Katze(n) und regelmäßige Abwesenheit

M

Morsig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2015
Beiträge
2
Hallo liebes Forum,

ich war schon immer ein riesiger Katzenfreund. So wird in mir der Wunsch immer stärker, eine bzw. zwei Katzen bei mir daheim einziehen zu lassen.
Ich habe eine 35m² Wohnung mit 2 Zimmern. So weit ich weiß ist, solange jede Katze ein Zimmer hat, alles gut.


Jetzt stellt sich mir aber vorallem die Frage danach, ob eine Katze überhaupt mit meinem Lebensstil klar kommt:

Ich fahre regelmäßig weg. Durchschnittlich alle zwei Monate mal eine Woche. 1-2 Mal im Jahr bin ich auch fast einen kompletten Monat weg.

Wie halten es Katzen, wenn ihr "Herrchen" regelmäßig und auch mal für längere Zeit abwesend ist? Ist es ihnen überhaupt zumutbar?
Alleine, wie auch zu Zweit?


Danke! :)
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Versetz dich doch mal in die Lage von einer Katze.

Sie hat ein extrem kleines Revier mit 35 qm. Da muss sie auch unbedingt noch mit einer Partnerin oder mit einem Partner klar kommen. Alleine geht gar nicht. Dazu ist ihre Bezugsperson auch noch sehr oft weg. Nicht nur tagsüber zur Arbeit, sondern auch noch oft wochenlang.

Würdest du dich als Katze da wirklich wohl fühlen? Das ist schon sehr sehr eintönig und langweilig. Selbst wenn sie zu zweit sind.

Bei 35 qm und so langer Abwesenheit müsstest du die Wohnung schon in eine Katzenwohnung umwandeln. Also mehrere Kratzbäume an allen möglichen Seiten Catwalks, viele Spiel- und Versteckmöglichkeiten... das wird nichts.

Lass es lieber sein und warte noch ein wenig, bis du ein geregelteres Leben hast. Du hast ja selbst auch nichts von den Katzen.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
Hallo :)

Hm, also so ganz ideal sind die Voraussetzungen ehrlich gesagt bei Dir nicht. Die Wohnung ist schon arg klein. Agile verspielte Katzen müssen rennen und toben können, das gibt so eine kleine Wohnung einfach nicht her. Wenn überhaupt wäre ein älteres Katzenpärchen (ab 9 oder 10 Jahre aufwärts), das nicht mehr ganz so verspielt ist, denkbar.

Auf keinen Fall bitte eine Einzelkatze! Auch wenn sie erwiesenermaßen eine sein sollte. Ich nehme an, dass Du auch berufstätig bist und sicher noch ein Freizeitleben hast? Das wäre dann sehr grausam für so ein Tier.

Auch finde ich Deine Abwesenheitszeiten ingesamt zu häufig und zu lang für Tierhaltung.

Wer würde denn die Katzen in Deiner Abwesenheit hüten? Bitte daran denken, dass der Catsitter mind. 2x täglich füttern und betüddeln müsste. So oft und regelmäßig und vor allem so lange wie Du weg bist, müsstest Du da schon jemand sehr verlässlichen haben.
 
M

Morsig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2015
Beiträge
2
Ok, danke für eure Erfahrungen.

Ich denke, dann wird die Katze wohl noch ein paar Jährchen warten müssen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.732
Ort
35305 Grünberg
Du kannst doch keine Katzen auf 35qm einsperren. :confused:
Beschäftige dich mal mit dem aktionsradius von Katzen. Hast du sie draußen schon mal beobachtet?
Selbst 50 oder 60 qm sind zu wenig.
Dann bist du viel unterwegs, was willst du mit Katzen ?
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich hab auch immer Katzen geliebt, musste aber auch über 40 Jahre alt werden, bis ich auch wirklich bereit dafür war und die Voraussetzungen dafür hatte.

Hab noch Geduld :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
2K
Margitsina
Margitsina
2
Antworten
22
Aufrufe
5K
limp
Antworten
41
Aufrufe
17K
R
Antworten
19
Aufrufe
5K
Louisella
Louisella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben