Katze leckt an der Bettdecke...

Iamweasel

Iamweasel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
217
Ort
Eberswalde
Die Katzen schlafen bei mir im Bett. Auf der Seite die frei ist.
Die eine fängt dann immer an, die Tagesdecke abzulecken und ührt dabei den Milchtritt aus. Also Pfoten gross machen und Krallen in die Decke zu fahren.

Hat das iregndwas zu bedeuten ?
Sie hört auch irgendwann damit wieder auf, aber irgendwie ist das seltsam...


2.

Meine 2. Katze bekomme ich nicht mehr in den Kenel rein. Sobald ich zu TA wegen impfen oder Kralleb schneiden will fängt ein Kampf an die Katze da reinzubekommen. Dauert meist 30 minunten, dann gobt Mieze auf. Ich sehe aus wie aufgeschlitzt...
Der Kenel steht immer frei rum so das die Katzen immer rein können, ist also kein unbekanntes Wesen.
Gibts ne Möglichkeit die Mieze da ohne Stress reinzubekommen ?
 
Werbung:
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
Also, das mit dem Milchtritt machen viele Katzen. Meistens diejenigen, die früh von der Mutter weg mussten. Das ist also nichts Schlimmes, sondern zeigt eher, dass es ihr gut geht bzw. sie sich wohl fühlt.
Ich denke mal, dass das Lecken eher ein Nuckeln sein wird, oder?

Wegen dem Kennelproblem. Schaut oder legt sich denn deine Katze auch mal in den Kennel, oder meidet sie ihn permanent?

Du könntest versuchen, sie mit Leckerlies an die Box zu gewöhnen. Diese immer tiefer in die Box legen, bis sie von selbst merkt, dass dort nichts Schlimmes passiert. So könntest du sie auch vor dem TA vielleicht in die Box justieren.

Wenn das nicht klappen sollte, ist das Beste eigentlich ein schnelles und bestimmtes "Einpacken". Sehr gut eignen sich dafür Transportboxen, die man von oben her öffnen kann.

Am effektivsten ist es natürlich, wenn die Katze garnicht ahnt, dass es zum TA geht. Soll heißen, erst Katze in den Kennel (dort wo er schon stand) und dann erst Autoschlüssel, Schuhe etc. Katzen sind sehr feinfühlig und wissen sehr schnell, wie der Hase läuft. ;)

lg
 
Iamweasel

Iamweasel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
217
Ort
Eberswalde
Mhh... könnte auch ein Nuckeln sein, jedenfalls ist die Decke immer sehr feucht ;)

Wegem dem Kennel... die Mieze medet den immer, es helfen weder Leckerlis noch Beschwörungen :sad:.

Und einpacken wird schwierig. Sobald Katze den Kennel sieht und ich die Drachenkatze anpacke werden alle Pfoten irgendwo verhakt und sich mit aller Gewalt gewehrt.
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
Also du nimmst sie auf den Arm und wenn du mit ihr in die Nähe vom Kennel gehst, dreht sie durch?

Du könntest versuchen, sie immer wieder mal hochzunehmen und Richtung Kennel zu gehen, aber natürlich nicht versuchen sie reinzukriegen. Am Besten sie so nehmen, dass sie mit Gesicht weg vom Kennel ist.

Nach ein paar Schritten (bevor sie durchdreht) lässt du sie runter und gibst ihr ein Leckerli. Wenn du das Stück für Stück trainierst, kommst du mit ihr sicher irgendwann gut zum Kennel, ohne dass sie gleich denkt, dass sie dort jetzt rein muss.
 
Iamweasel

Iamweasel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
217
Ort
Eberswalde
Ann-Marie... werde ich mal testen

Die Miez lässt sich sowieso nur auf den Arm nehmen wenn Sie gerade Lust hat oder ich Sie dann in die Rückenlage drehe... Sonst ist gleich wieder runterhupfen angesagt.
Liegt Sie allerdings erstmal im Arm darf auch lange geschmusst werden ;)

Nai... Vollgitter Box klingt in dem Thread gut, werde ich mal ausprobieren :)

Danke !!
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
998
Kesti
K
E
Antworten
36
Aufrufe
1K
Perron
L
2
Antworten
26
Aufrufe
855
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben