Katze macht Theater wenn wir ins Bett gehen

M

Miaunelle+Sophia

Gast
Jeden Abend das gleiche Spiel. Sobald meine Frau oder ich ins Bett gehen, dreht die kleine Miaunelle am Rad.

Seit Monaten haben wir bereits das Problem, dass die kleine Zicke Miaunelle gurrend und mautzend durch Flur und Schlafzimmer läuft, sobald wir ins Bett gehen.

Auch tagsüber gurrt sie oft, wenn sie beispielsweise ihre Freundin Sophia sucht oder zum spielen animieren möchte. Auch wenn sie zu uns kommt um ihre Streicheleinheiten einzufordern, gurrt sie.

Wir haben bereits einiges ausprobiert um sie zufrieden zu stellen. Wir spielen vor vor dem schlafen gehen mit ihr, wir haben ihr gemütliche Ecken eingerichtet zum Schlafen, sie bekommt dazu wiedermal Bachblüten. Bis dato hat nichts wirklich geholfen.

Wir wissen einfach nicht, was sie möchte und wie wir ihr helfen können.

Miaunelle ist nun ca. 16 Monate alt und hat natürlich eine gleichaltrige Freundin zum spielen und ist natürlich kastriert. Eine komplettes Blutbild haben wir vor einem halben Jahr machen lassen um eventuelle Krankheiten ausschließen zu können.

Habt ihr Ideen, was man noch tun könnte ?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Die Katzen sind jung und nicht jede Katze passt sich dem Schlafrhythmus des Menschen an.

Meine Jungkatzen haben bis nach Mitternacht getobt und morgens um vier Uhr wieder angefangen. Manchmal waren Fangspiele um 2 Uhr morgens auch eine tolle Idee :rolleyes:

Ausser müde spielen, evt. danach noch Leckersuchspiele werdet Ihr m.E. nicht so viel machen können...ausser abwarten, daß sie älter und ruhiger wird.
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
Meine Tosca quengelt sogar mit ihren 7 Jahren noch, wenn ich ins Bett gehe und sie der Meinung ist, wir hätten noch nicht ausgiebig genug gespielt :oha:
Das ist natürlich mit den kleinen Fegern nicht vergleichbar, da liegt es sicherlich einfach am Alter und der unbändigen Energie und Lebensfreude. Aber ich stelle bei mir dann immer nochmal das Fummelbrett hin, wenn ich ins Bett gehe und solange ich noch lese, knuspert sie dann vor sich hin. Ansonsten hilft nur ignorieren :verstummt: Sobald ich das Licht ausgemacht habe, tue ich so, als würde ich schon tief und fest schlafen ;)
 
Julchen1712

Julchen1712

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2012
Beiträge
411
Hatte das auch mal ne zeit lang. Wie lange habt ihr sie denn? Vielleicht ist sie eurem Rhythmus in der Tat noch nicht angepasst? Vielleicht dauert das noch ne Weile.
Wann füttert ihr zuletzt? In der Regel legen sich meine Katzen nach dem Fressen ziemlich schnell hin. Vllt. wird nochmal kurz getobt aber oft sind sie danach wirklich müde.
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
oh man,

ich habe mir etwas andere Antworten gewünscht aber wenn man da nichts machen kann, dann ist das wohl so. Danke euch beiden.
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
Hatte das auch mal ne zeit lang. Wie lange habt ihr sie denn? Vielleicht ist sie eurem Rhythmus in der Tat noch nicht angepasst? Vielleicht dauert das noch ne Weile.
Wann füttert ihr zuletzt? In der Regel legen sich meine Katzen nach dem Fressen ziemlich schnell hin. Vllt. wird nochmal kurz getobt aber oft sind sie danach wirklich müde.

Wir haben die beiden seit 8 Monaten. Sie haben sich schon an unseren Tagesablauf gewöhnt. Anfangs haben die beiden die ganze Nacht getobt, nun schlafen sie zusammen mit uns. Es geht nur um die ersten 20 Minuten wenn wir im Schlafzimmer sind.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Hier drehen die beiden fast dreijährigen Katzen abends auch nochmal auf ... .mir scheint, dass das späte Abendessen sie nochmal so richtig pusht! Das hört sich dann an wie ne Horde Trampeltiere .... und meine beiden sind selbstbestimmte Freigänger, d.h. sie haben ne Katzenklappe und könnten eigentlich die Nachbarschaft unsicher machen ... aber nein, hier wird dann wie wild getobt.

Wenn es bei Euch nur die ersten 20Minuten ist, dann ist doch gut ... Ihr habt dann kein Einschlafproblem, denke ich mal.
 
L

Lotte&Pauline

Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2012
Beiträge
69
Bei uns ist es auch so. Unsere sind jetzt erst fast 5 Monate alt. Gerade eben haben sie noch tief und fest geschlafen. Dann gehen wir von Wohnimmer ins Schlafzimmer und los gehts:)Da wird durch die ganze Wohnung gefetzt. Gestern sind sie uns sogar die ganze Zeit über das Bett gerannt. Das haben sie sonst nicht gemacht. Irgendwann habe ich sie dann aus dem Zimmer getragen und nur noch einen Türspalt aufgelassen. Sie haben dann woanders weitergetobt. Das geht dann höchstens 30 Minurten und dann schlafen sie wieder:pink-heart:Jeden Tag das gleiche Spiel:pink-heart:Achja...und sie gurren auch immer rum:grin:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Anscheinend sind Eure zwei zu dem Zeitpunkt, wenn Ihr ins Bett geht, noch nicht ganz ausgelastet. Wir hatten das eine Zeit lang auch, dass unsere Maus dann noch toben wollte, oder dies dann im Dunkeln im Wohnzimmer allein gemacht hat. Wir haben also früher am Tag begonnen, sie mit vielem Spiel auszupowern und zu beschäftigen. Außerdem gibt es eine späte Malzeit kurz vor dem Insbettgehen und ein Leckerli im Bett.

Insgesamt schläft sie nachmittags weniger und geht meist mit uns ins Bett.
 
pems

pems

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juli 2010
Beiträge
2.172
  • #10
Ich muß gerade schmunzeln.... :rolleyes:;)
Zum Thema kann ich leider nichts beitragen. Aber bei meinem Paul ist es genau anders herum: wenn ich zu einer bestimmten Zeit noch nicht im Bett bin, läuft er mauzend und jammernd um mich herum, solange bis ich endlich MIT IHM ins Bett gehe..... :D:D:D
Dann legt er sich mit mir hin und wird in der Regel eine Weile gekrault. Das liebt er und es ist wohl für ihn ein abendliches Ritual. :cool:
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
  • #11
Ja die Meinungen gehen bei Bachblüten auseinander hier im Forum. Ich habe halt immer das Gefühl, dass sie protestiert wenn wir ins Bett gehen. Spielen tut die kleine ängstliche Miaunelle gar nicht so gern.
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #12
Kann es sein, dass Ihr einfach noch nicht das richtige Spielzeug gefunden habt? Was hier der absolute Renner ist: ein Stück dünne Nylonschnur (eher ein Industriefaden, so dick wie Häkelgarn) und daran ein Stück Fleece-Stoff, ungefähr 2x3 cm groß, der untere Teil in kleine Fransen geschnitten. Aufgrund der Flugeigenschaften haben wir das Teil auch "Hummel" benannt. Wenn bei unserer Maus kein Spielzeug mehr geht, aber die Hummel wird einfach immer wieder gern gejagt.

Und ansonsten kann ich Klickern empfehlen, das stärkt das Selbstwertgefühl und die Kommunikation zwischen Katze und Dosi.
 
Julchen1712

Julchen1712

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2012
Beiträge
411
  • #13
Bei uns ist es der Laserpointer. Die beiden wechseln sich dann beim "hinterherjagen" immer ab und irgendwann lassen sie sich nach und nach einfach nur noch auf den Boden fallen und haben absolut keine Kraft mehr. Das geht sogar relativ schnell, weil sie das wirklich krass auslastet..
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #14
Hm, vielleicht habt ihr einfach unterschiedliche Rhythmen? Hier geht es gegen 23 Uhr auch noch mal richtig los, da wird über Tische und Bänke gegangen, gerauft und gekämpft - danach wird noch mal kurz Mitternachtssnack genascht und dann ist Ruhe. Ich mach dann auch immer das große Licht aus und ein kleines an, damit sie zur Ruhe kommen.

20 Min finde ich jetzt auch nicht so schlimm, sie brauchen einfach Zeit, um runterzukommen. Miaunelle finde ich übrigens einen supersüßen Namen!

LG
Nicolette.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
95
Aufrufe
13K
Miaunelle+Sophia
M
Antworten
13
Aufrufe
1K
crashkid
Antworten
15
Aufrufe
2K
Antworten
3
Aufrufe
1K
Blüechen
Antworten
10
Aufrufe
269
DoriSch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben