Katze mag keine Artgenossen

K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
Hallo,

unsere 8 Monate alte Katze mag keine Artgenossen, sie geht immer wieder auf sie los. Wir haben es schon öfter mit anderen Katzen in Ihrem Alter und auch schon älter probiert, aber nichts hat funktioniert. Da wir leider auch an eine stark befahrenen Straße wohnen möchte ich sie nicht rauslassen.

Kurz zu ihrer Geschichte. Sie ist eine Europäische Kurzhaarkatze und wurde im Mai geboren. Sie wurde leider sehr früh schon von ihren Geschwister und ihrer Mutter getrennt (5. woche ). :( Was genau passiert ist wissen wir nicht, sie hat dann nur noch bei uns im Garten im Schuppen im Heu geschlafen und wir haben ihr dann futter hingestellt, öfter sind auch ältere artgenossen gekommen und wollten was fressen, sie ist aber gleich drauf los und hat sie angefaucht, angeknurrt und natürlich auch gekrallt. Im November vorheriges Jahr haben wir sie dann mit zu uns in die Wohnung genommen.

Ich möchte ihr gerne ein tolles und unbeschwertes Leben bieten. :)

Was kann ich tun??


Lieben Dank :)
 
Werbung:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Hallo,

hast du dich hier schon mal über die langsame Zusammenführung eingelesen?

http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html


Das Verhalten im Garten mit den Nachbarkatzen ist wohl eher ein Revier-verhalten bzw. es ging ja auch darum ihr Futter zu verteidigen.
Im Garten mag unserer Merlin auch keine anderen Katzen, aber sein Lenny ist trotzdem sein bester Kumpel.

Bei einem Katzen-Kollegen in der Wohnung kann das ja (bei einer langsamen Zusammenführung) ganz anders aussehen und sie können beste Freunde werden.
Man müsste eben gut überlegen, welcher Charaktertyp Katze zu ihr passen könnte.
 
K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
Hallo, ich danke dir. :) Den oberen Link habe ich mir schon durchgelesen.

Ja das mit dem Verhalten konnte ich mir auch denken. Die eine Katze haben wir am anfang auch bloß eine Stunde und dann behutsam immer länger zusammen gelassen, aber unsere Miez ist immer gleich durchgedreht und hat sie angegriffen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.845
Ort
35305 Grünberg
Du hast einen Freigänger in die Wohnung gesperrt? Das ist gar keine gute Idee.
Wenn eine hatte ein Leben draußen gewöhnt hast, dann würd es schwierig sie langfristig an die Enge einer Wohnung zu gewöhnen.
Gib ihr wieder Freigang, dann geht es zur bot auch ohne Artgenossen, wobei in dem Alter jede Katze vergesellschaftbar ist.
 
K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
sie darf auf den balkon. Ich wollte der Katze etwas gutes tun und das sie nicht verhungert. Wo wir sie geholt haben, hat sie gerade mal 2,1 kilo gewogen mit 6 Monaten. Ich weiß das es nicht so gut ist das sie nicht raus kann aber wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und an einer stark befahrenen Straße. :( Aber so muss ich sagen kuschelt sie gerne schmust und schnurrt, frisst und trinkt super und auch so spielt sie gern ausgelassen und prescht durch die Wohnung.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Hallo, ich danke dir. :) Den oberen Link habe ich mir schon durchgelesen.

Ja das mit dem Verhalten konnte ich mir auch denken. Die eine Katze haben wir am anfang auch bloß eine Stunde und dann behutsam immer länger zusammen gelassen, aber unsere Miez ist immer gleich durchgedreht und hat sie angegriffen.

Habt es denn so gemacht, wie im Thread beschrieben?
Habt ihr eine Gittertür eingesetzt?

Mal so für eine Stunde zusammen lassen und dann wieder trennen ist auch nicht gut.
 
K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
Habt es denn so gemacht, wie im Thread beschrieben?
Habt ihr eine Gittertür eingesetzt?

Mal so für eine Stunde zusammen lassen und dann wieder trennen ist auch nicht gut.

In den ersten Tagen haben wir es nur mit der Stunde gemacht, danach dann mit dem Gitter. Dann sassen beide an denn gitter und unsere hat immer gefaucht geknurrt und zugehauen.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Und wie lange habt ihr das mit der Gittertür gemacht?
 
K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
2 1/2 Wochen und jeden Tag das gleiche
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #10
2,5 Wochen ist nichts für eine langsame Zusammenführung ;)
Das kann sich über Monate ziehen.

War die zweite Katze denn von passendem Charakter und gleichem Alter?
Waren beide kastriert?
 
K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
  • #11
oh ok, wie lange muss sowas denn gehen? Ja vom Charakter und vom Alter waren sie gleich. Kastriert war unsere zu dem zeitpunkt noch nicht
 
Werbung:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #12
Naja, das hängt ja davon ab wie schnell/langsam sie sich aneinander gewöhnen.
Havanna hat ja geschrieben, dass das auch mal über mehrere Wochen gehen kann.

Ich selber hab noch keine langsame Zusammenführung gemacht, daher kann ich da nicht mit reden.

Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand, der das schon mal gemacht hat.
Oder du ließt noch mal in der Rubrik "eine Katze zieht ein" in anderen Threads dazu.
 
K
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
38
Alter
30
Ort
Freiberg
  • #13
Mache ich, danke
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
D
Antworten
166
Aufrufe
17K
Journey_w
Journey_w
C
Antworten
32
Aufrufe
3K
U
K
Antworten
1
Aufrufe
794
Inai
U
Antworten
21
Aufrufe
2K
CutePoison
CutePoison

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben