Katze neuerdings extrem aggressiv

K

Katring

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 August 2014
Beiträge
2
Heute muss ich mich als ganz verzweifelte Katzenmutti an euch wenden und hoffe dass ich hier Antworten bekomme.
Meine Leni ist 7,5 Jahre alt und war fast ihr ganzes Leben eine reine Wohnungskatze. Vor 4 Monaten sind wir zu meinem Freund aufs Dorf gezogen, wo sie nun Freigänger ist. Das hat sie nach einiger Angst vor anderen Katzen auch gut angenommen.
Im Haus wohnt in einer separaten Wohnung auch die Mutter meines Freundes. Sie ist auch ein ziemlicher Katzennarr und hat uns auch viel geholfen, die Mietze tagsüber, als wir auf der Arbeit waren, zum schlafen reingelassen usw....
Nun ist es aber so, dass unsere Wohnung oben ist, und Schwiema die Katze immer gleich unten bei sich schlafen lässt. Ich bin deshalb ehrlich gesagt auch ein wenig eifersüchtig. Abends, wenn ich Leni aus dem Garten reinholen will, liegt sie oft bei Schwiema im Sessel und döst.... ich bin dann die Böse wenn ich Leni trotzdem mit hochnehme; sie gehört ja schließlich zu mir. Außerdem will Schwiema ständig die Leni füttern. Das habe ich jetzt verboten. Ich habe erklärt, dass es für Leni morgens vor meiner Arbeit und abends reicht Futter zu bekommen; außerdem hat sie eine Stelle im Haus und eine Stelle mit Trockenfutter in unserer Wohnung, wo sie jederzeit fressen kann.
Ich muss noch dazu sagen, Leni ist eine sehr schöne, schlanke, ausgeglichene, liebe, verschmuste Mieze gewesen. Etwas eigenwillig, eben eine richtige
Diva:)

Seit ca. zwei Wochen ist sie nun häufiger am Knurren und fauchen. Mein Freund und ich haben das anfangs nicht ernst genommen, wir dachten, dass ihr die neuen Geräusche, die sie nun häufig draußen gebrauchen muss, gefallen, und sie die auch bei uns versucht, um unsere Reaktion zu testen. Es wurde jedoch immer schlimmer, und seit ca. 3 Tagen ist sie so was von aggressiv, das kann nicht normal sein. Sie läuft ständig knurrend und fauchend umher, es fehlt nur noch dass sie Feuer speit, dann könnte man Drachen sagen:-(

Wir haben nun vermutet, dass sie irgendwelche Schmerzen hat und sind heute morgen mit ihr zum tierärztlichen Notdienst gefahren. Dort hat sie genauso gefaucht und geknurrt, und als ich sie halten wollte, mich sogar gebissen!!! Man sieht ihr aber äußerlich nichts an.
Die Ärztin hat sie dann gar nicht untersucht, sie meinte, dass man so ein Tier nur unter Narkose untersuchen könnte, und hat einen Schein für meine TÄ ausgeschrieben, mit Verdacht auf Schilddrüsenüberfunktion.
Morgen will ich dann mal zu meiner TÄ gehen.

Als wir heute mittag wieder zu Hause waren, ist Leni wieder zur Schwiema rein, hat eine Weile dort geknurrt und gefaucht und ist dann wieder dort eingeschlafen. Ob es auch sein kann, dass Leni einfach nicht weiß, wo sie hingehört?? Ich meine, ich finde das schon unmöglich von meiner Schwiema, dass sie sich so meine Katze unter den Nagel reißt. Das tut mir so weh, aber ich kann nichts machen. Mein Freund will weder mir noch seiner Mutter weh tun.
Hat vielleicht jemand hier Erfahrung mit so einer Situation? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Eine verzwickte Situation :oops:

Manchmal ist es so, dass Katzen sich ihre "Dosenöffner" selbst aussuchen, vielleicht hat das Leni getan? Deine Schwiegermama ist nunmal öfter da als du, das ist oft ein Faktor, warum Katzen sich zu jemand anderem mehr hingezogen fühlen. Katzen fühlen sich schnell einsam, gerade, wenn keine andere Katze vorhanden ist. Ich kann Leni also auch einigermaßen verstehen ;) Deine Schwiegermama kann dafür nichts, sie will sich sicher nicht die Katze "unter den Nagel reißen" :)

Dass sie euch anfaucht, ist allerdings seltsam. Gut, dass ihr beim Tierarzt wart, für mich klingt das, als hätte sie Schmerzen. Ihr geht also nochmal zum Tierarzt, das ist auch prima, dann kann man noch weitere Untersuchungen machen. Eine Katze fängt nicht "einfach so" an zu beißen und zu kratzen.

Du hast gesagt, du wärst gebissen worden von ihr. Nimm das nicht auf die leichte Schulter, das kann sich leicht entzünden. Katzenbisse sind gefährlich, warst du beim Arzt?

Trockenfutter ist übrigens kein artgerechtes Futter, bitte fütter nur Nassfutter. :zufrieden:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Das ist wirklich verzwickt und seltsam...

Ich denke auch erst mal, dass Leni lieber unten leben möchte, wo ständig jemand da ist, der sich kümmert...


trotzdem ist angesichts dieser Verhaltenveränderung ein Tierarztbesuch zwingend angesagt.



Es ist schwer, Verhaltensänderungen richtig zu beurteilen, wenn medizinische Ursachen nicht ausgeschlossen werden können, daher hätte ich die Bitte, dass du morgen nach dem TA-Besuch noch mal berichtest.



Das Verhalten der SchiMa finde ich im übrigen auch unmöglich... :(

Ich wäre da in der Versuchung, ihr mal zu sagen: "Na, die Leni ist ja offenbar nicht mehr unsere, sondern deine Katze, darum werden wir jetzt 2 Kitten aufnehmen" und ihr tags drauf Fotos zu zeigen (gibt es hier im Forum genug) mit der Bemerkung: "Das sind unsere Zukünftigen, sind die nicht süüüüüß? - ach, die Kosten für Streu, Futter und Tierarzt für Leni gehen jetzt auf dich, wir haben Neue..."

mal sehen, was dann passiert....




von alledem abgesehen, such mal ein offenes Gespräch mit deinem Mann! Ich finde es verständlich, dass er weder dir noch ihr wehtun möchte, aber es gibt auch Situationen, wo er klar machen muss, mit wem seine Solidarität geht...


und wenn man gerade ins SchwieMa-Haus eingezogen ist, dann sollte das zum rechten Zeitpunkt erfolgen.......
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Katzen sind unabhängige Wesen und im Freigang sind sie eben auch in der Lage sich selber ein Zuhause zu suchen. Sieht so aus, dass es Deiner Katze bei Deiner Schwiegermutter besser gefällt als bei Euch. Tut natürlich erstmal weh, aber wenn Deine Schwiegermutter mehr zu Hause ist, dann findet es Deine Katze dort vermutlich besser als bei Dir.

Man kann sich auch darüber freuen, dass es in Sachen Katze so harmonisch bei Euch abgeht, schlimmer wäre doch die Konstellation, dass Deine Schwiegermutter keine Katzen möchte. Das wäre doch Stress für alle. Ist doch schön, dass Deine Katze mehr Menschen um sich hat, die sie mögen, gerade weil Du halt auch arbeiten musst. Und die Zuneigung einer Katze beschränkt sich auch nicht ausschliesslich auf Futter, wenn sie bei Deiner Schwiegermutter sein will, dann wird sie dort auch ohne Fressen immer wieder hingehen.
 
K

Katring

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 August 2014
Beiträge
2
Ursache vielleicht geklärt

Hallo an alle, heute habe ich endlich mal wieder ein paar Minuten Zeit. Danke für eure antworten!!!

Gestern bin ich bei meiner TÄ gewesen und habe ihr erklärt was mit Leni los ist. Sie meint auch sie hätte sicher Schmerzen und hat mir Schmerztabletten mitgegeben. Wir haben dann für heute nachmittag einen Termin gemacht zur Blutabnahme unter Narkose.
Heute waren wir also nochmal da und Leni wurde erstmal schlafen gelegt. Die TÄ hat mich dann erstmal wieder heim geschickt, und als Leni mit allem fertig war und die Aufwachspritze bekommen hat, durfte ich sie abholen.
Es wird also nun ein großes Blutbild gemacht. Allerdings hat die Ärztin auch eine kleine Verletzung im Fell gefunden. Möglicherweise hat sie da mal ein Kater erwischt. Vielleichtist es ja schon des Rätsels Lösung und es wird jetzt alles gut:) Ich hatte beim streicheln schon mal etwas gespürt, und dachte sie hätte eine Zecke. Ich habe die Stelle aber dann nicht mehr wieder gefuunden im Fell:grin:
die Auswertung vom Blutbild bekomme ich dann am Donnerstag.

@HappyKerky: ich kaufe nur premium-Trockenfutter und achte darauf, dass Leni auch genug trinkt. Ich habe früher nur Nassfutter gefüttert, sie frisst es jetzt einfach nicht mehr, egal was ich auch kaufe:grin:
Mein Biss war ubrigens nicht sooo schlimm und wurde gleich in der tierarztpraxis mit verarztet.

Ja, und wie es nunmit Schwiema weitergeht, weiß ich noch nicht. Ich werde es aber nicht zulassen, dass Leni weiter zum schlafen bei ihr ist, und fressen soll Leni auch bei mir. Ich lasse mir meine Mietze nicht wegnehmen, da werde ich zur Löwin:grummel::omg:

Bis bald, ich melde mich!!!
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Wurden beim TA auch die Zähne gründlich untersucht? Evt. wäre ein Dentalröntgen sinnvoll.

Aus Erfahrung weiß ich, dass Katzen bei Zahnschmerzen dazu neigen, Nassfutter komplett zu verweigern und auf einmal nur noch Trofu fressen.

Trofu kann am Stück verschluckt werden und verursacht so weniger Schmerzen an den Zähnen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
1K
Vernanda
V
Antworten
8
Aufrufe
515
potatoiv
P
Antworten
4
Aufrufe
557
Ina1964
I
T
Antworten
25
Aufrufe
2K
E
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben