Katze markiert vor Angst vor neuem Kater

M

melchor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2015
Beiträge
1
Hallo!
Ich bin ganz neu hier und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Meine Katze Peppels ist leider im Dezember verstorben.
Seit dem ist meine Katze Rosalie allein.Sie ist 6 Jahre alt und als Baby vom Bauernhof zu uns gekommen.Sie ist sehr scheu gegenüber Menschen.Sie versteckt sich immer wenn Fremde zu Besuch kommen.
Jetzt haben wir seit ca. 4 Wochen einen 2 Jahre alten Ragdoll Kater.Er ist sehr lieb und verschmust.Er hat sich sofort eingelebt.Leider hat Rosalie Angst vor ihm sobald sie ihn sieht versteckt sie sich. Er geht auf sie zu dann knurrt sie und faucht.Manchmal geht er dann gebückt langsam weg und lässt sie in Ruhe. Aber manchmal ist er übermütig und rennt auf sie zu.Merkt aber das sie Angst hat und geht dann auch wieder.
Rosalie macht vor Angst in unser Bett oder aufs Sofa.Da wo sie grade steht und liegt.
Ich hab schon Zylkene probiert und Catitude. Aber nichts hilft:massaker:.
Haben die beiden überhaupt noch eine Chance?
Ich möchte auch nicht das sie leiden.
Was meint ihr?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Liebe Grüße
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Tja, ich sag mal erst willkommen im Forum.
Und gut daß du hier um Rat fragst.

Allerdings muß ich dir auch gleich sagen daß du leider den falschen Partner für deine Katze ausgesucht hast.
Mit einem jungen und spielfreudigen Kater hast du ihr keinen Gefallen getan.
Das geduckt weglaufen ist Spiel aber auch Übermut.

Deine Katze braucht eigentlich eine andere freundliche und eher ruhige Katzendame in ihrem Alter. Eine die sozial ist und nett zu anderen Katzen.

Und der Kater, der braucht einen Kumpel, einen zum raufen und spielen und rennen.

So ist es für beide schade daß es nicht passt und für die Katze sehr unschön daß sie sich in ihrem Zuhause nun fürchten muß.

Ich glaube nicht daß es mit den beiden richtig gut werden kann, sorry daß ich dir da nichts positives sagen kann.

Mein Rat, trenn die beiden. Und such für den Kater ein neues gutes Zuhause wo er einen anderen jungen Kater hat zum spielen und froh sein.
Und dann such in Ruhe und mit ein bischen Abstand eine andere Katze die gut zu euch passt.
Und besser den Kater rasch wieder vermitteln oder zurück geben bevor er euch immer mehr ans Herz wächst.
Ich würde da im Sinne der Katzen einen Weg wählen. :oops:
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
Ich kann mich Petra da nur anschließen... Wichtig wäre auch, dass du bei so einer sensiblen Süßen eine laaaangsame Zusammenführung machst. Also 2 Reviere, erst einmal komplett trennen und Neuankömmling 'ankommen' lassen, mal Decken oder Liegekissen tauschen und schnuppern lassen, dann Gittertür bis regelmäßig (!) alle Kontakte zwischen den Süßen an der Gittertür friedlich verlaufen (Interaktionen sollten sowieso immer positiv assoziiert werden, also Futter, Leckerlies...)... und DANN erst wenn beide Katzen entspannt am Gitter sind kann man aufmachen.

Dann dürfte deine vorhandene Katze auch nicht gar so viel Stress haben, denn mit einer langsamen Zusammenführung kann sie sich dem ja immer entziehen wenn sie muss.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
13
Aufrufe
10K
Starfairy
S
Digger
Antworten
38
Aufrufe
3K
kuschelpfote
kuschelpfote
C
Antworten
8
Aufrufe
3K
camillo0808
C
A
Antworten
2
Aufrufe
7K
annika1485
A
S
Antworten
8
Aufrufe
1K
OMalley2
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben