Katze pieselt in Trinkschüssel

N

*Nike*

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
37
Hallo,

also ich hab ein Problem und es macht mich ratlos.
Vorgeschichte: Meine Katze spielt wahnsinnig gerne mit kleinen Haargummis und nimmt sie auch immer wieder ins Maul und wirft sie gezielt in ihre Trinkschüssel. Um wieder an den Haargummi zu kommen, versucht sie nun die Trinkschüssel zur Seite zu schieben und es schwabbt alles über. Daher hab ich die Keramikschüssel in die Badewanne gestellt. Da sie dabei heftig zur Sache geht, hab ich (nach dem ich eine Alternative ausprobiert hab und etwas untergelegt hatte - hat nicht geklappt) ihr eine Plastikschüssel reingestellt. Da dann schnell kein Wasser mehr drinnen ist, hab ich eine große Plastikwanne gekauft und da die kleine Plastikschale reingestellt, damit das Wasser aufgefangen wird und nicht gleich abfließt. Jetzt ist es mir schon zwei mal (hintereinander) passiert, dass kein Wasser mehr drinnen war (sie hat so heftig alles hin und her bearbeitet), dafür aber piepie von der Katze. WAS WILL SIE MIR SAGEN!? Katzenklo ist natürlich piekobello sauber und sie hat vorher noch nie wo hingepinkelt. Wenn es Protest wäre, würde sie doch wo anders hin machen, oder!?
Ich versteh mich sehr gut mit ihr und wir haben ein gutes Verhältnis. Aber was sie sich dabei denkt, kapiere ich nicht. Sie scheint gezielt in die große Plastikwanne zu pinkeln. Warum?
Dabei beobachtet habe ich sie noch nicht.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, bzw. etwas änliches erlebt!?

Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße

Nike
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was das zu bedeuten hat, daß sie in die Trinkschüssel pischert, weiß ich nicht. Könnte es sein, daß die Badewanne selber sie zum pinkeln animiert?

Ich würde eine Wanne holen und solche großen Kiesel reinlegen, wie man sie für Aquarien oder ähliches nimmt, wird es im Zooladen geben. Diese Steine werden der Schüssel mehr Gewicht und Stand geben, so daß sie nicht so schnell verschoben oder gar umgeworfen werden kann.


Zugvogel
 
N

*Nike*

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
37
Hallo Zugvogel,

die Idee mit den Steinen ist klasse! Werde daran tüffteln, wie das bei mir am besten umzusetzen ist... Vielen Dank!

Liebe Grüße

Nike
 
P

Page

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
41
Ort
Hannover
Wäre eventuell ein Katzenbrunnen eine Alternative?

LG Page
 
N

*Nike*

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
37
Hi,
darüber hab ich schon nachgedacht, ja. Aber sie spielt so gerne mit Wasser und das würde sie mit nem Katzenbrunnen ja auch machen. (Also ihre Haargummis da reinwerfen.) Daher wäre die Frage wo ich den hinstellen kann, damit sie pritscheln kann... Im Prinzip hab ich das gleiche Problem, wie mit einem normalen Wassernapf.
Hab jetzt die große Plastikschüssel komplett mit Wasser gefüllt. Daher ist sie momentan recht schwer und nicht so leicht verschiebar.

Jetzt schau ich mal, ob sie da noch reinmacht oder ob es ihr jetzt so passt.
(Sie war bis jetzt immer brav am Katzenklo.)

LG

Nike
 
N

*Nike*

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
37
Hallo,

benutzte nun seit Tagen die große Plastikwanne als Trinkgefäß und mach sie fast ganz voll, so dass sie pritscheln kann, aber immer noch genug Wasser zum trinken übrig bleibt.
Ich bin Mittags aus dem Haus und hab vorher noch gemistet. Jetzt bin ich gerade nach Hause gekommen und sie hat offensichtlich am Nachmittag in die große Plastikschüssel (gefüllt mit Wasser) gepinkelt. Das Katzenklo war völlig unberührt.
Noch während ich jetzt im Bad war ist die Madame in ihre Katzentoilette und hat da reingepinkelt. Hab sie jetzt beim rauskommen gelobt, was sie aber wenig interessiert (so nach dem Motto: 'ist doch nicht besonderes!?').

Mir ist klar, dass ihr natürlich genauso wenig in ihren Katzenkopf schauen könnt, wie ich. Aber denkt ihr, dass sie gegen irgendwas protestiert!?!?! Oder animiert sie das spielen mit dem Wasser vielleicht wirklich nur zum pieseln. Aber warum pinkelt sie in das Wasser aus dem sie sonst trinkt!?

Bin wirklich am verzweifeln!

Liebe Grüße

Nike
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Hallo,

Meine Tante Käthe hat das als sie noch recht neu bei uns war auch ein pasr mal gemacht. Erst wurde mit dem Wasser rumgeplanscht, versucht es aus dem Napf zu graben und dann hockte sie sich darüber und hat hineingepullert:eek:
WARUM sie das gemacht hat, weiss ich immer noch nicht so recht. Jedenfalls war es weder Markierverhalten, noch hat sie das Kaklo abgelehnt.
Es hat sich irgendwann von selbst gelegt.

Da bei uns von der Planscherei auch immer alles unter Wasser stand, habe ich eine Papageientränke gekauft und diese am Küchenschrank montiert. Leider habe ich die Fotos davon entsorgt.

Es sah lustig aus, wie sie versuchte aus der Tränke das Wasser heraus zu bekommen....klappte aber nicht:D...aber trinken ging schon.

Eine andere Frage in dem Zusammenhang. Was fütterst du? Nachdem ich von Trofu auf Nafu umgestellt hatte, war der Wassernapf plötzlich völlig uninteressant. Damit hörte dann auch das Planschen auf.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben