Katze macht auf Decken und Wäsche

  • Themenstarter Keelval
  • Beginndatum
K

Keelval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
12
Hallo,

unsere Katze, 1,5 Jahre, macht seit über einem Jahr überall hin. Sei es Wäsche, Bett oder Couch.
Wir haben knappe 70qm mit großen Balkon, auf dem sie Täglich mehrere Stunden sein kann. Wir haben 2 große Katzentoiletten.
Vor ca 4 Monaten wurde Sie kastriert und wir hofften, es legt sich.
Haben schon viele Streus probiert, sie ist Gesund, es wird täglich mit ihr gespielt und beschäftigt.
Wir wissen nicht, woran es liegt... Sie springt auf den Wächekorb und pinkelt einfach drauf, dabei ist ihr das egal, ob man sie dabei sieht oder nicht

Haben in der Zeit, in der wir sie haben, bereits 4 Topper für das Bett erneuern müssen und uns eine Neue Couch zulegen müssen... auf die Nagelneue Couch hat sie nach nicht mal 3 Wochen, drauf gemacht...

Lt. Tierarzt ist sie kern gesund.. allmählich sind wir am überlegen, sie weg zu geben, da wir uns das nicht leisten können, ständig Angst haben zu müssen, sie hat irgendwo drauf gemacht und möbel ersetzen
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
Hallo!
Ich würde dich bitten den Fragebogen Unsauberkeit auszufüllen, sodass wir dem auf den Grund gehen können.

Wie ist es denn mit ihrer Kumpeline (falls vorhanden)? Zeigt sie auffälligkeiten?
Was genau wurde vom Tierarzt untersucht (Urin?)
Der Fragebogen wäre hier wirklich eine großartige Hilfe um herauszufinden, wo die Probleme bei euch sind =)

lg
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.336
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Definitiv, der Fragebogen ist wichtig! Abgeben sollte die letzte Option sein, und wer nimmt schon eine unsaubere Katze?
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.030
Ort
Berlin
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
1.359
Vielleicht mag sie die Streu nicht mehr. Welche Streu kauft ihr für die Katzenklos?
 
K

Keelval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
12
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Nala
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: Ja, 2018
- Alter: 18 Monate
- im Haushalt seit: 14 Monate
- Gewicht (ca.): 3,4
- Größe und Körperbau: Klein und Schmächtig

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 2 Monate
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: 2 Monate. Ohne Auffälligkeiten
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2 Weibchen
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Privat
- Freigänger (Ja/Nein): Jein. Großer Balkon
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Neue Couch
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Spielen und Jagen sich sehr gerne, kuscheln, schlafen zusammen, machen sich gegenseitig sauber

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Offen Gang und Geschlossen Bad, B40. H50, L50. Geschlossen ohne Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 2x Täglich, erneuerung alle 3 Tage
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Winston Ultra-Klumpstreu *bereits mehrer versucht, sie ist nicht pingelig
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 6-7cm
- gab es einen Streuwechsel: Mehrfach
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Derzeit, Babypuder

- wird ein Klo-Deo benutzt: Ja

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Bad unter dem Waschbecken, Hausflur im Eck neben Wohnzimmer Eingang

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Klarem Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Küchen. Ca 2 Meter vom Katzenklo weg (luftlinie)

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: seit 11 Monaten ca
- wie oft wird die Katze unsauber: Kann man nicht Sagen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Wohnzimmer, Bad, Schlafzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Mehrfache Katzenstreu wechseln, Spezial Reinigen durch Reinigungsfirma, erneuern der Möbel/Bezüge.
Am Anfang regelmäßig ins Katzenklo gebracht, damit sie weiß, wo und was es ist. Wenn erwischt, das sie gerade ansetzen möchte, gepackt und ins Klo gesetzt. Tierarzt Urinuntersuchung, Labor. Keine Erkrankung oder Auffälligkeit
Auffällig ist, sie macht nur dann auf etwas, wenn auch etwas drauf ist. Couch decke, Bad Klamotten, so wie Schlafzimmer Klamotten/Decke

Sie weiß wo die Toiletten sind und nutzt diese auch, doch, so scheint mir das, hat sie einfach keine Lust auf das Kloh zu gehen und macht einfach irgendwo hin um sich den Weg zu sparen. Wenn sie mal auf die Toilette geht, vergrabt oder buddelt auch nicht im Klo. Geht einfach wieder Raus. Unsere zweite Katze Larna, geht dann gerne mal aufs Klo und scheint dies dann für sie zu übernehmen, da Larna dann selbst nicht drauf möchte wenn es nicht eingebuddelt ist oder überdeckt ist
 
Zuletzt bearbeitet:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.336
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Hm... ich würde das Deo weglassen, noch 2 Klos aufstellen, vielleicht das Haubenklo im Gang, das offene ins Bad. Nochmal vernünftig den Urin untersuchen (ist ja schon länger her)
Verschiedene Streus ausprobieren. aufräumen, wenn sie so offensichtlich auf Decken pinkelt.
Keine scharfen Reiniger, nur Enzymreiniger. Das sind so die Sachen, die mir spontan einfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Keelval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
12
Dachte die Frage mit dem Klo-Deo, bezieht sich auf das Bad :D
Nein, ein Geruchs mittel für das Katzenklo nutzen wir nicht.
Bald gehen uns die Marken für Streu aus, da wir schon etliche versucht haben.
Nächster TA besuch ist erst im Februar.

Reiniger nutzen wir nicht. Wir lassen direkt eine Firma kommen oder Leihen uns einen Speziellen Nass Sauger aus und machen es damit sauber.
Jedoch allg. bezogen, gibt es denn überhaupt Reiniger, die man ganz klar Empfehlen kann? Geh ich in einen Markt und möchte mich da Informieren, gibt es dort wohl nur Mittel, die den Geruch überdecken, jedoch nicht entfernen, auch wenn der Hersteller was ganz anderes drauf schreibt
Für weitere Katzenklos haben wir leider keinen Platz
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde dir raten noch mal ein sehr feines Klumpstreu zu probieren.
Z.B. ist Extreme classic oder Premiere sensitv gut oder du versuchtst einfach mal das feine Klumpstreu das bei Aldi verkauft wird.
Höher einfüllen als bisher bitte, 10-15 cm

Ich würde auf drei Klos aufrüsten, mindestens eins sollte ohne Haube sein.

Mindestens zwei mal am Tag alle Klumpen mit einer Schaufel raus nehmen.

Ist die zweite Katze kastriert? Wenn ja wann?
Wie alt ist die zweite Katze, gleichalt?

Deine Katze ist sehr spät kastriert worden, es kann sein daß sie markiert.
vorher wäre aber zu klären ob ein anderes Streu noch helfen kann wie oben geschrieben.

Außerdem wäre wichtig zu wissen was der Tierarzt genau untersucht hat.
Wurde auch auf Harngries getestet?
Wurde der ph gemessen und das spezifische Gewicht vom Urin?
Kannst du die Befunde bitte mal durchgeben oder erfragen?

Was fütterst du, Naß oder Trockenfutter?

Ach, alle bepinkelten Stellen solltet ihr mit Biodor Animal gründlich reinigen.
Das entfernt den Geruch.
Und oft hilft eine Schwarzlichtlampe auch Stellen zu finden die man vorher nicht gesehen hat wo noch Urin ist.
 
K

Keelval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
12
  • #10
Zweite Katze ist Kastriert. Vor ca 3 Jahren. Katze selbst ist 3,5 Jahre
Wir musste bei Nala leider warten, da sie doch recht klein geraten ist. Hat mit 8 Wochen das Wachsen aufgehört. Waren uns ewig nicht sicher, ob wir es Wagen sollen oder nicht, da es unterschiedliche Meinungen von verschiedenen Ärzten gab.
Die Ergebnis werde ich Anfragen und dann hier Posten
Größten teils eig. Tocken. 3x die Woche gibt es Naß und 1x die Woche Pute oder Hühnchen womit sie sich beschäftigen können.

Leider haben wir den Platz nicht, um ein drittes Klo auf zu stellen, da die Einzige stelle noch in der Küche ist, hier Essen sie jedoch und lassen sich davon auch nicht abbringen, da der Futterplatz wo anders hin wandert. Bereits getestet. Lieber verhungern als sich um zu gewöhnen :p
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.079
Ort
Vorarlberg
  • #11
Zweite Katze ist Kastriert. Vor ca 3 Jahren. Katze selbst ist 3,5 Jahre
Wir musste bei Nala leider warten, da sie doch recht klein geraten ist. Hat mit 8 Wochen das Wachsen aufgehört. Waren uns ewig nicht sicher, ob wir es Wagen sollen oder nicht, da es unterschiedliche Meinungen von verschiedenen Ärzten gab.
Die Ergebnis werde ich Anfragen und dann hier Posten
Größten teils eig. Tocken. 3x die Woche gibt es Naß und 1x die Woche Pute oder Hühnchen womit sie sich beschäftigen können.

Leider haben wir den Platz nicht, um ein drittes Klo auf zu stellen, da die Einzige stelle noch in der Küche ist, hier Essen sie jedoch und lassen sich davon auch nicht abbringen, da der Futterplatz wo anders hin wandert. Bereits getestet. Lieber verhungern als sich um zu gewöhnen :p

Hat normalerweise nicht direkt mit dem Pinkelproblem zu tun, aber Trockenfutter fördert Erkrankungen der Nieren und der Harnwege.
Letzteres ist ein häufiger Grund für Pinkelprobleme. Ich würde sicherheitshalber noch mal zeitnah mit ihr zum Tierarzt gehen, sie auf Harnsteine und Blasenentzündung untersuchen lassen - sicher ist sicher.
Und grundsätzlich auf hauptsächlich Nassfütterung umstellen.

Zu den Katzenklos: Versucht bitte irgendwo, notfalls vor Dein Bett ein weiteres Klo zu stellen. Klar ist das für uns Menschen nicht so schön, aber wenn genau das das Problem löst - lieber Klo vorm Bett als Pinkeln im Bett. Wenn es nicht hilft, kannst Du es ja wieder entfernen.;)
(Bei mir steht genau deshalb ein Klo im Wohnzimmer... lieber das als Couch = Klo)
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
  • #12
Zweite Katze ist Kastriert. Vor ca 3 Jahren. Katze selbst ist 3,5 Jahre
Wir musste bei Nala leider warten, da sie doch recht klein geraten ist. Hat mit 8 Wochen das Wachsen aufgehört. Waren uns ewig nicht sicher, ob wir es Wagen sollen oder nicht, da es unterschiedliche Meinungen von verschiedenen Ärzten gab.
Die Ergebnis werde ich Anfragen und dann hier Posten
Größten teils eig. Tocken. 3x die Woche gibt es Naß und 1x die Woche Pute oder Hühnchen womit sie sich beschäftigen können.

Leider haben wir den Platz nicht, um ein drittes Klo auf zu stellen, da die Einzige stelle noch in der Küche ist, hier Essen sie jedoch und lassen sich davon auch nicht abbringen, da der Futterplatz wo anders hin wandert. Bereits getestet. Lieber verhungern als sich um zu gewöhnen :p

Huhu!
Auch wenn der nächste Termin erst im Februar ist... würde meine Katze wildpinkeln würde ich so shcnell wie möglich nochmal eine Urinprobe abgeben, einfach nur um eine Blasenenzündung 100% ausschließen zu können.
Wir haben auch eine Katzentoilette im Schlafimmer. Klar gibt shcöneres, aber für die Katzen gehen wir eben Kompromisse ein. Es gibt übrigens auch so Art Schränke/Kommode, die haben ein Loch (innen befindet sich ein Katzenklo), da kann Katz rein, ihr Geschäft verrichten und weider raus. Oben ist ne große Ablagefläche für nützliche Sachen oder Deko. Somit ist diese Art von Toilette für menschen unsichtbar und noch mega praktisch weil es ablagefläche bietet. vlt wäre das ja etwas für euch, wenn euch der Anblick/Geruch im Schlafizimmer/Wohnzimmer stört.

Auch würde ich die Ernährung umstellen. Ich denke zwar nicht, dass eure Katze deshalb wildpinkelt, aber größtenteils Trockenfutter könnte euch in Zukunft noch Probleme bescheren, da das auf die Nieren geht. Hochwertiegs Nassfutter, davon all you can eat ist für Katz viel besser =)

lg
 
K

Keelval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
12
  • #13
Denke nicht, das ein zweites Klo das Problem dämmen könnte. Im Bad steht neben dem Klo, der Wäschekorb.. sie springt lieber auf den Korb und pinkelt, anstelle ins Klo zu gehen... Hab irgendwie das Gefühl, das sie nicht gerne ins Klo geht, egal welches und sich evtl etwas "weicheres" suchen möchte um zu pinkeln. Groß macht sie ins Klo, da gab es noch nie Probleme.
Kann es auch sein, das sie allg. ein oder diese beiden Toiletten nicht mag? Wüsste zwar nicht, was an einem allg Klo falsch sein kann, aber es sind Katzen.
Oder eben das Streu, das sie dass nicht mag zum pinkeln, aber wohl für groß passend/ausreichend ist...
Denkmaschine kommt im Moment ein wenig in Schwung da das ganze enorm ins Geld geht und nur stresst
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.079
Ort
Vorarlberg
  • #14
Denke nicht, das ein zweites Klo das Problem dämmen könnte. Im Bad steht neben dem Klo, der Wäschekorb.. sie springt lieber auf den Korb und pinkelt, anstelle ins Klo zu gehen... Hab irgendwie das Gefühl, das sie nicht gerne ins Klo geht, egal welches und sich evtl etwas "weicheres" suchen möchte um zu pinkeln. Groß macht sie ins Klo, da gab es noch nie Probleme.
Kann es auch sein, das sie allg. ein oder diese beiden Toiletten nicht mag? Wüsste zwar nicht, was an einem allg Klo falsch sein kann, aber es sind Katzen.
Oder eben das Streu, das sie dass nicht mag zum pinkeln, aber wohl für groß passend/ausreichend ist...
Denkmaschine kommt im Moment ein wenig in Schwung da das ganze enorm ins Geld geht und nur stresst

Auf weiche Unterlagen machen ist normalerweise ein Zeichen von Schmerzen beim Wasser lassen - sprich Blasenentzündung oder Harnsteine. Das machen Katzen, weil sie mit Toilette Schmerzen verbinden. Dagegen der Wäschekorb riecht zumindest beruhigend nach Dir. (Meine eigene Katze kann sich daran fast berauschen)

Wir können selbstverständlich nur Tipps geben. Ob Du sie ausprobieren willst oder nicht musst natürlich Du wissen. Aber was helfen Dir alle Tipps, wenn Du sie nicht versuchen willst?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
  • #15
Denke nicht, das ein zweites Klo das Problem dämmen könnte. Im Bad steht neben dem Klo, der Wäschekorb.. sie springt lieber auf den Korb und pinkelt, anstelle ins Klo zu gehen... Hab irgendwie das Gefühl, das sie nicht gerne ins Klo geht, egal welches und sich evtl etwas "weicheres" suchen möchte um zu pinkeln. Groß macht sie ins Klo, da gab es noch nie Probleme.
Kann es auch sein, das sie allg. ein oder diese beiden Toiletten nicht mag? Wüsste zwar nicht, was an einem allg Klo falsch sein kann, aber es sind Katzen.
Oder eben das Streu, das sie dass nicht mag zum pinkeln, aber wohl für groß passend/ausreichend ist...
Denkmaschine kommt im Moment ein wenig in Schwung da das ganze enorm ins Geld geht und nur stresst

Wie gesagt, ich würde ne Blasenenzündung erstmal ausschließen wollen, wäre ich an deiner Stelle.
Und falls es keine gesundheitliche Ursache hat und du das gefühl hast sie möchte einfach nciht auf die Katzentoilette... ich habe bei meinem Kater beobachtet, dass sie mega auf Sand abfahren. Mein Kater hat meine Kaninchen nicht beachtet, sondern hat sich einfach dreist in ihr Sandbad gehockt und sich darin gewälzt. Irgenwann mal (denn aus dem Kaninchenzimmer flog er sofort raus wenn er meinte den Ninchen ihr Sandbad klauen zu müssen) schaffte er es den Eimer umzuwerfen, indem der Sand gelagert wurde. Ich hab das erst ein paar stunden später mitbeokmmen, bis dahin haben beide kater ihre Geschäfte (groß und klein) darin verrichtet.
Vlt kannst du es ja auch mal mit Sand probieren.
Wie Irmi sagt, wir können dir nur tipps geben, welche davon du umsetzt obliegt ganz alleine dir.

lg
 
K

Keelval

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
12
  • #16
Ich werde nächste Woche mal feineres Streu besorgen und schauen
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Genau, pinkeln auf Wäsche und weiche Sachen hat meistens eine von zwei Ursachen. Das Streu ist nicht angenehm, weiches feines Klumpstreu kann dann helfen.
Oder eben Schmerzen durch Blasenentzündung oder Harngries.
Streuwechsel und eine Untersuchung auf Harngries und Entzündung sind Maßnahmen die helfen können!
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.838
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #18
Denke nicht, das ein zweites Klo das Problem dämmen könnte. Im Bad steht neben dem Klo, der Wäschekorb.. sie springt lieber auf den Korb und pinkelt, anstelle ins Klo zu gehen... Hab irgendwie das Gefühl, das sie nicht gerne ins Klo geht, egal welches und sich evtl etwas "weicheres" suchen möchte um zu pinkeln. Groß macht sie ins Klo, da gab es noch nie Probleme.
Kann es auch sein, das sie allg. ein oder diese beiden Toiletten nicht mag? Wüsste zwar nicht, was an einem allg Klo falsch sein kann, aber es sind Katzen.
Oder eben das Streu, das sie dass nicht mag zum pinkeln, aber wohl für groß passend/ausreichend ist...
Denkmaschine kommt im Moment ein wenig in Schwung da das ganze enorm ins Geld geht und nur stresst


Im Grunde genommen hast du schon deine Ursache erkannt.
Der Wäschekorb neben dem Klo ist der zweite Kloplatz.
Viele Katzen machen Mülltrennung in Form von großes und kleines Geschäft in unterschiedliche Klos. Nicht umsonst heißt es allgemein ein Klo mehr als Katzen im Haushalt. Nehme an die Stelle vom Wäschekorb noch ein weiteres Klo, Ikeabox durchsichtig mit viel Buddelmöglichkeit. Ohne Duft !!!

So netzige Aufhängekörbe könnten ein guter Ort für Schmutzwäsche sein, wenn sie nicht auf dem Boden liegen.

Ich werde nächste Woche mal feineres Streu besorgen und schauen

Wichtiger finde ich noch, daß du deine Katze zeitnah untersuchen läßt, direkt auf Harngries, Harnsteine, Laborwerte müssen her wegen Entzündungen. Nicht immer sind flüchtige günstige Untersuchungsmethoden auch die richtigen. Da mußt du dran bleiben.

Noch ein Wort zu deiner minimalistischen Putzerei, Fachfirma in allen Ehren, doch du hast es nicht fertig gebracht dir einen Geruchsneutralisierer per Internet zu bestellen und JEDES MAL anzuwenden sondern kaufst lieber neue Möbel??? :alien: sehr vernünftig lieber im Gestank zu leben bevor man selbst etwas tut. So wird es nichts. Kauf dir eine UV Taschenlampe und seh dir deine Wohnung an, wie sehr noch Spuren drin hängen. Und dann heißt es putzen, putzen, putzen. Mehrfach jede Stelle bis alle Geruchsspuren gründlich weg sind.

Ich hatte selbst eine unsaubere Pflegekatze da, die ich nach 5 Monaten Dauerputzen sauber bekommen hatte, und da war bis zu 7 mal täglich mein Putzen gefragt. Für mich unbequem, aber machbar.


Eine Kastration hätte längst stattfinden können, auch mit 14 Wochen. Man muß nur lang genug einen Arzt suchen.


Dein zögerliches Nichthandeln hat das ganze verstärkt. Du wirst die doppelte Zeit benötigen um es zu ändern.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Noch ein Wort zu deiner minimalistischen Putzerei, Fachfirma in allen Ehren, doch du hast es nicht fertig gebracht dir einen Geruchsneutralisierer per Internet zu bestellen und JEDES MAL anzuwenden sondern kaufst lieber neue Möbel??? :alien: sehr vernünftig lieber im Gestank zu leben bevor man selbst etwas tut. So wird es nichts. .

Wow, wenn ich die Threaderstellerin wäre dann würde ich jetzt aus diesem Forum verschwinden.
So eine unwirsche Antwort wünscht sich niemand.
Und mit genau diesem Ton habe ich immer wieder Probleme.

Ich halte diesem Forum die Treue und mische mich nicht mehr oft ein wenn mal wieder jemand sich im Ton vergreift aber hier muß ich mal wieder sagen. Klasse, toller Beitrag. :dead:
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.838
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #20
Hallo Petra,

ich habe etwas recherchiert nur hier im Forum die Themen und Beiträge vom Ersteller. Seine ersten Anfragen im Jahr 2014 noch vor dem Katzeneinzug bleiben von mir unbeachtet, denn auch ich las hier im Forum vor Anschaffung der Katzen quer Beet. Schlau wurde ich erst, als ich den Ratschlägen des Forums folgte.

Keelval war nach eigenen Angaben 2014 18 Jahre alt, für mich ist damit verbunden daß man seinen eigenen Weg geht und sich Hilfe holt, wenn nötig.

Und dann beginnt für mich das Drama rund um Keelval und den Ratschlägen, die mehr WENIGER wie mehr beachtet wurden und spärliche Informationen für uns. In der Zusammenfassung liest es sich wie folgt, es ist nur




07.06.2016, 22:22 Kätzchen kennt keine Grenzen

Hallo zusammen.

Wir haben eine mittlerweile fast ein Jähriges weibliches Kätzchen.

Seit ca 3 Monaten wurde Sie plötzlich komisch.
Man konnte mit ihr zuvor wunderbar Spielen, und hat auch ab und zu sanft gebissen. Seit gut 3 Monaten ging das einige gänge höher. Mittlerweile Beißt sie richtig zu und lässt auch nicht locker. Dabei kratzt sie einem, wo sie einen nur erwischen kann. Sei es der Arm oder sogar das Gesicht. Es passiert entweder beim Spielen, oder plötzlich einfach so.

Sie macht auch immer ihre Anzeichen, wenn sie nicht mehr will, oder vom Arm runter möchte. Da halten wir uns auch daran, und sie bekommt ihre ruhe.

Ich habe schon ein wenig im Netz gesucht, und auch unseren Tierarzt gefragt.
Gewalt ist keine Lösung, und das ist auch keine Option. Man sagte uns, wir sollen der Katze einfach energisch "Nein" sagen, und sie dann Ignorieren.
Das dauert keine 3 Minuten, und plötzlich kommt Sie wieder, und möchte sich hinlegen. Auch mit Wasserspritzern haben wir es versucht, direkt nach irgendwelchen Vorfällen, damit sie direkt merkt, das es dafür gleich eine "Strafe" gibt.
Ab und an gibt es einen kleinen fingerschnipps auf den Popo, damit sie aufhört. Davon möchte wir aber weg kommen, da dies einfach keine Lösung ist.

Allmählich sind wir mit unserem Latein am Ende.

Könnte es daran liegen, das Sie eine Einzelkatze ist?. Sie hat zwar noch einen Hasen, mit dem Sie Spielen kann. Da hat sie aber auch nicht 24/7 Zugang, da wir sie nicht alleine auf den Balkon lassen wollen

Keelval ist offline


07.06.2016, 22:55 Kätzchen kennt keine Grenzen
Der Balkon ist abgesichert. Dennoch ungern, wenn niemand zuhause ist.

Nein, der Hase ist nicht alleine.

Bei der Katze waren wir uns eben nicht sicher, ob es direkt eine zweite sein soll, oder nicht. Der Arzt meinte, wir sollen sie erst einmal 2 Woche beobachten wie sie sich verhält, und zu den Hasen gegenüber ist. Bemerkt man nichts, ist es nicht zwingend Notwendig.

Ich weise jeden Fehler meiner oder unsere seits ab, da es alles mit Absprache des Tierarztes war.





13.10.2018, 11:31 Nach Kastration Aggresiv

Hallo,

meine 2 Jährige Nala wurde am Donnerstag(=11.10.2018) Kastriert.
Konnte Sie am Nachmittag wieder holen.
Ich habe noch eine Weibliche Katze zuhause, ca 4 Jahre, Larna.

Die 2 haben sich eig. immer sehr gut Verstanden.
Als ich Nala heim brachte, kam Larna und schnupperte an der Transportbox und fing das Fauchen an. Damit hab ich gerechnet, zwecks dem TA Geruch. Seit Fr, spitzt sich das ganze jedoch enorm nach oben. Der Nala geht es wieder gut und hat den Eingriff sehr gut überstanden.

Sie Fauchen sich gegenseitig an, maunzen und Schreien sich an, als würden 2 Katzen auf der Straße das Raufen anfangen und das wird immer Schlimmer und Aggressiver. Mir fällt nicht ein, was ich machen kann. Hab schon ein Shirt an Larna gerieben und anschließend Nala damit eingedeckt zwecks dem Geruch. Brachte leider nichts


20.12.2018, 15:19 Katze macht auf Decken und Wäsche

Hallo,

unsere Katze, 1,5 Jahre, macht seit über einem Jahr überall hin. Sei es Wäsche, Bett oder Couch.
Wir haben knappe 70qm mit großen Balkon, auf dem sie Täglich mehrere Stunden sein kann. Wir haben 2 große Katzentoiletten.
Vor ca 4 Monaten wurde Sie kastriert und wir hofften, es legt sich.
Haben schon viele Streus probiert, sie ist Gesund, es wird täglich mit ihr gespielt und beschäftigt.
Wir wissen nicht, woran es liegt... Sie springt auf den Wächekorb und pinkelt einfach drauf, dabei ist ihr das egal, ob man sie dabei sieht oder nicht

Haben in der Zeit, in der wir sie haben, bereits 4 Topper für das Bett erneuern müssen und uns eine Neue Couch zulegen müssen... auf die Nagelneue Couch hat sie nach nicht mal 3 Wochen, drauf gemacht...

Lt. Tierarzt ist sie kern gesund.. allmählich sind wir am überlegen, sie weg zu geben, da wir uns das nicht leisten können, ständig Angst haben zu müssen, sie hat irgendwo drauf gemacht und möbel ersetzen


4 Jahre Katzen- und Kaninchenbesitzerin, die ihrem Tierarzt die Schuld in die Schuhe schieben möchte und geschoben hat, seit 1,5 Jahre ein unsauberes Tier im Haus hat und es nur alle 2 Jahre nötig findet hier im Forum mit dem neuen alten Problem aufzuschlagen.

Das hat für mich einen miesen Beigeschmack, denn die unsaubere Pflegekatze die bei mir samt Besitzerin aufgeschlagen hatte hat auch nicht Klos saubergemacht, noch nie (6 Jahre lang) etwas vom Geruchskiller gehört (hüstel, hatte sie es nicht bei mir in der Hand, als sie mich besuchte und warum hatte ich es 2 Jahre immer wieder erwähnt).

Aber es wurden wieder einmal die Kosten als Randbemerkung erwähnt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
17
Aufrufe
3K
frodo+sam
frodo+sam
Suppengrün
Antworten
20
Aufrufe
3K
Petra-01
K
Antworten
3
Aufrufe
2K
Kadreiersche
K
Z
Antworten
5
Aufrufe
670
Mautelix
Mautelix
T
Antworten
2
Aufrufe
584
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben