Katze nach Kastration aggressiv

  • Themenstarter Miez29
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aggressiv kastration katze
M

Miez29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Am 15.11.2013 wurde meine 3 Jahre alte Katze Mika kastriert.
4 Tage lang war alles gut und am 4. Tag fing sie gegen Nachmittag an völlig abzudrehen.
Sie hat mich und meinen Freund angefaucht, angegriffen und angeknurrt. Auch wenn wir ins Schlafzimmer wollten (war als neu bei uns war ihr Rückzugsort) ist sie total aggressiv auf uns losgegangen. Nachdem sie anfing schrecklich zu miauen haben wir sie gepackt und sind sofort in eine Tierklinik gefahren wo man aufgrund der Kastration (die haben bei der OP Scheiße gebaut) einen Narbenbruch festgestellt hat. Nachdem meine Katze über Nacht da bleiben musste wurde sie mittwochs nochmal operiert. Habe sie dann mittwoch abend abgeholt und bis dahin war alles gut. Sie hat 2 Stunden auf meinem Bauch gelegen und geschlafen. Als mein Freund dann ins Schlafzimmer kam ist sie aufgesprungen, auf ihn zu und hat ihn grundlos angefaucht. Sie kam dann wieder zurück aufs Bett und als ich aufstehen wollte hat sie mich so bösartig angegriffen, dass ich abends noch ins Krankenhaus musste.
Wir haben sie dann ins Zimmer gesperrt und nachdem sie mich am Tag drauf wieder angegriffen hat sind wir erneut in die Tierklinik gefahren. Dort hieß es nur wir sollen sie in Ruhe lassen und ich sollte sie freundlich grüßen sie aber nicht anfassen wenn sie auf mich zu kommt.
Habe mich auch daran gehalten. Jetzt habe ich folgendes Problem:

Manchmal steht sie vor mir, starrt mich an und miaut mich an. Dann wiederum reibt sie ihren Kopf an meinem Bein (was ja ein Zeichen von Vertrauen ist) in der nächsten Minute starrt sie mich wieder an, stellt den Schwanz auf und ihr Fell wird am Schwanzansatz buschig (was ja ein Zeichen von Aggressivität ist).
Ich bin wirklich verzweifelt.. Vertraut sie mir jetzt oder ist sie doch aggressiv auf mich? Sucht sie den Kontakt zu mir? Hat sie Vertrauen in mich oder nicht? Ist sie vielleicht nachtragend weil ich sie zur Kastration gefahren habe von der sie die Schmerzen bekommen hat und bringt mich jetzt mit den Schmerzen in Verbindung? Spürt sie vielleicht, dass ich im Moment etwas Angst vor ihr habe? (Der Angriff auf mich war echt nicht von schlechten Eltern!!) Und vorallem wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten?
Ich bin echt fertig mit den Nerven, denn ich liebe dieses Tier und möchte sie nicht abgeben müssen! :sad:

Die arme Maus wurde schon vom Vorbesitzer geschlagen und getreten und war danach in einer anderen Familie, die sie wieder abgeben musste, da Mika sich nicht mit deren Katze vertragen hat.. Trotzdem hat sie auch da NIE aggressives Verhalten gezeigt, sondern war anfangs immer sehr verängstigt!

BITTE KANN MIR JEMAND HELFEN?

Und Sorry für den langen Text!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo Miez29,

ich denke schon, dass sie deine Angst spürt und dies sie auch noch mehr verunsichert.

Wenn sie dich anstarrt, beachte sie nicht, gucke weg, ignoriere sie. Streicheln würde ich sie nur, wenn es sich ergibt.......also erstmal nicht forcieren. Bachblüten könnten auch helfen.

Ist Mika eine Wohnunskatze und lebt sie bei euch alleine?
Ist gesundheitlich wieder alles in Ordnung? Hoffentlich hat sie keine Schmerzen mehr.
 
M

Miez29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
5
Hallo Krissi,

danke für die schnelle Antwort!
Sie kommt auch öfters an und versucht sich auf meinen Schoss zu legen, wenn ich auf der Couch sitze. Habe nur Angst ihr weh zu tun und dass sie dann denkt ich wäre der Schmerzauslöser!

Im Moment ist sie eine Wohnungskatze, soll aber raus dürfen, wenn alles verheilt ist und ja sie lebt alleine bei uns!

Gesundheitlich sieht es nicht so gut aus. Da sie freitag sehr viel gesprungen ist (denke mal aufgrund der Schmerzmittel und wir konnten es ja nicht verhindern, da ich mich auch nicht getraut habe sie anzufassen!) hatte sich wieder an der Narbe etwas geöffnet und sie musste gestern erneut operiert werden :'(
Jetzt bleibt sie erstmal mit Donnerstag in der Tierklinik, damit die Wunde einigermaßen gut verheilen kann! :-(

Habe ihr schon Rescue-Tropfen, Neurexan und Hyoscyamus gegeben! Auch Catitude haben wir uns besorgt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Wie lamg ist die letzte Narkose jetzt her?

Bailey verhielt sich nach der Kastra auch so.
Wie beim Menschen gibt es auch bei Tieren ein sobenanntes Durchgangssyndrom, das nach Narkosen auftreten kann.
Ich schätze das erste Mal wird sie Sschmerzen gehabt haben, könnt ihr das jetzt ausschliessen?

Edit: Gerade gelesen dass sie wieder in die Klinik musste, ohje :(
 
M

Miez29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
5
Die erste Narkose war am 15.11.2013, die Zweite am 20.11.2013 und jetzt gestern!
Bin echt am Ende und leide unglaublich mit! :-(
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Oh je, das hört sich alles nicht gut an. Du hast ja deinen Erstbeitag auch noch ergänzt, arme Mika, sie musste schon ganze Menge in ihrem kurzen Leben durchmachen. :(

Wichtig ist erstmal, dass sie wieder gesund ist und keine Schmerzen mehr hat, vllt. war ihr Verhalten auch nur deswegen so.

Wie lange lebt sie bei euch?
 
M

Miez29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
5
Sie lebt jetzt knapp 5 Monate bei uns! :-( und ich liebe sie unglaublich!
 
M

Miez29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
5
Hallo alle zusammen,

wollte euch nur bescheid geben, dass sich das Problem mit meiner Mieze geklärt hat. Sie ist jetzt wieder top fit, es geht ihr blendend und am Freitag werden die Fäden gezogen und dann darf sie endlich raus! :)
Auch ihre Aggressionen sind weg..
Danke trotzdem für eure Hilfe und Ratschläge :):aetschbaetsch1:
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
fein, dass es Mika wieder gut geht, freut mich :)
 
V

Vici2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2022
Beiträge
2
  • #10
Hey meine Liebe,

Ich hab genau das gleiche Problem mit meiner vici. Nach der kastration hat sie mich auch mehrfach angegriffen. Sie war dann eine Weile beim Tierarzt und die Wunde ist auch verheilt. Jetzt ist sie wieder zuhause aber Ich habe so eine Angst vor ihr. Wie bist du die Angst los geworden. Meine vici scheint eigentlich normal zu sein aber habe solche Angst und weiß ja, dass ich die Angst nicht zeigen darf…daher meine Frage. Danke vorab.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.967
Ort
Quito, Ecuador
  • #11
Hey meine Liebe,

Ich hab genau das gleiche Problem mit meiner vici. Nach der kastration hat sie mich auch mehrfach angegriffen. Sie war dann eine Weile beim Tierarzt und die Wunde ist auch verheilt. Jetzt ist sie wieder zuhause aber Ich habe so eine Angst vor ihr. Wie bist du die Angst los geworden. Meine vici scheint eigentlich normal zu sein aber habe solche Angst und weiß ja, dass ich die Angst nicht zeigen darf…daher meine Frage. Danke vorab.
Der User war seit 2013 nicht mehr online....da wirst du wohl keine Antwort mehr bekommen.
Warum machst du nicht deinen eigenen Thread auf?
 
Werbung:
V

Vici2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2022
Beiträge
2
  • #12
Achso ja gute Frage, dachte das passt dazu ganz gut.
 
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
1.761
  • #13
Würde es gehen, mit ihr mit der Spielangel zu spielen? So hast du Abstand, einen schönen Moment und kannst beobachten, ob sie sich " wie früher" verhält. Oder Leckerchen werfen.
Ich glaube, wenn du deine Angst einmal überwindest und positive Momente schaffst, wird es zwischen euch schnell wieder gut sein:)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
9
Aufrufe
1K
Margitsina
Margitsina
E
Antworten
24
Aufrufe
5K
Katzenwaisen
K
S
Antworten
42
Aufrufe
9K
krissi007
krissi007
C
Antworten
9
Aufrufe
765
MitMaske&Sombrero
MitMaske&Sombrero
J
Antworten
12
Aufrufe
1K
MollyGrue
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben