Katze möchte nach Umzug nicht mehr raus?

  • Themenstarter Sambi2806
  • Beginndatum
  • Stichworte
    umzug
S

Sambi2806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
4
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe mich eben angemeldet, da ich hoffe hier einen Rat bezüglich meines Katers zu bekommen. Ich bin 20 Jahre und gerade in der Ausbildung, so viel zu meiner Person ;-)

Simba ist jetzt 8,5 Jahre alt und bei uns im Haus geboren, groß geworden und außer beim Tierarzt nie woanders gewesen. Auslauf hat er bekommen so viel er wollte, irgendwann kam er immer mal zum fressen aber im Sommer war er die meiste Zeit auf Achse.

Nun bin ich im August aus verschiedenen Gründen bei meinen Eltern ausgezogen und 65km weit weg gezogen um u.a. der Arbeit Nahe zu sein. 2 Zimmer Wohnung im 1. OG, kein Balkon aber riesiger Garten, 30er Zone und viele Katzen in der Nachbarschaft. Die Eltern hatten die Katzen (meine & Katze meiner Schwester, Brüderchen, zanken sich immer) nur, weil wir sie nicht mitnehmen konnten, sie gehören nunmal dazu, aber meine Eltern sind keine Katzenmenschen sondern Hundemenschen.
Nun habe ich bei jedem Besuch festgestellt, dass mein Simba mich vermisst - vorher hat er nie geschmust (draußen war viel wichtiger) und auf einmal wurde ich ihn fast nicht mehr los! Nach etwas hin und her habe ich gestern morgen zum Anfang meines Urlaubs die Katze und Zubehör eingepackt und mit in die Wohnung genommen, einfach um es auszuprobieren, wenn es nicht geht, darf er wieder zurück in sein altes Heim.

Er hat sich kurz in der Wohnung umgeschaut und sofort sein altes Sofa wiedererkannt, hingelegt, gepennt, gefressen, ganz normal! Heute morgen wollte er wohl raus, hab ihm "nein" gesagt und er pennt/faulenzt wieder. Mal aus dem Fenster gucken aber keine Anstalten raus zu wollen.

Jetzt meine Frage:
Wenn er keine größeren Anstalten macht raus zu wollen und sich mit der Fensterbank zufrieden gibt, soll ich ihn dann trotzdem "rauswerfen" damit er seinen artgerechten Freigang bekommt?
Wie lange würdet ihr warten? Klar, kommt auf die Katze an. Wir sind jetzt eben 65km von "daheim" weg, er ist sehr auf mich fixiert, kommt (meistens :aetschbaetsch1: )wenn ich rufe, macht Sitz und Platz, bin aber trotzdem unsicher.
Wie soll ich das mit dem rauslasen am besten anstellen? Habe im Forum schon gelesen man soll die Katze am besten an der Leine rumführen, allerdings hällt Simba davon rein gar nichts. Er legt sich hin sobald er ein Geschirr an hat :-D

Habt ihr sonst noch weitere Tips für mich?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe =)

Liebe Grüße
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Simba sollte nach dem Umzug 3-6 Wochen in der Wohnung bleiben. Die Dauer des "Stubenarrestes" hängt von seiner Bindung zu Dir ab. Dass er überhaupt nicht mehr raus will ist unwahrscheinlich. Falls ja, behalte ihn in der Wohnung. Der große Garten und die 30er Zone versprechen einen guten Freigangsplatz. Ich würde ihn trotzdem nur rauslassen, wenn Du auch zu Hause bist. Persönlich bin ich in dieser Beziehung ein Angsthase und würde meine Katzen nicht einfach den ganzen Tag rumlaufen lassen. Das ist zu gefährlich: Unfälle, Verletzungen durch andere Tiere oder Tierhasser usw.

Kannst Du ihm vielleicht ein Kellerfenster offen lassen, damit er bei Gefahr ins Haus kann. Vom 1. OG aus wirst Du ihn nicht immer im Blick haben. Ansonsten lass ihn einfach raus, wenn es soweit ist. Eine Leine ist für Katzen nicht angebracht. Der Freigang wäre am Anfang zu beaufsichtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sambi2806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
4
Hallo und Danke für deine Antwort!

Mit dem Kellerfenster war ich auch schon am überlegen, habe hier einen Keller, allerdings war er es im alten zu Hause, seit ich weg bin, auch gewohnt, dass er wirklich den ganzen Tag draußen war, wenn die Eltern nicht da waren, da die Katzen es dort mit dem Katzenklo nicht so genau genommen haben (habe meinen Eltern auch Verbesserungsvorschläge gemacht, aber Katze raus fanden sie dann doch am besten...), von daher bin ich sowieso derart überrascht davon, dass er es nun schon 1,5 Tage in der Wohnung aushällt! Er ist sonst nach dem Fressen immer direkt wieder weg gewesen.

Ich werde erst mal abwarten, eventuell überlegt er es sich ja anders und macht absolute Randale, dann muss ich ihn wieder zurück bringen. Aber ich hoffe, dass es nicht so ist, da er im letzten Jahr generell schon ruhiger geworden ist, obwohl 8 Jahre noch nicht wirklich alt sind ;-)

Was haltet ihr davon die Katze im Urlaub oder wenn ich übers WE bei den Eltern bin, wieder dahin mitzunehmen? Quasi Kurzurlaub auch für den Kater?
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
Ich bin zwar auch nicht der Experte aber nach einem Umzug sollte man Katzen für mindest 4 Wochen (oft besser 6) nicht rauslassen. Solange die Katze auch keine Probleme macht (am Fenster kratzen, wenn die Tür aufgeht raus rennen) würde ich sagen Deine Katze scheint zu wissen was besser ist. Zum Kurzurlaub bei den Eltern, wenn die Katze bis vor kurzem dort gelebt hat und die Leute (also Deine Eltern) gut kennt kann es doch eigentlich nix besseres geben und wenn Du gar mit ihm dort bist (übers Wochenende) ist das doch noch besser.

Was anderes, Dein Kater war aber so wie ich das rauslese bisher immer mit andere(r/n) Katzen zusammen und ist jetzt alleine, das ist vielleicht nicht so ideal.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Wenn er keine größeren Anstalten macht raus zu wollen und sich mit der Fensterbank zufrieden gibt, soll ich ihn dann trotzdem "rauswerfen" damit er seinen artgerechten Freigang bekommt?

Das "rauswerfen" kannst du dir sparen ;) Sobald das Frühjahr kommt, hat sich das rauswerfen sowieso erledigt, er wird dann freiwillig rauswollen. Und solange er nicht für Freigang tobt, würde ich ihn drinbehalten.
 
S

Sambi2806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
4
Danke für eure Ratschläge!

@SaschaKH
ja, er hatte den Geschwisterkater immer dabei, er hat ihn erdulden müssen, weil es nunmal die Katze meiner Schwetser ist, aber es sind regelmäßig die Fetzen geflogen bei den beiden! Die Katzen der Nachbarschaft hatte er fest unter Kontrolle, war alles sein Revier und keiner durfte ihm zu Nahe kommen.

Naja, werde die paar Wochen noch abwarten, momentan fühlt er sich sehr wohl in der Wohnung, konnte ihn auch Stunden alleine lassen, er döst einfach nur vor sich hin =)
 

Ähnliche Themen

Paulepau
Antworten
5
Aufrufe
536
Lehmann
Lehmann
Melascorpio
Antworten
15
Aufrufe
1K
Melascorpio
Melascorpio
P
Antworten
10
Aufrufe
2K
Heide
J
Antworten
8
Aufrufe
460
fairydust
fairydust

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben