Katze pinkelt ins Bett

A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Marie
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, vor 9 Jahren
- Alter: 10
- im Haushalt seit: 10 Jahre
- Gewicht (ca.): 3,4
- Größe und Körperbau: klein und zierlich

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Mitte August 2019
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: noch nie?
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Sie hatte im August einen kleinen Infekt - hat wenig gegessen und sich viel übergeben

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 16 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierheim
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Umzug im Februar in eine doppelt so große Wohnung, das pinkeln hat aber erst im Juli angefangen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): mit Alice ist Marie groß geworden - sie akzeptieren sich aber lieben sich nicht, Feli kam im September 2018 dazu - aber leider mag Feli keine anderen Katzen - mittlerweile klappt es aber ganz gut.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 1 XXL Klo offen, 2 Haubenklos ohne Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: mindestens 2x, eher 3-4x täglich gereinigt, Streu wird alle 2 Wochen erneuert
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Cats best Öko wurde die ganze Zeit verwendet, ich habe aufgrund des Pinkelns jetzt auf Grey Master umgestellt aber das hat nichts gebracht
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 7cm - also ich mach relativ viel immer rein weil die andere Katze sonst auf den Boden buddelt und dann alles in der Schale klebt
- gab es einen Streuwechsel: nicht vor dem Pinkelproblem
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): im Bürozimmer an der Wand in der Ecke

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: im selben Raum, 2m Abstand - aber das war vorher auch schon so

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: seit Juli 2019
- wie oft wird die Katze unsauber: 2-3x die Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: nur im Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen: Streuwechsel


Was ist als nächstes zu tun? Besuch beim Tierarzt? Wie komm ich an den Urin? Ich war vor kurzem mit der Pflegekatze meiner Schwiegermutter beim Arzt weil der Urin (wegen Krankheit) untersucht werden musste und da wurd der Urin mit einer Spritze rausgezogen.

Ich glaub aber eher dass Marie es aus Protest macht. Ich war vor kurzem 1 Woche im Urlaub und nur mein Partner war in der Wohnung. Da hat sie quasi jeden Tag reingepinkelt (sie ist sehr auf mich bezogen). Es ist eher so, dass sie in den meisten (nicht allen) Fällen pinkelt, wenn was vorgefallen ist. Gestern hat sie sich bspw. vor mir erschrocken und dann ist es wieder passiert.
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
Ich kann dir nicht viel helfen, aber ich würde für 3 Katzen mindestens 4 Klos aufstellen. Wo stehen diese denn? Alle auf einem Fleck? Ich würde sie besser verteilen. Habe mal gelesen, dass Katzen die Katzenklos als eines ansehen, wenn sie nebeneinander stehen. Aber es schien ja vorher zu gehen? Oder standen sie in der alten Wohnung vereinzelt?

Und ja, ich würde als erstes eine Urinprobe abgeben. Entweder du ziehst den Urin mit einer Spritze auf, gleich nachdem sie ins Bett gemacht hat aus der Pfütze (es gibt so unterlagen für Inkontinente, damit die Matratze nicht in Mitleidenschaft gezogen wird) oder man kann wohl auch versuchen, eine Suppenkelle beim pullern unter die Katze halten, um den Urin aufzufangen.

Vllt hat sie eine Blasenentzündung bekommen, weil sie deine Abwesenheit so gestresst hat?

EDIT: Was wurde beim letzten TA-Besuch Mitte August gemacht?
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
Ich kann dir nicht viel helfen, aber ich würde für 3 Katzen mindestens 4 Klos aufstellen. Wo stehen diese denn? Alle auf einem Fleck? Ich würde sie besser verteilen. Habe mal gelesen, dass Katzen die Katzenklos als eines ansehen, wenn sie nebeneinander stehen. Aber es schien ja vorher zu gehen? Oder standen sie in der alten Wohnung vereinzelt?

Und ja, ich würde als erstes eine Urinprobe abgeben. Entweder du ziehst den Urin mit einer Spritze auf, gleich nachdem sie ins Bett gemacht hat aus der Pfütze (es gibt so unterlagen für Inkontinente, damit die Matratze nicht in Mitleidenschaft gezogen wird) oder man kann wohl auch versuchen, eine Suppenkelle beim pullern unter die Katze halten, um den Urin aufzufangen.

Vllt hat sie eine Blasenentzündung bekommen, weil sie deine Abwesenheit so gestresst hat?

EDIT: Was wurde beim letzten TA-Besuch Mitte August gemacht?
Die Klos standen egal in welcher Wohnung immer alle zusammen - also dass sie da nach 10 Jahren Probleme mit hat, kann ich mir nicht vorstellen :(

Im Bett ist ja keine Pfütze, das saugt sich ja sofort in die Bettwäsche auf - und auf dem Klo sehe ich die katze ja nur ganz selten :(

Beim letzten TA-Besuch wurde ihr Infekt behandelt. Der kam aber nach der Unsauberkeit, also da kann es auch keinen Zusammenhang geben. Da wurde auch ein großes Blutbild gemacht und da waren alle Werte super.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
3.024
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo, ich würde auch erstmal eine BE ausschließen lassen. Es gibt beim TA, und auch in diversen Onlineshops, Perlstreu, das saugt den Urin nicht auf. Die Katze mit dem präparierten Klo in einem Raum sperren.
Als mein Peppi eine BE hatte, habe ich ihn samt Klo ins Schlafzimmer gesperrt. Da er eh als einzige Katze im SZ schläft, war es für ihn nicht schlimm. Das Klo habe ich direkt neben der Tür gestellt.
Der aufgefangene Urin sollte dann schnellstens zum TA.

Zum Klomanagement:
Ein Klo mehr aufstellen, dabei schön große, offene Klos nehmen. Verschiedene feine Klumpstreus anbieten, vielleicht gefällt ihr das Golden Gray nicht. Bei Katzen dauert es oft einige Zeit bis sie Neues annehmen.
Das Streu mindesten 10 cm hoch einstreuen, besser wäre 15.

Die Verunreinigungen mit einem Enzymreiniger säubern, bzw Biodor soll man wohl auch für die Waschmaschine nehmen können.
Was du nicht reinigen kannst entsorgen. So riecht es für deine Katze immer noch nach Katzenklo.

Deine Katze macht das nicht aus Trotz.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde den Urin direkt beim TA untersuchen lassen. Dann kann er sich nämlich auch direkt die Blase mit angucken über den US.
Urin auffangen ist zwar möglich, aber es wird schnell verunreinigt oder man schafft es nicht zeitig zum TA (hier muss man es innerhalb von 2h abgeben, sonst ist es unbrauchbar).
Natürlich kann man auch mal Glück haben, mein Kater ging mal 2 Minuten vor dem Tierarztbesuch- Becher drunter und los ging es.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
Ich hab jetzt gerade mit meinem Tierarzt telefoniert.

Sie meinte dass kann eigentlich keine BE sein, da bei einer BE niemals soo viel gepinkelt wird, das sind eher kleine Pfützen - und bei mir ist es jedes Mal richtig viel.

Des Weiteren hat sie durch ihren Infekt ja vor ein paar Wochen mehrmals Antibiotika bekommen - das hätte hier auch anschlagen müssen.

Was denkt ihr?
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Hallo, die Aussage von deinem Doc ist mir nicht schlüssig:confused:.

Meine Minki war Einzelkatze und dadurch konnte ich mir einen genauen Überblick verschaffen, wie oft sie täglich Pipi muss. Es waren immer 4-5 mal in 24h. Als die Frequenz sich plötzlich erhöhte... 8-9 mal, bin ich zum Doc und habe den Urin checken lassen. Meinem Doc war sofort nach der Pipimenge klar, das eine Blasenentzündung dahinter steckt, der Test bestätigte es und wir brüteten den Urin einige Tage, um genau bestimmen zu können, welche Bakterien sich meine kleine Eingefangen hatte, um gezielt das AB dazu auszuwählen.

Die Aussage deines Doc‘s würde ich kritisch hinterfragen:confused:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich hab jetzt gerade mit meinem Tierarzt telefoniert.

Sie meinte dass kann eigentlich keine BE sein, da bei einer BE niemals soo viel gepinkelt wird, das sind eher kleine Pfützen - und bei mir ist es jedes Mal richtig viel.

Des Weiteren hat sie durch ihren Infekt ja vor ein paar Wochen mehrmals Antibiotika bekommen - das hätte hier auch anschlagen müssen.

Was denkt ihr?
Definitiv eine falsche Aussage.
Mein Kater hatte schon BEs und hat immer ganze Seen gepieselt. Es gibt Tiere, die verkneifen es sich dann so lange, bis sie es nicht mehr halten können, aber da Klo = schmerzhaft machen sie dann eben zB auf eine Decke. Und mit dieser Erfahrung bin ich definitiv nicht alleine.
Ich hab sofort beim ersten Fremdpinkeln reagiert (meine Katzen sind absolut sauber) und Bingo, BE.
Manche Tiere sind empfindlicher, andere weniger. Ich persönlich würde bei dem Verdacht aber sicher nicht warten, bis meine Katze 30 Mal auf Klo muss oder gar Blut pieselt- denn dann ist es richtig schmerzhaft.

Zum AB: nicht jedes AB wirkt gegen alles, die Länge der Gabe ist mitunter unterschiedlich. Außerdem braucht die Katze etwas krampflösendes/Schmerzmittel, wenn es eine BE wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.713
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Außer einer Blasenentzündung kann es auch Harngries sein!
Deshalb ist eine Urinuntersuchung wichtig und muß gemacht werden.

Das Streu bitte höher einfüllen und mindestens zwei mal am tag alle Klumpen raus. Die Hauben bitte mal abnehmen.

Und ein weiteres Klo in einem anderen Raum aufstellen.

Probier mal in einem oder zwei Klos das Streu von Aldi, es kommt erstaunlich gut an.

Und ja, auch wenn es 10 Jahre gedultet wurde kann es passieren daß die Katze dann irgendwann doch Alarm schlägt, eben mit Unsauberkeit, weil etwas schon lange nicht mehr passt.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
  • #10
Mir ist noch was eingefallen was sich verändert hat -
und zwar hab ich Mitte Juni ein XXL Klo (ohne Haube) bestellt - und dann stehen hier noch 2 Haubenklos (ohne Klappe). Im grunde wird nur noch das XXL Klo benutzt. Vielleicht ist ihr das zu viel Betrieb auf dem einen Klo - hab jetzt gleich ein zweites bestellt.

Könnte das auch eine Ursache sein?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.725
Ort
An der Ostsee
  • #11
Mir ist noch was eingefallen was sich verändert hat -
und zwar hab ich Mitte Juni ein XXL Klo (ohne Haube) bestellt - und dann stehen hier noch 2 Haubenklos (ohne Klappe). Im grunde wird nur noch das XXL Klo benutzt. Vielleicht ist ihr das zu viel Betrieb auf dem einen Klo - hab jetzt gleich ein zweites bestellt.

Könnte das auch eine Ursache sein?
Könnte es ja.
Mein Kater geht auch nicht auf Haubenklos und präferiert sehr große Toiletten. Wenn die große Toilette zu schmutzig ist dann würde er auch wildpinkeln.
Wenn es nicht besser wird, bitte vergiss den TA besuch nicht. du könntest für die Zwischenzeit bis das XXL Klo ankommt auch die hauben von den anderen Klos runternehmen.
lg
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
  • #12
Wollt mich hier nochmal melden - tatsächlich lag es wohl am Klo :)

Seit dem 2. XXL Klo hat sie nicht mehr reingepinkelt.

Ich habe jetzt 3 verschiedene Streuarten in den 3 Klos.

Cat´s Best Original
Cat´s Best Smart Pellets
und dieser Sand von Golden Grey

Eigentlich ist der Sand doch gar nicht so zu empfehlen oder? Aber das Klo nehmen sie irgendwie am liebsten.

Smart Pellets kommen gar nicht gut an, das Klo ist meist unbenutzt und das Cats Best Original wird auch weniger genutzt als das Golden Grey.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #13
Hallo Amylein,

Golden Grey mögen meine auch sehr, gibt's im Tiergeschäft im Ort aber leider nur mit Duft und den halte ich nicht aus :oops:
Ich habe bei meinen Katzen die Erfahrung gemacht, je feiner, desto besser.
Das Cat's Best Ökostreu kann ich hier vergessen, wird nicht angenommen, vermutlich zu grob an den Pfoten der Prinzessinnen ;)
Ich hab jetzt meistens das Biocats Micro Classic, das mögen sie und meine Nase hat auch nichts dran auszusetzen.
 
dexcoona

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.526
  • #14
Cats Best mag hier auch niemand, seitdem ich feines Bentonitstreu nehme, wird nur das genutzt. Als ich mal zurückwechseln wollte, haben sie so lange eingehalten, bis ich es wieder entfernt habe.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
  • #15
Ich hatte das früher immer aber hab im Kopf gehabt, dass mir hier mal davon abgeraten wurde. Aber dann gibt's jetzt einfach wieder Sandstreu - glaub der Nachteil ist aber, dass sich das deutlich mehr in der Wohnung verteilt :D
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.725
Ort
An der Ostsee
  • #16
Ich hatte das früher immer aber hab im Kopf gehabt, dass mir hier mal davon abgeraten wurde. Aber dann gibt's jetzt einfach wieder Sandstreu - glaub der Nachteil ist aber, dass sich das deutlich mehr in der Wohnung verteilt :D
gibt so tolle "wadenmatten" / "zaubermatten" die man vor die Toilette legen kann, sodass das streu beim Verlassen des Katzenklos da drauf fällt.
lg
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.839
  • #17
Du meinst so Vorleger? Das haben wir, aber die schaffen das trotzdem, dass der Sand auf den Stühlen im Wohnzimmer landet, obwohl die Toiletten in einem ganz anderen Raum sind :confused:
 
tanja1644

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
631
  • #18
Bei mir hat es einen großen Unterschied gemacht, welchen Vorleger man verwendet. Ich hatte vorher einen anderen (ich glaube von Trixie), der nicht so ein Wabenmuster hatte, der hat fast nichts aufgefangen.

Mittlerweile hab ich mir so eine Wabenmatte, wie von Polayuki angesprochen, bestellt (ich hab zB diese hier: https://www.amazon.de/gp/product/B076VDTR1N/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1), und hab bestimmt 80-90% weniger Streu außerhalb von den Klos, als mit dem anderen Vorleger :)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben