Katze läßt mich schlecht schlafen

  • Themenstarter Jassi2
  • Beginndatum
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #21
Ich möchte nur wissen, wie eine Katze, mit der geclickert wird und die mit Leckerlies belohnt wird, irgendwann das macht was gelernt wurde OHNE das sie mit Kekschen belohnt wird.
Weiß denn niemand eine gut erklärte Internetseite rund ums clickern?
Gar nicht.
Du hast den Sinn von Clickern nicht verstanden.
Und Google kennt sicher viele Seiten.

Aber wenn du erwartest, daß du ihr einen Trick beibringst, dann mit dem Finger schnippst und sie macht das (und liegt auch noch die ganze Nacht reglos dort), wird dir keine Seite der Welt weiterhelfen. ;)
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #22
Gar nicht.
Du hast den Sinn von Clickern nicht verstanden.
Und Google kennt sicher viele Seiten.

Aber wenn du erwartest, daß du ihr einen Trick beibringst, dann mit dem Finger schnippst und sie macht das (und liegt auch noch die ganze Nacht reglos dort), wird dir keine Seite der Welt weiterhelfen. ;)

Witzige Vorstellung! Click ins Körbchen. So wie Fernseher ausschalten?

Bei uns gibt's immer Belohnungen beim Clickern (aber eben auch mal gekochtes Hühnchen o. Ä. - ganz kleine Stückchen und wird alles von der Tagesration abgezogen). Und es geht auch eher um eine Beschäftigung, die Spaß machen soll, als darum, die Katze ruhigzustellen.
Da hat Gwion völlig recht - das wird so nicht funktionieren. Und noch was: Clickern ist nicht nur für die Katze anstrengend. Das erfordert auch vom Dosenöffner viel Geduld, Genauigkeit und Kreativität. Lohnt sich aber trotzdem, weil man an der Katze und sich selbst ganz neue Seiten entdeckt und eine andere Form der Kommunikation miteinander.
 
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
  • #23
Beim Clickern lernt die Katze als erstes, dass nach dem Click etwas gutes kommt. In den meisten Fällen ist das ein Leckerli es kann aber auch ein Spiel oder eine Streicheleinheit sein, einfach etwas was die Katze total gerne mag. Das nennt man die klassische Konditionierung, die Katze muss noch nichts machen, baut aber eine Erwartung auf: Clicker- z.b Leckerlie
Nach etwa zwei Sitzungen geht man üblicherweise zu kleinen Übungen weiter. Ich hab mit sitz angefangen. Die Katze setzt sich-Click(Katze weiß ah Leckerli)-Leckerli kommt. Das wiederholt man jetzt ein paar mal damit die Verbindung ich sitze-click eingeprägt wird.
Sagen wir einmal ich übe das mit meiner Katze ein paar Monate jeden Tag ein paar Mal. Sag ich zu ihr sitz und sie macht es und ich belohne sie nicht dafür, dann wird sie es beim nächsten sitz dennoch machen. So schnell wird das Verhalten nicht gelöscht. Es braucht ein paar nichtbelohnte Durchgänge und sie wird das Verhalten immer weniger und weniger zeigen.
Wenn ich z.B nach ein paar Übungen nur jedes 2te Mal sitz belohne, wird dennoch eine Konditionierung stattfinden.
Aber sowas klappt nur wenn die Katze auch mitmachen will. Hat sie keine Lust hilft auch die beste Belohnung nichts.

Kurz: Muss man wenn das Verhalten gelernt wird, jedes mal belohnen - nein
Kann man einer Katze Tricks so beibringen, dass sie es immer macht-nein
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #24
Hi Jassi,

schau mal hier:

http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/115591-die-clicker-watchers.html

http://www.katzen-forum.net/spiel-und-spass/126083-wie-clicker-ich.html


Und eine sehr gute und hilfreiche Seite findest Du hier:

http://de.groups.yahoo.com/group/katzenclickern/

Du musst Dich dort anmelden, um lesen zu können.





@Gwion
Ich möchte nur wissen, wie eine Katze, mit der geclickert wird und die mit Leckerlies belohnt wird, irgendwann das macht was gelernt wurde OHNE das sie mit Kekschen belohnt wird.
Weiß denn niemand eine gut erklärte Internetseite rund ums clickern?



Wenn Du es schaffst, die Katze geistig und körperlich auszulasten, dann schläft sie natürlich gut, aber gegen das Altern und die damit verbundenen mehr oder weniger größeren Macken, hilft das Clickern auch nicht. ;)


Der Sinn des Clickerns ist, daß die Katze selbst ausprobiert, was gewünscht ist, indem sie verhalten anbietet und der Mensch nur das clickert und belohnt, was erwünscht ist.
Damit muss die Katze selbst denken und ausprobieren.


Das, was Du möchtest ist dressieren "Geh ins Körbchen und schlaf".
Das kann man natürlich positiv konditionieren, aber die Katze wird trotzdem nicht auf Befehl 8 Stunden durchschlafen. :p
 
J

Jassi2

Gast
  • #25
Super, ich danke euch allen für die tollen Infos!

Wenn ich jetzt endlich nach jahrelanger Suche auch die Leckerlies finde, nach denen sie verrückt ist um dafür anständig mitzuarbeiten, steht all dem nix mehr im Wege!

Ich werde berichten, wies läuft
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
1K
Ninuciouse
N
M
Antworten
11
Aufrufe
2K
Bea
*cat*2008
Antworten
32
Aufrufe
4K
*cat*2008
*cat*2008
Djarsu
Antworten
3
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Merlelilou
Antworten
3
Aufrufe
1K
Merlelilou
Merlelilou

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben