Katze pinkelt ins Kinderbett!!!

N

Nala2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2015
Beiträge
3
Name: Penny
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 23.2.2015
- Alter: ca. 15 Monate
- im Haushalt seit: 27.11.2014
- Gewicht (ca.): 3,5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Juli 2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: Juli 2015
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 3 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube + Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt täglich, komplett erneuert 1x in der Woche
- welche Streu wird verwendet: Catsan Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:5l ?
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1 im Badezimmer, zwischen der Toilette und dem Wäschekorb und das zweite im Flur
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: von Anfang an
- wie oft wird die Katze unsauber: wann immer sie die Möglichkeit hat
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Kinderzimmerbett, Teppiche
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:

Liebe Community,

ich bin mittlerweile so verzweifelt das ich mich hier angemeldet habe. Unsere Katze Penny haben wir jetzt bald ein Jahr. Sie kam zu uns da war sie etwa 12 Wochen alt und sah nicht so gut aus. Sie war voll mit Flöhen. Bei der Vorbesitzerin war sie etwa 3 Wochen, hat dort auch von Anfang an kein Kitten-Futter bekommen und der 8 Jahre alte Kater schikanierte sie.

Die Ersten Tage hat Sie im Wohnzimmer auf unseren Teppich unter den Tisch gekackt, das habe ich dann ins Katzenklo gepackt und ihr gezeigt und ein wenig "verpuddelt". Das gab auch ziemlich schnell keine Probleme mehr. Etwa einen Monat nachdem sie da war haben wir uns im Kinderzimmer unseren jüngsten Sohnes (3) über den Geruch gewundert. Einen Tag vor Silvester ist uns klar geworden dass das Katzenurin ist, sie hat das komplette Bett immer wieder vollgemacht. Es war aber nie nass wenn wir unseren Sohn ins Bett gebracht haben, ansonsten wäre es uns wohl schon früher aufgefallen. Wir haben das komplette Bettzeug erneuert. Mit neuer Matratze usw. Sie macht es aber immer wieder.. :(

Vor 4 Wochen hat sie wieder extrem damit angefangen, da haben wir ihr dann ein zweites Katzenklo gekauft was sie auch erst gerne nutzte, das Bett habe ich natürlich wieder gereinigt. Die Matratze habe ich erst mit Wasser und Seife gereinigt und dann ein Enzymhaltiges? Spray/Reiniger genutzt..zum Schluss habe ich mir Myrtheöl mit Wasser verdünnt und draufgesprüht. Jetzt hatte sie am Wochenende wieder hingepullert und da haben wir dann gesagt die Matratze ist jetzt langsam hin, also sind wir losgefahren und haben ein großes Bett (90x200) gekauft mit einer neuen Matratze. Heute morgen als ich meinen Sohn geweckt habe, habe ich es schon wieder gerochen.. :(

Die Bettdecke war voll und hat gestunken wie sau. Da hab ich noch gedacht bitte nicht die Matratze, bitte nicht. Tja dann habe ich das Laken abgemacht und da hat sie auch 3x draufgemacht.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll..Wir lieben sie echt über alles, aber langsam kann ich nicht mehr..mein Sohn kann doch nicht ewig in einem Bett schlafen wo sie reinmacht.. :(

Mittlerweile bin ich auch der Meinung das sie es im Arbeitszimmer meines Mannes auf dem Teppich macht. Wenn dort über Nacht die Tür zu war riecht es morgens drin. Ich kann einfach nicht mehr. Ich bin seit heut früh nur noch am heulen ich kann einfach nicht mehr..:(

Traurige Grüße,
Nala
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Hallo, das ist natürlich nicht so schön!

Was mir bei als erstes aufgefallen ist, ist dass du Catsan verwendest. Dieses Streu ist wirklich nicht empfehlenswert da es nicht klumpt und darüber hinaus auch schnell zu stinken anfängt. Katzen haben feine Nasen. Versuch mal ein gutes Klumpstreu, zb das Premiere Klumpstreu von Fressnapf. Der Unterschied ist wirklich enorm, wirst du sehen und Katz geht viel lieber drauf.

Als zweiten Punkt wäre umfassende Untersuchung beim TA angebracht, vielleicht liegt ein gesundheitliches Problem vor ev eine Blasenentzündung.

Nun ja, und als dritter und sehr wesentlicher Punkt kommt natürlich dazu dass die Katze offensichtlich alleine bei euch lebt. Das kann sehr oft auch zu solchen Problemen, wie eben wildpinkeln, führen. Katzen sind sehr gesellige Tiere und vor allem eine so junge Miez sollte nicht alleine sein.
Ich würde wirklich vorschlagen mich mit dem Gedanken an eine zweite Katze, die vom Alter und Temperament zu eurer Mieze passen würde, auseinanderzusetzen.

Das ist das was mir dazu aufgefallen ist! Ev. würde ich die nächste Zeit mal die Tür zum Kinderzimmer zulassen....
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

habt ihr schon mal andere Streusorten probiert? Von Catsan halte ich ehrlich gesagt nicht soviel. Probier doch mal Premiere Sensitiv oder das Streu von Lidl, Coshida. Füll dies dann bitte mindestens 10 cm in die Klos ein. Diese Streusorten brauchst du auch nicht wöchentlich komplett erneuern. Ein Grundfüllung, und dann entsprechend etwas nachfüllen nach Bedarf.

Dann mach bitte die Hauben von den Toiletten ab. Katzen sind keine Höhlenpinkler und müssen, auch während dem Geschäft, mögliche Fluchtwege im Blick haben.

Wurde schon mal eine Urinuntersuchung gemacht? Auch das würde ich an deiner Stelle angehen, bei so langanhaltender Unsauberkeit.

Und zu guter Letzt, Katzen hält man nicht allein. Egal wie viel du und deine Kinder mit der Katze spielen, Menschen können keine Katzengesellschaft ersetzen.
 
N

Nala2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2015
Beiträge
3
Erstmal danke für die schnellen Antworten. :)

Das mit der zweiten Katze waren wir schon vor einiger Zeit am überlegen aber unser Gedanke war dann, was ist wenn sie sich nicht verstehen und sie pinkelt dann noch mehr überall hin, oder wenn die zweite Katze sich das dann noch abguckt oder ähnliches.

Wir benutzen zwar schon das Klumpstreu aber wir werden auch die anderen mal ausprobieren. Die Hauben habe ich heute früh schon abgemacht.

Was ich mir auch schon überlegt hatte ist ob sie den jüngsten nicht mag? Weil bei dem großen im Zimmer hat sie noch nicht einmal gepinkelt.
Tagsüber ist die Tür schon zu, und seit gestern schläft der Kleine bei uns im Bett weil er Nachts die Tür aufmacht und sie dann ins Zimmer kommen könnte.

Mein Mann ist schon so sauer und genervt das er gesagt hat das sie weg muss. :(

Wir hatten im Juli eine Urinprobe beim Tierarzt und da war alles okay. So ist sie körperlich auch fit.
 
Raja

Raja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2015
Beiträge
187
Hallo,
Mir fällt direkt auf: Benutzt bei eurem Sohn eine wasserdichte Matratzenauflage und versucht auch ansonsten alles abzudecken und zu schützen. Habt ihr Biodor Animal als Entdufter genommen? Es muss ja nicht für immer alles abgedeckt bleiben. Für den Übergang schont es aber die Nerven.
Habt ihr Möglichkeit ihr Freigang zu gewähren? Eine etwa gleichaltrige Katze wäre sehr sehr gut für sie. Ich glaube nicht, dass sie euren Sohn nicht mag. So einfach ist das nicht. Sie ist vermutlich einsam und nicht ausgelastet und hat keine andere Chance euch das mitzuteilen.

Streuwechsel ist auch meiner Meinung nach hilfreich.
Ich würde sie nochmals vom Arzt gründlich untersuchen lassen.
 
T

Tante Mien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
498
Das liest sich alles andere als schoen, ich kann verstehen, dass Deine Nerven blank liegen.

Was mir auffaellt:
Eure Katze kam mit 12 Wochen zu Euch, war davor aber schon 3 Wochen in einer anderen Familie, wo es mit dem vorhandenen Kater nicht klappte.
Im Umkehrschluss heisst das, dass Eure Katze schon mit 9 Wochen (vielleicht auch 8 oder 8 1/2 Wochen) von ihrer Mutter getrennt worden ist und die Sauberkeitserziehung vielleicht noch nicht abgeschlossen war.

Ich wuerde auch ein anderes Streu benutzen, fein, so dass es auf keinen Fall an den Katzenpfoetchen piekst.
Und auch wenn es im Kinderzimmer eines Dreijaehrigen schwierig ist: Ich wuerde versuchen, ob Eure Katze ein Klo annimmt, was in dem Zimmer steht.

Wenn das nicht geht, versuche ein Leckerchen-Ritual im Zimmer einzufuehren. Man sagt, die meisten Katzen pinkeln nicht da, wo sie fressen.

Und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich Eure Katze von einer anderen, gut sozialisierten, erwachsenen Katze (1-2 Jahre alt) viel abgucken kann.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde auch eine zweite Katze empfehlen, aber sehr gut ausgewählt welche passt! und zweitens erst wenn das Pinkelproblem gelost ist.

Auf was wurde der Urin untersucht, auch auf Harngries?

Sehr feines Klumpstreu könnte helfen, ich finde Extreme classic sehr gut z.B.
Auch würde ich die Hauben abnehmen.
Und noch mal neu üben mit der Katze, heißt wie bei kleinen Katzenkindern nach dem fressen und nach dem schlafen in das Klo setzen, wenn sie da macht loben!
Loben ist gut, schimpfen hilft nicht.

Die bepinkelten Stellen gut entduften, wenn Myrthelöl nicht gereicht hat würde ich Biodor Animal probieren.
 
N

Nala2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2015
Beiträge
3
Also, wir haben für Donnerstag einen Termin beim Tierarzt wo wir gleich eine Urinprobe mitbringen sollen. Ich habe die Hauben von den Katzenklos abgemacht und gestern haben wir von Fressnapf das Premiere Sensitiv gekauft und mit den Catsanstreu vermischt. Die letzten Tage war die Tür zum Kinderzimmer tagsüber zu, da hat sie auch schön die Klos benutzt. Gleichzeitig hat sie die Leckerlies nur noch auf dem Bett bekommen. Gestern kam der Schutz für die Matratze an damit nichts auf die Matratze kommt. Heute früh habe ich die Hülle der Matratze abgezogen und gewaschen. Die Flecken auf der Matratze behandel ich grad mit BactoDes. Hat damit jemand erfahrungen?

Zumindest ist bis jetzt auch nichts mehr passiert.

Ja es scheint so als wäre sie früh von ihrer Mutter weggekommen, aber ich wollte sie auch nicht mehr bei der Vorbesitzerin lassen. Sie war von oben bis unten voller Flöhe, nach einem Bad war das Wasser rot :reallysad:

Sobald das Pinkelproblem gelöst ist werden wir uns nach einer zweiten Katze umschauen. Sollte das eher ein Weibchen oder ein Männchen sein? Soll ich da privat schauen oder doch lieber ins Tierheim?

Freigang kann ich ihr leider nicht bieten, wir wohnen im Dachgeschoss. Sie müsste also erst durchs Treppenhaus.

Das Forum hier ist echt super, danke dafür.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.892
Ort
Mittelfranken
Ich drück dir die Daumen, dass du das pinkelProblem gelöst bekommst
Meine haben allerdings das gemischte Streu auch nicht gemocht, sondern nur das ganz feine
Als Gesellschaft brauchst du eine weibliche Katze im gleichen Alter. Du kannst im Tierheim gucken, aber manche Tiere sind da aufgrund der extremen Situation schlecht einschätzbar
Du kannst auch hier im Forum ein Gesuch aufgeben. In der Rubrik Tierschutz und dort bei den Notfellchen
 
T

Tante Mien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
498
  • #10
Das klingt doch schon mal gut!

Zum Bactodes kann ich leider nichts sagen. Aber vielleicht kann Dir die Suchfunktion im Forum weiterhelfen, es gibt einen eigenen Thread fuer Enzymreiniger und Entdufter.

Zur Zweitkatze: Ich wuerde versuchen entweder uebers Forum oder bei Dir in der Naehe eine Pflegestelle zu finden.
Eine, die ihre Katzen gut einschaetzen kann, denn Du brauchst eine Katze, die nicht nur sozial gegenueber Artgenossen ist, sondern auch mit Kindern umgehen kann.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.836
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Du brauchst dringend eine zweite Katze , u.U. Kann damit das pinkeln schon aufhören.
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charakter, das ist die Faustregel.
Geht in die umliegenden Tierheime oder gib ein Gesuch hier unter den Notfellchen auf.
Jeder Tag alleine ist für deine Katze eine Qual.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Du brauchst dringend eine zweite Katze , u.U. Kann damit das pinkeln schon aufhören.
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charakter, das ist die Faustregel.
Geht in die umliegenden Tierheime oder gib ein Gesuch hier unter den Notfellchen auf.
Jeder Tag alleine ist für deine Katze eine Qual.


Das ist Unsinn.
Erst sollte versucht werden das Problem mit dem pinkeln in den Griff zu kriegen und dann erst sollte eine neue Katze einziehen.
Die Katze ist ein Jahr alleine, es kommt nun auf ein paar Tage oder zwei oder vier Wochen nicht an!

Du übertreibst mal wieder um es schön eindrucksvoll zu gestalten.
Leider hilft das, wie meistens, nicht.
:)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
21
Aufrufe
3K
Kalintje
Kalintje
V
Antworten
5
Aufrufe
1K
Majanne
Majanne
J
Antworten
5
Aufrufe
1K
Petra-01
T
Antworten
7
Aufrufe
2K
Froschn
Z
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben