Katze markiert ins Hundebett

effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
Hallo Zusammen!
Zuerst möchte ich mich mal kurz vorstellen. Mein Name ist Susanne, bin 30 Jahre alt und lebe zusammen mit meinem Freund, Hund und seit kurzem einem Kater in Bayern.
Zur Vorgeschichte:
Vor ca. 4 Wochen ist uns ein Perserkater (od. Mischling, da nicht tätowiert od. gechipt) zugelaufen. Ungefähr eine Woche später, nachdem wir alle öffentlichen Stellen wie Tierheim, Katzenhilfe, Polizei, Gemeinde, Anzeigen,... rebellisch gemacht hatten, stellte sich heraus die Besitzerin will ihren Kater gar nicht mehr zurück haben. Da sich der Hund und der Kater von Anfang an gut verstanden (gingen sich aus dem Weg) haben wir uns entschlossen Effendi zu behalten.
Zu unserem Problem:
Vor ungefähr einer Woche kotete der Kater in das Hundebett. Nachdem ich die Decken zum Waschen entfernte pinkelte er über nacht auf das blanke Kunstleder. Also wieder Bett säubern und neu beziehen. Vorher verlief alles reibungslos. Er war von Anfang an stubenrein. Es wurden auch sonst keine Veränderungen in der Wohnung vorgenommen. Erst dachte ich es liegt daran, dass wir täglich immer nur ca. 2 Stunden mit der Leine in den Garten gehen und er einfach öfters draußen sein will. Seine Geschäfte erledigt er zwar jetzt wieder in der Katzentoilette, aber die Decke im Hundebett riecht komisch. Da sie nicht richtig nass ist, vermute ich, dass er das Bett markiert. Er beschränkt sich dabei aber auf das Hundebett und ich denke nun es betrifft gezielt den Hund.
Effendi ist ein ca. 2 Jahre alter kastrierter Kater.

Was kann ich nun dagegen tun?
Kann das noch schlimmer werden?
Ich denke, er will ganz einfach der alleinige Chef sein.
Legt sich das mit der Zeit?
Wäre es besser einen Einzelplatz für ihn zu suchen?

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

LG Susanne
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo zusammen! Grüße aus Bayern - wo wohnt Ihr denn?

Vielleicht könntet Ihr noch Genaueres über die Vorgeschichte herausbekommen?
War er bei der Vorbesitzerin auch unsauber?
Soweit ich weiß sind Perser sehr sensibel und wenn sie ihn rausgeschmissen hat:eek::eek::eek:gab es vielleicht ein Vorspiel dazu? und/oder er leidet darunter noch - obwohl er ja jetzt ein neues Zuhause gefunden hat und hat Angst das auch wieder zu verlieren? vor allem da ja auch noch ein Hund da ist....

Ist er vom Tierarzt untersucht worden seit der bei Euch ist?

Wenn er absolut ok ist - würde ich eventuell eine Tierheilpraktikerin einschalten, die ihm ein geeignetes Mittel für seine seelische Verarbeitung geben könnte....

lg Heidi
 
effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
Hallo Heidi,

erstmal Danke für deine Hilfe. Wir kommen aus Bad Kötzting, in der Nähe vom großen Arber.
Effendi musste schon einiges mitmachen. Bei seiner vorherigen Besitzerin war er angeblich nur 3 Tage in denen er sich nur verkrochen hatte. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da er trotz Hund gleich vom ersten Tag an total zutraulich war und sich gleich wie ein Pascha auf der Couch ausbreitete.
Seine ursprünglichen Besitzer mussten ihn wegen der Katzenallergie ihre Kindes weggeben.
Er ist ja eigentlich sauber und drei Wochen lang gab es keine Probleme. Mir kommt es schon so vor als ob er es gezielt auf den Hund abgesehen hat.
Er wurde gleich in der ersten Woche tierärztlich untersucht, alles in Ordnung. Sein sonstiges Verhalten ist auch überraschend gut. Er ist absolut zutraulich. Wenn er mit der Leine im Garten ist, kommt er von selber zur Terassentür und will wieder rein. Wenn ich am Computer sitze liegt er vor mir auf dem Schreibtisch und schnurrt. Ich hatte eigentlich schon das Gefühl, dass er sich wohl fühlt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich würde trotzdem erstmal den Urin und den Kot genauer untersuchen lassen - und dann ernsthaft eine THP einschalten.

Die verunreinigten Stellen kannst Du mit naturrreinem Myrtheöl gut behandeln, nicht dass er den Hundeplatz weiterhin als sein persönliches Katzenklo betrachtet.....

Es kann natürlich sein dass er eifersüchtig ist - logisch.....aber da gibt es Mittel und Wege....

lg Heidi
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Hm, die Katze meiner Schwester hat auch eine Zeit lang oft auf die Hundedecke gepinkelt, obwohl sie den Hund von klein auf kannte. Ich glaube, sie hatte damals eine Blasenentzündung, vielleicht solltet ihr das mal abklären (Urinprobe zum Tierarzt)?
 
effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
Ich denke auch, dass es Eifersucht ist, denn die letzten Tage benutzte er ja wieder die Katzentoilette.
Er pinkelt ja nicht mehr in das Hundebett, sondern markiert es nur.

Welche Mittel gibt es denn bei Eifersucht? Ich bin leider nicht so katzenerfahren. Bin für jeden Tipp sehr dankbar.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ich denke auch, dass es Eifersucht ist, denn die letzten Tage benutzte er ja wieder die Katzentoilette.
Er pinkelt ja nicht mehr in das Hundebett, sondern markiert es nur.

Welche Mittel gibt es denn bei Eifersucht? Ich bin leider nicht so katzenerfahren. Bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Aufgrund seiner Vorgeschichte würde ich eben daher eine Tierheilpraktikerin einschalten, die dann aufgrund einer gescheiten Anamnese ein Mittel suchen kann......es scheint mir etwas komplizierter als dass wir einfach ein Mittel empfehlen könnten......
Trotzdem - glaube es uns - sehr häufig ist eine Blasenentzündung die Ursache für Unsauberkeit!

lg Heidi
 
O

oOoNaomioOo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
7
Huhu,

also ich hatte auch so ein ähnliches Problem.
Meine Kater haben auch ständig ins Hundebett gemacht. Nur ins Hundezeug. Ich habe es mit Fernhaltespray versucht. Immer wieder gewaschen, aber gebracht hat es nix...
Meine Kater sind aber noch jung und haben auch keine gute Vorgeschichte.
Bei mir hat's geholfen, sie immer wieder ins Katzenkloo zu verfrachten und sobald sie wieder versuchten auf's Hundebett zu machen, wieder nehmen und ins Katzenkloo...

jetzt benutzen sie das Hundebett selber als Bett... Bei mir ging es sogar soweit, das mein Hund selber draufgepinkelt hat... Naja ein paar Hundesachen haben so einen abflug in den Eimer gemacht :D

Bei mir war es Eifersucht. Wobei ich dachte das mein Hund eifersüchtig wird. Immerhin war er zuerst da...

Es kann aber auch an einer Entzündung liegen...

Ich weiß jetzt natürlich nciht ob es bei dir was bringt, aber du kannst es mal versuchen...

Ich komme auch aus Bayern ;)
LG Naomi
 
Zuletzt bearbeitet:
effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
Kann mir jemanden einen THP in der Oberpfalz empfehlen?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Huhu,


Meine Kater sind aber noch jung und haben auch keine Vorgeschichte.
Bei mir hat's geholfen, sie immer wieder ins Katzenkloo zu verfrachten und sobald sie wieder versuchten auf's Hundebett zu machen, wieder nehmen und ins Katzenkloo...
waren sie da noch unkastriert??? dann könnte es auch an der beginnenden Geschlechtsreife gelegen haben......;)lg Heidi
 
O

oOoNaomioOo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
7
  • #11
Hallo Heidi,

Ich hatte meine Kater mit 12 W bekommen und zwei Tage später hatte es angefangen. Ich glaube kaum, das es an beginnender Geschlechtsreife lag...

Meine Kater wurden laut aussage in einer Tüte eingepackt gefunden. Zwei waren aber schon tot.

Mittlerweile sind sie kastriert und wesentlich älter...

LG Naomi
 
Werbung:
effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
  • #12
Dass ihr einen besseren Einblick bekommt.
Ein Bild von unserem Kater und unserem Hund. Effendi zeigt nicht wirklich scheu, oder?

a7r5pc6w.jpg
[/URL][/IMG]

Hier noch mein neuer Katzenbaum:
(Die Lampe wurde aus Sicherheitsgründen schon umgestellt :D)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
Kann mir jemanden einen THP in der Oberpfalz empfehlen?
mach doch einen extra Thread damit auf....vielleicht geht es sonst unter....

a7r5pc6w.jpg

sieht klasse aus...aber wer schaut schon immer in die Hirne unserer Fellnasen?

und @Naomi - war ja nur eine Idee - für Unsauberkeit gibt es ein paar Ursachen und Geschlechtsreife ist eine davon.....
lg Heidi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Er pinkelt ja nicht mehr in das Hundebett, sondern markiert es nur.
Woran erkennst Du den Unterschied zwischen Pinkeln und Markieren?

Zugvogel
 
effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
  • #15
@ Zugvogel

Ich dachte mir es handelt sich um markieren, da keine Pfütze im Bett war, sondern nur ein markanter Geruch an der Decke. Ich bin allerdings relativ katzenunerfahren und kann mich da auch irren.

Was meint ihr dazu?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Hmm, ich würde trotzdem mal Harn untersuchen lassen, ist sowieso immer die erste Maßnahme bei Unsauberkeit. Laß den auf das Übliche untesuchen: Entzündung, Kristalle, ph-Wert.

Eifersucht, Kompetenzgerangel, Dominanzspiele? Das ist natürlich nicht auszuschließen, und jetzt, wo das Kissen eh nach Kater duftet, wirds auch so weitergehen.

Wasch das Kissen gut, ins letze Spülwasser ein paar Tropfen Myrteöl, und mit Myrteöl-Wasser vielleicht den Korb gründlich schrubben, wo der Duft überall sitzt.

Vielleicht hilft auch bei dieser Zusammenführung die Tiere etwas zu nivellieren, wenn Du sie beide mit einem getragenen T-Shirt von Dir abreibst, so daß sie den gleichen Geruch von Dir als Obermacker haben?

Pennt der Kater auch im Hundekorb, wenn Lechién mal nicht drinneliegt?

Zugvogel
 
effendi

effendi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2008
Beiträge
7
Ort
Bad Kötzting, Bayern
  • #17
@ Zugvogel
Lass ihn nochmal vom TA untersuchen.
Das mit dem T-Shirt hört sich gut an, werd ich ausprobieren.
Bis jetzt habe ich noch nicht beobachtet, dass sich Effendi in das Hundebett legt.
Heute war das Bett zwecks Reinigung nicht auf seinem Platz, da hat er auch ganz brav nicht markiert.

Vielen Dank für die Tipps
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18

Ähnliche Themen

K
Antworten
24
Aufrufe
2K
Jessica.
Jessica.
S
Antworten
18
Aufrufe
2K
Izz
M
Antworten
11
Aufrufe
2K
M
R
Antworten
0
Aufrufe
3K
R
S
Antworten
2
Aufrufe
682
Schokojulchen
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben