Katze nach Kastra trotzdem rollig :(

  • Themenstarter Miguelito
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
natt i nord

natt i nord

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2012
Beiträge
3.898
Alter
27
Ort
Greifswald
  • #21
Das was du da beschreibst mit Köpfchen reiben und auf den Rücken rollen macht der Anton aber auch - und der ist garantiert nicht rollig ;)

Billy hat sich auch immer sofort und gerne auf den Rücken gerollt, man brauchte sich ihm da bloß mit der Hand nähern, wenn er irgendwo lag und er lag schnurrend auf dem Rücken.
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
33
Ort
WW ♡
  • #22
Diese ganzen Berichte, dass Katzen trotz Kastration rollig werden, machen mich irgendwie immer ganz verrückt. Meine Katze reibt IMMER ihr Köpfchen an Gegenständen, wenn sie in Schmusestimmung ist. Außerdem maunzt sie viel in verschiedenen Tonlagen wenn ihr langweilig ist. Also nicht den ganzen Tag und laut meinem Freund nur, wenn ich da bin. Wenn er mit ihr alleine ist, maunzt sie angeblich nie. Das macht sie aber eigentlich auch immer und nicht phasenweise. Wenn man sie dann streichelt oder mit ihr spielt, ist sie ruhig und schnurrt nur oder jagt eben ihr Spielzeug. Ich bin auch noch nie nachts aufgewacht oder konnte nicht schlafen, weil sie maunzt oder sowas. Aber sie rollt sich auch gerne vor einem auf den Rücken, damit man ihren Bauc streichelt. Manchmal schläft sie dann auch auf den Rücken gerollt mit den Beinen in der Luft ein. :D Meinen kastrierten Kater interessiert das alles nicht.

Köpfchen an Gegenständen reiben ist nicht automatisch ein Zeichen von Rolligkeit, keine Sorge. ;)
Meine Fiona macht das auch, die ist mit Sicherheit nicht rollig.

Das Gleiche gilt für auf dem Rücken liegen: Manche Miezen lassen sich einfach gerne die Wampe kraulen :D Auch kein 100%iges Zeichen für Rolligkeit.

Glaub mir, wenn deine Mieze rollig wäre, würdest du das sicher mitbekommen (ich rede nicht von stiller Rolligkeit am Anfang der Geschlechtsreife).
Wenn ich an Sofi denke, dass war die Hölle, sowohl für sie, als auch für uns: Die ist nur noch in geduckter Haltung durch die Wohnung gegangen, den Poppes immer fein in die Höhe gehalten. Sie hat geschrien, das war unglaublich. Und das egal ob tags oder nachts. Außerdem war sie extrem anhänglich. Auch hat sie mit den Hinterpfoten getretelt oder so komisch gewatschelt, also auf der Stelle, sobald man den Hintern berührt hat.
Wenn deine Mieze irgendeines dieser Anzeichen zeigen sollte, dann musst du dir Gedanken machen.

Aber bei dem von dir beschriebenen Verhalten sehe ich keine Anzeichen von Rolligkeit. :)
 
Möhrchen

Möhrchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
773
  • #23
Okay, dann bin ich ja beruhigt. Ich glaube, ich sollte weniger im Wartezimmerbereich hier lesen, sonst dichte ich meinen Katzen noch alle möglichen Krankheiten an.
 
EvilCore

EvilCore

Benutzer
Mitglied seit
28. September 2012
Beiträge
35
Ort
Dortmund
  • #24
Miguelito: Wenn du aus der Nähe Dortmunds kommst, kann ich dir die Klinik von Dr. Brahms empfehlen die sich in Innenstadt nähe befindet.

Hier mal den Link: http://www.kleintierpraxis-am-wall.de

Die sind dort super kompetent und freundlich und man kann sogar bei Notfällen auch mitten in der Nacht dorthin gehen (musste ich mal).

Aber warte erstmal den Chip ab, würde ich sagen

LG Sabrina
 
M

Miguelito

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2010
Beiträge
80
  • #25
Hi Sabrina, danke erstmal werd mir die Praxis merken. Eigentlich hat die Praxis am Dorney auch einen guten Ruf aber eine 2. Meinung ist nie verkehrt.

Seit letzten Freitag ist Elektra wieder die "Alte" also rotzfrech und nicht mehr rollig. Ist fit wie immer und auch sonst hat sie sich nicht verändert. Wir warten jetzt mal ab wie lange dieser Chip hält...aber eine Dauerlösung ist das nicht.

Irgendwann wird sie garantiert wieder rollig werden und dann müssen wir gucken was wir machen. :(

Momentan sind die beiden Katzen sich noch nicht ganz grün... Corona faucht die Elektra ab und zu noch an. Ich hoffe das legt sich wieder...die Elektra ist nämlich schon teilweise eingeschüchtert und sobald Corona faucht versteht die Kleine die Welt nicht mehr und legt den Rückwärtsgang ein in geduckter Haltung. Ist eh sehr schreckhaft..

Haben jetzt den Zerstäuber für die Steckdose seit letzten Freitag drin für das "Wohlbefinden" mal sehen ob das hilft damit sie sich wieder besser verstehen.

Best Buddys waren die beiden nie, aber das angefauche und ab und zu einen Pfotenhieb muss nicht sein.
 
EvilCore

EvilCore

Benutzer
Mitglied seit
28. September 2012
Beiträge
35
Ort
Dortmund
  • #26
Was ist das fürn Zerstäuber?
 
M

Miguelito

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2010
Beiträge
80
  • #27
Wie Feliway aber hab das vom Fressnapf genommen. Heisst glaub ich catidude... heute gehts wieder bei den beiden
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
9
Aufrufe
5K
Königscobra
Königscobra
K
Antworten
18
Aufrufe
2K
liese
J
Antworten
11
Aufrufe
846
minna e
minna e
Shaja
Antworten
2
Aufrufe
841
Shaja
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Maitreya
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben