Katze nach Kampf extrem ängstlich und faucht/schreit nur

M

Macska

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
5
Ort
Kassel
Unsere beiden Katzen-Damen Zelda und Miezi (beide 2 1/2 J. und kastriert) wohnen seit 1 1/2 Jahren zusammen. Zelda haben wir erst später dazu geholt, was Miez anfangs nicht gefallen hat, aber sie haben sich in letzter Zeit bis auf ein paar Zickereien gut verstanden und haben sich normal verhalten.

Heut morgen scheint es extrem gekracht zu haben zwischen den beiden, ich habe nur einen extrem lauten Schrei von Miezi (denke ich) aus dem Badezimmer gehört. Was passiert ist, habe ich leider nicht gesehen aber seitdem ist sie wie ausgewechselt.

Als ich von der Schule heim kam, hat sie sich immer noch unterm Sofa versteckt und auch dort hingemacht. Sie hat extrem geschrien und gefaucht als ich reinkam. Ich hab sie dann irgendwie unter der Couch vorgeholt, damit ich dort sauber machen konnte und sie hat sich auf dem Fensterbrett hinter dem Vorhang verkrochen.

Die Tür habe ich vorerst zugemacht und die Katzen getrennt, Zelda verhält sich normal, etwas traurig und wollte dauernd nach ihr schauen.

Ich habe Miezi dann ihre Lieblingsleckerlis geholt und sie hat davon gefressen und danach auch eine Portion normales Futter. Ich habe ihr noch Wasser und ihr Katzenklo ins Wohnzimmer gestellt, aber da war sie noch nicht dran.

Erst als ich mich aufs Sofa gelegt habe, kam sie 2 Stunden später immer noch ängstlich zu mir und hat mit mir geschmust. Jedoch hat sie immer total verstört Richtung Wohnzimmertür geblickt.

Als ich dann aus dem Zimmer raus bin und wieder rein kam, ist sie sofort wieder ausgerastet, versteckt sich, faucht mich nun wieder an und krallt nach mir.
Sobald ich sie ignoriere, aber mit im Raum bin, beruhigt sie sich etwas und sucht meine Nähe.
Ich kann nur nicht die ganze Zeit bei ihr sitzen...

Ich weiß nicht, was ich sonst tun soll?!
Sie hat keine äußeren Verletzungen, läuft normal (wenn sie sich überhaupt bewegt) und da sie auch frisst, denke ich dass es ihr wenigstens körperlich gut geht.
Hat sie der Streit so traumatisiert? So hat sie sich noch nie verhalten...

Hat jemand einen Rat? :(:(
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Laß sie einfach in Ruhe. Rede auf keinen Fall beruhigend auf sie ein. Damit bestärkst du sie nur in ihrem Glauben, das was schlimmes passiert ist.

Verhalte dich so normal wie nur möglich. Wenn sie zu dir kommt, schmus mit ihr und streichel sie, aber wenn sie nicht kommen will, laß sie einfach machen.

Die andere Katze bitte nur dann aussperren, wenn Miez wirklich Panik bei ihrem Anblick bekommt.
Falls das der Fall ist, die beiden Katzen erst einmal komplett trennen. Auch kein Sichtkontakt, nicht mal kurz durch den Türspalt probieren o.ä.

Wenn bei Katzen der Adrenalinspiegel hochgeschnellt ist, brauchen die mehrere Tage, bis sich der wieder einpendelt. Und das mußt du dann abwarten, bevor du eine Annäherung wieder probieren kannst.

Falls sie auf die andere Katze nicht anders reagiert als auf dich, laß die Türen offen und misch dich nicht ein, solange nicht mehr passiert.

Und ganz wichtig, nicht ständig danebenstehen und jede Regung beobachten. Katzen merken ganz genau, wenn ihr Mensch angespannt ist und diese Stimmung überträgt sich ganz schnell auf die Katzen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
2K
Antworten
19
Aufrufe
2K
Antworten
10
Aufrufe
4K
katdina
Antworten
12
Aufrufe
3K
Lotte2001
Antworten
6
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben