Katze pinkelt ins Bett

PMan

PMan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2012
Beiträge
27
Ort
Berlin
Hallo! :)

Dieses Thema gibt es ja häufiger, habe mich auch schon durch ältere Beiträge gelesen, aber leider nichts gefunden was auf meine Situation zutrifft.

Eine meiner beiden Katzen, Louise, hat in letzter Zeit angefangen in unser Bett zu pinkeln, und zwar immer an die Stelle, an der meine Freundin ihre Kleidung hinlegt. Auch nachdem sie Ihre Sachen nicht mehr offen herum liegen lässt wird trotzdem noch exakt auf diese Stelle gepuscht...

Gegipfelt ist es gestern Abend als wir im Bett lagen und Louise ganz frech ankam und wieder auf diese Stelle pinkelte, obwohl meine Freundin gerade dort lag!

Erst dachten wir an Revierverhalten da es exakt an dem Tag losging als meine Freundin zu mir zog, aber wie ich bereits gelesen habe, haben Katzen wohl nur bei anderen Katzen dieses Verhalten, nicht bei "neuen" Menschen. Hinzu kommt, dass meine Freundin vor einiger Zeit schonmal übergangsweise für etwa 4 Wochen bei mir wohnte. Damals war alles in Ordnung.

Ich bin jetzt total überfragt, wenn es kein Revierverhalten oder Markieren ist, warum zielt sie dann explizit auf diese Stelle mit den Gerüchen meiner Freundin ab?

Den Gang zum TA behalte ich natürlich im Kopf, aber da es für mich nicht nach unkontrolliertem urinieren, sondern ganz bewusster Absicht aussieht, glaube ich erstmal nicht, dass dies helfen würde.

Bin für jeden Tip/Rat dankbar!

Weitere Details im Fragebogen, sonst fragen ;)

==============================

Die Katze:
- Name: Louise
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: nicht genau bekannt, mindestens 2 1/2 Jahre her
- Alter: 4 1/2
- im Haushalt seit: 2 1/2 Jahren
- Gewicht (ca.): 4,5 Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt bis "robust" ;)

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: ca 1 Jahr her (Impfung)
- letzte Urinprobenuntersuchung: unbekannt
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, davor unbekannt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Freundin ist eingezogen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): verstehen sich seit je her super

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube und Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich gereinigt, alle 2-3 Tage erneuert
- welche Streu wird verwendet: Hygienestreu (Kein Klumpstreu)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca Handbreit
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Eins im Bad neben der Badewanne, eins im Flur in einer kleinen Niesche hinter einem meist halb geöffneten Vorhang
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein, Futter ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca 2 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: ca alle 2-3 Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Im Bett, meist auf die Kleidung meiner Freundin, sonst auf die Stelle wo diese immer liegen (ausschließlich dort!)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): siehe oben
- was wurde bisher dagegen unternommen: Meine Freundin hat sich sehrintensiv um Lluise gekümmert, übernimmt jetzt auch das Füttern um "positive Signale zu senden"

==============================
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Als Erstes solltet ihr tatsächlich mit ihr zum TA gehen!
Häufig liegt so einem Verhalten eine Blasenentzündung oder ähnliches zu Grunde. Und das ist schmerzhaft. Bitte, geht schnell mit ihr zum Arzt und lasst den Urin gründlich untersuchen.

Nimm die Deckel samt Hauben von den Klos.
Ich weiss, bisher gab es damit keine Probleme, es ist auch praktischer für den Menschen - aber Katzen mögen keine Klos mit Hauben.

Am Besten bietet ihr hohe Wannen an, in denen ordentlich gebuddelt werden kann.

Besorg eine andere Streu und zwar feine Bentonit Streu.

Z.B. gibt es beim Fressnapf Premiere Senitive. Sehr fein, es tut den zarten Pfötchen nicht weh, es klumpt sehr gut und ist insofern sparsam im Verbrauch.

Kauf im Internet Biodor Animal, das ist ein Enzymreiniger. Er entfernt als Putz- oder Waschmittel Gerüche auch für Katzen. Dann riecht es nicht mehr nach Klo und annimert zum wieder drüber pinkeln.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
Hallo,
die Stellen, wo sie hingepinkelt hat musst du gründlich reinigen. Waschen allein wird nicht helfen.
Besorge dir das Biodor Animal. Das Entfernt den Uringeruch. Selbst wenn der Mensch nichts mehr riecht, so bleibt es sonst trotzdem eine Pinkelstelle für die Katzen.

Eine Blasenentzündung kann schnell mal vorkommen. Oder etwas Anderes. Gesundheitlich muss das also unbedingt abgeklärt werden.

Wenn die Katzen vorher immer ohne Probleme die Klos benutzt haben, dann würde ich das jetzt erstmal nicht ändern. Aber zusätzlich ein drittes Klo aufstellen.
Die Streu sollte etwa 15 cm hoch einzustreuen sein. In alle Klos.

Da immer auf die Kleidung der Freundin uriniert wird, würde ich es nicht als Revierpinkeln beziehen, sondern auf das Parfum welches deine Freundin benutzt.
Rate ihr ihre Kleidung zu waschen und dann mit einer Biodorlösung auszuspülen. Dann sollte sie mal zum Test eine Weile kein Parfum mehr benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Wenn die Katzen vorher immer ohne Probleme die Klos benutzt haben, dann würde ich das jetzt erstmal nicht ändern. Aber zusätzlich ein drittes Klo aufstellen.

Und was ist das jetzt im Moment? Keine "Probleme"?

Es geht darum den Katzen eine für sie angenehme Toilettensituation zu schaffen.

Und Katzen sind keine Höhlenpinkler!
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
Und was ist das jetzt im Moment? Keine "Probleme"?

Es geht darum den Katzen eine für sie angenehme Toilettensituation zu schaffen.

Und Katzen sind keine Höhlenpinkler!

Da die Katzen diese Klos immer gerne benutzten muss es nicht an den Hauben liegen. Das ist nicht immer das Problem. Meine Katzen haben 4 Klos. Seit gestern sogar 5, für 2 Katzen.

1 davon ist mit Haube und genau dieses benutzen sie mehr als die Anderen.

Meine verstorbene Katze benutzte auch lieber Haubenklos. Es kommt bei den Haubenklos wohl auch sehr darauf an das es xxl Klos sind und das diese immer gut sauber gahlten werden.

Das Katzen keine Höhlenpinkler sind ist wohl jedem bekannt, doch viele machen ihr Geschäft gerne im Verborgenen.
Freigänger gerne versteckt im Gebüsch. Wohnungskatzen sollten selber wählen können.
Es wird also nicht ratsam sein das hier beschriebene Pinkelproblem auf die Haubenklos zu schieben.
Ich denke eher das die Katze entweder nicht gesund ist, oder in dem Parfum der Freundin ist eine Substanz welche die Katze zum Draufpinkeln anregt.
Protestpinkeln, also gegen die Freundin gerichtet, halte ich für ausgeschlossen.

Um das alles auszutesten also:

1) ab zum Tierarzt. Eine Erkrankung muss ausgeschlossen werden können.

2) ein drittes, offenes Klo. (3 sind sowieso besser für 2 Katzen)

3) die Freundin benutzt mal kein Parfum und reinigt ihre bepinkelten Sachen zusätzlich mit Biodor. (damit ausgeschlossen werden kann das sie für die Katze nicht weiterhin nach Urin riechen.)

4) das Katzenstreu sollte jetzt nicht in der Marke wechseln, aber höher eingefüllt werden. Eine Hanbreite Katzenstreu ist e zuwenig.

Das sind dann Veränderungen die die Katze nicht noch zusätzlich irritieren.

Sollte in Zukunft dann von beiden Katzen lieber das offen Klo benutzt werden, dann würde ich erst eine Haube abnehmen und später dann auch die Zweite, von den alten Klos.

Was ist denn das für eine Frage von dir? Natürlich sind es Probleme wenn eine Katze unsauber wird. Liest du nicht das ich den Gang zum Tierarzt unbedingt anrate und auch das Kloproblem angesprochen habe?

Und der Entdufter sollte wohl dringend besorgt werden. Wenns noch überall nach Urin duftet nutzt es alleine nichts, anderes Streu zu besorgen, welches zusätzlich noch recht teuer ist. Da verbraucht man zum Befüllen von 3 Klos mal fix 50-60 € wenn man die Klos etwa 15 cm befüllt. Ob sparsam im verbrauch oder nicht, alle 4 Wochen sollte man auch dieses Streu komplett erneuern. Verursacht pro Monat ganz schön Unkosten. Um meine großen Klos zu befüllen brauche ich 20 Liter Streu. Die Kosten mich 5,-€. Also 15,-€ im Monat. Plus Auffüllen sage mal nochmal 5,-€. Insgesamt also 20,-€ denn wir werden von 5 auf 3 xxl Klos wieder runterfahren, wenn die Kitten ausgewachsen sind. Nicht jeder der Katzen hält möchte für die Klos soviel Geld anlegen, dann lieber in gutes Futter und Tierarztbesuche stecken.

https://www.fressnapf.de/p/premiere-sensitive?fn=1&gclid=COqagIOhk8MCFaMewwoduJEA9w

ich benutze dieses hier und bin sehr zufrieden damit. Es bindet sofort den Urin. Kann direkt nach dem Pinkeln den Klumpen rausnehmen. Auch den Geruch bindet es schnell und es ist sehr sparsam im Verbrauch.

https://www.fressnapf.de/p/fit-fun-bioclean-katzenstreu


Hier muss man Schritt für Schritt die Ursachen erforschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Sorry, aber hier muß man nicht Schritt für Schritt die Ursachen erforschen sondern möglichst bald verschiedene Dinge angehen.

Meiner Erfahrung nach (und ich habe hier sicher mit die meiste Erfahrung mit Problemen dieser Art :)) fängt man am besten mit einer Urinuntersuchung beim Tierarzt an.

Bitte nicht nur eine Blasenentzündung ausschließen sondern auch Harngries!!
Das ist die Basis, erst mögliche gesundheitliche Ursachen ausschließen.

Paralell bitte die Hauben von den Klos nehmen, mindestens von einem Klo Haube ab. Wichtig wäre auch wenn du eine Haube drauf lassen möchtest mindestens die Klappe raus zu nehmen. Weil das mögen Katzen sicher nicht!

Dann kauf bitte umgehend anderes Streu.
Hygienestreu stinkt und klebt und ist absolut eklig. So empfinden auch die Katzen das.
Geh und kauf bitte ein feines Klumpstreu und füll es schön hoch ein!
So daß man graben und buddeln kann.
Ich empfehle dir Extreme classic oder Premiere excellent als Streu.

Wenn möglich bitte auch noch ein weiters neues Klo aufstellen.

Katzen die ins Bett pinkeln und auf weiche Sachen haben oft, meistens, entweder eine Blasenentzündung oder das Streu ist zu grob oder stinkt der Katze.
Schreib uns bitte wie du weiter vorgehst.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
Sorry, aber hier muß man nicht Schritt für Schritt die Ursachen erforschen sondern möglichst bald verschiedene Dinge angehen.

schreib ich doch.....
Punkt 1 1) ab zum Tierarzt. Eine Erkrankung muss ausgeschlossen werden können.

Meiner Erfahrung nach (und ich habe hier sicher mit die meiste Erfahrung mit Problemen dieser Art :)) fängt man am besten mit einer Urinuntersuchung beim Tierarzt an.

Bitte nicht nur eine Blasenentzündung ausschließen sondern auch Harngries!!
Das ist die Basis, erst mögliche gesundheitliche Ursachen ausschließen.

Paralell bitte die Hauben von den Klos nehmen, mindestens von einem Klo Haube ab. Wichtig wäre auch wenn du eine Haube drauf lassen möchtest mindestens die Klappe raus zu nehmen. Weil das mögen Katzen sicher nicht!

Dann kauf bitte umgehend anderes Streu.
Hygienestreu stinkt und klebt und ist absolut eklig. So empfinden auch die Katzen das.

welches stinkt und klebt. Nur damit ich es nicht mal kaufe und mich dann ärgere.

Geh und kauf bitte ein feines Klumpstreu und füll es schön hoch ein!
So daß man graben und buddeln kann.
Ich empfehle dir Extreme classic oder Premiere excellent als Streu.

Das ist doch auch sehr teuer. Hast du das schonmal probiert welche ich im Link bentuze?

Wenn möglich bitte auch noch ein weiters neues Klo aufstellen.


Katzen die ins Bett pinkeln und auf weiche Sachen haben oft, meistens, entweder eine Blasenentzündung oder das Streu ist zu grob oder stinkt der Katze.
Schreib uns bitte wie du weiter vorgehst.

Die Katze pinkelt dorthin, wo die Freundin ihre Kleidung liegen hat. Egal wo auch immer. Ich denke es hat was mit dem Klo und dem Parfum zu tun.
Wüsste auch gerne wie es weitergeht.
 
PMan

PMan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2012
Beiträge
27
Ort
Berlin
So, Rückmeldung dauerte zwar etwas, aber ich hab jetzt mal die Tipps getestet:

Urinuntersuchung hat nichts ergeben, weder Blasenentzündung noch Harngries. Auch sonst konnte die Ärztin für nichts Anzeichen finden, Louise ist Kerngesund.

Habe ein drittes Klo ohne Haube aufgestellt und von einem der bestehenden die Klappe entfernt, sodass quasi alle Variantem zur Verfügung stehen. Auch das Katzenstreu habe ich gewechselt.

Meine Freundin hat für einige Tage komplett auf Parfüm verzichtet und geruchsneutrales Deo verwendet (Bestimmt riechen Katzen da trotzdem noch etwas, aber komplett verzichten geht ja nun auch nicht)

Ergebnis: Heute früh wurde wieder ins Bett gepinkelt.

Noch eine kurze Ergänzung: Es wird immer auf die gleiche Stelle gepinkelt, linkes Fußende vom Bett. "Wo auch immer" ist also nicht korrekt.

Ich hab immer noch das Gefühl, dass es eher was psychologisches ist... Ich glaube, dass es irgendwas gibt, was Louise nicht mag worauf sie dann mit dem Pinkeln reagiert, kann aber einfach nicht rausfinden was...



P.S.: Verstehe garnicht warum man sich jetzt hier in die Wolle bekommt weil einer mehr Erfahrung haben willl als der andere... Gehts hier im Forum nicht darum sich zu helfen und verschiedene Erfahrungen zu sehen, sondern darum die eigene Meinung durchzusetzen?
 
B

Barbara E

Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
76
Ich würde erst mal die Tür zum Schlafzimmer zu machen. Dann kann sie erst mal nicht ins Bett pinkeln. Wenn Ihr im Schlafzimmer seid, dann halt wie immer Tür auf oder zu (wie es bisher gehandhabt wurde).
Es gibt Lampen, mit denen man testen kann, ob noch Urinreste vorhanden sind. Das würde ich ebenfalls im Schlafzimmer überprüfen und dann alle Pinkelreste entfernen.
Ich habe immer wieder mal Pflegekatzen und stelle fest, dass es auch vom Streu abhängt, ob die Katze aufs Katzenklo geht.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #10
Ich fürchte, ihr braucht eine neue Matratze.
Den Geruch bekommt ihr für die Katzennase niemals 100% entfernt und was nach Klo riecht ist für Katzen auch eins.
Sehr wahrscheinlich wären auch neue Bettdecken angebracht.

Also Tür erstmal zu, Matratze rausschmeißen und neue kaufen.
Zusätzlich noch mit einer Schwarzlicht Lampe den Raum, Bettgestell usw nach Urin absuchen.

Habt ihr inzwischen Enzymreiniger oder Myrthe Öl?
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #11
Hi,

ich denke auch, daß ein Teil des Problems nun darin besteht, daß die Decke udn Matratze für die Miez nach Pipi riecht.

Was für ein Waschmittel benutzt deine Freundin? Wenn das Ganze damit anfing, daß die Sachen bepinkelt wurden, wäre für mich auch naheliegend, daß das was mit dem Geruch zu tun hat. Wenn es das Parfüm nihct ist (ich würds vielleicht trotzdem erstmal weiterhin weg lassen), ist es vielleicht das Waschmittel. Deine Freundin könnte ja erstmal das Gleiche benutzen, wie du.

LG
 
Werbung:
E

Emmi2014

Gast
  • #12
Hallo PMan,

Ich bin noch recht neu hier, vielleicht magst du aber trotzdem einen Tipp von mir.

Durch User hier im Forum bin ich auf eine Katzenpsychologin gestoßen, deren Ausführungen ich sehr gut finde und gut nachvollziehen kann. Ich hab mir das Buch "Katzen WG" gekauft (weil ich evtl eine zweite Katze möchte) und da ist auch ein Kapitel Unsauberkeit dabei, das ich sehr gut finde, weil sie viele mögliche Gründe dafür anführt, aber gleichzeitig sagt es gibt kein Patentrezept, das ist immer individuell zu sehen.

Sie sagt zB dass es kein Protestpinkeln gibt, weil das eine menschliche Verhaltensweise wäre, aber keine kätzische. Die Suche nach Vertrautem und Weichem kann auch dazu führen dass eine Katze ins Bett pinkelt.

Also wie gesagt, ich bin da kein Experte, glaube aber dass Gabriele Müller schon weiß wovon sie spricht.

Hier auch ihr Blog:

http://www.tierpsychologie-blog.de
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Schön daß keine gesunheitlichen Probleme vorliegen, das gibt doch Sicherheit.
Und was für Streu hast du denn zusätzlich gekauft?
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
530
Slimmys Frauli
Antworten
9
Aufrufe
290
Poldi
Antworten
4
Aufrufe
1K
hoppelmoppel
Antworten
14
Aufrufe
2K
Krümelchen91
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben