Katze nach 1,5 Monaten wieder da, jetzt Zusammenführung :-)

  • Themenstarter Gini08
  • Beginndatum
G

Gini08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
17
Hallo Ihr Lieben,

hatte ja bereits unter der Rubrik Freigänger über unsere Katze Gini (ca. 2 jahre alt) berichtet, die am 08.11. nach dem 3. Freigang verschwunden war.

zunächst mal die super nachricht: Sie ist seit gestern wieder bei uns :smile::smile: sind sooo glücklich!!

Jetzt war es so, dass wir in der Zwischenzeit (vor genau 2 Wochen) eine noch jüngere Katze (Maggie, ca. 6 Monate) aufgenommen haben, die einem Bekannten zugelaufen war, der sie aber nicht behalten konnte. Trotz unserer Suchmaßnahmen hatte ich die Hoffnung, dass Gini je wieder kommt aufgegeben. :(

Uns war aber auch klar, dass Maggie noch eine/n Gefährten/in bekommen sollte.
Nun kam gestern die super nachricht, dass Gini bei einer Frau aufgenommen wurde. Ich bin natürlich sofort hin, um sie zu holen, hatte aber auch leichte bedenken, weil ich natürlich nicht wusste, was uns bei der Zusammenführung erwarten würde.

Gini war ja quasi erst da (insgesamt aber auch nur 3,5 Wochen, bis sie verschwunden war), Maggie ist jetzt 2 Wochen da. Gini ist 2J, Maggie 1/2 Jahr. Wer würde nun wen als Eindringling empfinden?

Wir haben es gestern drauf ankommen lassen.
Gini einfach direkt aus dem Körbchen gelassen. Maggie hatte erst ziemlichen Respekt, weil Gini viel größer ist. Erstmal wurde sich dann beschnüffelt. ich hatte dann das gefühl, dass gini ihr altes "Zuhause"schnell wieder erkannt hat.
Beim Füttern gab es dann ein bisschen gefauche von Maggie. Nachts kam Gini plötzlich ins Bett gesprungen (was sie vorher nie gemacht hat, sie hat es vor oder unter dem bett bevorzugt). Maggie, die immer mit ins Bett kommt ist dann gelüchtet, da Gini sie angeknurrt hat.
Das tat mir natürlich sehr leid, aber als ich sie dann wieder gerufen habe, kam sie zurück ins Bett und hat es sich mit etwas Abstand von gini gemütlich gemacht.
Heute morgen haben beide zusammen nebeneinander ohne Knurren und Fuachen gefrühstückt und Gini hat dann auch Maggies Klos benutzt (Maggie danach auch nochmal).
Bin mit einem etwas mulmigen Gefühl zur Arbeit gefahren. nciht dass die beiden sich, wenn sie alleine sind doch noch richtig fetzen.
aber war eben in der pause wieder da und alles war in bester Ordnung :)
Maggie spielt ganz gern mit Ginis Schwanz, das mag sie nicht so gern und knurrt dann. Dann geht Maggie auf Abstand und beobachtet sie aus der Ferne. Sie kommt aber immer wieder und schnüffelt sich ran.
Eben sind die beiden so umeinander geschwirrt (so, wie wenn sie einem um die Beine streichen, eben nur umeinander). Das war echt knuffig :pink-heart:

ich glaube, die beiden werden sich gut verstehen, was meint ihr?
Oder kann es sein, dass sie sich doch noch richtig in die Haare kriegen?
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Schön, dass Gini wieder zu Hause ist.
Nach Deinen Schilderungen läuft die Zusammenführung Gini / Maggie auch sehr gut, so dass einem friedlichen Weihnachtsfest nichts im Wege stehen dürfte.

:)
 
G

Gini08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
17
Entwicklung Gini und Maggie

Hallo Ihr Lieben,

wollte hier mal den Stand der Dinge über die Zusammenführung Gini und Maggie loswerden und Eure Meinung einholen.

Gini (2,5 J.) und Maggie (7 monate) legen nun seit dem 22.12.10 bei uns zusammen. Maggie ist seit 2 Wochen kastriert, Gini war bereits kastriert.

Die beiden liegen inzwischen auch mal nebeneinander bei mir im Bett, auf dem Sofy oder auch unterm Tisch. Gefressen wird immer zusammen. Haben 2 Näpfe, aber man muss doch auch immer mal bei dem anderen im Napf probieren ;).

Es ging zeimlich schnell los (schon als der Weihnachtsbaum noch stand), dass die beiden sich hin und her durch die Wohnung gejagt haben. Das läuft eigentlich relativ geräuschlps ab (von dem getrippel und gepolter abgesehen), nur manchmal schreit Maggie, wenn Gini sie "erwischt". Gini springt dann auf sie drauf uns beisst bzw. haut. Hat uns am Anfang Angst gemacht, aber es fliesst kein Blut. Ausserdem ist Maggie nicht besser. Auch sie lauert Gini auf und "versucht" auf Sie drau zu springen. Gini ist nur leider körperlich immernoch überlegen ;).

Mir scheint es, als wäre das jagen zeimlich ausgewogen, auch wenns mnchmal echt ganz schön abgeht.
Was mir letzte Woche zum ersten mal aufgefallen ist, Gini hat Maggie im Bett das Köpfchen geleckt. Ich war hin und weg - nur leider ging das nur ein paar Sekunden, dann hat Gini sie gebissen (aber auch nicht feste). Maggie ist trotzdem weggerannt.

Was denkt ihr? Wird das hier eine gute Katzenfreundschaft bzw. ist es das schon? Wie ist das bei euch?
Rein vom Gefühl her würde ich sagen, die beiden sind glücklich, wenn auch "schroff" miteinander ;)

Was ich ziemlich gut finde, Gini vergräbt Maggies Haufen im Klo (Maggie hat das leider noch nie gemacht)... :)
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Ich finde, dass es sich bei euch nach ganz normaler Katzenfreundschaft anhört! :D Das Gekreische beim spielen ist normal, man muss halt ein bisschen theatralisch sein.

Wenn sie sich putzen, haben sie sich lieb :pink-heart:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ja, deine beiden verstehen sich offenbar prima. :pink-heart: Die wilde Jagd ist ein Spiel, bestimmt haben sie einen Riesenspaß dabei. Und das Schreien ist nur ein Vorsichtsruf. Das macht mein Grisu auch, wenn Peppi wild auf ihn losgeht - zehn Sekunden später revanchiert er sich bei ihr ;)
Meine beiden putzen sich sehr hingebungsvoll gegenseitig, aber das schlägt auch fast immer früher oder später in eine Kabbelei um, die damit endet, dass eine(r) von beiden den Platz verlässt. Putzen ist ja nicht nur Zuneigung, sondern drückt oft auch Dominanz aus, und das will keiner auf sich sitzen lassen. Aber die halbe Nacht lang kuscheln sie dann wieder heimlich.
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
das klingt doch super!
Unsere Ronja war 3 Monate verschwunden und als sie zurück gekommen ist so waren bei uns in der zwischenzeit auch zwei Kitten eingezogen. Die Zusammenführung klappte recht reibungslos
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
59
Aufrufe
52K
tapsangel
T
Sarif
2
Antworten
28
Aufrufe
2K
Sarif
N
Antworten
9
Aufrufe
14K
Madam Mim
Madam Mim
P
Antworten
3
Aufrufe
4K
Perron
Perron
Lady1008
Antworten
13
Aufrufe
3K
Lady1008
Lady1008

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben