Katze öffnet Türen

Mieze2011

Mieze2011

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
60
Huhu
So langsam wird das Türen öffnen meiner Schnu zum echten Problem. Sie ist schon länger dahinter gekommen wie es geht. Es hat angefangen das sie die Türklinke ansprang wenn ich nach Hause kam und die Tür zugemacht habe, bzw wenn ich aufgestanden bin und die Schlafzimmertür geschlossen habe ( Schlafzimmer ist Tabu Zone. ) Mittlerweile kann sie perfekt Türen öffnen. Heute kam sie rein als ich duschen war, und die Bad Tür ist eine Selbstschließende Tür.
Wenn ich außerhaus gehe, bleiben meine 2 im Flur. Das liegt daran da 1. Ich noch einen Hund habe und ich die 3 nicht unbeauftsichtig lassen will. Und 2tes da mein Freund große sorgen um seine Elektronik hat. Die 2 spielen immoment zu liebend mit Kabeln ;)
Sobald ich in einen Raum gehe kommen die 2 mir hinterher und bleiben auch in diesem Raum wo ich bin. Zwischendurch wird mal schnell getrunken, gefressen o. auf katzenklo gegangen. Sobald ich z.B. eine Tür schließe um z.B. den Raum zu wischen macht Schnu sie wieder auf. Ich muss mich also einschließen.
Morgens isses am schlimmsten. Sobald mein Wecker klingelt, macht Schnu randale vor der Tür, also versucht sie aufzumachen, sie ist zwar abgeschlossen dennoch gibt Schnu nicht auf.
Ich habe jetzt angefangen die Türen zu schließen wenn ich außer haus gehe, jetzt fängt Schnu an zuerst an Schlüssel hoch zu springen und dann an die Türklinke, ich hoffe sie wird nicht lernen wie das mit dem Schlüssel funktioniert.
Kann man sowas der Katze vllt abgewöhnen? Bzw ihr angewöhnen, dass es nicht schlimm ist wenn ich mal alleine in einem Raum bin?
 
Werbung:
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
Kannst Du nicht die Türklinke nach oben bauen??? Dann dürfte es schwerer sein ...
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Huhu,
ich denke, dass Euer Zusammenleben wesentlich entspannter wäre, wenn für die zwei Katzen auch jeder Raum zugänglich wäre. Das Schlafzimmer kann ich noch verstehen, aber wie groß ist denn Euer Flur, in dem sie bleiben, wenn niemand daheim ist? Ist der dann Katzengerecht eingerichtet und das Kaklo und Fressen auch in Reichweite? Könntest Du das alles ein bisschen beschreiben? Ich denke, deine Fellnase möchte nicht ständig irgendwo ein oder ausgeschlossen werden, deshalb öffnet sie die Türen. Vermutlich ist es einfacher der Katze die Tabuzone Elektronik anzugewöhnen, als mittlerweile das Türöffnen abzutrainieren. :) Ich denke er will einfach nicht allein sein, oder ausgesperrt werden. Liebe Grüße
 
Mieze2011

Mieze2011

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
60
Also der Flur ist 1,8 Meter Breit und 6,5 Meter lang und Katzen eingerichtet ist er auch. Dort sind sie auch nur wenn niemand zuhause ist. Habe auch schon überlegt es einfach mal drauf angkommen zu lassen, also zu sehen obs die Kabel überleben, müsste da aber noch ein bisschen Überzeugungsarbeit leisten ( bei meinem Freund). Mit den Türgriffen hab ichs mir auch schon überlegt, aber so wie ich Schnu kenne, wird sie auch dahinter kommen. Ein Versuch ist es aber Wert =)
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Also ich würde es auch probieren mit den geöffneten Türen, wenn ihr nicht daheim seit. In der Nacht klappt es ja auch und es wird nichts zerstört, wenn alles für sie zugänglich ist. Und glaub mir, die schlafen nicht die ganze Nacht durch. :D
Also ich denke sie wären entspannter... ich würde es einfach mal probieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie schlafen, wenn niemand daheim ist und abtoben wenn ich da bin. Sie kommen immer aus dem Schlafzimmer gewackelt, wenn ich heim komme....zumindest sehen sie immer arg verschlafen aus. Also vertrau ihnen ein bisschen. ;) Liebe Grüße
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Mieze2011

Mieze2011

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
60
Also bisher hab ich sie die Nacht über noch nicht toben gehört, liegt aber vllt auch daran, dass ich schlafe ;)
Wie sieht das eigentlich mit Glasvitrienen aus? könnte da eurer Meinung nach was geschehen? Sie sind komplet zu, allerdings auch mit ner Glasscheibe, also drauf hüpfen geht eigentlich nicht. Beim toben sind die 2 manchmal so unkontrolliert und ballern auch mal wogegen. Vllt. mach ich mir aber auch einfach zu viele Sorgen, ich hab ja schon ständig Angst das sie sich beim toben vorallem auf ihren Kratzbaum verletzen.
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
Nach unten bauen!
Wenn man sie nach oben baut, kann sich die Katze dran verletzen.

oder nach unten ... kenn mich da ned aus :oops:
stimmt, verletzen wäre da blöd ....

halt einfach so, dass sie sie nicht mehr aufbekommt
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Also ich habe auch eine Glasvitrine und die ist noch komplett verschont. Da ist noch nie etwas passiert. Das ist das gute wenn sie zu zweit sind, dann toben sie miteinander. Hättest Du nur EINE Fellnase würde ich sagen, dass da Blödsinn vorprogrammiert ist. :) Aber in Deinem Fall, solltest Du sie einfach mal machen lassen.
 
Mieze2011

Mieze2011

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
60
  • #10
Ja, vllt. sollte ich vllt sollte ich es wirklich einfach mal wagen. Ist für mich und meinem Freund nähmlich auch belastet immer dran zu denken die Zimmer zu zu schließen.
Wie sieht das mit Orchideen aus? sollte ich sie stehen lassen, oder besser wegstellen? Andere blumen hab ich nicht ;)
Und sollte ich die Türen iwie zusätzlich geöffnet "sichern" so das sie nicht zugehen können? Sonst könnte es ja passieren, dass eine oder beide aufeinmal eingesperrt sind. :confused:
 
Rewana

Rewana

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2011
Beiträge
5.219
Ort
NRW
  • #11
Hallöchen,
wir haben auch so einen "Türöffner". Wenn er irgendwo mal nicht hin soll schließen wir einfach die Türe ab. Die Türen die er nicht öffnen soll sind mit einem Türknauf und nicht mit Klinke und die Haustüren nach außen sind eben auch einmal rumgeschlossen.

http://www.sicherheitstechnik.fermatec.de/lexikon-sicherheitstechnik/drehknauf.html

Soetwas in der Art, gibts natürlich auch in schön und farbig usw.
Gruß
Rewana
 
Werbung:
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
  • #12
Und sollte ich die Türen iwie zusätzlich geöffnet "sichern" so das sie nicht zugehen können? Sonst könnte es ja passieren, dass eine oder beide aufeinmal eingesperrt sind. :confused:

Wir haben in allen Türen diese Gummipuffer. Die verhindern, dass Türen versehentlich geschlossen werden.

Blumen bzw. Pflanzen habe ich gar keine mehr im Haus, haben meine Tiger alle vernichtet.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #13
Meine zwei gehen eigentlich nur an frische Schnittblumen, deswegen stelle ich keine mehr auf. Theo versucht zwar ab und zu an den Pflanzen zu knabbern, lässt es aber nach einem kurzen Versuch wieder. Also die haben bislang alle überlebt. Und was Orchideen angeht..... da habe ich immer Pech. Aber nicht wegen der Katzen. :D
Aber sicherheitshalber würde ich die Katzensicher aufstellen.
Liebe Grüße
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #14
Also meine dürfen überall hin

Außer ich habe wie jetzt eine Besucherkatze und meine beiden sind draußen
Ihre Gassierunde machen dann wird nur diese Tür geschloßen.Anhang anzeigen 26931Ich habe auch einen Hund der ist so beschäftigt mit den Katzen oder auch nicht das er selbst sich manchmal wie eine Benimmt.:omg::omg:Wenn ich weggehe schließe ich nur die Wohnungseingangstür ab mehr nicht.Falls mal was sein sollte eine Gute Freundin die zu Hause arbeitet hat den Ersatzschlüssel und Nachbarn wissen Bescheid.Kabel sind schön versteckt da Willy als er noch Welpe war (meine Güte vor 11,5 Jahren )damit spielen wollte und ich es gelernt haben sie nicht offen Rumliegen zu lassen.Sie sind in Sogenannten Drainagerohren.

Würde ich die Türen alle schließen hätte ich hier 4 Türöffner das wäre ein Radau. 1 Hund plus zur Zeit 4 Samtpfoten davon 2 meine und 2 Besucher von der einer morgen wieder nach Hause geht .Außerdem käme ich mir selbst eingesperrt vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
Also der Flur ist 1,8 Meter Breit und 6,5 Meter lang und Katzen eingerichtet ist er auch. Dort sind sie auch nur wenn niemand zuhause ist. Habe auch schon überlegt es einfach mal drauf angkommen zu lassen, also zu sehen obs die Kabel überleben, müsste da aber noch ein bisschen Überzeugungsarbeit leisten ( bei meinem Freund). Mit den Türgriffen hab ichs mir auch schon überlegt, aber so wie ich Schnu kenne, wird sie auch dahinter kommen. Ein Versuch ist es aber Wert =)

Wie jetzt, hab ich das richtig verstanden, die Katzen leben auf dem Flur, wenn ihr die Wohnung verlasst? Arbeitet ihr Vollzeit?
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #16
Macht einfach die Türen auf und lasst die Katzen aussuchen, wo sie sich aufhalten möchten.

Ansonsten kann ich euch den Tipp geben, einen Drehknauf statt Klinke zu befestigen. den kriegt sie garantiert nicht auf.
Wir haben damals unsere Wohnungstür auf diese Weise gesichert, als unser Sohn noch ganz klein war.
 
Mieze2011

Mieze2011

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
60
  • #17
Also bisher haben sie die Blumen ignoriert, sind orchideen denn giftig für Katzen?
Solche Gummistopper hol ich mir dann am besten auch.
Also ich arbeite Vormittags 2 Stunden und Ab 17 Uhr nochmal 3 Stunden. Mein Freund arbeitet Vollzeit.
Heute Morgen hab ich das Gästezimmer aufgelassen als wir bei Bekannten waren, das Wohnzimmer wollte mein Freund noch "schützen" .
Und siehe da, nichts ist passiert. Die 2 schienen geschlafen zu haben, kamen aufjedenfall gähnend und mit kleinen Äuglein auf mich zu. :pink-heart:
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Bine macht auch die Türen auf von den Räumen wo sie rein möchte. Also schliesse ich die Wohnungstür nachts ab. Dbei der Tür zur Wohnung meines Vaters im Dachgeschoss hat Biene es auch geschafft den Schlüssel rumzudrehen, jetzt wird der halt abgezogen. Man muss schon ein bisschen mehr aufpassen wenn man solche Knackis in der Wohnung hat, aber es geht schon.
Mit Orchideen wär ich vorsichtig, hab hier mal gelesen, dass die giftig sind.
An Kabel sind meine noch nie dran gegangen, aber die kann man doch auch durch so Kabelrollen laufen lassen.
Im Flur würde ich die Katzen auch nicht lassen, dass ist schon ein bisschen wenig Freiheit.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #19
Also bisher haben sie die Blumen ignoriert, sind orchideen denn giftig für Katzen?
Solche Gummistopper hol ich mir dann am besten auch.
Also ich arbeite Vormittags 2 Stunden und Ab 17 Uhr nochmal 3 Stunden. Mein Freund arbeitet Vollzeit.
Heute Morgen hab ich das Gästezimmer aufgelassen als wir bei Bekannten waren, das Wohnzimmer wollte mein Freund noch "schützen" .
Und siehe da, nichts ist passiert. Die 2 schienen geschlafen zu haben, kamen aufjedenfall gähnend und mit kleinen Äuglein auf mich zu. :pink-heart:

Na siehst Du! Hat doch prima funktioniert! ;) So wird es beim Wohnzimmer auch sein! Vertrau ihnen einfach.... sie können entspannen und sich ihre Lieblingsplätze aussuchen und sind nirgends "eingesperrt". Also meine zwei bekommen grundsätzlich morgens und abends ihre fünf Minuten und tagsüber wird geschlafen! :)
Ob Orchideen giftig sind, kann ich Dir leider nicht sagen. Meine standen immer ausser Reichweite, aber halt auch nicht lang, weil mein grüner Daumen versagt hat. :D Liebe Grüße
 
Mieze2011

Mieze2011

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
60
  • #20
Huhu
Es klappt ganz wunderbar =) Nichts is kaputt, alles steht noch da wo es hingehört ( außer meine Blumen, die hab ich vorsichtshalber doch weggestellt ). Die zwei schienen es auch sehr genossen zu haben mehr "Freiheit" zu haben wenn sie alleine zuhause sind. :pink-heart:
Aber jetzt scheint Schnu ne neue "macke" entwickelt zu haben. Mein Rucksack stand heute im Flur und sie hat ihn aufbekommen. Er war ganz sicher zu. Er hat Reißverschlüsse. Muss ich ihn wohl das nächste mal außer Reichweite stellen :aetschbaetsch1:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
2
Aufrufe
422
distefano
D
Stimpy
Antworten
21
Aufrufe
8K
Stimpy
Stimpy
FelixtheCat
Antworten
8
Aufrufe
801
FelixtheCat
FelixtheCat
C
Antworten
5
Aufrufe
1K
Jessica.
Jessica.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben