Katze leckt und beißt??

Animallover

Animallover

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2015
Beiträge
3
Alter
20
Ort
Wien
Hallo!:) (Bin neu hier ^^)

Also, Wir haben vor 3 Tagen einen 5 Jahre alten Kater adoptiert. Für ein Tierschutz-Tier ist er sehr vertrauensvoll, menschenbezogen, und hat sich enorm schnell hier eingelebt. Es macht mir nichts aus ihn in meinem Bett schlafen zu lassen, außer wenn er beginnt auf meinem Bauch herumzutreten. Ich setzte ihn dann immer weg (zu der Fußseite des Bettes) weil ich mit so einem Gewicht auf dem Magen nicht schlafen kann, und Krallen in der Haut auch nicht angenehm sind. ._.
So auch letzte Nacht. Er klettert richtung Kissen und macht es sich neben meinem Kopf gemütlich. Ist für mich ok, also lass ich ihn dort liegen. Er knabbert ein wenig an meinen Haaren, das ist mir auch relativ egal. Dann beginnt er mein Gesicht abzulecken, und damit kann ich auch leben, also bleibe ich ganz ruhig; aber plötzlich beißt er mich voll ins Kinn! Und das nicht gerade sanft.:(

Kann mir jemand sagen was das bedeutet??:confused: Ich habe jetzt Angst ihn wieder ins Bett bzw. in Kopfnähe zu lassen.:sad:

Kann es sein, dass er "beleidigt" war weil ich ihn jz schon öfters von meinem Bauch runter gesetzt hab oderso? :p

Wäre sehr froh über antworten!
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :)

Das, was Du da beschreibst, sind eigentlich Liebesbezeugungen Deines Katers. Das Treteln, das Ablecken etc. Du solltest ihn nicht aus dem Bett werfen. Kannst Du nicht auf der Seite schlafen? Dann kann der Kater neben Dir und nicht auf Dir liegen.

Der Kater ist 5 Jahre alt, schreibst Du. Das ist noch ziemlich jung. Und ich nehme an, dass er nicht raus darf, oder? Nur in der Wohnung, richtig? Hm, Katzen sind sehr soziale Tiere und brauchen normalerweise immer einen Artgenossen, um sich richtig wohl zu fühlen. Gerade, wenn sie nur in der Wohnung leben. Da wird ihnen sonst schnell langweilig und sie werden unglücklich, denn die Menschen gehen ja arbeiten, zur Schule etc. und können sich nicht ständig mit der Katze beschäftigen. Klick doch mal auf den Artikel in meiner Signatur über Einzelhaltung von Katzen.

Du bist 14 Jahre alt, richtig?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Animallover

Animallover

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2015
Beiträge
3
Alter
20
Ort
Wien
Auf der Seite kann ich irgendwie nicht einschlafen x/

Aber, nein, er kann schon raus! :) Aber erst in einer Woche, weil ihm jetzt noch eine Impfung fehlt und wir auf Nummer sich gehen wollen. Und da hat er genug andere Katzen in der Nähe, unsere Nachbarin hat z.B. eine, die er schon (durch ein fliegengitter) kennengelernt hat, hat ganz gut ausgesehen, könnte was werden mit denen :)

& Ja, ich bin 14 :3

Ps. Danke Mikesch & Cobra für eure schnellen Antworten :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Du kannst auch versuchen, den Kater ein wenig zu "erziehen". Wie heißt er denn?

Wenn er Dich "kneift" mit den Zähnen, sag einfach etwas lauter AUA. Aber nicht schreien ;) Wenn er tretelt auf Deinem Bauch, schieb ihn sanft (!!) auf das Bett. Aber lass ihn ruhig ein wenig treteln. Für ihn ist das wirklich ein Liebesbeweis.

Ich denke, mit der Zeit werdet Ihr schon klar kommen. :)
 
Animallover

Animallover

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2015
Beiträge
3
Alter
20
Ort
Wien
Er heißt Olli ^^

& ist gut! Werd ich heute Nacht probieren wenn er das wieder macht!

Vielen Dank! :)
 
MollyMamma

MollyMamma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 April 2013
Beiträge
268
Meine Roxy hüpft auch gerne auf meinen Bauch und tretelt was das Zeug hält. Das kann ordentlich weh tun, und ich habe (hatte) häufig Kratzer.
Mittlerweile liegt bei mir im Bett ein normales Frottee-Handtuch. Wenn Roxy tretelt, dann schiebe ich das der Katze unter die Pfoten. Sie darf dann eine Weile treteln, und mir tut es nicht mehr weh. Ich mache dass schon über ein Jahr so, und Roxy hat mittlerweile gelernt, dass sie auf dem Handtuch treteln darf. Manchmal kommt sie schon angehopst wenn sie sieht, dass ich das Handtuch auf mich drauflege.
Man entwickelt im Laufe der Zeit schon so ein paar lustige Rituale :p
 
Niya

Niya

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2013
Beiträge
1.041
Ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt, dass meine Delilah entweder auf meinem Bauch oder auf meinem Rücken schläft.
Und wenn mein Mann und ich kuscheln und auf der Seite liegen, dann drängt sie sich zwischen und rein und schnurrt was das Zeug hält...

Man gewöhnt sich dran ;)

Daphne beisst auch und leckt dann wieder und beisst und leckt und beisst und leckt.

Und meine Niya putzt mich, wenn ich aus der Dusche komme, weil ich dann ja stinke :rolleyes:

Das sind alles ganz große Liebesbeweise und ich fühl mich geehrt, wenn sie das machen.

Fühl dich auch geehrte ;)
An gewisse Dinge gewöhnt man sich und alles andere wird sich im Laufe des Zusammenlebens ändern.

Aber nicht wegschubsen, wenn Sie die Beweise bringen. Dann können sie ganz schnell beleidigt sein und sich ungeliebt fühlen.

Wenn mir das Tretteln von der Delilah weh tut, dann nehm ich sie in den Arm und dreh mich auf die Seite. Da bleibt sie dann entweder liegen und tretelt weiter oder sie geht.

Und wenn die Daphne mich zu fest beisst beim "Liebesspiel" sag ich ihr "du tust mir weh" und zwick sie gaaaaanz leicht ins Öhrchen (aber wirklich nur leicht. Sie soll ja keine Schmerzen haben sondern merken, dass mir das nicht so ganz passt).

Aber ihr zwei werdet sicher euren Weg finden. Das haben wir alle hier ;)
 
C

Catma

Gast
Mei Orlando hat das früher recht rabiat gemacht. Erst mit dem Kopf angestubst, etwas abgeschleckt und dann gebissen, aber nicht losgelassen, sondern mit dem Kopf geruckelt :massaker:
Liebe kann so weh tun :D
Hab dann auch jedesmal "au" gesagt, aber ohne ihn zu erschrecken, er hat dann bald gelernt, wo meine Schmerzgrenze ist und jetzt ruckelt er nicht mehr, sondern knabbert ein wenig an mir, aber wirklich so dass es nicht weh tut.

Beißt er dich denn richig heftig und lässt nicht los? Falls ja, dann versuch nicht, Arm oder Kinn reflexartig wegzuziehen, sondern im Gegenteil ein wenig in Richtung seines Mäulchens zu drücken, dann lässt er schneller los.
 
InnyMiniFlausch1987

InnyMiniFlausch1987

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 August 2015
Beiträge
213
  • #10
Macht meiner auch gerne mal. Er kommt abends ins Bett und ich mache schon extra Platz für ihn. Kraule ihn noch eine Weile, bis ich müde werde. Dann kommt er, kuschelt sich näher an mich ran und schleckt zuerst meine Haare ab. Die sind so lang, findet er auf Dauer uncool. Schlecht dann an meiner Hand herum und beißt auch gerne mal rein. Tut nicht wirklich weh. Hat mich am Anfang auch erschrocken, aber da ich weiß, dass es der sogenannte "Liebesbiss" ist, habe ich mir keine Gedanken gemacht. Ich finde es eher total toll, dass er das macht und hab mich gefreut. :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
309
Aufrufe
22K
Paddie
Paddie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben