Katze nach Tierarzt komisch

A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
Hallo Leute, ersteinmal ein echt tolles Forum. :)

Ich habe meine 6 Monatige Katze letzten Donnerstag Kastrieren lassen. Montag musste ich zur Kontrolle nochmal zum TA er sagte die Katze habe an der Naht geleckt und daher ist diese entzündet (Geschwollen). Die Naht ist wie gesagt ein bisschen geschwollen jedoch bluten oder Nässe weißt sie nicht auf. Wir haben nun ein Antibiotika bekommen.

Naja nun zum Thema die katze verhällt sich komisch uns gegenüber. Vor der OP war sie ständig in meiner nähe, z.B war ich am Rechner so lag sie auf meinem schoß und schnurrte. Oder wir waren im Wohnzimmer und sie war bei uns.
Nun sieht es anders aus, ich bin gerade am PC und sie im schlafzimmer aufm Bett, lege ich mich zu ihr dann schnurrt sie auch aber es ist halt alles komisch. Sind wir Abends im Wohnzimmer so verweilt sie meist aufm Flauschigen Teppich im Flur.

Kann das sein das die Katze doch ziemlich wütent ist weil ich sie zum TA letzte woche schleppte zum Kastrieren?
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.715
Ort
35305 Grünberg
Frisst sie gut? Kann sie problemlos auf die Toilette ?
Wie verhält sich die zweite Katze?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Also erstmal diese Beule: Ist, wenn wirklich nichts entzündet ist, ein völlig normales Auftreten und bedarf KEINE Antibiotika !

Das auftreten dieser Beule ( nennt sich Serom ) liegt an den inneren Nähten, die mit anderen Fäden als die Aussennähte genäht werden und bei sehr vielen Katzen eine *allerg.* Reaktion hervorruft, bzw. im Wundheilungsprozess auftritt.

Diese Serom absorbiert sich selber innerhalb von ca. 4 - 6 Wochen.



Das veränderte Verhalten kann mit der Kastra zusammenhängen.

Hat sie Fieber ?
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
Frisst sie gut? Kann sie problemlos auf die Toilette ?
Wie verhält sich die zweite Katze?

Sie frisst wie ein Weltmeister, morgens gibt es 100g Nassfutter und für den Ganzen Tag steht Trockenfutter daneben. Ihr geschäfft macht sie auch zu ihrer Vollsten zufriedenheit. Ich hab auch nicht das gefühl das es ihr schlecht geht. Ich hab ihr gestern eine spielrolle gekauft
http://www.amazon.de/gp/product/B001BP37EY?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o00_s00

sie ist am Spielen etc...Aber sie ist irgendwie nicht mehr so anhänglich, ich merke es sehr daich und meine Frau die Bezugsperson bin.

eine Zweite katze gibt es "noch" nicht.

Nein es ist keinerlei Fieber zu merken, sie Mauzt Spielt trollt rum, Neugierig etc.

Monatg war jedoch extrem schlimm sie hatte nachdem TA eine Halskrause erhalten die irgendwie viel zu groß war sie Trank und aß überhaupt nichts bis ich sie einwenig kürzte
 
Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Aber sie ist irgendwie nicht mehr so anhänglich

Normal nach Kastra.

Manche Katzen werden anhänglicher, andere gehen auf Distanz und wiederum andere ändern sich keineswegs.

Und wenn alles vergessen ist, wird sie wahrscheinlich auch wieder anhänglich.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.715
Ort
35305 Grünberg
Dann tausche mal das Trofu gegen ordentliches Nassfutter ab und zu gern auch Rinderhack o.ä. und hole ihr umgehend eine Freundin. Die fehlt ihr nämlich am meisten. :rolleyes:
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
Normal nach Kastra.

Manche Katzen werden anhänglicher, andere gehen auf Distanz und wiederum andere ändern sich keineswegs.

Und wenn alles vergessen ist, wird sie wahrscheinlich auch wieder anhänglich.

Wie wird das am kommenden Montag verlaufen wenn sie die Fäden gezogen bekommt? Mitlerweile bekommt Amy ( Katze) schon das zittern wenn sie die Box nur sieht.

Na sie ist ja weiblich, wir überlegen schon ob wir ihr ein Kastriertes katerchen holen. aber ich vermute mal so extrem vermisst sie einen Artgenossen nicht da sie doch ziemlich aufgeweckt ist :)
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Dann tausche mal das Trofu gegen ordentliches Nassfutter ab und zu gern auch Rinderhack o.ä. und hole ihr umgehend eine Freundin. Die fehlt ihr nämlich am meisten. :rolleyes:
:stumm:
Mein Gott, höre endlich auf.
Das Thema Zweitkatze ist hier nicht das Thema, ebensowenig wie die Fütterung.

Du kannst nicht lesen oder was ?

TE:
eine Zweite katze gibt es "noch" nicht.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Wie wird das am kommenden Montag verlaufen wenn sie die Fäden gezogen bekommt? Mitlerweile bekommt Amy ( Katze) schon das zittern wenn sie die Box nur sieht.

Na sie ist ja weiblich, wir überlegen schon ob wir ihr ein Kastriertes katerchen holen. aber ich vermute mal so extrem vermisst sie einen Artgenossen nicht da sie doch ziemlich aufgeweckt ist :)
Fädenziehen geht *zackzack*.


OT:
Nein, bitte kein Kater.
Wenn Kumpeline, gleiches Alter, ähnlicher Charakter. Ist besser für alle.

Auch wenn Amy aufgeweckt ist, sie ist viel zu jung, um alleine zu leben.

Deshalb ein 2. Katzenmädchen und ihr werdet eure helle Freude haben. Und Amy wird glücklich, weil sie nach Katzenart spielen, toben und raufen kann :).
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
  • #10
Darf ich vielleicht noch für mich gesehen eine dumme Frage stellen?

Da es ja meine erste Katze im allgemeinen ist und ich sie als ganz Junges aus dem Tierheim holte da sie Allgemein auch keine Mama hatte ist es für mich am allerwichtigsten zu wissen wie ich es am besten merke an ihrem Verhalten das sie doch ziemlich Glücklich sei?! Ich habe gelesen das Schnurren ein gutes Zeichen ist für Glückselichkeit ist, sowie wenn ich sie Streichel sie mit dem schwanz wackelt.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #11
Darf ich vielleicht noch für mich gesehen eine dumme Frage stellen?

Da es ja meine erste Katze im allgemeinen ist und ich sie als ganz Junges aus dem Tierheim holte da sie Allgemein auch keine Mama hatte ist es für mich am allerwichtigsten zu wissen wie ich es am besten merke an ihrem Verhalten das sie doch ziemlich Glücklich sei?! Ich habe gelesen das Schnurren ein gutes Zeichen ist für Glückselichkeit ist, sowie wenn ich sie Streichel sie mit dem schwanz wackelt.

Ja natürlich ist schnurren ein Zeichen für Zufriedenheit.

Eine richtig glückliche Katze ( vor allem so eine junge ) wirst du aber erst sehen / erleben, wenn sie eine Spielkameradin hat.

Die beiden toben zusammen, jagen sich, putzen sich gegenseitig, kuscheln zusammen, spielen Mädchenspiele etc. etc..

Das kannst DU ihr nicht bieten. Popo sauber lecken, den KB hoch und runter toben ... wirst du nicht können ;).
 
Werbung:
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
  • #12
Ja natürlich ist schnurren ein Zeichen für Zufriedenheit.

Eine richtig glückliche Katze ( vor allem so eine junge ) wirst du aber erst sehen / erleben, wenn sie eine Spielkameradin hat.

Die beiden toben zusammen, jagen sich, putzen sich gegenseitig, kuscheln zusammen, spielen Mädchenspiele etc. etc..

Das kannst DU ihr nicht bieten.

ohjeee.... Danke für eure Hilfe
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #13
ohjeee.... Danke für eure Hilfe

Nix *ohjeeeee* ;), sondern: Jawoll, genau sowas will ich haben :grin:.

Lass die Püppie erstmal den Stress mit der Kastra vergessen und dann ran an den Speck, ähm, die Kumpeline.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
6K
doppelpack
doppelpack
Antworten
13
Aufrufe
5K
KleineAslan
KleineAslan
Antworten
5
Aufrufe
3K
Chaoskumpels
Chaoskumpels
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben