Katze niest grünes Sekret aus

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
Guten Tag
Da vor einem Monat unser Kater starb haben wir seit Dienstag einen Neuzugang.
Vermutlich eine Norwegische Waldkatze (Mischling), sie ist weiblich und 4 Jahre alt/kastriert. Wir haben sie von der Katzenhilfe bekommen, vorher lebte sie in einem Haushalt mit über 20 anderen Katzen. Als sie vor 3 Wochen in die vorübergehende Pflegestelle kam, bemerkte man bei ihr einen Schnupfen.
Daher konnte sie bislang nicht geimpft werden, sie wurde mit Antibiotikum behandelt. Jetzt ist sie bei uns und fühlt sich sehr wohl. Sie frisst, sie trinkt, sie besucht das Katzenklo, sie schmust und spielt. Alles normal.
Nur, dass sie immer noch niest. Wenn sie niest, kommt dabei ein grünliches Sekret aus ihrer Nase. Sie atmet sonst ganz normal, nur wenn sie schnurrt und schnuppert atmet sie sehr laut.
Beim schnurren zittert sie auch ungewöhnlich, die Ohren sind kühl und die Ballen sind lauwarm. (Temperatur ist laut TA aber i.O.)

Vorgestern waren wir erneut mit ihr beim Tierarzt. Dieser hat KEINEN Abstrich gemacht, weil er der Ansicht war, dass das zu viel Aufwand ist, da die Nase erst gesäubert werden muss und man dann auf ein Niesen warten müsste (?! ich war leider nicht dabei sonst hätte ich das trotzdem angeordnet)
Ihr wurden lediglich Schleimlöser verschrieben und sie bekam ein Flohmittel weil man einen Floh und Flohkot fand.
Die Augen und die Zähne sind in Ordnung und wie oben geschrieben hat sie normale Temperatur.

Seit heute morgen hat sie Durchfall und hat sich einmal erbrochen.
Der Kot ist eher flüssig als weich, das Erbrochene war überwiegend Katzenfutter(möglich von der Futterumstellung und dass sie sehr viel frisst, weil das Futter unseren Katzen dauerhaft zur Verfügung steht?)

Ich mache mir natürlich Sorgen, dass sie irgendetwas Ernstes hat.
Außerdem haben wir noch eine Katze. Die kann mit ihr in Kontakt kommen, haben zwar getrennte Katzenklos, Wasser- und Futternäpfe aber ganz vermeiden lässt sich das alles nicht so leicht.

Ich weiß, dass hier keiner Ferndiagnosen stellen kann, aber vielleicht hat einer ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder weiß Rat.
Auch über eine Empfehlung eines sehr guten Tierarztes im Kreis Aachen oder im Umkreis von 50 km, wäre ich sehr dankbar.

Bei Interesse kann ich auch ein Video der Katze machen, damit man hört wie sie atmet etc.

Liebe Grüße und schöne Feiertage
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Schwierig - ich kann Dir nur sagen, dass unsere Katze einen Tag nach der AB-Gabe auch Durchfall hatte, das hat sich dann aber schnell wieder gegeben. Gelblicher oder grünlicher Schleim deutet m.E. auf bakteriellen Befall hin, der über das richtige AB therapiert werden sollte.

Vielleicht kannst Du noch mit einer anderen Praxis Kontakt aufnehmen, denen die Symptome schildern und evtl. hinfahren.

Alles Gute!
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
Danke für die schnelle Antwort :)
Die AB Behandlung ist ja nun schon etwas her. Sie hat letzte Woche die letzte Tablette von der Pflegestelle bekommen. Welches AB das war weiß ich aber nicht. Daher dachte ich müsste es ja wenigstens besser sein oder weg sein.
Keiner weiß leider wie lange die Katze das schon hat.
Kann das denn auch was chronisches sein?
Und bei einer Allergie gegen irgendetwas wäre das Sekret nicht grünlich oder?
Ja kommenden Montag besuchen wir einen anderen Tierarzt auf.
Danke :)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Ein Abstrich wäre sinnvoll um den Feind zu erkennen und gezielt zu behandeln :)
Für daheim könntest du Thymian-Salbei-Dampfbäder machen .

Gute und schnelle Besserung für deinen Schatz:)
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
Thymian Salbei klingt interessant. Danke für den Tipp, hab bislang nur von Kamille gelesen, aber das soll ja nicht so gut für Katzen sein.
Wie stell ich das denn am geschicktesten an?
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Thymian Salbei klingt interessant. Danke für den Tipp, hab bislang nur von Kamille gelesen, aber das soll ja nicht so gut für Katzen sein.
Wie stell ich das denn am geschicktesten an?
Wie kooperativ ist denn dein Schatz?
Auf den Schoß setzen und großes Handtuch über eurer beide Köpfe.Das wäre am Besten.
Dann gibts noch die Variate in den Kennel, dampfende Schüssel davor und Handtuch drüber.
Ich mache es hier stressfrei.Warte bis Fellnase schläft und drapiere 2-3 Schüsselchen so, daß die Dämpfe die Nase erreichen;)

Kamille trocknet zu sehr aus.
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
Sie ist nicht so kooperativ, da sie uns ja noch nicht so gut kennt.
Sie wird nicht gerne hochgehoben und auf den Arm genommen, sie fühlt sich dann zu eingeengt.
In der Transportbox miaut sie etwas aber das ist eher möglich als mit mir zusammen unter einem Handtuch :D
Nur bekomm ich heute wohl eher keinen Thymian und keinen Salbei mehr.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Dann nimm Wasser mit einer ganz kleinen Prise Salz rein.
Ich würde dann eher zur Ich-warte-bis-sie-schläft-Variante raten ;)
Soll ja keinen Stress haben der kleine Schatz :)
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
Ok das versuch ich mal. Aber ich lass sie glaub ich erstmal in Ruhe.
Sie fühlt sich momentan nicht so gut und ist schlapp hat sich zum 2. mal erbrochen.
Dann will ich sie nicht unnötig stressen oder belasten, etc.
Wenn das schlimmer wird müssen wir wohl noch vor Montag zum Notdienst :(
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
  • #10
Miss mal Fieber.

Das ist so schlapp ist, liegt häufig daran das Katzen Fieber haben.
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #11
wegen des nasenabstrichs: lass' dir vom ta ein röhrchen mit nährboden und integriertem stäbchen geben und warte zuhause auf einen schönen "schlonz".
nicht mehr vertrösten lassen, sooo furchtbar steril muss es dabei nicht zugehen ( wenn es nicht grade im katzenklo landet... . )

wenn das sekret grün ist, ist konsequentes handeln nötig; bald, gezielt und nicht zu kurz ! ( der Nasenraum wird leider schlecht durchblutet, ab findet daher nur schlecht an den zielort ) .


lg
marion
 
Werbung:
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
  • #12
Danke für die tolle Antwort.
Vielleicht find ich ja noch einen TA der auch über die Weihnachtstage was machen kann.

Ihre Medizin hat sie eben leider erbrochen.
Thymian hatte ich noch da und hab sie etwas von dem Dampf einatmen lassen, aber erstmal ohne Handtuch da sie sich das nicht gefallen lässt. Hab einfach die Dämpfe in ihre Richtung gehaucht. Das hat ihr gut gefallen.
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
  • #13
Wir waren heute bei einem Tierarzt der uns von einer Bekannten empfohlen wurde. Der Tierarzt scheint wirklich mal ausnahmsweise Ahnung zu haben.
Bei ihr wurde ein Schnelltest gemacht der zeigt ob sie FeLV oder FIV hat
FIV Werte sahen schlecht aus..Jetzt müssen wir das Blutergebnis abwarten, das bekommen wir morgen. Ich hoffe so sehr, dass die arme Kleine kein Aids hat.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Da liegt der Verdacht auf eine bakterielle Infektion schon nahe .. warum macht der TA nicht einfach einen Abstrich?

Und wählt danach ein Langzeit-AB (oder meinetwegen auch "normales"), das er spritzt?
Das ist schonender für Magen/Darm und Katzen/Dosi-Nerven.

Blutbild und die genannten Tests sind sicher gut, aber ein Abstrich ist doch nicht so schwer und wär das erste, was man da machen sollte.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #15
Bei grünem Sekret liegt auf jeden Fall eine bakterielle Infektion vor, die unbedingt sehr zeitnah behandelt werden MUSS. Das geht nicht ohne AB, wenn es wirksam sein soll....

Für den Schnelltest wünsche ich viel Glück, hoffentlich hat sie nix Ernstes!!!
Aber selbst wenn der Test positiv ausfallen sollte, dann bitte nochmal den "normalen" langsameren machen lassen, um sicher zu gehen.... Schnelltest kann nämlich auch falsche Diagnose anzeigen :)
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
  • #16
Da liegt der Verdacht auf eine bakterielle Infektion schon nahe .. warum macht der TA nicht einfach einen Abstrich?

Und wählt danach ein Langzeit-AB (oder meinetwegen auch "normales"), das er spritzt?
Das ist schonender für Magen/Darm und Katzen/Dosi-Nerven.

Blutbild und die genannten Tests sind sicher gut, aber ein Abstrich ist doch nicht so schwer und wär das erste, was man da machen sollte.

Hat er gemacht und sie wird jetzt auch erneut behandelt wenn wir heute die Ergebnisse bekommen..

Der Schnelltest war ja positiv. Die haben das Blut jetzt eingeschickt und werden uns heute über das tatsächliche Ergebnis informieren
Danke für die Daumen und die Antworten
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
  • #17
Leider hat sie FIV und wir können sie daher nicht bei uns halten.
Ich bin gerade völlig durch den Wind und total durcheinander.
Sie tut mir so schrecklich Leid..
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #18
Leider hat sie FIV und wir können sie daher nicht bei uns halten.

Warum nicht?
Beißt oder kämpft sie?
Hast Du Angst um andere Tiere?


FIVpositiv ist doch nicht gleich; sie steckt jetzt alle anderen an.
Hier sind einige die FIVpositive und eben andere Tiere haben.
Überlegt Euch das, denn wohin soll sie denn?


LG
 
Cary20

Cary20

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
61
Alter
30
Ort
NRW/Umgebung AC
  • #19
Warum nicht?
Beißt oder kämpft sie?
Hast Du Angst um andere Tiere?


FIVpositiv ist doch nicht gleich; sie steckt jetzt alle anderen an.
Hier sind einige die FIVpositive und eben andere Tiere haben.
Überlegt Euch das, denn wohin soll sie denn?


LG

Naja ich habe eine gesunde Katze und die ist Freigänger.
Malou ist krank und eigentlich auch Freigänger.
Nun wird sie zur Wohnungskatze. Wir können den Garten nicht komplett abzäunen wegen dem Hund.
Und die Katzen verstehen sich nicht gut und ich habe Angst, dass sie sich raufen und Cindy sich dabei ansteckt.
Wir werden heute mit der Tierhilfe sprechen und dann überlegen wie es weiter geht. Am besten wäre Malou dann bei einer Familie mit FIV kranken Katzen aufgehoben und abgezäuntem Grundstück.
Sie kann ja vorübergehend immer noch in eine Pflegestelle, in der momentan keine Katze ist, denn der Tierarzt sagt wir sollen die Katzen UNBEDINGT trennen. Ich kann Malou doch nciht ihr Leben lang in einem Zimmer einsperren?! So ein Leben hat die Süße nicht verdient.


Außerdem wird das Aids ja nicht nur übers Blut übertragen sondern auch über Speichel..Das kann dann doch schon schneller passieren als bei uns Menschen..
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Die Infektion muß nichtsdestotrotz behandelt werden, mit dem passenden AB.

Außerdem:
Aber selbst wenn der Test positiv ausfallen sollte, dann bitte nochmal den "normalen" langsameren machen lassen, um sicher zu gehen.... Schnelltest kann nämlich auch falsche Diagnose anzeigen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
326
Poldi
Poldi
Jnnfrf
Antworten
3
Aufrufe
2K
tiha
H
Antworten
16
Aufrufe
4K
HoNeYLe
H
J
Antworten
2
Aufrufe
3K
JackyNala
J
C
Antworten
2
Aufrufe
144
Polayuki
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben