Katze(n) zu bekommen in Corona-Zeiten extrem schwierig?

S

SarahN

Benutzer
Mitglied seit
25. November 2020
Beiträge
47
Hallo ihr Lieben! Ich muss mal ein bisschen Frust abladen. Ich suche jetzt seit ca. 4 Wochen nach zwei neuen Mitbewohnern und der "Markt" scheint ja extrem leer gefegt zu sein. Gestern habe ich mit einer netten Frau aus dem Tierheim bei mir in der Nähe telefoniert und sie erzählte mir, dass sie sich kaum retten können vor Anfragen und das sich im Tierheim überhaupt nur noch 3 Katzen befinden. Wovon 2 schon vermittelt sind. Normalerweise hätten sie immer so ca. 30-40 Katzen im Tierheim.
Bei Ebay Kleinanzeigen habe ich auch mal rum geschaut. Nein, keine Sorge. Nicht nach Kitten vom Vermehrer. Es bieten dort auch Leute ältere Katzen an, die ansonsten im Tierheim landen. Da liegen die Preise aber auch Jenseits von Gut und Böse. 350 Euro für eine ganz normale 2 Jahre alte Hauskatze? Sehe ich nicht ein zu bezahlen. Kitten werden sogar für 500-700 Euro verkauft. Pro Kitten! Sorry aber da hört es doch auf. Ich finde es auch abstoßend wenn Leute ihre Tierchen benutzen um damit Geld zu verdienen. (Seriöse Züchter meine ich damit nicht). Schutzgebühr ist in Ordnung, aber solche Preise sind übertrieben. Selbst einige Züchter nehmen teilweise extreme Preise. 1 BKH Kitten mit Stammbaum für 1800 Euro? Kommt mir auch nicht normal vor.

In Kontrast dazu scheinen einige Tiervermittlungen und Tierheime ihre Tiere nur an die eierlegende Wollmilchsau abgeben zu wollen. Bei einem Tierheim bei mir in der Nähe scheide ich schon alleine aus dem Grund aus, weil ich Vollzeit arbeite. Also das hat mich wirklich geschockt :oops: Wie stellen sich die Leute vor wovon ich die Katzen ernähren soll oder ihre Tierarzt Rechnungen bezahlen soll, wenn ich nicht arbeiten gehen würde? Ich hatte mich nach zwei Katzen erkundigt, sie wären also auch nicht alleine gewesen.
Andere möchten mir ihre Katzen nicht vermitteln, weil ich 300 km entfernt wohne (ich hätte die Katzen natürlich abgeholt). Also lässt man die Katzen lieber im Tierheim sitzen, anstatt sie mir zu geben nur weil ich etwas entfernt wohne? Sie sitzen heute noch im Tierheim und warten auf ein schönes Zuhause. Da fehlt mir auch das Verständnis.
Ein anderes Tierheim möchte mir keine Katzen vermitteln, weil ich ihnen keinen Freigang bieten kann. Sie vermitteln nur in Freigang. Wenn man das so grundsätzlich festlegt, finde ich das auch eher fragwürdig. Sicher gibt es Katzen die Freigang gewöhnt sind und die man dann nicht mehr umstellen kann. Aber es gibt ja auch Wohnungskatzen. Ich bin sowieso kein Fan von ungesichertem Freigang.
In einem anderen Tierheim fragten sie mich ob ich Kinder habe. Ich antwortete nein. Die Frage ist soweit auch kein Problem. Aber dann fragte sie mich ob ich in Zukunft vorhabe Kinder zu bekommen. Ich sagte, ich weiß es noch nicht. Wahrscheinlich nicht. Darauf sagte sie, dass ihr das zu unsicher wäre. Also da konnte ich auch nur noch den Kopf schütteln :unsure:

Dann gibt es leider auch mehrere Tierheime und Tiervermittlungen die gar nicht erst auf E-Mails antworten, oder die gar nicht ans Telefon gehen. Ich habe Verständnis dafür das die Leute viel zu tun haben und nicht in Rekordzeit antworten können, aber ich bekam wie gesagt von manchen überhaupt keine Antwort. Warum stellt man Anzeigen Online das man Katzen vermitteln möchte und beantwortet dann Anfragen nicht?

Alles in Allem ist es frustrierend und enttäuschend und lasse das Suchen jetzt erst mal sein. Vielleicht sieht es nach der Corona-Zeit wieder besser aus. Oder hat das mit Corona vielleicht auch nicht alles was zu tun?
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder bessere als ich?
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.613
Ort
an der schönen Bergstrasse
Warum suchst du nicht bei FB und bei Privatleuten?...hab ich gemacht und lief prima
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.000
Ort
NRW
Also was du machen kannst, ist hier bei den Notfellchen ein gesuch aufzugeben. Normal haben sie da auch noch das eine oder andere Paar für dich dabei. Ich habe meine Katzen durch ein Gesuch hier gefunden.

Vollzeit arbeiten ist kein Problem, wenn du zwei Katze hast. Habe ich hier auch so und den Katzen geht es gut.

Ebay Kleinanzeigen würde ich tatsächlich bleiben lassen, da man nie genau weiß, was man bekommt. Und zahl bloß nicht die hohen Preise, das ist einfach nur Wucher, weils genug Leute gibt, die das zahlen.

Wenn du etwas wartn kannst, wirst du es wahrscheinlich sehr einfach haben, denn leider wird die Zeit kommen, in der viele Leute ihre Katzen nicht mehr haben wollen und sie ins Tierheim schieben (leider, aber realistisch betrachtet wird es so kommen).
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.466
Ort
Vorarlberg
So, wie ich es am Rande beobachte ist da wirklich ein Corona-Effekt.
Auf Ebay werden mittlerweile beliebige Tiere zu astronomischen Preisen verhökert.
Vielen hier im Forum gehen auch davon aus, dass sobald sich die Coronalage entspannt die Tierheime noch viel schlimmer überfüllt sein werden als vor Corona. :(

Ich würde wenn irgendwie möglich mit der Haustieranschaffung warten bis sich die Coronalage normalisiert. Dann werden sich die Tierheime über jeden einzelnen Adoptanten freuen.
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.569
Schau dich hier mal um, ganz bestimmt ist da im Notfellchen-Bereich was zu haben. Ich vermittele natürlich nicht, aber schau z.B. mal diese zwei super entzückenden Kater an im thread "Lenny Löwenherz", da gehört inzwischen noch der Grisu dazu. Krieg das mit dem verlinken gerade nicht hin 🤦‍♀️.

Schön, dass es Kätzchen aus dem Tierschutz werden sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SarahN

Benutzer
Mitglied seit
25. November 2020
Beiträge
47
Warum suchst du nicht bei FB und bei Privatleuten?...hab ich gemacht und lief prima

Bei Ebay Kleinanzeigen waren es ja Privatleute.
Bei Facebook habe ich ebenfalls geschaut. Dort habe ich zwei der Tiervermittlungen gefunden, die mir nicht geantwortet haben.
Ansonsten weiß ich nicht was du mit Privatleuten meinst. In meinem Bekanntenkreis hat niemand Katzen abzugeben.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.748
Ort
Oberbayern
@ElfiMomo Ich glaube der Link in deinem Beitrag funktioniert nicht.

@SarahN Hier geht es zu den Notfellchen aus dem Forum, die in Wohnungshaltung vermittelt werden: Wohnungskatzen in Not
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.666
Alles in Allem ist es frustrierend und enttäuschend und lasse das Suchen jetzt erst mal sein. Vielleicht sieht es nach der Corona-Zeit wieder besser aus. Oder hat das mit Corona vielleicht auch nicht alles was zu tun?
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder bessere als ich?

Es ist schon so, dass zu Corona-Zeiten gerade alle meinen, sich ein Haustier anschaffen zu müssen. Und die Abgabeschwelle, wenn man dann nach den Einschränkungen wieder Besseres zu tun hat, die winkt schon am Horizont.

Dass manche nur in Freigang vermitteln wollen, gibt es und hat nichts mit Corona zu tun.

Aber ich glaube, dir kann dennoch geholfen werden. Wir haben hier gerade vor vier Wochen eine Katze adoptiert. Und dabei haben wir die Nadel im Heuhaufen gesucht (musste charakterlich sehr genau passen).

Hätte ich im TH angerufen, hätte ich allerdings nicht nur wegen Corona, sondern auch aufgrund der sehr spezifischen Anforderungen alt ausgesehen. Gefunden haben wir unseren Neuzugang letztlich über ein FB-Inserat, dass ich auf einer Tierschutzseite gepostet hatte. Da auf solchen Seite eben auch Tierschutzvereine und Pflegestellen aktiv sind, wurden mir direkt mehrere Katzen angetragen.

Man muss natürlich für sich prüfen, wer einem da welche Katze anbietet. Sowas wie "Wir haben sie seit 2 Monaten neu und sie greift unsere Katze an, wollt ihr sie" wenn ich explizit nach einem sozialen Tier für unseren Angstkater suche... Joa, ne? ;) Auch würde ich da eben auch nochmal schauen, ob ich nicht gerade einem Vermehrer anheim falle. Entsprechend würde ich mir wirklich TS-Gruppen raussuchen und nicht irgendwas im Sinne von "Tiermarkt Bochum".

Hier im Forum gibt's übrigens auch eine Vermittlungsecke ;)
 
S

SarahN

Benutzer
Mitglied seit
25. November 2020
Beiträge
47
Vielen hier im Forum gehen auch davon aus, dass sobald sich die Coronalage entspannt die Tierheime noch viel schlimmer überfüllt sein werden als vor Corona. :(

Darüber habe ich auch schon nachgedacht und ich befürchte es auch :(


Schau dich hier mal um, ganz bestimmt ist da im Notfellchen-Bereich was zu haben. Ich vermittele natürlich nicht, aber schau z.B. mal diese zwei super entzückenden Kater an: Lenny und Grisu gehört noch dazu

Schön, dass es Kätzchen aus dem Tierschutz werden sollen.

Danke. Schaue mir direkt mal an :)
 
L

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
431
  • #10
Kommen den zwei Katzen aus dem Auslandtierschutz für dich in Frage? Wenn ja, hätten wir sicher das ein oder andere Pärchen, das passen könnte. Alles, was du oben geschrieben hast, wäre bei uns selbstverständlich kein Ausschlusskriterium und ich vermute mal, bei den meisten anderen Vereinen, die aus dem Ausland vermitteln auch nicht.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
1.923
Ort
Tharandter Wald
  • #11
Werbung:
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.869
  • #13
Stelle doch hier ein Gesuch ein. Woher bist Du denn und wie stellst Du dir deine neuen Familienmitglieder vor?
 
BerndundTom

BerndundTom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2021
Beiträge
178
Ort
Region Hannover
  • #14
Ich weiß ja nicht von wo du kommst, aber hier vom Geißblatthof haben wir schon 3 Hunde bekommen. Sind alle super nett dort. Die haben gerade 2 Katzen die in reine Wohnungshaltung vermittelt werden sollen.
Tier- und Umweltschutzhof Geißblatt e.V.
 
R

Rumpelteazer

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2016
Beiträge
4.247
Ort
Wien-Erdberg
  • #15
Sarah, du hast die Aufnahmsprüfung für die Katzenhaltung offensichtlich nicht bestanden. :muhaha: :muhaha: :muhaha: Es hilft dir aber auch nicht weiter, wenn ich dir Ähnliches aus Österreich berichten kann. Eine meiner Nachbarinnen, seit Jahrzehnten extreme Katzenliebhaberin, hat im vorigen Frühjahr nach dem Tod ihrer Leonie begonnen, nach einer Katzennachfolgerin Ausschau zu halten, es ist ihr bis heute nicht gelungen (ich habe mitgeholfen); sie hat den Wunsch inzwischen aufgegeben, während anderswo sicher Plätze für verlassene Katzenseelen gesucht werden - traurig ist das, für Mensch und Katze. Corona hat das alles nicht besser gemacht, wir haben auch mit einem Tierheim Kontakt aufgenommen, die uns für einen persönlichen Besuch einen Termin geben wollten, auf diesen Termin warten wir nach einem Jahr noch immer, es ist aber nicht mehr relevant.

Die Angebote in diesem Thread finde ich recht interessant, dem würde ich nachgehen. Viel Glück!
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.613
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #17
Bei Ebay Kleinanzeigen waren es ja Privatleute.
Bei Facebook habe ich ebenfalls geschaut. Dort habe ich zwei der Tiervermittlungen gefunden, die mir nicht geantwortet haben.
Ansonsten weiß ich nicht was du mit Privatleuten meinst. In meinem Bekanntenkreis hat niemand Katzen abzugeben.
Auch auf FB gibts Gruppen, wo Privatleute ihr Tier anbieten wenn sie es aus irgendwelchen Gründen nicht mehr halten können, ich habe damit gute Erfahrungen gemacht und bin bis heute mit den Leuten befreundet
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.952
Ort
Wien
  • #20
Ich versteh das nicht. Irgendwas läuft in Deutschland grundlegend anders als in Österreich.

Gerade eben erfuhr ich, dass wieder 2 neue Notfellchen eingetroffen sind, für die es keinen Pflegeplatz gibt, sodass die Vereine schon untereinander um Hilfe gebeten werden.

Und die "alteingesessenen" Pflegis sitzen auch noch auf den Pflegestellen, darunter junge, hübsche, gesunde, fröhliche, aufgeweckte Youngsters, alle kastriert und geimpft. Trotzallem will sie niemand (oder nur als Einzelkatzen).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
50
Aufrufe
41K
Kleiner Hund
K
Feuerkopf
Antworten
8
Aufrufe
1K
KittiesFriend
K
FindusLuna
BKH
Antworten
10
Aufrufe
997
FindusLuna
FindusLuna
catweazlecat
Antworten
32
Aufrufe
6K
Katzenmiez
K
Kaktus
Antworten
29
Aufrufe
2K
Tiffy 06
Tiffy 06

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben