Katze oder Kater? Wer bekommt öfter CNI?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Hallo alle miteinander,

wir haben uns in einem CNI Thread die Frage gestellt, ob öfter Katzen oder Kater CNI (chronische Niereninsuffizienz) bekommen??

Und woran das liegen könnte, wenn ein Geschlecht überwiegt.

Es wäre toll, wenn hier ganz viele CNIchen oder ehemalige CNIchen sich melden würden. Man würde mal einen etwas konkreteren Überblick bekommen und könnte gemeinsam überlegen, welche Ursache das haben kann, wenn tatsächlich ein Geschlecht überwiegt. Ich werde regelmäßig kleine Statistiken hier einstellen, damit alle den Überblick behalten.

Und ganz vielleicht kann man ja dann auch etwas vorbeugend entwickeln....


Also, ich fange an.
Mein Kater Louis hatte CNI (gestorben ist er an Krebs). Ich habe auch eine Katze, beide über 15 Jahre. Beide hatten dasselbe Leben, dasselbe Futter, dasselbe Wasser, beide kastriert.
Jahrelang Felix und Whiskas nafu und Trofu zur freien Verfügung. Geimpft alle 2 Jahre gegen Leukose und Schnupfen. Seit 2012 gar nicht mehr.
Keinerlei weitere Erkrankungen in 15 Jahren. Er erkrankte, sie nicht. Warum?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Mein Kater Satchmo hat CNI. Diagnostiziert wurde das Anfang 2014, da war er 16 Jahre.
Gefüttert wurde er die ersten Jahre mit 0815-Dosenfutter, ab ca 2007 hauptsächlich gebarft.
Zusätzlich hat er eine SDÜ und vermutlich IDB.
Mit ca 8 Jahren hat er sich das Bauchfell ausgerissen, damals wurde eine Allergie als Auslöser angenommen.
An Medikamenten hat er damals u.a. auch Cortison bekommen.



Aber Regine, magst du nicht lieber eine "richtige" Umfrage machen, wo man nur "Katze" oder "Kater" anklicken kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Suni, ich finde so hat auch jeder Gelegenheit etwas mehr dazu zu schreiben.

Es geht ja nicht nur um die Statistik, sondern auch um eventuelle Gründe für die Erkrankung.

Vielleicht erkennt man auch hier ein Muster.

Interessant wäre auch das Alter der erkrankten Miezen zu erfahren.

Ich habe dieselbe Konstellation bei einer Bekannten vom KSB, Beide Miezen über 15, Kater an CNI erkrankt, Katze nicht.

Dann weiß ich von 2 Forinnen, beides Kater, an CNI erkrankt. Einer war 5 Jahre alt, hatte einen angeborenen Nierendefekt und einer war 12, woran es liegen könnte, weiß die Forine nicht, ihr ist nur aufgefallen, das er als junger Kater wenig bis gar nicht getrunken hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Oje, dann hab ich zuwenig dazu geschrieben :oops: - aber du kennst Satchmos Geschichte ja ;)
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
Von meinen vielen Sternenkatzen sind meist die Kater von Nierenversagen betroffen gewesen und nur eine Katze.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Von meinen vielen Sternenkatzen sind meist die Kater von Nierenversagen betroffen gewesen und nur eine Katze.

Magst du sagen, wieviel Kater das waren?? Und in welchem Alter? Hast du eine Vermutung, wo die Erkrangung herkam?
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. März 2013
Beiträge
428
Drei Kater, dreimal CNI.

Meinen Sternenkater habe ich mit 17 Jahren erlösen lassen, weil die Nieren nicht mehr wollten. Das war bei ihm altersbedingt. Er hatte eine SDÜ und so einiges an Altersbeschwerden. Gefressen hat er fast ausschließlich Nassfutter (jahrelang Friskies und Cachet, später auch Real Nature).

Simba, ca. 7 Jahre alt, hat PKD. Das wurde vergangenes Jahr diagnostiziert. Da dies eine Erbkrankheit ist, von der Katzen wie Kater gleich betroffen sein können, dürfte das für deine Statistik nicht so interessant sein.

Basti, ca. 9 Jahre alt, hat die CNI vermutlich schon seit zwei Jahren, ohne dass es aufgefallen ist. Auslöser waren Struvitsteine. Davon sind Kater öfter betroffen, als Katzen.
Gefüttert hat man die ersten 5-6 Jahre vermutlich ausschließlich Trofu, was die Blasensteine erklären könnte. Nassfutter hat er erst bei mir kennengelernt.
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #10
Also, ich habe nun 12 Sternenlieblinge:

davon sind 4 Kater an akutem Nierenversagen gestorben, wobei 2 Kater davon über 19 Jahre alt geworden sind. Es waren meine ersten Katzen, und auf die Qualität des Futters wurde noch nicht so geschaut, auch bekamen sie nicht gerade das hochwertigste Katzenfutter.

2 Kater mußten im Alter von 14 und 12 Jahren wegen Nierenversagens erlöst werden.

Die Katze wurde 14 Jahre alt. Seitdem ich großen Wert auf gutes Futter lege, hat sich das Durchschnittsalter meiner Katzen auf 10 Jahre gesenkt (Herz-und Schilddrüsenerkrankungen, sowie ein plötzlicher Todesfall im Alter von 5 Jahren), daher bin ich der Ansicht, dass teuer nicht gleich gut ist und Supermarktfutter nicht mit Fäkalien gleichzusetzen ist. (Sorry, wegen vier Todesfällen im letzten Jahr mag ich vielleicht etwas verbittert rüberkommen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
  • #11
75% der in Krematorien abgegebenen Katzen sind an CNI verstorben.
 
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #13
Sternchen Cocsi (Kater):
CNI, HCM, SDÜ, eG.
CNI festgestellt 2009 da war er 12 Jahre.
Gestorben ist er mit 15 Jahren und 2 Monaten aber an HCM und SDÜ.
jährlich geimpft gegen Leukose und Schnupfen
Auslöser CNI vermutlich: jahrelanges Trockenfutter zur freien Verfügung.


Pümmerich (Kater):
CNI, Pankreatitis, FORL, (Darmprobleme, Leberzysten).
CNI diagnostiziert 2012
CNI aktuell stabil in Stadium II
jährlich geimpft gegen Leukose und Schnupfen (ab dem 15. Lebensjahr KEINE Impfung mehr)

Auslöser CNI vermutlich: jahrelanges Trockenfutter zur freien Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
  • #14
Guten Morgen ihr Lieben :)

Ich habe 2 Damen hier:

Kimba und Nala sind Geschwister, beide werden im Mai diesen Jahres 15 Jahre jung. Bei Nala wurde die Diagnose im Dezember 2013 gestellt, bei ihrer Schwester Kimba 1 Monat später, also Januar 2014.
Beide Mädels haben nie Trockenfutter bekommen (ausser mal als Leckerchen im Fummelbrett oder so), und befinden sich stabil in Stadium II.
Nachtrag: An Impfungen haben beide nur im Kittenalter die Grundimunisierung (Schnupfen/Seuche) bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #16
Gibts hier sonst keine CNIchen???

Kommt mal raus und meldet euch!!!!
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #17
Kater Gonzo, 14 1/2 Jahre alt, CNI Stufe 1 (im Dezember festgestellt, weitere Untersuchungen der BSD und SD folgen aktuell noch)
Bis zum Eintritt hier ins Forum 2012 Trofu zur freien Verfügung, allerdings war er eher ein sparsamer Fan davon. Lieber Nassfutter, allerdings bis 2012 auch eher Supermarktkategorie.

Katze Mücke (Sternchen meiner Oldies), als CNI diagnostiziert wurde, war es schon zu spät, und sie musste mit 19 Jahren eingeschläfert werden. Hauptfütterung mit Trofu, wenig Nassfutter, zuviele Leckerchen...
 
Husky92

Husky92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
285
Ort
9497 Triesenberg - FL
  • #19
Eine Kätzin, 13.5 Monate alt, CNI diagnostieziert vor 2 Monaten, Stadium III
Sie lebte 9.5 Monate auf der Strasse, was sie da genau gefressen hat, keine Ahnung...
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #20
Mein Sternchen Captain Ahab, dreibeiniger Stallkater, ist mit 4,5 Jahren an CNI gestorben. Er hatte, bevor wir ihn mit nach Hause nahmen, über 3 Jahre am Stall gelebt und hat billigstes SuMa Futter und Whiskas TroFu bekommen.

Wir wussten es damals noch nicht anders. :oops:

Dazu hatte er aber in seinem kurzen Leben viele Vollnarkosen durch div. Verletzungen und Krankheiten.

Edit: Im Alter von 3 Jahren bekam er eine Grundimunisierung Schnupfen/Seuche. Dann nie wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Luisa1975
2
Antworten
25
Aufrufe
10K
Luisa1975
Luisa1975
S
Antworten
10
Aufrufe
1K
Kuro
F
Antworten
12
Aufrufe
640
Recherchier
R
YukiundAiko
Antworten
14
Aufrufe
3K
F
Latifa
Antworten
35
Aufrufe
11K
Latifa
Latifa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben