Deutschland Katze Nuri (w) sucht einen Katzenkumpel/ine Raum Nürnberg

Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Tachschön

Nuri ist meine inzwischen dritte Katze in zwanzig Jahren Katzenpflege und lebt seit Dezember 2015 bei mir in Nürnberg. Sie ist ein im Sommer 2014 zusammen mit drei Geschwisterchen gefundenes Kitten Weibchen (zwei Geschwister verstarben leider) und ca. 8 bis 9 Monate alt, geimpft (FIV / FeLV negativ) und in kürze auch sterilisiert. :smile:

Katze Nuri ist andere Tiere gewohnt, sprich Hunde und gleichalte wie ältere Katzen. Natürlich ist sie wegen ihres Alters sehr verspielt und viel am rumtoben, allerdings auch eine sehr verschmuste und anhängliche Mietze. Mit anderen Worten egal was ich in der Wohnung mache, Katze Nuri ist immer dabei und katzelt mir zu meiner Freude hinterher. :grin:

Krankheitsbedingt habe ich sehr viel Zeit, jedoch halte ich einen Kumpel/ine für eine kluge Sache, damit sie einen Artgenossen um sich hat zum Spielen, Kuscheln und was sonst noch Katzen alles zuammen machen.

Bin ziemlich erfahren bezüglich Katzen. Meine erste Katzendame wurde 17 Jahre alt und im Dezember verstab ziemlich unerwartet mein Katzenerbstück von meiner Mutter nach 12 Jahren, leider viel zu früh.

Ich habe in meiner Wohnung viele Kuschelplätze, zwei Katzenklos (Flur und Bad), mehrere Kratzbäume, und allerlei Spielzeug (spiele viel mit Nuri).

Suche eine möglichst junge (Wohnungs-) Katze, oder auch etwas ältere, welche aber andere Katzen gewohnt sein sollte.

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. :yeah:

Schöne Grüße

Didi

PS: Noch etwas wichtiges!

Ich füttere meine Katze sehr hochwertig und 100% getreidefrei (Trockenfutter) und wird mit Frischfleisch gebarft. Ich halte sehr wenig von Dosen und Tütenfutter, bzw. meine frisst es sowieso nicht. Deswegen wären Angaben zu Futtergewohnheiten sehr wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
PS: Bilder von Nuri über mein Profil. :grin:
 
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Wir sind quasi um die Ecke und hätten aktuell

Laines
www.tierhilfe-sw.de/laines/

oder Whitney
https://www.facebook.com/4029948064...2994806424836/848025648588414/?type=3&theater


Unsere Katzen bekommen auf ihrer Pflegestelle eigentlich alle getreidefreies und zuckerfreies Nafu, Rohfleisch (20%) und teilweise Trofu (jedoch bei den meisten Pflegestellen nur als Leckerchen).

Tachschön :)

Musste erst mal heraus finden wie das mit der Benachrichtigung auf Themen funktioniert, weil das standart mässig scheinbar nicht eingeschaltet ist. Hätte die Antwort fast überlesen und wenn ich nicht ein bisschen rumgesucht hätte.

Zuckerfreies Futter versteht sich von selbst. Nuri lehnt Dosen und Tütenfutter
gänzlich ab inzwischen (war am Anfang nicht so und entwickelte sie über die letzten Monate bei mir), so dass ich in erster Linie Trockenfutter füttern muss und eben Rohfleisch.

Also wegen der beiden Mietzen:

Whitney könnte ich schon mal nicht nehmen, da ich zwar am Sadtrand wohne, jedoch an einem stark befahrenen Knotenpunkt (Stadtring). Ferner hätte unsere Selbsthilfe e.G. Baugenossenschaft etwas gegen das streunern im Wohnbereich.

Laines hört sich prima an, wobei ich noch am abwägen bin. Das praktisch um die Ecke ist für mich ohne mobilität dann doch nicht ganz so einfach, wobei mich mein bester Freund sicher fahren würde. Ich kann aber auch nicht verlangen, dass hier mehrfach jemand aus eurer Gegend bei mir auftaucht, weil ja erst mal meine Anforderungen hier abgeklärt werden sollten und wie das bei euch auf der Webseite steht. Natürlich erfülle ich diese bei weitem, aber so ist euer Wunsch und das respektiere ich.

Liebe Grüße

Didi
 
kblix

kblix

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2009
Beiträge
4.851
Ort
bei Hannover
Hallo,

da mag ich auch gern Katzen aus den Pflegestellen aufzeigen

im Kreis Donauwörth

http://www.spanischetiere.net/index.php/unsere-katzen/katzen/1817-pina-colada.html


Pina_gesicht.jpg



bei Braunschweig

http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/185129-nathalie-w-05-2014-ps-bei-braunschweig.html


und wir haben um Ostern eine Anreisemöglichkeit

http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/80068-die-katzen-von-spanische-tiere-e-v-24.html


die kleine Diva sucht noch

http://www.tierrettung-in-katalonien.org/?q=detail&id=922
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Tachschön :)

Musste erst mal heraus finden wie das mit der Benachrichtigung auf Themen funktioniert, weil das standart mässig scheinbar nicht eingeschaltet ist. Hätte die Antwort fast überlesen und wenn ich nicht ein bisschen rumgesucht hätte.

Zuckerfreies Futter versteht sich von selbst. Nuri lehnt Dosen und Tütenfutter
gänzlich ab inzwischen (war am Anfang nicht so und entwickelte sie über die letzten Monate bei mir), so dass ich in erster Linie Trockenfutter füttern muss und eben Rohfleisch.

Also wegen der beiden Mietzen:

Whitney könnte ich schon mal nicht nehmen, da ich zwar am Sadtrand wohne, jedoch an einem stark befahrenen Knotenpunkt (Stadtring). Ferner hätte unsere Selbsthilfe e.G. Baugenossenschaft etwas gegen das streunern im Wohnbereich.

Laines hört sich prima an, wobei ich noch am abwägen bin. Das praktisch um die Ecke ist für mich ohne mobilität dann doch nicht ganz so einfach, wobei mich mein bester Freund sicher fahren würde. Ich kann aber auch nicht verlangen, dass hier mehrfach jemand aus eurer Gegend bei mir auftaucht, weil ja erst mal meine Anforderungen hier abgeklärt werden sollten und wie das bei euch auf der Webseite steht. Natürlich erfülle ich diese bei weitem, aber so ist euer Wunsch und das respektiere ich.

Liebe Grüße

Didi

Bei Whitney ist es mittlerweile fraglich ob sie Freigang braucht, sie zeigt bisher keinerlei Drang nach draußen.
Ich schick dir mal per PN die Nummer der PS von Laines (da ist auch Whitney), dann kannst du ja mal mit ihr telefonieren, ob einer von beiden passen würde.
Die beiden leben in Würzburg auf PS, über die A3 ist das ja recht schnell erreichbar.
Man könnte theoretisch eine Vk im Vorfeld machen und wenn alles passt, könnntest du die Katze beim Kennlerntermin direkt mitnehmen.
 
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Hallo Kerstin

Ich stand inzwischen mit Birte in Kontakt wegen Pina Colada. Bis auf weiteres habe ich mich dazu entschlossen keine Spanische Katze zu nehmen. Mann möge es mir verzeihen, aber wir haben so viele Notfellkatzen in unserem eigenen Land und ich lese via Facebook in mehreren Gruppen mit. Wenn ich mir das alles vor Augen halte, bekomme ich mit mir selbst einen Gewissenskonflikt. Ich kann das so mit meinem Gewissen einfach nicht vertreten.

Ich habe großen Respekt vor der Arbeit mit ausländischen Tieren und welche hier nach Deutschland kommen. Mir ist sehr wohl bekannt, unter welchen Umständen diese Tiere dort leben. Genau deswegen möchte ich das ganze auch nicht madig machen, jedoch sollte jedem selbst überlassen sein, wie sich wer entscheidet.

Ferner muss ich zugeben, dass mich das Telefonat teilweise ziemlich genervt hat. Insbesondere die ganzen Hinweise was bei einer Katze zu tun und zu lassen sind. Nach über 20 Jahren pflege von Katzen weis ich sehr wohl welche Anforderungen nötig sind und ich habe aus vielen meiner eigenen Fehler aus Unwissenheit gelernt und welche ich sicher nicht mehr machen würde.

Möchte mich deswegen auch nicht weiter dazu äußern, ausser das ich nach wie vor einen Katzenpartner für meine Mietze Nuri suche.

MFG

Didi
 
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
  • #10
PS: Meine Seite ist zwar noch recht neu, aber wer ein bisschen was über Katze Nuri und mich wissen will, schaut bitte auf meine Webseite:

http://www.katze-nuri.de
 
Werbung:
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
  • #12
Falls es jemanden Interessiert!

Habe einen Erfahrungsbericht auf meiner Webseite veröffentlicht und welcher gerne geteilt werden kann.

http://blog.katze-nuri.de/?p=509
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
  • #13
Hallo Didi,

es mag ja sein, dass du von allem "genervt" bist. Aber dieses "Abfragen" usw. gehört nun mal zu einer Vermittlung dazu. Man möchte als Vermittler ja auch einen Eindruck von dem Adoptanten bekommen. Viele Menschen erzählen einem das Blaue vom Himmel, nur um an eine bestimmte Katze zu kommen. Daher ist es für uns Orgas schon wichtig, eine sogenannte Vorkontrolle zu machen. Einfach auch als Sicherheit, ob die gemachten Angaben auch wirklich stimmen und die Person auch wirklich dort wohnt und um zu schauen, wie die vorhandene Katze aussieht. Es gibt nämlich leider nicht nur ehrliche und ordentliche Menschen auf dieser Welt. Im Gegenteil, es sind sehr viele Menschen leider nicht so und daher muss das alles leider sein. Wären alle Menschen ehrlich und gut, bräuchte man das nicht, aber so ist unsere Welt leider nicht.

Und mal ehrlich, ein kleiner Kaffee mit einer Gleichgesinnten kann doch nicht soooo schlimm sein, zumal gerade dann, wenn man ja nun wirklich nix zu verbergen hat ;)
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.498
Ort
im Norden
  • #14
Ganz ehrlich, dir würde ich keine Katze vermitteln.
Katzenerfahrung hin oder her, man kann auch 20 Jahre alles falsch machen.
Deine Einstellung in Bezug auf Rückfragen der Vermittler und vor allem in Bezug auf die Schutzgebühr kann ich nicht nachvollziehen.
Die Vereine wollen ihre Tiere ja auch in einem guten Zuhause wissen, da sind Fragen doch wohl angemessen?
Ebenfalls kommen die Tiere kastriert, geimpft etc.pp. zu dir, denkst du dadurch entstehen dem Verein keine Kosten?
Irgendwie hast du eine merkwürdige Sicht der Dinge, ich kann deinen "Ärger" nicht nachvollziehen.
 
S

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
1.665
Ort
NRW
  • #15
Hallo Didi,

ich finde es ausgesprochen gut,wenn auch Negativerfahrungen thematisiert
werden,denn im Tierschutz tummeln sich neben vielen guten und sachkundigen Tierschützern auch Leute, die dieses Feld dazu benutzen,um ihr Ego zu polieren und Menschen zu gängeln(ich denke da an manche Fragen,die ich bisher auf einigen Vereinsseiten im Vorabfragebogen gelesen habe und die zukünftige Tierbesitzer als bloß Adoptanten degradieren).


Ich habe kürzlich selbst eine negative Erfahrung mit einem Tierheim gemacht,aber auch davor schon einmal mit einer Pflegestelle.
http://www.katzen-forum.net/katzen-...ich-bzw-lebensumfeld-zu-diesem-scheuchen.html



Allerdings kann ich deine Meinung nicht teilen,dass 150 Euro teuer seien.Manche Vereine bekommen gar keinen Zuschuss von der Stadt( und dieser fällt eh viel zu niedrig aus,denn er deckt kaum die tatsächlichen Kosten).Die Katzen werden geimpft,oft getestet,kastriert und gechipt usw, würde ich das einzeln bezahlen,wäre es teurer.


Meine neues Katzentier hätte mich auch ca. 150 Euro gekostet,weil ich gerne einen seriösen Test auf FIV/FELV zusätzlich habe zahlen wollen-da ich kein drittes Mal (ahnungslos) eine FELVie als Freigängerin nehmen werde..doch das Tierheim stellte sich quer.

Nichtsdestotrotz kommen für mich weiterhin nur Katzen aus dem Tierschutz infrage-denn sie haben ein neues Zuhause verdient und mit den Vemittlungsgebühren ist es so: Jede vermittelte Katze holt zum Teil die Kosten für die Behandlung der nächsten herein und deshalb soll und muss eine Katze auch etwas kosten.150 Euro sind doch viel billiger als die +-18o Euro der Ebaykatzen( ohne jegliche Gesundheitsvorsorge wie Impfung,dazu oft unkastriert usw).

Hast du eigentlich schon einmal Taskalis Katzen angeguckt? Sie bringt die Katzen übrigens in ihr neues Zuhause ohne Vorkontrolle( der Check ist quasi in der Lieferung mit inbegriffen ;))
 

Ähnliche Themen

Tasa
Antworten
15
Aufrufe
826
Tasa
NuNa
Antworten
7
Aufrufe
3K
tigerlili
tigerlili
Livchen92
Antworten
3
Aufrufe
420
Petra-01
Petra-01
F
Antworten
46
Aufrufe
2K
Findus2703
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben