Katze macht neben das Klo

N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Hallo zusammen,

so langsam bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende. Vielleicht hat einer von euch ja noch eine Idee, wie mein Katze und ich zu einem Kompromiss bezüglich ihres Klosverhaltens kommen können. Konkret geht es darum, sie davon abzuhalten, mein Schlafzimmer in ein Klo zu verwandeln. :(

Kurz zum Hintergrund, der - meiner Meinung nach - zumindest mitursächlich sein dürfte:

Ich habe ein Geschwisterpaar (Benny und Lisa), die als Kitten gefunden und dann mit der Hand aufgezogen wurden. Mit 9 Wochen habe ich sie bekommen, da die Pflegestelle (Tierschutz) der Meinung war, dass sie jetzt alt genug für die Abgabe wären. Benny ist soweit "ganz normal", Lisa hat ihm von Anfang an hinterhergehinkt. Es war wohl lange nicht klar, ob sie überlebt, und sie hat ca. 1,5 Wochen nach Benny angefangen, normales Futter zu fressen. Sie nuckelt immer noch regelmäßig an ihrem Kissen (obwohl sie lieber meine Hand nehmen würde), und wirkt äußerlich viel "kittenhafter" als er, wiegt allerdings nur gut 200 g weniger.

Das Klo haben beide von Anfang an benutzt, damit gab es nie Probleme. Lisa war allerdings immer etwas unsauber, wobei das anfangs sicherlich an ihrem Alter lag. Also habe ich Klos auf ihre bevorzugten Pinkelstellen gestellt (neben der Heizung, auf dem Sofa, vor den Schränken), und das klappte auch gut. Sie hat grundsätzlich keine Probleme mit den Klos, rennt auch manchmal wie von der Tarantel gestochen drauf um zu pinkeln. Und manchmal setzt sie sich einfach daneben und pinkelt unabhängig davon, ob das Klo gerade saubergemacht wurde oder nicht.

Mit den Pinkelstellen im Wohnzimmer kann ich leben, auch wenn ich eine gerade erst gefunden habe und die entsprechend stinkt (Teppich). Was mich stört ist das Schlafzimmer. Die Klos stehen ihm Bad, was am Ende des Flurs liegt, ca. 4-5 m vom Schlafzimmer entfernt. Sie geht auch durchaus hin, hat aber jetzt festgestellt, dass sie sich genausogut direkt vor die Heizung hocken und pinkeln kann. Kissen an der Stelle bringen nichts, sie hockt sich auf den Rand und pinkelt. Bevorzugt mitten in der Nacht, wenn ich nicht wach genug bin um sie rechtzeitig ins Bad zu tragen. Ein Klo will ich im Schlafzimmer aber auf gar keinen Fall haben - sie setzen Haufen auch in das absolut mini-winzige Welpenklo, das ich als Notlösung zwischendurch gekauft hatte, und das immer noch im Bad steht. Und ehrlich gesagt will ich unter allen Umständen vermeiden, dass sie Haufen im Schlafzimmer machen. :glubschauge:

Streus habe ich verschiedene ausprobiert, sie sind da auch durchaus offen und probieren alles mal aus. Das Premiere Sensitiv ist allerdings das einzige nicht-klumpende Streu, das ich bis jetzt ausprobiert habe, das sie dauerhaft annehmen. Klumpstreus finden sie total klasse, die schmecken nämlich anscheinend ganz hervorragend. Silikatstreus könnte ich auch als Leckerlie verfüttern, die schmecken anscheinend besonders gut. Also muss ich auf jeden Fall erstmal bei Nicht-Klumpstreu bleiben, was das Ausprobieren nicht gerade einfacher macht.

Und jetzt der Fragebogen:

Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): nein (Termin ist am Dienstag)
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): -
- Alter: ca. 4,5 Monate
- im Haushalt seit: 1. November 2012
- Gewicht (ca.): 2 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Mitte Dezember
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 9 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierschutzorga, Fundkatzen, Handaufzuchten
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2 Stunden, wenn sie Lust haben
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: hervorragend

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: mittlerweile 7
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 6 offen, 1 mit Haube, die halb aufgeklappt ist
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Reinigung 2x täglich, Kompletterneuerung alle 1-2 Monate
- welche Streu wird verwendet: Premiere Sensitiv
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ja, leicht parfümiert
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Wohnzimmer: 1. eingeklemmt zwischen Sofa und Fernsehschrank, 2. zwischen Fernsehschrank und Heizung; 3. in einer Ecke vor den Wohnzimmerschränken (neben meinem Computertisch), 4. an der Wand neben Wohnzimmerschränken, Bad: 5. in der Ecke zwischen Heizung und Badewanne (Haubenklo), 6. an der Badewanne neben einem Schrank, 7. ca. 10 cm daneben
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: im Wohnzimmer vor Heizung, ca. 2,5 m entfernt von Klo 1 und 2

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ein paar Tage nach Einzug
- wie oft wird die Katze unsauber: durchschnittlich 2-3x pro Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: anfangs wo sie gerade stand, mittlerweile neben Klo 3, vor Klo 1 und an der Heizung in meinem Schlafzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): mittlerweile nur Fußboden (Parkett, Teppich), anfangs auch Couch (auf die Sitzfläche)
- was wurde bisher dagegen unternommen: entduften, mehr Klos, Matratzenschoner, dicke Decken, Teppiche

Hoffnungsvolle Grüße,

Steffi
 
Werbung:
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Welche Streus habt ihr bisher ausprobiert?

Ähm, mal gucken, ob ich die noch alle zusammenbekomme.

Nicht-Klumpstreus (zusätzlich zu dem normalen): Thomas, fit+fun Hygienestreu, Multifit White Hygiene und Holzpellets (von dm - mein Kaninchenklofüllzeugs)

Klumpstreus: Cats Best Öko Plus, Multifit Ultra Comfort, Thomas, Premiere Sensitive und das Silikatstreu von dm

Fressen die Miezen das Streu?
Premiere Sensitive ist doch ein Klumpstreu und hat keinen Eigenduft? :confused:

Oh verd..., ich hätte Stein und Bein geschworen, dass ich das Premiere Sensitive habe. Auf den Tüten steht aber eindeutig Premiere Moments. :glubschauge: Das Sensitive hatte ich auch mal ausprobiert und sofort wieder entfernt.

Sie fressen alle Klumpstreus, und zwar so gerne, dass ich sie aussperren muss, um das Streu wieder zu entfernen, weil ich sonst nicht genug Hände habe. Sie kämpfen richtig darum, auch noch in die Mülltüte krabbeln zu können. :( Nicht-Klumpstreus finden sie bloß interessant, aber anscheinend nicht sehr schmackhaft.

Kannst du die Klappe vom Haubenklo komplett abnehmen?

Schwierig. Lisa nutzt die Haube immer als Zwischenstation, um in die Badewanne zu kommen, in der ihr Bruder gerade spielt. Ich hatte es mal versucht, aber sie brüllt sofort herzerreißend, weil sie es aus irgendeinem Grund nicht kapiert, dass man auch einfach so über den Rand springen kann. Die Höhe ist nicht das Problem, aber anscheinend braucht sie diese Stufe.

Sind die Klos, wo sie ihr Geschäft vormacht, die die ohne Haube sind?

Ja, mit dem (einzigen) Haubenklo im Bad gibt es überhaupt keine Probleme.

Kannst du gleichzeitig verschiedene Streus ausprobieren?

Das habe ich versucht (max. drei Streus gleichzeitig). Sie machen bei den Tests durchaus mit und haben jedes Klo einmal benutzt. Anschließend wurden nur noch die Klos mit dem altbekannten Streu benutzt. Sie sind zwar immer wieder in die Klos mit dem anderen Streu reingegangen und haben gescharrt, sich aber im letzten Moment dann doch immer wieder für das Premiere entschieden.

Kannst du den Futterplatz aus dem "Riesenkatzenklo" im Wohnzimmer (4Klos in dem Raum) entfernen und vielleicht in der Küche füttern?

Kann ich versuchen, ja.


Auch kann es nicht schaden eine Urinprobe anzugeben, vielleicht hat die Maus eine Blasenentzündung? Obwohl ich eher vermute, dass sie aufgrund ihrer Aufzucht kein richtiges Kloverhalten gelernt hat.

Bei ihrer Kastra am Dienstag (die beide übrigens super überstanden haben) wurde gleich ein Urintest mitgemacht - die Gelegenheit musste ich natürlich ausnutzen. Kristalle waren nicht im Blut aber ein anderer Wert (Eiweiß und Blutkörperchen?) war gaaaanz leicht erhöht. Die TÄ meinte, dass das eigentlich keine Schmerzen verursachen sollte, hat ihr aber vorsichtshalber trotzdem ein Langzeit-AB gespritzt. Wenn sich das in den 14 Tagen, die das AB wirkt, nicht bessert, soll ich noch mal wiederkommen.

Bis jetzt hat sich nichts geändert.

Kannst du die Maus unmittelbar loben, wenn sie denn mal in Klöchen geht. Euphorische angenehme Stimme, streicheln und vllt sogar ein Leckerlie hinterher?

Mache ich schon immer. Allerdings nimmt sie meistens überhaupt nicht wahr, weil sie damit beschäftigt ist, ihren Bruder im Auge zu behalten. Bei uns ist nämlich sie diejenige, die das Raufen anfängt, und dafür muss der Spielpartner natürlich genauestens beobachtet werden.

Sie geht übrigens zu 90 % auf die Klos und macht wirklich nur gelegentlich daneben. Und ich kann auch kein Muster erkennen. Sie benimmt sich exakt identisch, egal ob sie aufs Klo geht oder daneben. Mal hat sie es furchtbar eilig (weil sie dafür das Spiel unterbrechen muss) und mal schnuppert sie erst ewig rum. Es gibt auch keine Tageszeit, zu der sie vermehrt neben das Klo pinkelt. Und es gibt auch Tage, da bleiben die Teppiche, die ich als Schutz verlegt habe, komplett trocken.

LG,
Steffi
 
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Bitte lass ein Blutbild machen. Da könnte - muss aber nicht - eine Mangelerscheinungen hinterstecken.

Nächsten Freitag oder Samstag werden die Fäden von der Kastra gezogen, dann werde ich das mal ansprechen.

Gibt es sowas wie angeborene Mangelerscheinungen? Da sie mit Macs, Grau, etc. ernährt werden, hoffe ich nicht, dass ich ihnen Mangelerscheinungen anfüttere...:(

Ich meine die Klappe an der Haube und nicht die Haube. Die Haube findet sie ja gut.

Ach so. Klappen hatte keins der Klos, auch als zwei Klos im Wohnzimmer noch Hauben hatten. Die habe ich abgemacht, weil ein gewisses kleines Katzenmädchen der Ansicht war, dass es ja auch auf dem Klo sitzt, wenn es nur auf der Haube sitzt. Und nachdem ich dreimal ziemlich geflucht habe bei dem Versuch, Katzenpipi von der Vertiefung, in der der Henkel sitzt, restlos zu entfernen, sind die Hauben rausgeflogen. :oops:

Und was sagt uns das? ;)
Manche Katzen sind lieber ungestört bei ihrem Klogang und andere mögen keine Hauben.

Das Problem hatte ich auch mit Hauben, deshalb sind nach den Pinkelattacken auf die Haube neben dem Sofa gleich beide Hauben rausgeflogen.

Kannst du die Werte der Urinuntersuchung hier reinstellen?
Welches AB wurde geapritzt und wogegen?

Die Werte habe ich nicht mitbekommen, und nach dem Namen des AB habe ich ehrlich gesagt nicht gefragt. :glubschauge: Ich rufe morgen beim TA an und bitte darum, dass sie mir die Sachen per Mail zuschicken.

LG,
Steffi
 
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Da die beiden Mäuse mit 9 Wochen vom Tierschutz (wtf???) abgegeben wurden, habe ich ehrlich gesagt keine hohe Meinung von dieser Tierschutzorga. Es könnte sein, dass die Aufzuchtmilch nicht hochwertig genug war, sie dann anschließend einseitig ernährt worden sind oder, oder, oder...

Es kann natürlich auch sein, dass die typische "Kloerziehung", die die Mutterkatze ihren Kitten beibringt, bei Lisa kaum vorhanden ist. Wenn sie eh schon etwas langsamer in der Entwicklung war bzw ist und dann so jung mit ihrem Bruder zu dir gezogen ist, dann hat sie natürlich Defizite.
Hast du mehr Infos, wie sie aufgezogen worden ist? Gab es auf der Pflegestelle vielleicht noch die ein oder andere erwachsene Katze, die Kontakt zu den Kitten hatte?

Ganz ehrlich: "Weiterempfehlen" würde ich diese Orga nicht. Ich hatte darum gebeten, ob die beiden nicht noch ein paar Wochen bleiben könnten, weil die ja nunmal noch extrem jung waren. Aber das war nicht möglich. Als ich sie dann abgeholt habe, stellte sich heraus, dass die Stelle überhaupt nicht eigentliche Pflegestelle war sondern sie nur zur Vermittlung übernommen hatte. Davon war vorher nie die Rede gewesen.

In dieser Vermittlungsstelle haben die Katzen vormittags in Käfigen gelebt, und wurden nachmittags laufen gelassen. Da gab es (als ich da war) eine Mutterkatze mit (ich glaube) sechs Kitten, dann meine beiden + ein Bruder und noch ein einzelnes Jungtier. Nachmittags durften alle zusammen laufen, aber - logisch - die Mutterkatze hat sich sofort, als der Käfig offen war aus dem Staub gemacht. Eigene Katzen gab es dort nicht. Von der Pflegestelle wo sie vorher waren, weiß ich nur, dass die auch einen Hund hatte.

Auch dass Lisa zu dem Zeitpunkt erst seit etwas über einer Woche festes Futter gefressen hat, wusste ich vorher nicht, das kam zufällig im Gespräch raus. Ich hätte im Leben kein Kitten zu mir geholt, das so offensichtlich noch Zeit als "Baby" braucht und einfach noch nicht bereit war, ins "Kleinkind"-Alter zu wechseln.

Wenn ich nicht 2,5 Stunden Autofahrt hinter mir gehabt hätte (ich hasse Autofahren :oops:), hätte mein Gehirn vermutlich etwas lauter gebrüllt "lass es". Da ich die beiden aber nunmal mitgenommen habe, sollen sie natürlich nicht darunter leiden.

Was wäre denn, wenn du die Standorte der Klos veränderst?
Vielleicht passt Lisa da was nicht...

Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Zwei der Klos im Wohnzimmer stehen an Stellen, die sich anfangs als bevorzugte Pinkelstellen außerhalb der Klos ausgesucht hatte, da habe ich mich also schon ihr angepasst.

Ach so, das habe ich bisher ganz vergessen, stelle doch bitte ein Klo auf die Pinkelstelle vor der Heizung im Schlafzimmer. Ja, ich weiß, im Schlafzimmer will man ungern, doch lieber ins Klo als gegen die Heizung, oder!? ;)

Da hatte ich noch am Tag vor der Kastra nachgegeben... :stumm: Im Schlafzimmer steht jetzt ein kleines Klo, und wenn ich im Halbschlaf das Scharren höre, bin ich schlagartig hellwach. Wenn es nach kurzer Zeit wieder aufhört kann ich weiterschlafen, wenn nicht, springe ich aus dem Bett und trage die entsprechende Katze ins Bad zu den großen Klos um die Stinkbombenattacke neben meinem Bett zu verhindern. Das funktioniert gut, hält Lisa aber natürlich nicht davon ab, sich ab und zu trotzdem neben das Klo zu hocken. :massaker:

Ich wäre schon dankbar, wenn ich ein System erkennen könnte. Also, "sie pinkelt nur daneben, wenn ich zu lange weg bin" oder "nur wenn ich mich nicht mit ihr beschäftige" oder "nur wenn sie während des Spielens plötzlich muss" oder so. Aber leider ist sie da absolut inkonsequent.

LG,
Steffi
 
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Hallo und sorry, dass ich mich erst jetzt melde - besch.... Woche im Büro...

Ich habe die Ergebnisse bekommen.
Quelle: Aufgefangener Urin
Farbe: Hellgelb
Transparenz: Trü
Spezifisches Gewicht: 1,038
pH-Wert: 6,0
Protein: +
Glukose: -
Ketonkörper: -
Billirubin: -
Blut/Hämoglobin: +
Sediment: Leukozyten ++, Erythrozyten ++

Als AB hat sie Convenia gespritzt bekommen, das wie gesagt wohl ein 14-Tage-Depot sein sollte.

Mittlerweile stehen auf ihren neben-das-Klo-Stellen auch noch kleine Klos (ich bin mir sicher, mit meiner Kloanzahl verfälsche ich jede Statistik :D), also hat sie sich als neue Marotte "Hintern aus dem Klo hängen lassen" überlegt. Aber das ist sicher etwas, was nicht mehr unter Unsauberkeit fällt. Immerhin sitzt sie dabei im Klo und hat zumindest in den letzten drei Tagen die Rolle des artigen Mädchens gespielt.

Gestern habe ich noch eine Pinkelstelle von ihr gefunden, von der ich allerdings nicht weiß, seit wann sie besteht (in einer Ecke neben einem Schrank). Also mache ich mich heute mal wieder ans Entduften und legen dann extra Teppiche aus, damit ich zumindest sehe, ob die Stelle anschließend noch in Gebrauch ist.

Dafür ist sie absolut nicht nachtragend. Beim TA hat sie die Arzthelferinnen bezirzt und hier hat sie begeistert von mir Leckerchen genommen. Wahrscheinlich muss einfach jede Katze eine Macke haben und meine ist eben nicht nachtragend, zickig oder sonstwas, sondern extrem eigen was ihr Klo angeht. :glubschauge:

Edit: Feliway habe ich bestellt, einen Versuch ist es wert.

LG,
Steffi
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Nein, ein Blutbild ist nicht gemacht worden. Ich hatte die TÄ am Samstag darauf angesprochen, wegen eventueller Mangelerscheinungen, aber sie meinte, das könne man so gut wie nicht rausfinden. Wenn man auf absolut alles testet, kostet das astronomische Summen, und das wäre ihrer Meinung nach wenig sinnvoll.

Und da ich geglaubt habe, dass Lisa die vier Tage vor dem Fädenziehen nicht einmal neben das Klo gepinkelt hat, habe ich ihren Urin dann auch nicht noch mal testen lassen. Am Tag nach dem Fädenziehen habe ich prompt eine weitere da-will-ich-aber-ein-Klo-Stelle gefunden, und am Dienstag hat sie dann beim morgendlichen gemeinschaftlichen Klobesuch versucht, sich neben dem Klo auf dem Badteppich zu erleichtern. Nachdem ich sie das zweite Mal beherzt ins Klo gepackt habe, war sie zwar stinkig, hat aber eingesehen, dass ich diesmal gewonnen habe. Ich weiß ja, dass sie das nicht macht um mich zu ärgern, aber wenn sie sich direkt vor meiner Nase neben das Klo hockt, finde ich das doch etwas fies.:oops:

Evtl. versuche schleppe ich sie am Samstag noch mal zum TA, um sicherzugehen, dass zumindest die Blasenentzündung weg ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie wurde der Wert Leukos ++ ermittelt, mit den üblichen Teststicks oder noch anders? Wurde der Wert vom Harn vor oder nach der AB-Gabe getestet?

Ich rate mal: das AB war Convenia?


Zugvogel
 
M

Molly Pauly Liese

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. September 2012
Beiträge
895
- was wurde bisher dagegen unternommen: entduften, mehr Klos, Matratzenschoner, dicke Decken, Teppiche

Hallo! Was nimmst Du zum entduften? Hier im Forum wird Myrteöl, Biodor Animal oder hochprozentiger Alkohol empfohlen.

Das klingt ja inzwischen echt so, als gäbe es bei Euch schon fast keine klolosen Stellen mehr... oh je!

Du hattest mal erwähnt, dass die Kleine auf bzw. nach dem Klobesuch ihren Bruder scharf beobachtet - hast Du im Verhalten zwischen den beiden mal irgendwas beobachtet, was im Zusammenhang mit ihrer Unsauberkeit stehen könnte?

Ich drück die Daumen für den TA-Besuch.
 
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
Wie wurde der Wert Leukos ++ ermittelt, mit den üblichen Teststicks oder noch anders? Wurde der Wert vom Harn vor oder nach der AB-Gabe getestet?

Ich rate mal: das AB war Convenia?

Wie die Werte ermittelt wurden, weiß ich nicht, das müsste ich nachfragen, wenn es wichtig ist. Ich habe sie morgens zur Kastra abgegeben, und darum gebeten, dass ein Urintest durchgeführt wird, falls sich die Gelegenheit ergibt, weil damit vorher gescheitert war. Ich vermute, dass der Test vor der AB-Gabe erfolgt ist, kann aber auch das nicht mit Sicherheit sagen.

Das AB war Convenia, ja.

Hallo! Was nimmst Du zum entduften? Hier im Forum wird Myrteöl, Biodor Animal oder hochprozentiger Alkohol empfohlen.

Das klingt ja inzwischen echt so, als gäbe es bei Euch schon fast keine klolosen Stellen mehr... oh je!

Du hattest mal erwähnt, dass die Kleine auf bzw. nach dem Klobesuch ihren Bruder scharf beobachtet - hast Du im Verhalten zwischen den beiden mal irgendwas beobachtet, was im Zusammenhang mit ihrer Unsauberkeit stehen könnte?

Ich drück die Daumen für den TA-Besuch.

Ich nehme Biodor Animal.

Tja, anfangs war sie halt noch soooo klein, also ist ein Klo aufs Sofa gewandert, weil die letzten 10 cm zum Klo halt einfach zu viel waren. Gottseidank konnte ich zumindest das Klo mittlerweile wieder entfernen. Aber wenn sie sich auf eine Stelle festgelegt hat, und auch ständiges Einsprühen mit Biodor nichts bringt, dann ist ein zusätzlich es Klo die einfachere Möglichkeit... :rolleyes:

Da ich mir der Katze-Kater-Problematik durchaus bewusst bin, beobachte ich die beiden sehr genau, ob sich da irgendwelche Reibereien zeigen. Meiner Meinung nach bilden die zwei aber ein sehr harmonisches Team. Gerauft wird gerne, jedes Schwanzwackeln wird vom anderen sofort als Aufforderung verstanden und auch wenn Lisa ihrem Bruder körperlich unterlegen ist, kann sie diese Rangeleien durchaus auch für sich entscheiden. Seit sie bei mir ist, habe ich sie zweimal fauchen gehört.

Wenn sie auf dem Klo sitzt, starrt sie entweder gegen die Wand, auf ihren Bruder, oder sie starrt mich an. In den letzten beiden Fällen liegt das aber wohl eher an Ungeduld gepaart mit Neugier, ihr dauert das Pinkeln dann einfach zu lange. Sobald sie fertig ist, springt sie raus und läuft auf denjenigen zu, den sie vorher angestarrt ist - zu mir um zu köpfeln oder zu Benny um ihm den Ball wegzunehmen/ihm in den Schwanz zu beißen/gucken was er da interessantes macht. Wenn einer auf dem Klo hockt, hält sich der andere zurück.

Morgens gehen sie auch beide gleichzeitig auf dasselbe Klo, um ihre Haufen zu legen. Es könnte zwar einer auf das andere Klo im Bad gehen, aber anscheinend muss der Morgenhaufen in Gemeinschaftsarbeit gelegt werden. :alien:

Ich glaube also nicht, dass sie irgendein Problem mit Benny hat.

LG,
Steffi
 
M

Molly Pauly Liese

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. September 2012
Beiträge
895
  • #10
Nein, das klingt wirklich nach Klo-Entspannung zwischen den beiden. :)
Hmmm. Wurden die jetzt eigentlich beide kastriert?

Also, sie macht, wenn sie nicht ins Klo macht, immer in die Nähe des Klos? Könnte es ihr manchmal aus irgeneinem Grund unangenehm sein, das Klo zu betreten? Wegen des Eigengeruchs des Streus oder weil sie das an ihren Pfoten nicht mag oder so? Mir fällt echt nichts mehr ein.
Was denkt denn Dein Tierarzt, woran es liegen könnte? An der Entzündung?
 
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
  • #11
Ja, beide sind jetzt kastriert, und bei Lisa sind auch die Fäden seit Samstag gezogen.

Sie macht meistens neben das Klo, aber nicht immer. Es gibt mindestens eine Stelle neben einem Schrank, vor der Verbindungstür zur Küche, die müffelt und die ab und zu feucht ist. Ansonsten habe ich an alle ihre bevorzugten Pinkelstellen Klos gestellt, es kann also auch sein, dass einfach nur zufällig ein Klo daneben steht.

Da ich mehrere Streus durchprobiert habe, und das derzeitige das einzige ist, dass sie dauerhaft akzeptieren, glaube ich eigentlich nicht, dass es am Streu liegt. Es macht auch keinen Unterschied, ob das Klo gerade frisch gemacht wurde, ob nur Pinkelstellen oder Häufchen entfernt wurden, oder ob es noch benutzt ist, weil ich die Runde noch nicht beendet habe.

Manchmal rennt sie wie von der Tarantel gestochen zum Klo und hockt sich entweder daneben oder rein, pinkelt, und rennt dann genauso schnell zurück zum Spiel. Und manchmal lässt sie sich alle Zeit der Welt, schnuppert ein paar Klos oder Stellen durch, und entscheidet sich dann entweder für das Klo oder für die Stelle daneben.

Für mich ist keine Gesetzmäßigkeit erkennbar. Es kann natürlich durchaus sein, dass sie aus ihrer Sicht völlig logisch und immer nach den gleichen Regeln handelt, aber wenn das so ist, bin ich zu blöd dafür. :(

Die TÄ hat auch keine Ahnung, woran es liegen könnte. Sie tippt auf das übliche: Stress, fehlende Erziehung seitens der nicht vorhandenen Mutter - oder ein Sensibelchen, also Schmerzen durch die Blasenentzündung. Aber dann sollte das bis jetzt zumindest deutlich besser geworden sein, und ich kann keinen Unterschied zu vor dem AB erkennen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Da ich mehrere Streus durchprobiert habe, und das derzeitige das einzige ist, dass sie dauerhaft akzeptieren, glaube ich eigentlich nicht, dass es am Streu liegt. Es macht auch keinen Unterschied, ob das Klo gerade frisch gemacht wurde, ob nur Pinkelstellen oder Häufchen entfernt wurden, oder ob es noch benutzt ist, weil ich die Runde noch nicht beendet habe.

.
Wenn noch daneben gepinkelt wird, spricht das nicht für Akzeptanz. :confused:

Zumindest in das Klo, bei dem nebendran gepinkelt wird, würde ich nochmal andre Streu testen.

Frage: womit reinigst Du die Toiletten, wenn Du sie grundreinigst?


Zugvogel
 
N

Nickel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
102
  • #13
Naja, sagen wir "größtmögliche" Akzeptanz.

Alle anderen nicht klumpenden Streus wurden einmal ausprobiert und dann konsequent ignoriert.

Klumpstreus werden immer noch gerne gefuttert, bis auf das Cats Best Öko Plus. In das Klo, in dem das Streu drin ist, pinkelt Benny einmal, dann ist es anscheinend eklig und keiner geht mehr rein. Lisa habe ich überhaupt noch nie drin gesehen. Da ich das aber erst seit Sonntag ausprobiere, bleibe ich hartnäckig.

Es wird im Moment neben zwei Klos gepinkelt, wobei ich neben das eine noch ein kleineres Klo gestellt habe. Die Lücke, die daneben bleibt ist anscheinend so klein, dass sie bis jetzt noch ins Klo geht. In dem einen Klo, neben das sie pinkelt, ist das Cats Best drin.

In beiden hatte ich schon diverse Streus, aber sie sind jedes Mal auf die kleineren Klos ausgewichen. Das Premiere Moment ist das einzige Streu, das ich bis jetzt gefunden habe, bei dem beide die Klos benutzen. Und Lisa pinkelt nicht immer daneben. Manchmal benutzt sie ein paar Tage lang nur das Klo, und dann auf einmal ist wieder eine Pfütze daneben.

Versteh mich nicht falsch - ich probiere gerne alles mögliche aus, aber so langsam gehen mir echt die Ideen (und Streus zum Ausprobieren) aus... :sad:

Ich fülle die Klos nur mit heißem Wasser und schrubbe sie dann mit einer Bürste aus. Anschließend lasse ich sie trocknen und befülle sie neu. Ich habe es auch schon mit wöchentlicher Grundreinigung versucht, mit zweiwöchentlicher und mit monatlicher. Und auch dabei kann ich leider keinen Unterschied erkennen.
 

Ähnliche Themen

Ganduly
Antworten
15
Aufrufe
952
Gigaset85
Gigaset85
Zinnia
Antworten
5
Aufrufe
2K
Zinnia
M
Antworten
17
Aufrufe
2K
M
F
Antworten
2
Aufrufe
1K
gisisami
G
S
Antworten
16
Aufrufe
3K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben