Katze miaut ständig

  • Themenstarter Shadowfax85
  • Beginndatum
  • Stichworte
    miauen verhaltensproblem
S

Shadowfax85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2016
Beiträge
4
Hallo!

Ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage zu meiner Katze. Da es sich um ein Verhaltensproblem handelt, schilder ich erst mal die Situation und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Meine Katze ist eine weibliche Fundkatze (EKH), deren Besitzer nicht zu ermitteln waren und die nun seit einem halben Jahr bei mir wohnt. Sie war halbtot, als ich sie gefunden habe, wog keine zwei Kilo, hatte eine schwere Blutarmut, Körpertemperatur nicht mehr messbar niedrig, also unter 32°C und hat nach einigen Tagen Klinik zum Glück gerade so überlebt. Ich habe sie sofort kastrieren, chippen, impfen und entflohen lassen. Laut Tierärztin scheint sie schon ein paar Würfe gehabt zu haben. Geschätztes Alter ca. 4 Jahre, aber das ist nur eine grobe Schätzung. Über ihre Vergangenheit ist ja leider nichts bekannt und demzufolge auch nicht, wie sie früher gehalten wurde und wie sie gelebt hat. Ganz wild ist sie nicht, sie scheint Menschen zu kennen. Zumindest ist sie sehr verschmust, konnte von Anfang an Türen öffnen und geht auch problemlos aufs Katzenklo. Wir haben sie liebevoll wieder aufgepäppelt und eigentlich ist sie eine sehr unkomplizierte, nette Katze.

Sie darf tagsüber raus, nachts schläft sie im Haus. Sie ist allerdings nie länger als zwei Stunden weg. Im Sommer war alles gut, aber bei dem schlechten Wetter geht sie nicht mehr so gerne raus, manchmal nur ein paar Minuten. Wir haben leider keine Katzenklappe und können auch keine montieren (Glastüren), machen das ewige Rein-Raus aber brav mit. Sie fing an immer mehr zu miauen. Ich habe versucht mit ihr zu spielen, weil ich dachte, dass ihr langweilig ist, aber das scheint sie nicht zu kennen. Reizangel, Laserpointer, Bälle, Spielmäuse usw. interessieren sie kein bisschen. Sie guckt mich nur an, läuft hinter mir her und miaut. Und das teilweise stundenlang. Ich verstehe einfach nicht, was sie will. Krank ist sie nicht, ich habe sie schon durchchecken lassen, weil ich schon dachte, dass sie Schmerzen hat. Hatte jemand schon mal so ein Problem und hat Tipps, was man da machen kann? Kann das mit ihrer Vergangenheit zu tun haben? Machen wir vielleicht in der Haltung etwas falsch?

Schon mal danke für die Antworten!
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Huhu,

schön, dass ihr euch dem Kätzchen angenommen habt. :)

Was und wie viel Futter bekommt sie denn am Tag, ist da noch welches vorhanden, wenn sie schreit und dir hinterherläuft? Hast du das Gefühl, dass sie das Futter ggf. nicht mag?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
WillKommen im Forum
Meine Freigänger sind bei dem schlechten Wetter auch unleidlich
Wollen raus und findend draußen dann doof
Allerdings sind sie zu zweit, da können Sie dann im Haus ein bisschen rumtoben
Habt ihr noch ne zweite Katze?
Und das mit dem Futter von Doppelpack sollte man auch überdenken :)
 
S

Shadowfax85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2016
Beiträge
4
Sie bekommt Trockenfutter zur freien Verfügung, allerdings in einem Napf auf der Fensterbank, aus dem man das Futter "angeln" muss. Damit kommt sie meiner Meinung nach gut zurecht. Bei einem normalen Napf hat unser Hund immer das Futter geklaut. Zusätzlich bekommt sie noch ein-zwei Schälchen Nassfutter am Tag. Die frisst sie aber fast nie auf. Ab und zu gibt es etwas Thunfisch aus der Dose oder mal diese Leckerchenstangen vom Rewe. Ich glaube nicht, dass sie zu wenig frisst, sie hält ihr Gewicht bei 4,5kg seit etwa 3 Monaten. Oder kann es sein, dass es sie "nervt", dass sie sich einen Teil des Futters erarbeiten muss?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
WillKommen im Forum
Meine Freigänger sind bei dem schlechten Wetter auch unleidlich
Wollen raus und findend draußen dann doof
Allerdings sind sie zu zweit, da können Sie dann im Haus ein bisschen rumtoben
Habt ihr noch ne zweite Katze?
Und das mit dem Futter von Doppelpack sollte man auch überdenken :)

Das ist natürlich auch ein Punkt. Gelangweilte Katze können sehr nervig sein. :D Wir hatten auch schonmal eine Schönwetterkatze, bei schlechtem Wetter ging es nicht raus und ihr war langweilig, allerdings konnte sie sich dann mit dem Katzenkumpel beschäftigen, das hat sehr viel ausgeglichen. :)
 
S

Shadowfax85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2016
Beiträge
4
Wir haben nur die eine Katze. Ich weiß auch nicht, wie sie sich mit anderen Katzen versteht. Wir haben in der Nachbarschaft sehr viele Katzen (bisher waren wir so ziemlich die einzigen ohne Katze). Wir hatten mal ne fremde Katze in der Wohnung und unsere Cleo ist ausgeflippt und hat die andere Katze angegriffen. Dabei war die bestimmt doppelt so schwer wie unsere! Ich würde mal wagen zu behaupten, dass sie keine zweite Katze neben sich dulden würde. Sicher sagen, kann ich es aber nicht. Bisher gab es eher Probleme mit den Nachbarkatzen (unsere wurde schon ein paar mal verprügelt, einmal ist sogar ein Abszess entstanden).
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Bei einer so hohen Katzendichte in der Nachbarschaft entstehen natürlich Revierstreitigkeiten, vor allem mit Neuankömmlingen
Aber die Wohnung ist ihr Revier, da verjagt sie natürlich eine fremde Katze
Du kannste mal den Artikel: die langsame Zusammenführung durchlesen. So kann man sehr schonend Vergesellschaften
Er steht oben angepinnt in der Rubrik eine Katze zieht ein
Allerdings ist es bei einer möglichen Einzelkatze mit Freigang nicht unbedingt zwingend erforderlich eine zweite Katze dazu zu setzen
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wir hatten mal ne fremde Katze in der Wohnung und unsere Cleo ist ausgeflippt und hat die andere Katze angegriffen. Dabei war die bestimmt doppelt so schwer wie unsere! Ich würde mal wagen zu behaupten, dass sie keine zweite Katze neben sich dulden würde.

Du sollstest mal meinen Merlin erleben, wenn sich hier eine fremde Katzen dem Haus nähert. Da fllippt der auch aus.

Trotzdem hat Merlin lange Zeit in trauter Eintracht mit zwei weiteren Katzen zusammen gelebt.

DAs heißt also gar nichts. Wir sind schließlich auch nicht mit jedem Fremden gleich gut Freund, sondern brauche unsere Zeit, um warm zu werden, die einen mehr, die anderen weniger. Katzen ticken da nicht so großartig anders als wir und auch sie können nicht mit jedem, daher muss eine Zweitkatze auch immer mit sehr viel Bedacht ausgewählt werden.

Was das Spielen angeht, gibt es bei Katzen ganz unterschiedliche Spieltypen. Gerade Kätzinnen jagen oft nicht so gerne hinter Angeln hinterher, sondern pföteln lieber nach etwas, was z.B. unter raschelndem Papier versteckt ist. Da musst Du wohl noch etwas herumprobieren müssen, wenn Du die Süße etwas mehr beschäftigen willst.

Trockenfutter als Nahrung würde ich streichen und nur Nassfutter verfüttern. Trockenfutter zum Spielen ist okay. Man kann Trockenfutterbröckchen werfen und damit für Beschäftigung sorgen und es gibt auch Fummelbretter, aus denen Katze sich das Trofu herausfummeln kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

A
Antworten
12
Aufrufe
4K
Kittieeee
K
M
Antworten
1
Aufrufe
1K
Legolas
Legolas
Orchidee88
Antworten
11
Aufrufe
2K
Orchidee88
Orchidee88
Fairy96
Antworten
14
Aufrufe
2K
Inai
J
Antworten
18
Aufrufe
564
Yarzuak

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben