katze nicht mehr so stabil

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lina24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
9
hallo. meine katze ist ca 15 jahre alt. seid einiger zeit merke ich, dass wenn ich ihre hüfte ein wenig anstupse, fällt sie schnell um. vorhin lief sie rum und ihre hüfte oder ihr hinterbein knickte regelrecht weg. sie sieht sonst gut aus. hat zahnprobleme , aber sonst relativ fit. aber das mit der hüfte (oder was auch immer es ist) macht mir sorgen. sie ist eine freigängerin. habt ihr ideen?liebe grüße und danke schon mal. lina
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ja, ich habe eine Idee. Nämlich die Katze zügig einem TA vorzustellen, einem, der über ein Röntgengerät verfügt und ein geriatrisches Blutbild anfertigen lässt, sich die Katze genau anschaut und untersucht.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ja, was soll man dir sagen?

Klarheit schafft ein TA.
Das kann von Arthrose über Nervenproblem, Elektrolytungleichgewicht bis hin zu einer Erkrankung alles mögliche sein.

Was hat sie für ein Zahnproblem?

Wann war sie zuletzt beim TA, wann war das letzte Blutbild?

Wenn das schon länger her ist, würde ich dem medizinisch auf den Grund gehen.

P.S. Bitte verwende eine weniger augensprengende Formatierung.
 
L

lina24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
9
ich war vor 3 wochen das letzte mal beim ta. habe ihm auch alles gesagt. blutbild haben wir auch gemacht. sieht alles super aus. er meinte, dass die katze warscheinlich athrose bekommt. würde halt alt werden.
 
L

lina24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
9
ps: sie hat permantente zahnfleischentzündung, dort wo noch zähne sind. ich habe schon 5 verschiedene sachen ausprobiertt (cortison/ entzündungshemmende salbe, ein paar zähne ziehen lassen. jetzt meint der ta , dass wir die restlichen zähne auch ziehen lassen müssen. weiß nboch nicht wie ich mich entscheide. sie ist immer hin 15.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
ps: sie hat permantente zahnfleischentzündung, dort wo noch zähne sind. ich habe schon 5 verschiedene sachen ausprobiertt (cortison/ entzündungshemmende salbe, ein paar zähne ziehen lassen. jetzt meint der ta , dass wir die restlichen zähne auch ziehen lassen müssen. weiß nboch nicht wie ich mich entscheide. sie ist immer hin 15.
Wenn das das Problem löst und ihre Blutwerte zur Zeit gut genug sind, solltest du darüber nachdenken.
Ständige Entzündungsherde und Schmerzen sind ganz sicher kein Zustand, der sich positiv auswirken wird.

Und bei Verdacht auf Arthrose wär ein Röntgen ein guter Anfang.

Ich bin zwar auch immer dafür, bei einer alten Katze abzuwägen, was man ihr noch alles zumutet, aber es geht hier auch um eventuelle Schmerzbehandlung bzw. Lebensqualität (was sie mit lahmen Beinen ja kaum hat).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich stand auch vor der Entscheidung, einer alten Katzen Zähne ziehen zu lassen, es war eigentlich dringend. Das Alter der Miez hat mich etwas zurückschrecken lassen - doch mit jedem Tag länger überlegen, wurde die Katze auch wieder einen Tag älter...

Ich habe nach sorgfältiger Vorbereitung, Planen von Narkose und Op, angemessene Behandlung nach der OP doch dann noch recht zügig zu diesem Schritt entschlossen.
Trotz ihrer 17,5 Jahre und einiger Disfunktionen (vor allem Leber) hat mein Liebling den Eingriff gut überstanden und so gut wie ohne Medikation (vor allem keine Antibiotika, kein Cortison).

Ich möchte Dir ans Herz legen, ungefähr so vorzugehen wie ich - alles sorgfältig planen und dann die Zähne ziehen lassen.

Bei Arthrose gibts milde Mittel, die nicht so tiefgreifend sind wie z.B. Cortison und Entzündungshemmer.


Zugvogel
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Zum Mutmachen: Merlin war 17 als ihm einige Zähne gezogen werden mußten. Narkose und alles drum rum hat er gut verkraftet.

Wenn die Katze fit ist, man sorgfältig vorgeht und der Nutzen entsprechend ist (keine Entzündungen, Schmerzen etc. mehr), kann man das schon überlegen.
 
L

lina24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
9
danke für eure tipps!! ich weiß auch nicht, es gibt scheinbar nicht viele gute tierärzte. oder ich hatte bei den letzten 4 pech?! der ta bei dem ich jetzt bin hat gesagt, dass es normal ist, dass eine katze in dem alter athrose bekommt. sonst kam nichts. keine vorschläge.
ich werde jetzt entweder nochmal zu ihm gehen, oder suche mir einen neuen (den 5 ten die letzten 2 jahre)

lg
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
der ta bei dem ich jetzt bin hat gesagt, dass es normal ist, dass eine katze in dem alter athrose bekommt.
Das kann er ja meinen.
Aber so wie ich es verstanden habe, wurde bei deiner Katze nicht mal ein Röntgen gemacht.
Woher will er denn so genau wissen, daß sie Arthrose hat?

Und wenn du es einmal weißt, kann man ggf. über Schmerzbehandlung nachdenken oder zumindest das versuchen, was bei Arthorse halt möglich ist - ob es Erfolg hat oder nicht, muß sich weisen.

Aber am Beginn steht eine Diagnose.
Keine Vermutung.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #11
der ta bei dem ich jetzt bin hat gesagt, dass es normal ist, dass eine katze in dem alter athrose bekommt.

sagen wir besser; bekommen kann!
Alerdings sollte er sicher gehen und röntgen um eine Diagnose zu stellen.

Aber warum forderst Du das nicht ein? um zu wissen was Deinem Tier fehlt?

Immerhin besteht ja auch die Möglichkeit einer anderen Erkrankung oder?

Und helfen kann man auch bei Arthrosen, zumindest lindern.

LG
 
Werbung:
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben