Katze legt sich auf ihren Kot

N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
Hallo liebe Forum-Gemeinde =)

Meine Katze (6 Jahre alt) hat sich anfang diesen Jahres verlaufen und den Weg nach Hause nicht mehr gefunden. Ein halbes Jahr später habe ich sie streunernd an einem Einkaufszentrum wieder gefunden.
Jetzt ist sie seit zwei Monaten wieder zu Hause, anfangs hat sie meinen Kater nicht mehr wieder erkannt. Sie knurrt ihn auch heute ab und zu noch an. Aber das wird sich hoffentlich noch legen. Mein eigentliches Problem ist allerdings dass sie seitdem sie wieder zu Hause ist auf einem Stuhl mit Decke liegt. Nur zum Fressen kommt sie runter. Folge daraus sie verrichtet auch ihr Geschäft auf diesem Stuhl und darauf legt sie sich dann zum schlafen.
Wenn ich sie ins Katzenklo setze legt sie sich hin...

Hat iwer einen Tipp für mich wie ich sie dazu bringen kann wieder auf s Klo zu gehen??
Beim Tierarzt waren wir auch schon, gesundheitlich ist sie Topfit, verschiedene Katzenklos hab ich auch schon ausprobiert.

Viel lieben Dank =)
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Das klingt nicht nach einer top fitten Katze, wenn sie sich nicht bewegt und unter sich macht. Was wurde beim Arzt untersucht?
 
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
Da haben wir sie komplett untersucht, blutbild ultraschall. Hat auch Vitamine bekommen und extra eine Kur für die Darmflora da sie anfangs nicht gegessen und getrunken hat.
Aber seit einem Monat funktioniert wieder alles.
Sie lässt sich auch so gerne auf n Arm nehmen und streicheln aber sie mag sich einfach nicht bewegen....
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Ist sie mal geröntgt worden ob mit ihren Knochen alles ok ist? Sind die Zähne angeschaut worden?
 
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
Also geröngt worden ist sie nicht. Sie lässt sich überall ohne Probleme anfassen und abtasten. Sie geht auch normal (Wenn sie zum Fressen kommt). Zähne ist alles okay. War kurz nach dem Auffinden das Zahnfleisch entzündet. Das ist aber auch schon lange wieder abgeheilt.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Ich würde sie in einer Klinik nochmal anständig durchchecken lassen. Da stimmt einfach irgendwas überhaupt nicht und das sollte dringend heraus gefunden werden.
 
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
okay danke dir trotzdem =)
wollte sowieso morgen anrufen, weil das schon sehr ungewöhnlich ist...
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Gut, bitte kümmere dich auf jeden Fall morgen darum, wenn das schon zwei Monate so geht ist das wirklich schon eine lange Zeit. Und ich fände es schön, wenn du uns hier auf dem Laufenden hälst.
 
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
na klar, ich sag euch Bescheid wenn ich weis was da los ist.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.541
Ort
Oberbayern
  • #10
Das Problem könnte auch psychisch verursacht sein. Sie betrachtet den Kater nicht mehr als Kumpel u. o. sie traut sich nicht vom Stuhl runter, da sie Angst vor ihm hat. Möglich wäre auch eine Demenz (da sie nicht nach hause gefunden hat) Vom Alter wäre das aber zu früh.
Manchmal kommt es vor, dass sich Tiere schon nach einem Tierarzt Besuch nicht mehr leiden mögen, da sie anders riechen.

Ich würde mal versuchen, im Sinne einer Zusammenführung vorzugehen. Vielleicht reicht es auch, den jeweilig anderen Geruch dem anderen Tier zu übermitteln. Also z. B. etwas vom anderen Tier, mit dem man über das Fell des anderen gestrichen ist. Oder eine echte Separierung zu versuchen, wo sie in Ruhe zu sich kommen kann.
Auf mich wirkt das, als ob sie große Angst hat und sogar ihr Geschäft dort machen muß. Vielleicht ist auch der Weg zum Katzenklo durch den Kater verhindert? Es könnte auch sein, dass der Kater sie jetzt auch nicht mehr mag, also mobbt. Vielleicht ständig fixiert, ihr den Weg versperrt etc. Es muß nicht unbedingt immer ein offener Kampf sein, um so etwas auszudrücken.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Ich denke auch es könnte psychische Ursachen haben.
Wer weiß was sie alles in der Zeit erlebt hat und durchgemacht hat.

Ich würde ihr ein eigenes Zimmer geben, überschaubar und ruhig und ihr auch die Ruhe lassen die sie braucht.
Das Klo daneben stellen und das Futter auch in den Raum aber an eine andere Stelle.
Du könntest Feliway beim Tierarzt kaufen oder Zylkene.
Du kannst es mit Bachblüten probieren zu unterstützen oder auch homöopathisch.
Das wichtigste finde ich erst mal sie in Ruhe ankommen zu lassen und nichts zu erwarten. Sie soll bestimmen wann sie wieder bereit ist am "normalen" Leben teil zu nehmen.

Was fütterst du denn? Naßfutter oder Trockenfutter, welche Marke?
Frißt sie genug?

Vitamine würde ich ihr zusätzlich geben!

Siehst du daß sie auf die Decke pinkelt oder kann es sein daß sie keinen Urin absetzt? Denn dann wäre noch eine Urinuntersuchung dringend nötig und eine Kontrolle der Niere.

Wie groß ist das Klo, hat es eine Haube oder Klappe?
Wurde der Kot untersucht?
Was für Streu benutzt du?
 
Werbung:
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
  • #12
Danke Cindy für deine Antwort. Waren am Montag beim Tierarzt. Er meint sie habe vermutlich noch eine Entzündung in ihrem Körper. Sie hat vorerst mal Schmerzmittel bekommen in der Hoffnung dass es besser wird. Sollte das bis ende der Woche nicht passieren muss sie nochmal komplett durchgeschaut werden. Allerdings gestern Abend zeigte sie erste Erfolge und ist von alleine auf die Couch gekommen obwohl die anderen zwei auch da waren :)sie hat es richtig genossen. Hoffen wir mal dass es das gebracht hat.


PS. Am Klo kannst nicht gelegen haben, da konnte sie immer frei hin. Bzw der Kater mag das eck eh nicht und meidet es sowieso :)
 
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
  • #13
Sie bekommt nass und trockenfutter. Das Problem mit dem fressen hatten wir ja ganz am Anfang schon. Aber das ist inzwischen wieder in Ordnung. Vitamine hat sie dazu auch bekommen und etwas zum magenschutz.
Ja das sieht man dass sie grad ihr Geschäft verrichtet

Habe ein klo mit und einmal ohne Abdeckung. Ist ein ganz feines streu für sensible Katzen da sonst meine andere Probleme mit ihren Pfoten hat.
Mein kot wurde noch nicht untersucht wird alles dann Montag gemacht falls keine Besserung eintritt
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #14
Schön, dass es schon ein wenig besser wird. Dann drück ich die Daumen, dass es weiter Berg auf!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Ich würde den Kot auf jeden Fall untersuchen lassen auf Würmer. Kotpobe von drei Tagen sammeln und abgeben bitte.

Und ich würde raten kein Trockenfutter oder sehr wenig zu geben wegen dem Flüssigkeitsverlust im Körper der dadurch ausgelöst wird.
Im Moment muß sie genug futtern und trinken und Trockenfutter ist nicht gut.
 
N

Nin4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
8
  • #16
Also sie hat ja auch ne Wurmkur bekommen. Und essen tut sie ja super. Futter wie ein scheunendrescher ;) das war ja nur die erste woche als sie wieder daheim war,dass sie nichts gegessen hat.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
7
Aufrufe
541
Mausekatzer
M
B
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
4
Aufrufe
912
Cheleeen
C
P
Antworten
8
Aufrufe
628
Poldi
M
Antworten
18
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben