Katze mit 1,5kg frisst nix mehr :-(

coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
Hi,

da meine Coco Zahnprobleme hat (wird in 2 Wochen operiert) und sowieso immer nur 2 bis max 2,5kg gewogen hat, frisst Sie jetzt fast nichts mehr. Sie hat auch sonst nie Nassfutter oder Leckerlis gegessen sondern immer nur Ihr Trockenfutter von Royal Canin und Ihre Katzenmilch.

Da Sie aber jetzt zusätzlich abgenommen hat und nur noch 1,5kg wiegt (Sie ist 17 Jahre alt) mache ich mir echt sorgen ob Sie es bis zur OP schafft. Lt. Ärztin frisst Sie wenig bis gar nichts weil Sie vermutlich Zahnschmerzen hat. Seit 2 Tagen bekommt Sie deshalb auch Schmerztabletten (gestern hat Sie auch eine Infusion bekommen und statt der Schmerztablette eine Spritze). Sie ist auch seit 2 Tagen voll schwach, viel schwächer als davor. Taumelt mit Ihrem Körper und kann auch nicht mehr zb. aufs Sofa springen (ist nur 50cm hoch). Lt. Nebenwirkungen ist das quasi "normal" das Sie so auf Schmerzmedikamente reagiert aber meine Befürchtung ist jetzt das Sie noch weniger als vorher fressen wird.

Wir haben auch so einen Gel bekommen wo Vitamine und Nährstoffe sind und davon sollen wir Ihr auch knapp einen halben Teelöffel täglich geben.

Ich weiß nicht ob jemand das Gleiche Problem gehabt hat oder ob Ihr sonst auch so eine Katze habt die nichts anderes frisst außer Ihr Trockenfutter und eventuell mit was anderem auch versucht habt wo das geklappt hat? Sie wirkt auch ur abwesend. Reagiert kaum auf was :-( und das alles seit wir eigentlich wegen den Schmerzmitteln bei der Ärztin waren.

DANKE!
LG
Lidy
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.702
Ort
Oberbayern
Ich halte das Vorgehen eurer Tierärztin für sehr fragwürdig und würde mit der Katze auf dem schnellsten Weg in die nächste Tierklinik fahren. Zwei Wochen wird sie in diesem Zustand wahrscheinlich nicht mehr überleben und selbst wenn, wird sie dann nicht mehr narkosefähig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
Wir sind ja im ständigen Kontakt mit der TÄ. Sie hat Ihre Praxis 5min von uns entfernt und waren gerade auch gestern bei Ihr wegen Herz Ultraschall, Blutbefund usw. gerade wegen der Narkose und lt. Ärztin, die um die 10 Narkosen wöchentlich macht, wird es kein Problem sein. Trotzdem frage ich hier bezüglich dem Futter, weil am Ende muss sie selber essen den ohne den kann Sie nicht leben...
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.096
Ich würde auch gleich in die nächste (gute!) Klinik fahren, z.B. für Infusionen und eine Zweitmeinung.

Alles Gute für die Katze!
 
M

Mietze180818

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2018
Beiträge
347
Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen.
Hole dir bitte eine Zweitmeinung ein. Zwei Wochen in so einem Zustand ist viel zu lang
und solange sie so schlapp und entkräftet ist, würde ich sie ehrlich gesagt nicht in Narkose legen wollen.
Vielleicht verträgt sie auch zusätzlich die Schmerzmittel nicht.
Am besten ist es wirklich, mit ihr in eine Tierklinik zu fahren.

Alles Gute für Coco
 
Samtpfotenmama

Samtpfotenmama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2020
Beiträge
486
Ort
Magdeburg
Hallo @coco16

Ich schließe mich allen Vorherigen Tipps an. Ab zur Klinik oder anderem Arzt vorstellen.

1,5 kg ist echt wenig für eine ausgewachsene Katze..
Meine Kitten (halbes Jahr alt) wiegen jede min. 1 kg mehr.

Ich stelle mir deine Maus echt arg dünn vor und wenn sie so schwach ist, leidet auch ihre Lebensqualität ganz arg. 😔

Meine TÄin sagt sie würde so schwach auch nicht operieren, das wäre einfach viel zu viel für den geschwächten Körper.

Denk für deine Maus nochmal über eine Zweitmeinung nach.

Alles Gute für Coco und dich 💓
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.717
Ort
Düsseldorf
Ich würde auch mal das Schmerzmittel wechseln. Magenempfindliche Tiere bekommen häufig Magenschmerzen von Meloxicam. Ich würde mir Onsior geben lassen, das ist selektiv und hebelt den Magenschutz nicht so schlimm aus wie das Meloxicam.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.637
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Das hält die Katze keine zwei Wochen mehr durch.
Fahrt in eine Tierklinik, aber ich mache mir da nicht mehr so viele Hoffnungen :cry:
 
coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
Vielleicht habt Ihr es überlesen. Sie hatte nie in Ihrem leben mehr als 2,5kg. Die letzten 7-8 Jahre hat Sie immer so um die 2kg gehabt. Also echt eine zierliche. Plus hinzu kommt Ihr Alter. Sie ist auch so schlapp und schwammig weil Sie gestern eine Schmerzspritze bekommen hat und davor eine Beruhigungsspritze. Auch eine Infusion hat Sie gestern erhalten. Wir schauen wie es morgen so wird. Heute geben wir Ihr kein Schmerzmittel mehr. Sie hat dieses taumeln erst seit dem Sie die Spritze erhalten hat gestern. Womöglich ist dies für Sie zu stark. Wenn es morgen nicht deutlich besser wird dann müssen wir eh wieder zum Arzt aber heute geben wir Ihr kein Schmerzmittel mehr. Haben Ihr grad etwas von der Vitaminpaste gegeben, damit zumindest einige Vitamine in den Magen kommen. Und trinken tut Sie eh fast normal.

Danke euch!!!
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
705
  • #10
Ich würde keine 2 Wochen warten. Kann die TÄ die OP nicht vorziehen?
Ansonsten in die nächste Tierklinik oder aNderen Zahntierarzt für eine Zweitmeinung und wenn es geht einen früheren Termin.
Die ist ja bis dahin nur noch ein Klappergestell und dann noch so eine große OP in dem Alter.
Wir müssen mit der Zahn-OP von Resi noch bis Anfang Dezember warten, aber die Katze ist soweit gesund und frisst gut. Sonst würde ich auch sofort einen anderen TA suchen.
Alles Gute.
 
coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
  • #11
Ja das ist so ne Sache. Sie erfüllt lt. Blutbild, Nieren, Leber, Lunge und Herz alle Voraussetzungen für eine OP, auch in dem Zustand. Die Ärztin sagte aber wenn sich Ihr Zustand in den nächsten Tagen verschlechtern sollte dann müsste Sie die Coco vorziehen. Die Ärztin betreut die Coco schon die letzten 6 Jahre. Wir sind jährlich 1-2 mal bei Ihr wegen der jährlichen Spritze und Kontrolle. Ist echt eine gute Ärztin und kennt die Coco auch sehr gut. Ich kaufe auch morgen noch etwas mit was ich Sie dann auch selber füttern kann, so wie ne Pasta damit zusätzlich zum Wasser, Katzenmilch und der Vitaminpasta Ihr Magen angeregt wird. Ich denke morgen sollten schon die starken Schmerzmitteln von gestern schon nachgeben und wenn Sie immer noch so viel taumelt und abwesend ist dann werde ich auf einen früheren OP Termin drängen, das wird aber auch die Ärztin sicher so wollen. Wie gesagt, gestern meinte Sie das wir es eh irgendwie vorziehen können wenn es Ihr in den nächsten Tagen schlechter geht.

Übrigens, die Coco frisst ja nur Ihr Trockenfutter. Was meint ihr, kann ich ihr die Körnchen zerkleinern und Sie mit dem auch füttern?

Danke euch nochmal, Ihr seid alle so toll!!
 
Werbung:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.096
  • #12
Wegen Trockenfutter: du kannst es auch in etwas Wasser einweichen, ev. mit Reconvales mischen und mit der Vitaminpaste.

Aber ob Coco das nimmt wenn ihr so schlecht ist 🤔

Wie andere schon schrieben, würde ich in eine Klinik fahren...
 
coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
  • #14
Sie hat einfach kein Appetit bzw. weil Sie wegen den Zähnchen nix oder nur sehr schwer kauen kann. Wir haben Ihr heute die Vitaminpaste in bzw. auf den Mund gegeben und das hat Sie dann abgeschleckt. Hat ausgeschaut als wäre es gar nicht so schlecht. Sie ist halt leider von klein so das Sie nichts aus der Hand frisst. Wie gesagt auch keine Leckerlis. Aber zumindest geht es so mim füttern. Werde morgen dann noch paar verschiedene Pasteten für die Katzen kaufen und Sie eben 3-4 mal am Tag füttern gemeinsam mit Trockenfutter dazwischen mischen. Sie ist jetzt am Abend auch etwas besser unterwegs als heute tagsüber. Ich denke das auch die Schmerzmitteln nachlassen und Sie langsam wieder zu sich kommt. Danke euch nochmal!
 
M

Mietze180818

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2018
Beiträge
347
  • #15
Versuch mal das Reconvales. Das ist flüssig und sehr nahrhaft. Ist auch zusätzlich ein Aufbaumittel. Hat uns Zuhause schon oft geholfen, als meine Zwei mal eine Magenverstimmung hatten und nichts fressen wollten. Anfangs habe ich es ihnen pur gegeben und später dann über ihr Nassfutter. Sie waren so gierig danach, dass sie sofort angerannt kamen, als sie nur gehört haben, wie ich das Fläschchen geöffnet habe.
Vielleicht hilft es deiner Coco. Dann kommt sie zumindest etwas wieder zu Kräften
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.929
Ort
Leipzig
  • #16
Normalerweise sind Katzen hart im Nehmen und können ZahnSchmerzen oft jahrelang verbergen. Wenn Coco so gar nichts fressen will, dann kann das meiner Erfahrung nach, nicht nur an den Zähnen liegen.
Wurde die Bauchspeicheldrüse auch untersucht?
 
coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
  • #17
Versuch mal das Reconvales. Das ist flüssig und sehr nahrhaft. Ist auch zusätzlich ein Aufbaumittel. Hat uns Zuhause schon oft geholfen, als meine Zwei mal eine Magenverstimmung hatten und nichts fressen wollten. Anfangs habe ich es ihnen pur gegeben und später dann über ihr Nassfutter. Sie waren so gierig danach, dass sie sofort angerannt kamen, als sie nur gehört haben, wie ich das Fläschchen geöffnet habe.
Vielleicht hilft es deiner Coco. Dann kommt sie zumindest etwas wieder zu Kräften

Danke das werde ich dann auch versuchen. Sie hat so eine Nutri Plus Paste/Gel von der Ärztin bekommen und das ist so ähnlich wie das Reconvales was du oben vorgeschlagen hast. Zumindest was ich so auf die schnelle gelesen habe.


Normalerweise sind Katzen hart im Nehmen und können ZahnSchmerzen oft jahrelang verbergen. Wenn Coco so gar nichts fressen will, dann kann das meiner Erfahrung nach, nicht nur an den Zähnen liegen.
Wurde die Bauchspeicheldrüse auch untersucht?

Ja das sagte die Ärztin eh auch. Aber mittlerweile hat die Coco schon auf beiden Seiten vorne und hinten so schlechte Zähne (erstens wegen dem Alter und zweitens weil Sie ihr ganzes Leben lang nur Trockenfutter essen wollte) das Sie kaum noch beißen kann, sich alles entzündet hat und deswegen auch kaum was essen konnte. Man hat es Ihr aber auch die letzten Tage/Wochen angemerkt wie Sie so mit dem Kopf immer die Körnchen vom Trockenfutter von einer auf die andere Seite schmeisst und irgendwann mal gehts nicht mehr. Und wenn die entzündeten Zähnchen draußen sind dann hat Sie auch keine Schmerzen mehr und kann auch ohne Zähne quasi mim Kiefer kaufen. Das macht der Katze nichts aus sagte die Ärztin.

Und eigentlich hat Sie alles untersucht. Komplettes Blutbild auch inkl. für die Schilddrüse. Auch Röntgen von den Organen und eben auch den Herz Ultraschall.
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.929
Ort
Leipzig
  • #18
Beim regulären Blutbild ist der Wert für die Bauchspeicheldrüse nicht dabei.
Dieser muss extra angefordert werden. Da gibtbes auch einen Schnelltest, den man direkt in der Praxis machen kann und gleich das Ergebnis hat. Den würde ich dir an s Herz legen.

Ich habe letztes Jahr eine Katze übernommen, die insgesamt fast nur faule Zähne im Maul hatte, die über Jahre nicht behandelt wurden von den vorherigen Haltern.
Sie hat aber immer gut gefressen, obwohl sie unendlich Schmerzen gehabt haben muss.
Von daher kann ich es kaum glauben, dass eine Katze so gar nichts mehr frisst, aufgrund fauler Zähne.
 
coco16

coco16

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2020
Beiträge
51
  • #19
Ja Ihre Zähne sind eh seit Jahren sehr schlecht, aber die waren nicht entzündet. Jetzt sind auch 2 abgebrochen. So wie ich die Ärztin verstanden habe hat Sie quasi das komplette Blutbild gemacht. Ich schreib auf was auf der Rechnung gestanden ist und den Betrag, vielleicht sieht man da genauer.

Von Montag:
Untersuchung Kleintier 39,90 Euro
Blutabnahme 15,75 Euro
Snap Test 31,50 Euro
Differentialblutbild in house 27,04 Euro

1 Stk. von Catalyst 10 44,09 Euro
T4 Messung 37,80 Euro
Injektions s.c. 5,25 Euro

von Mittwoch:
Ultraschall Herz 126,00 Euro
Röntgen klein 27,04 Euro
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.349
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #20
Das scheint kein geriatrisches Profil gewesen zu sein, sollte in dem Alter aber gemacht werden. Dafür wird das Blut in ein Fremdlabor geschickt.
Ein Snap Test ist ein Schnelltest, den der TA im Hauslabor macht, um bei bestimmten Erkrankungen sofort reagieren zu können.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
3K
tierhaltung
T
C
Antworten
9
Aufrufe
4K
nirby
coco16
Antworten
15
Aufrufe
1K
dexcoona
D
S
Antworten
3
Aufrufe
578
zizi
S
Antworten
13
Aufrufe
236
Freewolf
Freewolf

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben