Katze markiert auf einmal

  • Themenstarter finn92
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater markieren unkastriert wohnungskatze
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Hallo,

Ich wohne mit meinem Freund und meinem fast 2 jährigen Kater Finn nun seit einem halben jahr in unserer gemeinsamen Wohnung. Vor einer Weile hat der kleine das erste mal markiert. Auf den Sitzsack auf dem er sehr gerne geschlafen hat. Vor meinen Augen und einfach so.. Nach mehrmaligen Waschen hat er dann nach ein paar Wochen wieder darauf gemacht. .. dann War kurze Zeit Ruhe, bis er im Abstellraum auf eine Matratze gemacht hat - die lag dort eingequetscht bis zum Sperrmüll weg fahren - und das wieder aus heiterem Himmel. Grade eben habe ich Wäsche aufgegangen und einen sauren Geruch festgestellt. Scheinbar hat er vor dem waschen auf irgendeines der Teile gemacht ... :reallysad: :mad:

Wir spielen oft mit ihm - meistens will er eh nur kuscheln, er ist eine reine Wohnungskatze mit Riesen Balkon und ich hab auch weder Futter noch Toilette umgestellt. Das Streu und Futter sind immer dieselben.. Der kleine läuft besonders mir gerne nach, hört fast wie ein Hund und liebt es wie ein Baby getragen zu werden. Er ist irgendwo mehr ein Hund als ein Kater manchmal.

Ich weiss nicht was los ist, denke jetzt an Kastration.. Ich habe viel gelesen von Bachblüten und Sprays etc habe aber noch nichts unternommen, weil er weder regelmäßig macht, noch an übliche Stellen.. Er ist meine erste Katze und ich weiss nicht was ich tun kann. Abgeben würde niemals in frage kommen, aber dennoch möchte ich das so schnell wie möglich lösen. Denn das auf die Wäsche markieren fanden wie wirklich eklig ...

Ich hoffe ich hab soweit alle Infos gegeben und jemand kann mir helfen ?!
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Oh weh, hat dir niemand gesagt daß man Kater kastrieren lassen muß? :confused:

Der Kater sollte seit langem kastriert sein, sein Verhalten ist so völlig normal!
Wenn du Glück hast hört er nach der Kastration wieder damit auf aber darauf gibt es keine Garantie da du viel zu lange gewartet hast.
Gab es einen Grund den Kater bisher nicht zu kastrieren?

Bitte mach morgen gleich einen Termin beim TA für eine Kastration aus.

Eine Urinuntersuchung auf Entzündung und auf Harngries sollte unbedingt bei der Gelegenheit gleich mit gemacht werden!!!

Dann füll bitte noch den Fragebogen aus, vielleicht finden wir noch weitere Gründe die du noch ändern kannst:

http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Der Grund War einfach der, das ich gehofft und gedacht habe dass nichts derartiges passiert und meinen kleinen Liebling nicht kastrieren lassen wollte, weil es in meinen Augen eine OP mir Risiken ist, auch wenn es eine sehr häufige ist..

Aber das kann doch nicht alles sein ?
Er fängt nach gut zwei Jahren an nur weil er nicht kastriert wurde ?
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Und der Fragebogen kommt morgen, da ich momentan nur mobil on bin.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Neben der fehlenden Kastration, die schon lange hätte gemacht sein sollen, ist es wahrscheinlich auch zum Teil eine Verhaltensstörung.

Hast du dich vor der Anschaffung nicht informiert?
Kitten und so junge Katzen hält man, gerade in der Wohnung, niemals allein!
Du sagst selbst, er sei mehr wie ein Hund...von wem hätte er denn auch kätzisch lernen sollen? :(

Bitte such ihm nach der Kastration einen passenden Katerkumpel im gleichen Alter.
 
Qitta

Qitta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
465
Ort
Ägypten
Ehrlich gesagt bin ich erstaunt, dass er erst jetzt, also mit 2 Jahren, mit dem Markieren anfaengt:wow:
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass das mit Einsetzen der Geschlechtsreife und den anderen moeglichen Verhaltensweisen wie Aggression, Unruhe, Zerstoerwut, etc. ... einhergeht.
Hat er denn vor dem Markieren keinerlei dieser Verhaltensweisen gezeigt?
Klar, nicht jeder Kater verhaelt sich wie oben erwaehnt, aber der Gute ist ja nun voll mit Hormonen bis oben hin... hat er nie die Kissen ''beglueckt'' oder aehnliches gemacht, was dir gezeigt haette, das was nicht stimmt?

Und du hast Recht, eine Op birgt immer ihre Risiken, aber manchmal ist sie einfach noetig, um anderen Schaden zu vermeiden und du tust weder dir, noch deinem Tier einen Gefallen, wenn du ihn unkastriert laesst;)
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Guten Morgen,

Also er hatte bereits einen Freund, über 4 Monate waren die beiden zu zweit. Leider hat das gar nicht funktioniert, jeder war auf alles neidisch - beide hatten alles eigene Sachen -, sie haben sich nur geprügelt und so weit weg wie möglich voneinander verbracht. Finn hatte den anderen komplett ignoriert und iwann wurde mir geraten den anderen wegzugeben. Und da ich Katzen nicht einfach wahllos anschleppen und wieder weggeben kann, habe ich ihn einfach alleine gelassen und finde sein Verhalten bisher normal. Also eine 2. Katze kommt nicht infrage mehr.

Natürlich wusste ich, dass man sie als Jungtier etc kastrieren wollte, aber da ich ihn auch mit schwerer Bindehautentzündung und Untergewicht bekam fand ich das irgendwie nciht so wünschenswert. Ich wollte ihn eher für mich keinen Risiken aussetzen. Jetzt aber ist der Fall des Markierens eingetreten und nur das ist ja jetzt von Belang. Hätte und Sollte .. Naja..

Ich werde dann gleich mal durchtelefonieren und einen Termin ausmachen - ich bin nicht unbedingt überzeugt davon, dass nach 2 Jahren ein Hormonüberschuss allein verantwortlich ist, aber ich möchte es so gut wie es geht vermeiden ihm Unbehagen zu bereiten..

*Was ich Fragen wollte, ich habe beim ersten Mal schon mit dem Arzt geredet.. Der hat mir keine Kastration empfohlen. Dann habe ich etwas gegoogelt und habe gesehen dass es eine chronische Blasenentzündung etc. sein könnte. Falls so eine Blasenschwäche vorhanden ist, sieht man sowas im Urintest? Denn er geht wirklich sehr oft auf Toilette immer.

Hier der Fragebogen:

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Finn
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): nein
- wann war die Kastration: /
- Alter: ca. im April 2 Jahre
- im Haushalt seit: Sommer 2013
- Gewicht (ca.): unbekannt
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): unbekannt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: im Januar zum entwurmen etc.
- letzte Urinprobenuntersuchung: /
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: schwere Bindehautentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: "

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: geschätzte 16 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): kam aus einer Pflegefamilie mit vielen Tieren
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: unterschiedlich (bis dass er aufhrört und erschöpft wirkt)
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug im September '14
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): /

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube mit Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden 2. Tag; komplett alle 2 Wochen oder früher
- welche Streu wird verwendet: Feliton Soft, mittlerweile Premiere excellent
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: bis zum Füllrand ca. >10cm
- gab es einen Streuwechsel: vor einigen Monaten
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): beide, Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): an der Wand im Flur, vor der Küche
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: in der Küche, gegenüber vom Esstisch

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: in großen Abständen auf am Boden liegenden Gegenständen
- wie oft wird die Katze unsauber: bisher 3-4mal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: /
- Urinpfützen oder Spritzer: /
- wo wird die Katze unsauber: Sitzsack, Wäsche, Matratze
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: beschädigte Sachen entfernt
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
Der Termin ist gemacht, morgen wird kastriert, gechipt und die Blase entleert.
Ich hoffe in 1- 2 Monaten haben wir dann alles in den Griff bekommen.

Danke für die Antworten :)

Könnte mir dann vielleicht noch jemand empfehlen, was so gefüttert wird, da ich mir wünschen würde der Kleine würde noch etwas zunehmen..
Oder muss ich dafür in einen anderen Thread ? :confused:
Ich füttere Purina One mal Huhn o Rind, und mische ab und zu fetthaltiges Futter darunter. Purina liebt er, bei anderen Sorten mag er mal dies oder das Bröckchen nicht und sortiert aus. Er bekommt viele Sticks, die liebt er. Die werden dann durch die Wohnung geworfen zum Jagen, ausserdem viele viele Nutri Pockets von Gimpet., ebenfalls zum Werfen. Ich habe Griebenschmalz geholt. Das findet er mal doof mal gut, wechselt irgendwie. :p:confused:
Er darf immer soviel haben wie er möchte, morgends wird komplett aufgefüllt, selten kipp ich Nachmittags nochmal ein wenig nach. Gebratenes Fleisch bekommt er auch immer etwas ab, den Reis den ich ihm untermische mag er so lala. .. Joa.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #10
Danke Quitta, aber ich habe zu der Zeit viel gelesen und mit meinem TA gesprochen.
Deswegen sagte ich bereits eine 2. Katze möchte ich nicht mehr.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Wie alt war der Kater, als er einen Kumpel hatte? Wie alt war der Kumpel? War dieser ebenfalls nicht kastriert?

Er darf immer soviel haben wie er möchte, morgends wird komplett aufgefüllt, selten kipp ich Nachmittags nochmal ein wenig nach.

Lass das Futter nicht allzu lange rumstehen. Es verliert nach einiger Zeit an Qualität und viele Katzen mögen auch kein Futter mehr, welches schon ewiglich rumgestanden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
hadschihalef

hadschihalef

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2013
Beiträge
1.180
Ort
Lippe
  • #12
Purina One ist doch Trockenfutter?
Vielleicht magst du dich auch mal hier in die Futterthemen einlesen, für die Katze, die einen großen Teil ihrer Flüssigkeit aus dem Futter bezieht, eignet sich Nassfutter. Trockenfutter können bestenfalls als Leckerli/zum Spielen dienen.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #14
Auf Nassfutter wäre ich auch selber gekommen, natürlich erste Idee.
Aber er kann Nassfutter nicht leiden. So überhaupt nicht.. Egal ob dies oder das Ragout oder Jelly. Nope. Nada. Auch nach 3 Tagen kein Futter will er nicht wenn ich ihm jeden Tag ein bisschen frisches gebe.. Er hat es als kleiner Racker geliebt, aber seitdem er das Purina hat, vorher Kitten jetzt Adult, nimmt er nur das. :(
Obwohl er sonst so ein Gierhals ist und alles frisst..

Und ich lass das Futter nie lange rumstehen. Jeden Morgen gibt es neues. Und an einen Tag kommt da nichts dran.. Außerdem finde ich das Purine One gar nicht schlecht im Gegensatz zu so manch andere und teureren Produkten.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #15
Und ich lass das Futter nie lange rumstehen. Jeden Morgen gibt es neues. Und an einen Tag kommt da nichts dran..

Wie man aus dem Kontext ja entnehmen kann, ging ich zunächst fälschlicherweise davon aus, dass Nassfutter verfüttert wird. Bei Trockenfutter ist die Problematik natürlich nicht gegeben, klar. Bitte versuche noch mal ihn auf Nassfutter umzustellen. Hierzu kannst du im Forum hilfreicheTipps finden. Wurde mal nach den Zähnen geschaut? Nicht selten bevorzugen Katzen bei Zahnproblemen Trockenfutter.

Außerdem finde ich das Purine One gar nicht schlecht im Gegensatz zu so manch andere und teureren Produkten.

Gar nicht schlecht? Hast du dir mal die Zusammensetzung angesehen?


Wie alt war der Kater, als er einen Kumpel hatte? Wie alt war der Kumpel? War dieser ebenfalls nicht kastriert?

Vielleicht hast du die Fragen ja überlesen. Du weißt schon, dass Zusammenführungen von unkastrierten Tieren oder kastrierten und unkastrierten, meistens so ausgehen, wie in deinem Fall?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Ich kann es mir nicht verkneifen: Wieder eine Katze/Kater, der sein Leben allein fristen muss. :(

Liebe finn92, bitte lies doch einmal den Artikel in meiner Signatur über Einzelhaltung.

Dein Kater ist noch jung genug, um vergesellschaftet zu werden. Der Mensch muss halt darauf achten, dass der Partner passt. Gleiches Alter, gleiches Geschlecht und ähnlicher Charakter. Und natürlich müssen beide kastriert sein!!

Potente Tiere reagieren ganz anders auf Artgenossen als kastrierte. Ich nehme auch an, dass war mit ein Grund, warum es bei der Zusammenführung nicht geklappt hat. Tu Deinem Kater den Gefallen und überlege es Dir noch einmal. Auch, wenn DU keine 2. Katze mehr möchtest: Hast Du mal Deinen Kater gefragt? Katzen sind sehr soziale Tiere und sollten - wie die meisten anderen Tiere auch - nicht allein gehalten werden. Die Unsauberkeit kann auch daher rühren -> Verhaltensauffälligkeit.

Zudem würde ich ihm ein 2. Klo anbieten. Katzen trennen oft gern ihre Geschäfte. Dann nimm bitte auch die Haube ab. Die Klappe solltest Du auf jeden Fall abmachen. Das ist für den Kater ja wie ein Plumpsklo vom Gestank her. Auch, wenn er bisher darauf gegangen ist, heißt das nicht, dass es ihm gefällt. Und irgendwann verweigern die Katzen das dann einfach.

Lass bitte eine Urinuntersuchung machen. Urinprobe zum TA und auf Blasenentzündung, Steine und Kristalle untersuchen lassen. Meistens markieren Kater an Wände. Da er aber auf weiche Sachen uriniert, kann es sein, dass er eine Blasenentzündung o. Ä. hat.
 
F

finn92

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
45
  • #17
Das mit dem Nassfutter versuche ich in Zukunft wenn noch einmal. Er hatte eine kleine Zahnfleischentzündung als ich ihn übernahm, aber da ist alles okay.
Ich sagte nicht das es as Überfutter ist, sondern es schlimmere gibt. Er hat es sich ausgesucht und ich habe ihm bisher nichts anderes vorsetzen können da er ja nicht möchte. Kennt den jemand ein hochwertigeres TroFu welches oft oder gerne angenommen wird? Vielleicht kenne ich eines nicht / hab das noch nicht probiert.

Ich habe die beiden übernommen und nur Finn war noch nicht beim Arzt gewesen. Der andere wurde mir gesagt war kastriert und entwurmt.
Und es wäre mir lieb wenn das Thema wieder auf meine eigentliche Frage zurückkommen würde. Ich werde und möchte das nicht nochmal durchmachen. Ich brauche mir nichts mehr durchzulesen. Ich HABE alles versucht und gelesen und gemacht, habe mir Hilfe geholt. Ich möchte nicht. Wer jetzt meint ich würde meinem Tier sonst was antun - okay, soll er seine Meinung bilden.

Er wurde schon mal gepfrüft, da er soo oft Pipi machen muss, es wurde gesagt so lange er das trinkt war rauskommt ist alles okay, weiter hat der TA die Sache nicht verfolgt. - aber ich hatte ja auch eben schon geschrieben dass der Termin morgen steht?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #18
Gut daß du einen Termin für die Kastration gemacht hast.
Denn dein Wunsch deinem Kater nur Gutes zu tun passt schon besser dazu als du vielleicht meinst.
Die Operation ist bei einem Kater wirklich ein winzig kleiner Eingriff.
Und es geht dem Kater danach besser!
Wenn er nicht mehr durch Hormone durcheinander gewirbelt wird denen er als Wohnungskater ja nicht folgen kann fühlt er sich auf Dauer viel besser, du wirst es sehen.

Zu den restlichen Dingen, ja eine Urinprobe wäre sinnvoll um zu sehen ob eine Blasenentzündung vorliegt, der TA soll auf jeden Fall den Urin mit untersuchen.Bitte auch auf Harngries!! Das ist wichtig.

Dann ist mir aufgefallen daß du nur ein Klo hast und das nur alle zwei Tage sauber machst, das ist viel zu wenig!
Bitte stell wenn möglich noch ein zweites Klo auf, mach zwei mal am Tag! die Klumpen raus.
Und bitte mach die Haube ab, mindestens aber die Klappe raus.
Katzen mögen keine Höhlen zum pinkeln, sie wollen es lieber offen.
Das stinkt doch auch sehr in dem geschlossenen Raum, gerade wenn nicht so oft sauber gemacht wird.
Das wird ihm sicher auch helfen.

Futter, da solltest du auch das machen was gut für ihn ist und ihm hilft auf Dauer.
Es ist wie bei Kindern, die würden nur Pommes und Chips und Nudeln essen aber NIE Obst oder Gemüse, nicht feiwillig.
Als Katzenhalter hat man die Pflicht nicht das zu füttern was erst mal besser schmeckt sondern das was schmeckt (auf Dauer) und gesund hält.

Deshalb habe ich auch auf Harngries hingewiesen.
Bei nur Trockenfutter besteht die Gefahr von Harnsteinen, auch mit viel trinken kann der Kater den Flüssigkeitsmangel nicht ausgleichen.

Lies dich doch bitte hier im Forum selber schlau zum Thema Futter und was da gut ist. So viele Leckerchen sind auch Mist, du isst doch auch nicht zwei Tüten Gummibärchen am tag oder?

Gut, dann berichte bitte wie es bei euch nach der kastration weiter geht.
 
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
  • #19
Es ist völlig einleuchtend und normal, dass ein kastrierter und ein unkastrierter Kater nicht miteinander auskommen. Die Hierarchieunterschiede zwischen kastrierten und unkastrierten Tieren sind zu gravierend, das geht selten gut.

Mit zwei Jahren hat Dein Kater noch viel soziales Potential. Katzen sind soziale Tiere und Einzelhaltung ist, auch wenn die Menschen sich viel Mühe geben, nie artgerecht.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #20
Ich werde und möchte das nicht nochmal durchmachen. Ich brauche mir nichts mehr durchzulesen. Ich HABE alles versucht und gelesen und gemacht, habe mir Hilfe geholt. Ich möchte nicht. Wer jetzt meint ich würde meinem Tier sonst was antun - okay, soll er seine Meinung bilden.

:( Armer Kater. Na, dann hoffe ich, dass er nicht noch mehr Verhaltensstörungen entwickelt. Wie kann ein Mensch nur so stur und egoistisch sein :( Und sagt dann, er/sie liebt den Kater. :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
22
Aufrufe
773
Chris P.
Antworten
81
Aufrufe
9K
MäuschenK.
Antworten
6
Aufrufe
1K
Miss-Saix
Antworten
6
Aufrufe
1K
bounty89
Antworten
6
Aufrufe
2K
gnilchi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben