Katze pinkelt fast täglich irgendwohin

  • Themenstarter Rappelkatze
  • Beginndatum
  • Stichworte
    unsauberkeit
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
Hallo,

wir haben mal wieder ein kätzisches Problem: Eine unserer Katzen (wir verdächtigen stark das Weibchen, weil ihre Pfoten immer nach Urin riechen, wenn irgendwo hingemacht wurde) pinkelt regelmäßig irgendwohin. Erstaunlicherweise tut sie das v. a. in ihre eigenen Dinge: Katzenbett, Rascheltunnel, Katzenklovorleger... Außerdem hält sie seit einigen Wochen auch die Badewanne für eine Toilette und letzte Nacht wurde zum ersten Mal direkt auf die Dielen gepinkelt. Für Kot benutzt sie immer die Toilette.

Sie tut es nur dann, wenn wir nicht da sind. Letzte Nacht war das erste Mal, dass sie unsauber war, obwohl wir in der Wohnung waren, wenn auch hinter einer geschlossenen Tür, da die Katzen nicht ins Schlafzimmer dürfen, was sie aber gewöhnt sind. Da würde sie normalerweise an der Tür kratzen, nicht pinkeln, wenn ihr das nicht passt.

Lediglich die Badewanne nutzt sie auch dann als Klo, wenn wir da sind, ohne anscheinend zu ahnen, dass das nicht der richtige Ort ist. Könnte letzteres daran liegen, dass ich die vollgepinkelten Textilien immer erst mal in der Badewanne einweiche und sie die deshalb mit Urin assoziiert?

Wir haben also noch nie gesehen, dass eine unserer Katzen irgendwohin gepinkelt hat. Wir schließen organische Probleme, mangelndes Vertändnis von Sauberkeit und Unwohlsein mit den Klos deshalb aus, weil den Tieren während unserer Anwesenheit absolut klar ist, dass man ein Katzenklo benutzt (mit Ausnahme der gelegentlichen Badewannensache) und sie keine Probleme haben, rechtzeitig hinzukommen.

Die Vermutung liegt nahe, dass sie es nicht mag, wenn wir nicht da sind. Dazu muss ich sagen, dass wir zwei Katzen haben, die sich sehr lieben, ständig gegenseitig putzen, einander nie bedrohen etc. Sie ist also nicht wirklich allein und auch nicht eingeschüchtert. Es kommt vor, dass wir uns am Wochenende den ganzen Tag ausgiebig mit den Tieren beschäftigt haben, dann eine Stunde einkaufen gehen und in dieser Stunde wird schon irgendwohin gepinkelt. Bei langer Abwesenheit würde ich es ja verstehen, aber so?
Unter der Woche sind sie im Durchschnitt sechs Stunden am Tag allein, manchmal nur 4, manchmal 9, je nach Arbeitstag. Essen bekommen sie aber immer zur selben Zeit, zweimal täglich plus verstecktes Trockenfutter zur Beschäftigung, wenn sie allein sind.

Die Katze ist keineswegs ein ängstliches Tier. Sie ist sehr selbstbewusst, geht auf jeden zu, schmeißt sich begeistert auf den Rücken, um sich den Bauch kraulen zu lassen etc. Sie versteckt sich eigentlich nie und ist äußerst schwer aus der Fassung zu bringen. Sie wirkt keineswegs unausgeglichen.

Weitere mögliche Gründe für Unzufriedenheit:
  • Begrenzter Freiraum in unserer Abwesenheit. Noch immer dürfen die Tiere nur ins Wohnzimmer, wenn wir da sind. Sobald sie alleine im Wohnzimmer sind, nehmen sie es nämlich auseinander. Der Kater kämpft mit dem Teppich und zerfleddert ihn genüßlich, er zieht sich zum Spaß mit den Krallen über das ganze Sofa etc. Dafür haben wir ihren restlichen Lebensraum sehr interessant gestaltet mit großem Kratzbaum, Wandbrettern, Strickleitern, Fummelbrett, Schlafplätzen etc.
  • Reduzierte Futtermenge. Nach der Kastration sollten wir laut Tierarzt weniger füttern. Wir taten es, die Tiere waren sehr unzufrieden, wir fütterten mehr, die Tiere wurden dick, jetzt ist die Menge wieder etwas reduziert. Beschweren tut sich die Katze aber nicht, nur der Kater ein bisschen.
  • Wenig autoben. Die Katzen haben nur hin und wieder Freigang, wenn wir nämlich da sind, um sie auch wieder reinzulassen. Im Herbst waren sie häufig draußen, im Matschschnee wollten sie nicht. Sie toben zwar auch drinnen ein bisschen, aber nicht so, wie sie es draußen tun, nicht mal beim gemeinsamen Spiel mit uns. Gibt es vielleicht einen Energieüberschuss, der zu Frust führt?

Nach dieser langen Beschreibung noch schnell der lange Fragenkatalog:

Die Katze:
- weiblich, 9 Monate
- kastriert seit Oktober 2010
- im Haushalt seit Juli 2010
- Gewicht ca. 3,5 kg, zarter Körperbau

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch Ende Oktober, keine Urinproben bisher (organische Probleme aber unwahrscheinlich, s.o.)
- bisherige Erkrankungen: Katzenschnupfen als ganz kleines Kitten, anfangs Blähungen und Durchfall, Hautpilz; alles überwunden
- Der Kater hatte nur den Hautpilz und evtl. Ohrmilben kurz bevor er zu uns kam

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 13 Wochen
- Vorgeschichte: von einer eingefangenen wilden Katze bei einer privaten Pflegestelle vom Tierschutz geboren, Mutter wurde ausgewildert, als sie acht Wochen alt war, aber andere erwachsene Bezugstiere des Haushalts blieben
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: je nach Zeit, mal nur zehn Minuten, mal eine Stunde, außerdem spielt sie mit dem Kater
- Freigänger: gelentlich, in letzter Zeit wetterbedingt kein Interesse daran
- keine Veränderungen im Haushalt
- die beiden Katzen hängen genauso sehr an einander wie an uns

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2, eins im Bad neben der Badewanne, eins im Flur, in der Nische eines Möbelstücks
- welche Art Klo: Haube (offen wollen sie nicht, Klappe auch nicht), ca. 40 x 55 x 50 cm
- täglich gereinigt, komplett erneuert alle paar Wochen
- Streu: im Klo wegspülbares Klumpstreu zu 100 % aus Naturfasern
- kein Streuwechsel
- kein Eigengeruch
- Futterplatz ist im auch im Flur, ca. 3 m entfernt, im Bad ist auch ein Trinkschälchen auf der anderen Seite vom Waschbecken

Aber wie gesagt, wenn wir da sind, ist das Klo kein Problem für die Katzen

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. 3 Monaten, anfangs seltener. Während der langwierigen, nervigen Hautpilzbehandlung zu Beginn, die sie hassten und wo sie Grund gehabt hätten, sich unwohl zu fühlen, haben sie es nicht gemacht
- Häufigkeit: mal täglich 1x, mal mehrere Tage gar nicht, kein erkennbarer Auslöser
- Unsauberkeit durch Urin
- Urinpfützen (anfangs war es weniger, aber vielleicht entwickelt die Katze mit dem Wachstum nur mehr Blasenvolumen?)
- wo wird die Katze unsauber: ihre eigenen Sachen, Badewanne, gestern erstmals einfach auf den Boden, ausschließlich auf horizontale Flächen
- was wurde bisher dagegen unternommen: Sauber gemacht :aetschbaetsch2:
Erst haben wir die Dinge immer nur gewaschen und ihnen anschließend wieder gegeben. Irgendwann haben wir einzelne Dinge weggetan, weil wir dachten, sie hätte sich die bereits als "Ersatzklo" eingeprägt. Es gibt keine Strafen und kein schimpfen. Wir bekommen es ja ohnehin nicht mit.
Wenn wir die Katze in der Badewanner erwischen, sagen wir "nein" (was ihr eigentlich in allen Situationen schnuppe ist) und setzten sie ins Katzenklo. Oft kommt sie da erst mal wieder raus, überlegt eine Weile und geht dann doch auf's Klo. Oder sie probiert mehrmals in die Badewanne zu pinkeln und nur wenn man sie partout nicht lässt, geht sie auf's Klo. Das ist unabhängig vom Sauberkeitsgrad des Klos.

Ob jemand Zeit hat, all das zulesen? Ich hoffe, Ihr habt Ideen für uns!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Stellt auf jeden Fall noch mindestens 1 weiteres Kaklo auf, wenn möglich nicht in einer Nische.
Die Badewanne kann deswegen wohl ausgesucht werden, weil es aus dem Siphon leicht nach Kloake duftet. Mach man den Stöpsel immer aufn Abfluß und schau mal, ob sich das Wannenpinkeln legt.

Die Urinstellen kann man sehr gut entduften mit ---> Myrteöl gegen schlechten Geruch

Was füttert Ihr?

Bitte nimm von dem Unsauberurin auf, das geht recht gut mit einer Pipette. Der Urin kommt zum Tierarzt, laß ihn testen auf Entzündungen (Leukozyten), den pH ermitteln und auch, ob vielleicht Blasenkristalle im Sediment zu erkennen sind (dazu den Harn zentrifugieren lassen). Zu diesem Test muß das Mädelchen noch nicht zum TA, das wird erst nötig, wenn diese Untersuchung positiv im Sinne von krank ist.

Zugvogel
 
chaosmamaa

chaosmamaa

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2010
Beiträge
1.497
Als erstes würde ich ein 3. Klo aufstellen....
Dann... Urin untersuchen lassen!!! Auch wenn du es für unnötig hälst, sie kann eine Blasenentzündung haben. Dafür spricht, dass sie sich weiche Untergründe zum pieseln sucht.

Dann... Alle Stellen nicht nur normal reinigen, sondern regelrecht entduften!
Mit Myrtheöl, Biodor Animal oder Vodka.
Die Katze kann noch kleinste Urinspuren riechen, und pinkelt wieder drüber.
 
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
Schon mal vielen Dank für die Antworten.

Ein drittes Klo, o.k., das können wir mal probieren.

Bei Blasenentzündung suchen sie sich speziell weiche Untergründe? Das ist ja interessant. Warum tun sie das? Aber, o.k., bei der nächsten Pfütze suche ich die Pipette raus. Nur: Warum würde eine kranke Katze sich nur in Abwesenheit der Menschen "krank" verhalten? Wenn wir da sind, benutzt sie das Klo.

Das mit dem Badewannenstöpsel klingt auch interessant.

Wir füttern Mittelklasse- und Premiumfutter queerbeet. Carny, Animonda, Grau, Real Nature, Granapet, Mac's, Tiger, Schmusy, Leonardo und zig andere. Sie essen einfach alles. Wir achten nur darauf, dass viel Fleisch, möglichst Taurin, kein Zucker und kein Getreide drin sind. Bei weniger hochwertigem Futter nehmen wir Kittenvarianten, bei hochwertigem gibt es das ja gar nicht erst. Ansonsten achten wir nur auf Abwechslung.
Mit der Verdauung haben sie keine Probleme.
Ach so, wir mischen oft noch ein wenig Wasser unter, weil der Kater sonst eigentlich nie trinkt und um das Fressvergnügen zu verlängern. Das macht ihnen nichts aus. Sie schlabbern erst das Wasser weg und fressen genauso begeistert wie ohne Wasser.
 
chaosmamaa

chaosmamaa

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2010
Beiträge
1.497
Bei Blasenentzündung suchen sie sich speziell weiche Untergründe? Das ist ja interessant. Warum tun sie das? Aber, o.k., bei der nächsten Pfütze suche ich die Pipette raus. Nur: Warum würde eine kranke Katze sich nur in Abwesenheit der Menschen "krank" verhalten? Wenn wir da sind, benutzt sie das Klo.

Ja, sie haben Schmerzen beim Pinkeln, und verbinden das mit dem Ort... also dem Katzenklo, welches ja eher hart und glatt ist... bei weichen Dingen denken sie, dass es weniger weh tut.

Dass sie es nicht in eurer Anwesenheit macht, ist ein weiteres Indiz...
In der Natur wäre es tödlich für die Katze eine Schwäche zuzugeben... also muss sie es machen, wenn sie alleine ist... wahrscheinlich verkneift sie sich das Pinkeln, bis ihr weg seit.
 
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
Urinprobe negativ

Hallo an alle,

Die Katze verkneift sich das Pinkeln nicht in unserer Anwesenheit, sie benutzt dann nur brav das Klo.

Eine Blasenentzündung wurde inzwischen ausgeschlossen, wir haben den Urin vom Tierarzt untersuchen lassen. Lediglich ein etwas hoher PH-Wert wurde bei beiden Katzen festgestellt. Dagegen gibt es jetzt Astorin.

Es gab kurzzeitig eine Verschärfung der Lage (mehrmaliges direktes Pinkeln auf die Dielen, während wir daneben standen), ohne dass sich bei uns etwas verändert hätte (Tagesablauf, Futter...), aber das ganze Problem hatte ja auch ohne ersichtliche Veränderung eingesetzt.

Wir haben ein drittes Klo aufgestellt (diesmal offen und nicht in einer Nische) und einen Feliway-Stecker gekauft (um zu sehen, ob es an Unzufriedenheit liegen könnte). Die Unsauberkeit ist weniger geworden, aber nicht ganz weg. In die Badewanne macht sie nicht mehr, nur noch vor oder neben das Klo. Ansonsten ist sie weiterhin wie immer: verspielt, verschmust, frech, neugierig...

Noch irgendwelche Ideen?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
nur noch vor oder neben das Klo.

Hallo, wo genau steht dieses!! spezielle Kaklo?

Denn wenn sie 3 Kaklos hat und es nur vor einem macht, solltet ihr einfach mal
versuchen genau DIESES ein wenig zu verrücken. Ein wenig nach rechts oder links, oder hinten oder wie auch immer.
Katzen sind nun mal speziell:smile:;) - evtl. stört sie gerade die Fliege an der Wand.;)

Kleine Veränderung aber vielleicht große Wirkung.:smile:

LG
 
chaosmamaa

chaosmamaa

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2010
Beiträge
1.497
Bei der Kastra der Katze...
wurde sie da "komplett ausgeräumt" oder nur die Eierstöcke?
Hast du die Katze auch beim TA gehabt, oder nur den Urin?

Wie entduftest du die Stellen?
Wie reinigst du das Klo?
Pinkelt sie mehr oder weniger daneben, wenn das Klo frisch gemacht ist?

Wir müssen jetzt langsam das Problem einkreisen... daher die vielen Fragen.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.159
Und was ist wenn sich Deine beiden doch nicht so gut verstehen wie Du denkst? Ich würde es probieren mit Trennung, wenn Du wieder für eine Stunde nicht zuhause bist, solang jede einzeln mit Katzenklo in einen Raum. Und dann schauen ob die Katze trotzdem unsauber ist.
 
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
  • #10
Hallo, wo genau steht dieses!! spezielle Kaklo?
LG


Das Klo steht im Bad neben der Badewanne. Sie macht da nicht prinzipiell hin, nur neulich einmal davor und einmal daneben. Das ist aber über längere Zeit betrachtet nicht der übliche Ort. Den üblichen Ort gibt es leider nicht.

Hm, so viele Möglichkeiten das Klo im Bad umzustellen haben wir aus Platzgründen leider nicht. Sollte sich die Stelle häufen, müssen wir uns was einfallen lassen.
 
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
  • #11
Und was ist wenn sich Deine beiden doch nicht so gut verstehen wie Du denkst? Ich würde es probieren mit Trennung,

Trennung ertragen die beiden gar nicht. Sie kratzen dann die ganze Zeit nur an der Tür zum Zimmer, in dem der andere sitzt und lassen sich weder mit Leckerlis noch mit Spielen oder Schmusen ablenken. Sie sind sehr nervös, wenn der Andere fehlt.
 
Werbung:
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
  • #12
Bei der Kastra der Katze...
wurde sie da "komplett ausgeräumt" oder nur die Eierstöcke?

Ich glaube, Eierstöcke und Gebärmutter.

Hast du die Katze auch beim TA gehabt, oder nur den Urin?

Nur den Urin.

Wie entduftest du die Stellen?
Mit Putzmittel. Ich wollte mir das Mytenöl kaufen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Sie pinkelt übrigens selten öfter als zweimal an denselben Ort.

Wie reinigst du das Klo?

Mit viel warmem Wasser und Frosch-neutral Geschirrspülmittel. Sie scheint nach einer Reinigung nicht irritiert zu sein oder zu zögern, das Klo zu betreten.

Pinkelt sie mehr oder weniger daneben, wenn das Klo frisch gemacht ist?

Keine erkennbaren Muster.

Danke, dass Ihr Euch so bemüht, uns zu helfen!
 
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
  • #13
Pinkelpause

Übrigens haben wir gerade eine Pause von schon 5 Tagen von der Unsauberkeit!!! Obwohl wir zwischendurch an mehreren Tagen ungewöhnlich lange arbeiten mussten. :yeah:

Wir waren fünf Tage vereist. Während der Zeit ist mein Bruder bei uns eingezogen, um sich um die Katzen zu kümmern. Seit unserer Rückkehr gab es keinen See mehr. Während unserer Abwesenheit kamen die Malheure um das Katzenklo im Bad herum zustande...

Wir geben ihnen jetzt die Astorin-Tabletten und der Feliway-Stecker ist immer noch drin. Abgesehen davon sind sie wieder mehr draußen. Vielleicht hängt die aktuelle Besserung mit irgendetwas davon zusammen?
 
R

Rappelkatze

Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
90
  • #14
Statusbericht

Hallo,
nachdem Ihr mir so viele Tipps gegeben habt, möchte ich Euch berichten, wie es weiter gegangen ist:

Unsere Katze hat einfach aufgehört außerhalb des Klos zu machen. Woran es letztlich lag, kann ich wirklich nicht sagen. Obwohl wir alle möglichen Maßnahmen ergriffen hatten, kam es ja alle paar Tage noch vor. Plötzlich war einfach Schluss. Vielleicht ist es die verzögerte Wirkung des Feliway-Steckers. Dann bin ich mal gespannt, wie es aussieht, wenn der leer ist. Vielleicht aber ist diese Phase auch einfach vorbei. Manchmal bleiben Katzen einfach ein Rätsel.
Noch mal vielen Dank für die Unterstützung!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
1K
Bonsailöwin
B
B
Antworten
3
Aufrufe
774
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
8
Aufrufe
846
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
53
Aufrufe
4K
C
S
Antworten
5
Aufrufe
3K
Labahn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben