Katze nach Umzug nicht nach oben

  • Themenstarter Sasikruemel
  • Beginndatum
  • Stichworte
    2.etage angst ausschlafen aussperren umzug
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
Hallo zusammen,
ich bin aktuell echt etwas überfragt..
vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich bin seit dem 05.02 in der neuen Wohnung. Mein Kater habe ich am 07.02 geholt…
Mit Transportboxspray, Feliway Classic und Ruhe. Zudem habe ich Bachblüten Kügelchen geholt und Rescue Tropfen wenn die Couch am Dienstag kommt. Er hat auch alles angeschaut, seine Decken und alten Kratzbäume wiedererkannt.
Er hat nur panische Angst vor „Geräuschen“ die von Menschen kommen. Vor allem wenn diese im Hausflur sind.
Das Haus ist alt uns eine Maisonettwohnung, nur kennt er das vom alten Haus.
Nun zum Problem: er frisst sehr schlecht aber immerhin etwas.
Er mauzt sehr viel und dann wäre da das Problem, dass er nicht in die obere Etage soll. Nur leider gibt es keine Tür. Krümel ist 14 Jahre halt und hat etwas Artrose, dennoch schafft er es da hoch. Wir hatten extra alles abgesperrt mit Kartons und einer Platte. Trotzdem ist er fast 1,20m von einer kleinen Treppe da hoch.
Mein Freund arbeitet in Schichtsystem und braucht den Schlaf. (krümel hat nie in meinem Zimmer geschlafen, nachts war er immer ausgesperrt).
Sehe hier auch keine Neuerung für ihn was das angeht. Ich habe heute dann unten auf den Boden geschlafen weil er mich immer bei sich haben will…
Nur bin ich nach 2 wachen Nächten echt alle uns würde gerne im Bett schlafen. Wie lang soll ich bei Krümel schlafen?
Habe übrigens Home Office und bin dann 4 Tage ununterbrochen an seiner Seite, wenn er das möchte. Manchmal verkriecht er sich, dann lass ich ihn.
Freitag geht es das erste mal ins Büro, danach Wochenende. Er sieht dann das ich wiederkomme.
Hauptfrage: soll ich einfach alles vom oberen Bereich absperren und ab wann? Soll ich nochmal bei ihm unten schlafen damit er weiß ich bin da?
Er ist sehr ängstlich und ich bin seine Bezugperson, vor meinem Freund hat er eher Angst, aber nur manchmal, je nach Tagesform…
Über jeden Tipp bin ich Dankbar :)
LG
Saskia & Krümel
 
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Jetzt hat er dich nachst bei sich und in ein paar Tagen nicht mehr. Jetzt ist er zufrieden damit und dann? Dann ist er nachts wieder alleine. Wird er wohl nicht toll finden, denn für ihn bist du eben nicht mehr da, sonder weg. Das du nur in einem anderen Zimmer der Wohnug bist, zählt für ihn nicht, denn er kann nicht zu dir.

Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum er nicht mit ins Schlafzimmer darf wenn er will? Hattet ihr das schon mal ausprobiert gehabt?

Wenn er schon über die Abperrung springt, hat er das Bedürfnis, auch diesen Teil der Wohnung kennen zu lernen. Wie man ihn daran hindern kann, wenn keine Türen vorhanden sind, kann ich dir nicht sagen, dazu habe ich keine Idee.
 
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
Jetzt hat er dich nachst bei sich und in ein paar Tagen nicht mehr. Jetzt ist er zufrieden damit und dann? Dann ist er nachts wieder alleine. Wird er wohl nicht toll finden, denn für ihn bist du eben nicht mehr da, sonder weg. Das du nur in einem anderen Zimmer der Wohnug bist, zählt für ihn nicht, denn er kann nicht zu dir.

Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum er nicht mit ins Schlafzimmer darf wenn er will? Hattet ihr das schon mal ausprobiert gehabt?

Wenn er schon über die Abperrung springt, hat er das Bedürfnis, auch diesen Teil der Wohnung kennen zu lernen. Wie man ihn daran hindern kann, wenn keine Türen vorhanden sind, kann ich dir nicht sagen, dazu habe ich keine Idee.
Er kennt es nicht anders nachts alleine zu sein. Mit ihm kann man nicht in einem Raum schlafen das ging früher schon nicht. Er wechselt alle 20min die Position und ich werde dadruch wach. Zumal er eine riesen Main Coon ist die das halbe Bett einnimmt.
Tagsüber darf er hoch und im Bett liegen. Alles wie in der alten Wohnung. In der alten Wohnung war die Tür nachts eben zu, das war nie das Problem.
Nur jetzt in der neuen Wohnung alleine unten… deswegen war ich nicht sicher ob das gut ist bei ihm zu schlafen.
Dann gebe ich ihm abends essen und gehe dann ins Bett und mache die Luken zu… damit er da Routine bekommt und es versteht.
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
2.911
Ist er denn in Einzelhaltung? Hat er Freigang?
Als ausschließlicher Wohnungskater ohne Artgenosse und dann aus einem Teil der
Wohnung ausgrenzen fände ich jetzt ein sehr trauriges Katzenleben.:(
 
  • Like
Reaktionen: Christian89 und Celistine
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
In dem Fall hätte ich es wirklich so gemacht wie immer und nicht bei ihm geschlafen.

Das er Angst vor unbekannten Geräuschen in einer ihm unbekannten Umgebung hat, finde ich erstmal nicht so schlimm. er scheint wohl recht sensibel zu sein.
Er muß sich ja erst an die Umgebung gewöhnen und es riecht ja auch ganz anders (auch wenn die bekannten Möbel in der Wohnung sind).
Ich denke, er braucht einfach noch Zeit um sich einzugewöhnen.
 
  • Like
Reaktionen: Sasphyria
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
Ist er denn in Einzelhaltung? Hat er Freigang?
Als ausschließlicher Wohnungskater ohne Artgenosse und dann aus einem Teil der
Wohnung ausgrenzen fände ich jetzt ein sehr trauriges Katzenleben.:(
Ja, wir sind von Zuhause ausgezogen. Meine Eltern müssen auch raus, die haben noch einen Hund.
Die beiden verstehen sich aber spielen nicht miteinander.
Er war früher Freigänger.
Seit ca. 1 Jahr kann/will er nicht mehr raus. Er kann halt kaum noch hüpfen.
Er hat deswegen auch das Katzenklo bekommen. Vorher hatte er nie eins. Dann hat er angefangen in die Wanne sein Geschäft zu verrichten. Dann hatte sich unsere Vermutung bestätigt.
Wie gesagt, seit einem Jahr geht er nun nicht mehr raus. Kellertür ist immer auf und sein Fenster.
Es sind ja „nur“ 8 Stunden. Ansonsten beschäftige ich mich den Tag über mit ihm. Spielen, soweit es geht… schmusen.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.608
Ja, wir sind von Zuhause ausgezogen. Meine Eltern müssen auch raus, die haben noch einen Hund.
Die beiden verstehen sich aber spielen nicht miteinander.
Er war früher Freigänger.
Seit ca. 1 Jahr kann/will er nicht mehr raus. Er kann halt kaum noch hüpfen.
Er hat deswegen auch das Katzenklo bekommen. Vorher hatte er nie eins. Dann hat er angefangen in die Wanne sein Geschäft zu verrichten. Dann hatte sich unsere Vermutung bestätigt.
Wie gesagt, seit einem Jahr geht er nun nicht mehr raus. Kellertür ist immer auf und sein Fenster.
Es sind ja „nur“ 8 Stunden. Ansonsten beschäftige ich mich den Tag über mit ihm. Spielen, soweit es geht… schmusen.

Was bekommt er denn gegen die Arthrose-Schmerzen?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.646
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
Dein Kater ist ein Senior, sei froh das er nur wandert und nicht Dauerschreit. Katzen generell brauchen Zeit um sich an neue Gerüche, Geräusche, die du nicht wahrnimmst, zu gewöhnen. Senioren noch viel länger. Du kannst den Umzugsstress mit Feliway Optimum zB unterstützen. Nachtlichter aufstellen, Futterteller auf den Wanderwegen aufstellen, Fummelbrett anbieten.
Das dein Kater nachts deine Nähe such kann ich sehr gut verstehen, auch wenn er es in der anderen Wohnug nicht kannte.
Er ist verunsichert, alleine, keine Bezugsperson da die ihm Sicherheit gibt.
Zum Absperren der Treppe gibt es Kinderschutztüren, wenn der Kater trotz Arthrose noch so hoch springen kann, kommt er darüber.
Alternativ gibt es auch noch Hundeschutztüren, die sind so hoch, da kommt keine Katze drüber.
Was empfehlen möchte, den Kater tierärztlich untersuchen zu lassen. Durch den Stress kann er auch krank geworden sein, bei einer SDÜ sind die Katzen auch unruhig.
Mal ein geriatrisches Profil machen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa und Sasikruemel
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.608
  • #10
Traumeel Tabletten. 2x am Tag
Frag´doch mal den Tierarzt / die Tierärztin nach Solensia......
Wenn er kaum noch hüpfen kann, scheint das Traumeel nicht mehr ausreichend zu wirken.

Ich suche hier gleich mal den Link raus.

https://www.katzen-forum.net/thread...ament-bei-arthrosebedingten-schmerzen.244574/

Ich bin jetzt ein bisschen irritiert....kann er jetzt noch hüpfen, oder nicht?
( Seit ca. 1 Jahr kann/will er nicht mehr raus. Er kann halt kaum noch hüpfen. )
 
  • Like
Reaktionen: Sasikruemel
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.646
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #11
Ja, wir sind von Zuhause ausgezogen. Meine Eltern müssen auch raus, die haben noch einen Hund.
Die beiden verstehen sich aber spielen nicht miteinander.
Er war früher Freigänger.
Seit ca. 1 Jahr kann/will er nicht mehr raus. Er kann halt kaum noch hüpfen.
Er hat deswegen auch das Katzenklo bekommen. Vorher hatte er nie eins. Dann hat er angefangen in die Wanne sein Geschäft zu verrichten. Dann hatte sich unsere Vermutung bestätigt.
Wie gesagt, seit einem Jahr geht er nun nicht mehr raus. Kellertür ist immer auf und sein Fenster.
Es sind ja „nur“ 8 Stunden. Ansonsten beschäftige ich mich den Tag über mit ihm. Spielen, soweit es geht… schmusen.

Traumeel Tabletten. 2x am Tag
Also kann er doch nicht mehr springen, oben liest sich das als wenn er 1,20 überspringen kann.
Dann sollte die Kinderschutztür reichen.
Traumeel kann man bei Schmerzen geben, ich habe aber die Erfahrung gemacht das es bei Arthrose nur bedingt hilft.
Da würde ich mal eine andere Schmerzmedikation machen, Onsior oder Meloxicam.
 
  • Like
Reaktionen: Sasikruemel
Werbung:
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
  • #12
Dein Kater ist ein Senior, sei froh das er nur wandert und nicht Dauerschreit. Katzen generell brauchen Zeit um sich an neue Gerüche, Geräusche, die du nicht wahrnimmst, zu gewöhnen. Senioren noch viel länger. Du kannst den Umzugsstress mit Feliway Optimum zB unterstützen. Nachtlichter aufstellen, Futterteller auf den Wanderwegen aufstellen, Fummelbrett anbieten.
Das dein Kater nachts deine Nähe such kann ich sehr gut verstehen, auch wenn er es in der anderen Wohnug nicht kannte.
Er ist verunsichert, alleine, keine Bezugsperson da die ihm Sicherheit gibt.
Zum Absperren der Treppe gibt es Kinderschutztüren, wenn der Kater trotz Arthrose noch so hoch springen kann, kommt er darüber.
Alternativ gibt es auch noch Hundeschutztüren, die sind so hoch, da kommt keine Katze drüber.
Was empfehlen möchte, den Kater tierärztlich untersuchen zu lassen. Durch den Stress kann er auch krank geworden sein, bei einer SDÜ sind die Katzen auch unruhig.
Mal ein geriatrisches Profil machen lassen.
Danke für den Tipp mit dem geriatrischem Profil. Spreche ich.
Ich wollte schauen, dass ich nächste Woche zum Tierarzt gehe. Er frisst ja, nie sehr wenig, er spielt, schnurrt und läuft rum. Deshalb wollte ich ihn erstmal „Ruhe“ gönnen bevor der Trip zum Tierarzt losgeht.
Dann frage ich auch nach dem Mittel welches Celistine raussucht.
Wie alt werden Katzen im Schnitt? Blöde Frage aber da Spalten dich die Geister drüber. Meine alte Katte wurde 16… kenne aber viele Katzen die 20 werden?
Danke sehr!!
 
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
  • #13
Also kann er doch nicht mehr springen, oben liest sich das als wenn er 1,20 überspringen kann.
Dann sollte die Kinderschutztür reichen.
Traumeel kann man bei Schmerzen geben, ich habe aber die Erfahrung gemacht das es bei Arthrose nur bedingt hilft.
Da würde ich mal eine andere Schmerzmedikation machen, Onsior oder Meloxicam.
Ja er versucht halt nicht zu springen, wenn nicht nötig. Er sucht sich immer Wege ohne springen irgendwo hochzukommen. Zieht sich auch immer hoch.
Ich denke das die „Angst“ ihn dann da hochgetrieben hat…
Er kommt alleine das Bett schwer hoch, ich war total erschrocken wie er das geschafft hat… (fürs Bett habe ich eine Treppe gekauft)
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.608
  • #14
Unsere Luna wurde mit Arthrose und Spondylose 20 Jahre alt.

>>Ich bin seit dem 05.02 in der neuen Wohnung. Mein Kater habe ich am 07.02 geholt…<<

Hattest Du den Kater sich selbst überlassen?

>>Er ist sehr ängstlich und ich bin seine Bezugperson, vor meinem Freund hat er eher Angst,
aber nur manchmal, je nach Tagesform…<<

Ich befürchte fast, der Kater ist aus Angst / Panik so hoch gesprungen.
Gibt es einen Auslöser, weswegen er vor deinem Freund Angst hat?
 
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
  • #15
Unsere Luna wurde mit Arthrose und Spondylose 20 Jahre alt.

>>Ich bin seit dem 05.02 in der neuen Wohnung. Mein Kater habe ich am 07.02 geholt…<<

Hattest Du den Kater sich selbst überlassen?

>>Er ist sehr ängstlich und ich bin seine Bezugperson, vor meinem Freund hat er eher Angst,
aber nur manchmal, je nach Tagesform…<<

Ich befürchte fast, der Kater ist aus Angst / Panik so hoch gesprungen.
Gibt es einen Auslöser, weswegen er vor deinem Freund Angst hat?
Was heißt ihm selbst überlassen.
Ich habe ihn und 13 Uhr abgeholt und in der Wohnung beim Klo und Essen rausgelassen. Bin immer in seiner Nähe gewesen, hab ihm seine alten Sachen gezeigt. Bin einmal in alle Räume und habe ich sein „Versteck“ gezeigt. Seitdem ist er bei mir.
Mein Freund hat Spätschicht, er kommt gegen 22:30. war also fast 10 Stunden an seiner seite. Dann schlafen und gestern selbe Spiel.

Ich denke mein Freund hat ihn ausversehen mal erschrocken. Er ist ein sehr ruhiger Mensch, der sehr leise geht und dann hat Krümel sich bestimmt total erschrocken.
Mein Freund begrüßt ihn wenn er nach Hause kommt, krabbelt ihm kurz und wird ihm auch essen geben.
Wir sind nun 6 Jahre zusammen, das hat dich in den letzten 1 1/2 Jahren entwickelt…
Nur jetzt wo er immer da ist, müssen beide sich aneinander gewöhnen
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.646
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #16
Wenn der Kater sich überall hoch zieht, hat er definitiv Schmerzen und das Traumeel reicht nicht.
Das Solensia wird alle vier Wochen gespritzt, dafür muss dein Kater zum TA.
Derzeit gibt es aber Lieferschwierigkeiten für das Medikament, wie ich gelesen habe werden in vielen Praxen keine neuen Patienten damit behandelt.
Lass dich aber von deiner/deinem TÄ/TA ausführlich zu Solensia beraten, es gibt neben dem Vorteil das es recht schnell wirkt auch Nebenwirkungen.
Lese dir auch den Link, den @Celistine dir verlinkt hat in Ruhe durch.
 
  • Like
Reaktionen: Sasikruemel
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
  • #17
Was heißt ihm selbst überlassen.
Ich habe ihn und 13 Uhr abgeholt und in der Wohnung beim Klo und Essen rausgelassen. Bin immer in seiner Nähe gewesen, hab ihm seine alten Sachen gezeigt. Bin einmal in alle Räume und habe ich sein „Versteck“ gezeigt. Seitdem ist er bei mir.
Mein Freund hat Spätschicht, er kommt gegen 22:30. war also fast 10 Stunden an seiner seite. Dann schlafen und gestern selbe Spiel.

Ich denke mein Freund hat ihn ausversehen mal erschrocken. Er ist ein sehr ruhiger Mensch, der sehr leise geht und dann hat Krümel sich bestimmt total erschrocken.
Mein Freund begrüßt ihn wenn er nach Hause kommt, krabbelt ihm kurz und wird ihm auch essen geben.
Wir sind nun 6 Jahre zusammen, das hat dich in den letzten 1 1/2 Jahren entwickelt…
Nur jetzt wo er immer da ist, müssen beide sich aneinander gewöhnen
Er hat das Tempo vorgegeben! Ich habe ihn nie gelockt oder hochgehoben. Alles wie er wollte
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.608
  • #18
Was heißt ihm selbst überlassen.

Du schriebst doch, Du bist seit 05.02 in der neuen Wohnung, den Kater hast Du am 07.02 geholt.
War er dann vom 05.-07.02 alleine in der alten Wohnung und Du in der neuen Wohnung?
 
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
  • #19
Wenn der Kater sich überall hoch zieht, hat er definitiv Schmerzen und das Traumeel reicht nicht.
Das Solensia wird alle vier Wochen gespritzt, dafür muss dein Kater zum TA.
Derzeit gibt es aber Lieferschwierigkeiten für das Medikament, wie ich gelesen habe werden in vielen Praxen keine neuen Patienten damit behandelt.
Lass dich aber von deiner/deinem TÄ/TA ausführlich zu Solensia beraten, es gibt neben dem Vorteil das es recht schnell wirkt auch Nebenwirkungen.
Lese dir auch den Link, den @Celistine dir verlinkt hat in Ruhe durch.
Danke!! Werde ich auf jeden Fall machen.
 
S

Sasikruemel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
11
  • #20
Du schriebst doch, Du bist seit 05.02 in der neuen Wohnung, den Kater hast Du am 07.02 geholt.
War er dann vom 05.-07.02 alleine in der alten Wohnung und Du in der neuen Wohnung?
Nein! Meine Eltern waren noch in der alten Wohnung. Er war nicht alleine.
Nur müssen die auch ausziehen (Eigenbedarf).
Ich nehme ihn mit, weil ich die Bezugsperson bin und durch Home Office oft zuhause bin.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Melascorpio
Antworten
15
Aufrufe
2K
Melascorpio
Melascorpio
F
Antworten
20
Aufrufe
422
Käfer
Käfer

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben