Katze pinkelt ins Bett

  • Themenstarter michael_m
  • Beginndatum
M

michael_m

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2012
Beiträge
8
Hallo zusammen,

Unsere Katze Sina macht seit ca. 3 Jahren ins Bett. Vorgestern war es sogar so schlimm, das sie meine Frau angepinkelt hat, wärend diese versucht einzuschlafen. Zudem pinkelt sie oft absichtlich neben das Katzenklo, obwohl es sauber ist und gestern pinkelte sie auf den Läufer im Badezimmer.

Geschichte:
Sina macht nun seit fast 3 Jahren immer in unregelmäßigen Abständen (ca. 1x im Monat) in unser Bett (Kopfkissen-Gegend), obwohl sie dort mit uns schläft.
Sina hat noch eine Schwester und wir haben eine Hund (Labrador - das pinken war aber vor dem Hund schon).
Angefangen hatte das Pinkeln, als Sina vor ca. 3 Jahren einen Zahn entfernt bekommen hat (hatte geeitert und sie konnte nicht mehr fressen). Früher war sie die dominatere der beiden, jetzt zieht sie sich lieber etwas zurück, will aber totzdem viel gestreichelt werden.
Unser Tierarzt meinte das vergeht mit der Zeit, tut es aber anscheinend nicht...

Jetzt ist meine Frau schwanger und wir haben Angst, das Sina evtl. auch ins Kinderbett pinkeln könnte.

Ich hoffe ihr habt einen Rat für uns.
 
Werbung:
F

fipps1812

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2012
Beiträge
194
Alter
42
Ort
Horb a.N
Hallo.

Ist sie denn kastriert? Ist sie Freigängerin oder Wohnungskatze?
 
M

michael_m

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2012
Beiträge
8
Oh, sorry.

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: ca. 8-9 Jahre
- im Haushalt seit: 8 Jahren
- Gewicht (ca.):3 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor einem Jahr
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: entzündeter Zahn
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 2-3Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Katzen kamen aus misshandelten Umständen (Tierschutz)
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 1 Std.
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Zahn OP, sonst nichts. Später dann noch der Hund
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):oops:ffen und m. Deckel
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden Abend
- welche Streu wird verwendet: feliton extrem
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): hinter einem Forhang im Flur.Beide Klos stehen im 90° Winkel zueinander.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. 3 Jahr, nach der Zahn-OP
- wie oft wird die Katze unsauber: ca. 1x im Monate
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Schafzimmer im Bett auf höhe Kopfkissen und Zudek, dort dazwischen (Nackengegend)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: "Wesensüberprüfung" beim Arzt
 
J

Jandara

Gast
Ich habs mal in die passende Kategorie verschoben, vielleicht lesen hier mehr Leute mit, die dir mit Rat zur Seite stehen können.
 
EinNewMaPi

EinNewMaPi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2012
Beiträge
122
Ort
Osnabrück
Kauf dir noch ein katzenklo stell es dahin wo nicht viel betrieb ist und das andere wo steht das? Stell es einfach um, mach es regelmäsig sauber, dann müsste das Problem gelöst sein,
:aetschbaetsch1:

Haben sie letztens im TV gezeigt und alles war gut:)
 
M

michael_m

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2012
Beiträge
8
Kauf dir noch ein katzenklo stell es dahin wo nicht viel betrieb ist und das andere wo steht das? Stell es einfach um, mach es regelmäsig sauber, dann müsste das Problem gelöst sein
Das bringt nichts. Ein bekannter hatte uns auch schon diesen Tipp gegeben, leider ohne Erfolg.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Als erste Maßnahme und auch, wenn das Tier nur ca 1 Mal im Monat unsauber ist, wird immer geraten eine Urinprobe untersuchen zu lassen.

Es ist zwar eher unwahrscheinlich, dass eine Blasenentzündung vorliegt, wenn derart niederfrequent (selten) außerhalb des Klos uriniert wird aber die Untersuchung kostet keine Millionen und ist sehr wichtig um frühzeitig evtl. entstehenden Grieß, Kristalle, Steine erkennen zu können.

Abgesehen davon ist es dennoch möglich, dass sich Keime und/oder Bakterien in der Blase angesiedelt haben, deren Wachstum aber sehr langsam ist, sodass Unsauberkeit aufgrund von Blasenentzündung nur selten gezeigt wird.

Eine Blasenentzündung tut in fortgeschrittenem Stadium höllisch weh!

Blasensteine können, wenn sie die Harnröhre verstopfen zu einer Vergiftung und zum Tod führen, weil der Körper die durch die Niere ausgefilterten Giftstoffe und Stoffwechselabfälle nicht ausscheiden kann.

Gut, soweit seit ihr, sollte überhaupt eine organische Ursache zugrunde liegen, natürlich nicht.

Sollte aber doch was organisches sein, ist es immer besser, man lässt früh genug testen um früh genug entsprechende Maßnahmen einleiten zu können.

Die letzte Urinunersuchung ist offensichtlich, wenn überhaupt schonmal eine gemacht wurde, schon sehr lange her, wenn man nach dem Fragebogen geht.

Daher, lieber einmal zu viel checken als einmal zu wenig!

Weiterhin ist bei euch das Klomanagement wie folgt optimierfähig!:
1. Deckel (meinst Du eine Haube?) ab vom 2. Klo

2. anderes Streu ohne Duftzusatz besorgen und (vorerst nur in einem Klo) anbieten (um zu sehen, ob oder wie es angenommen wird)
Es sollte ein feines Bentonitstreu sein, dass sehr feste Klumpen bildet.
Beispielsweise Golden Gray odour ( unter anderem erhältlich im Internet bei www.sandras-tieroase.de )

3. häufiger säubern! Damit ist die Entfernung von Kot- und Urinklumpen gemeint. 1 Mal täglich ist zu wenig. Mindestens 2 Mal sollten es sein. Aber es müsste sich von selbst verstehen, dass immer sofort zusätzlich gereinigt wird, wenn man mitbekommt, dass eine der Katzen etwas abgesetzt hat.

Du magst sicherlich auch nicht 12 Stunden nach Aufstellen auf ein Dixiklo gehen, dass bis dahin schon reichlich besucht wurde ;)

Eine Gesamterneuerung ist mit einem guten Klumpstreu nur noch alle paar Wochen nötig, was die höheren Anschaffungspreise ausgleicht

Auch, wenn das Streu nicht wöchentlich komplett erneuert werden muss, sollte die Wanne aber dennoch hin und wieder zwischendurch mit heißem Wasser aber ohne jegliche Putzmittel, statt dessen sofern nötig nur mit einem Scotch ausgewaschen werden. Die Streu kann während dessen im anderen Klo oder einem anderen vorübergehenden Behältnis aufbewahrt werden.

4. beide Klos an andere Stellen verrücken. Hinter einem Vorhang ist ein schlechter Platz. Katzen suchen sich für ihre Ausscheidungen Orte, die ihnen zum Einen ermöglichen rund um sich herum zu sehen um möglichen nahenden Feinden in alle Richtungen ausweichen/vor ihnen fliehen zu können. Zum Anderen suchen sie sich Orte, die zusätzlich Sichtschutz bieten. Etwa wie ein Busch, der verhindert, dann man sie beim ersten Hinsehen erblickt, durch den sie selbst aber in alle Richtungen sehen und in alle Richtungen flüchten könnten, wenn möglich.

Optimal sind Orte, die mindestens 3 Seiten des Klos zugänglich lassen (keine Wände, keine Schränke u. ä. direkt daneben), an denen nicht ständig jemand vorbei geht etc.

Außerdem setzen Katzen ihre Ausscheidungen an weit auseinander liegenden Orten ab. Das heißt, die Klos sollen nicht unmittelbar nebeneinander stehen, sondern im besten Fall in unterschiedlichen Räumen.

Weiterhin wäre auch ein drittes Klo ratsam. Die Richtregel: "Anzahl der Katzen im Haushalt = Anzahl der Klos + 1" kommt nicht von ungefähr und sollte, gerade dann, wenn schon Unsauberkeitsprobleme vorliegen, unbedingt auch berücksichtigt werden. Das dritte Klo sollte den selben Anforderungen entsprechen wie die ersten beiden. Nämlich: offen, großzügige Grundfläche für komfortables Herumdrehen, großzügige Höhe für hoch eingefülltes Streu, Standort und Sauberkeit wie oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

J
2
Antworten
25
Aufrufe
4K
KiaraMN
N
Antworten
17
Aufrufe
337
Yarzuak
kittenmutti
Antworten
6
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
C
Antworten
25
Aufrufe
2K
Rickie
Rickie
*TJ*
2
Antworten
29
Aufrufe
4K
liese

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben