Katze läßt mich schlecht schlafen

  • Themenstarter Jassi2
  • Beginndatum
J

Jassi2

Gast
Nach dem Verlust unseres Katers vor knapp drei Wochen ( und schon etwa zwei Wochen zuvor) darf unsere 15 jährige Katze bei uns im Schlafzimmer schlafen.
Früher war das nur sehr selten erlaubt, da mein Freund eine Katzenhaarallergie hat. Sonst haben sie schon immer getrennt von uns entweder in einem separatem Raum oder, wie hier, im Untergeschoß geschlafen, was immer problemlos war für alle.
Als mein Kater so krank und dement wurde haben wir ihn mit ins Bett geholt. Da war von Schlafen schon keine Rede mehr. Und jetzt, da die Katze alleine ist darf sie bei uns schlafen.
Manchmal klappt es gut, sie legt sich hin, meistens auf meine Seite an oder zwischen die Beine, und schläft. Wird aber gegen 5 Uhr wach und will bespaßt werden. Unter der Woche wenn ich arbeiten muß, stehe ich sowieso um 5:40 auf, doch eine ruhig Nacht gabs selten. Seit ein paar Tagen schläft sie anfangs unten in seiner ehemaligen Höhle und kommt nachts ins SchlaZi hoch, da die Türe offen ist. Sie schleicht um meinen Kopf rum, schnüffelt, hüpft aufs Fensterbrett und kommt dann zu mir zum schmusen. Schlafen will sie erstmal nicht, das dauert eine Weile. Ich denke, sie sucht die Nähe, schließlich waren die beiden 15 Jahre beieinander. Zum Thema "neue Zweitkatze" habe ich hier schon geschrieben im Forum "eine neue Katze zieht ein". Bin ich vorerst noch nicht soweit dafür.
Ich will sie nicht unten ganz alleine lassen. Wenn ich wieder arbeite, wäre sie dann tagsüber 8 Stunden alleine und nachts dann auch. Klar, dafür wäre eine Zweitkatze natürlich sehr geeignet, aber wie gesagt, dafür brauch ich noch ein wenig Zeit.
Habt ihr irgendwelche Tipps und Tricks wie sie nachts zur Ruhe kommen kann, oder wie ich nachts zur Ruhe kommen kann??
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
So sind sie, die alten Zausels....:p

Meine Oldies machen das auch und ich gebe zu, daß es mich manchmal nervt und dann denke ich, daß unsere Zeit ja sowieso begrenzt ist und nehme mir Zeit für sie.

Wie wäre es, wenn Du Catty ein schönes Bettchen kaufst oder eins ihrer Lieblingsbettchen nimmst und ans Fußende in Euer Bett legst?

Du kannst sie darauf konditionieren, indem Du ihr dort Leckerlies gibst und zeigst, wie toll das Bettchen ist.

Wenn sie dann nachts zu Euch kommt, dreht sie evt. eine Runde durchs Bett, aber vielleicht legt sie sich dann auch in ihr eigenes Bettchen und döst noch einmal ein :)
 
J

Jassi2

Gast
Meine Oldies machen das auch und ich gebe zu, daß es mich manchmal nervt und dann denke ich, daß unsere Zeit ja sowieso begrenzt ist und nehme mir Zeit für sie.
Das denke ich mittlerweile auch, nachdem Leo von uns gegangen ist. Erst dann wird einem die Endlichkeit bewußt!

Ich habe ihr schon einen Korb, indem sie eine zeitlang drin gelegen ist, ins SchlaZi gestellt und lecker Katzenminze verbröselt, hat sie aber noch nicht entdeckt. Ans Fußende zu stellen ist schlecht, das trete ich sonst nachst vom Bett:wow: da unser Fußende offen ist. Aber es steht neben meinem Bett und da sie ja nicht immer gleich mit ins Bett kommt habe ich nachts ehrlich gesagt keine große Energie ihr erstmal das Körbchen schmackhaft zu machen. Aber ich hole es heute mal raus und zeige es ihr tagsüber. Vielleicht kann ich es ihr im,er stückchenweise dem SchlaZi näher bringen.....:aetschbaetsch1:
 
N

Nicht registriert

Gast
da sie ja nicht immer gleich mit ins Bett kommt habe ich nachts ehrlich gesagt keine große Energie ihr erstmal das Körbchen schmackhaft zu machen. Aber ich hole es heute mal raus und zeige es ihr tagsüber. Vielleicht kann ich es ihr im,er stückchenweise dem SchlaZi näher bringen.....:aetschbaetsch1:

Nee, Du sollst nicht nachts das Körbchen schmackhaft machen *schmunzel*, sondern tagsüber. :D

mach mal tagsüber eine Spieleeinheit in der Nähe des Schlafzimmers und zum Abschluß gibt es Leckerlies in diesem Bettchen.
Wenn Ihr etwas Schönes erlebt habt, gibt es als Abschluß Leckerlies in diesem Bettchen.

Dann setzt Du dich dazu, streichelst sie und erzählst ihr, wie toll das Bettchen ist.

Wenn Catty etwas Positives mit dem Körbchen verbindet, dann kann es für Euch nachts eine Chance sein, daßsie sich nach einer Runde im Bett in ihr Kuschelkörbchen legt :)

Ein Versuch ist es wert :)
 
J

Jassi2

Gast
Ui, gute Idee! Habe mit ihr eh vor 3 Tagen mit dem Clickertraining begonnen, kann ich sicher gut damit einfließen lassen! Hast du zwecks Clickern Tipps und Erfahrungen?
 
N

Nicht registriert

Gast
Hast du zwecks Clickern Tipps und Erfahrungen?


Die Erfahrung ist, daß ein Teil meiner Katzen das könnte, ich aber nicht die nötige Geduld dafür habe :p
Ich mache so ein Zwischending zwischen Clickern und Dressieren :D

Wichtig ist, daß die Katzen daran Freude haben, egal was es ist. Und Wichtig ist, daß man seinen eigenen Weg findet, der zu Mensch und Tier passt, daß beide Spaß haben, daß man den Katzen neue Wege aufzeigt.

Die gemeinsame Zeit ist für beide gut :)
 
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
57
Ort
kaiserslautern
hallo,

erstmal tut es mir sehr leid, dass deine katze gestorben ist.......:sad:

ich denke, sie ist halt einsam, wenn sie nachts das macht.....bzw. sie muss sich erst an die situation gewöhnen. ich denke, dass es vielleicht hilft, wenn du sie in der sitation erstmal ignorierst, und wenn du dann aufstehst, dich intensiv um sie kümmerst.....dann wird sie es vielleicht verstehen, dass sie nachts nicht bespasst wird.

kopf hoch ......lg.
 
J

Jassi2

Gast
Das ist es eben. Ich merke einfach, das sie so aufgeschlossen und wach ist, wenn sie grad mal nicht faul rumliegt und träge ist:aetschbaetsch1: Sie ist für ihr Alter finde ich fit und agil und das Clickern bringt uns näher und besonders die gemeinsame Zeit tut uns gut. Und sie hat was zu tun.
Vorher war, ich gebe es zu, mein Leo meistens der Mittelpunkt. Und mit ihm glaube ich hätte Clickern nicht funktioniert. Auch hätte Catty sich von ihm ablenken lassen, aber in ersten Linie drehte sich hernach alles nur noch um ihn und sein Leben.
Ich werde es versuchen, und berichten!
Bin natürlich für alle weiteren Empfehlungen und Ratschläge sehr dankbar!
14996191dh.jpg

Meine Püppy
 
J

Jassi2

Gast
Danke, Pezzi64, für deine Anteilnahme!
Es fällt mir schwer, sie zu ignorieren, doch ich muß auch ihr zuliebe langsam anfangen, sie wieder normal zu behandeln, bin ja ab 8.7. wieder in der Arbeit und da ist sie tagsüber alleine. Und erst dann werde ich sehen, wie sie ist, wenn sie ganz alleine ist, und wenn ich dann heimkomme.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Früher war das nur sehr selten erlaubt, da mein Freund eine Katzenhaarallergie hat.
Hat er jetzt keine mehr?

Erstmal ist die Situation ja noch relativ neu für sie, das kann sich auch von ganz allein einspielen.

Davon unabhängig braucht sie natürlich jetzt Zuwendung und Beschäftigung, vor allem tagsüber.

Du könntest auch die üblichen Tricks probieren, also Spielstunde kurz vor dem Schlafengehen, Snack am frühen Abend und die richtige Mahlzeit erst vor dem Schlafengehen, Abendrituale, einen eigenen Platz in eurer Nähe (vielleicht am Fußende des Bettes - muoß ja kein Kröbchen sein, eine Decke oder ein flaches Kissen genügen?), Beschäftgung in der Nacht (Leckerlisuchen, Intelligenzspeile, die sie allein schafft und die länger beschäftigen).

Vor allem Abendritual würde ich dir empfehlen - es hilft Mensch und Tier zur Ruhe zu kommen und ist für die Katze etwas Schönes, bevor das Licht gelöscht und es wieder langweilig für sie wird.

Bei allem würde ich aber vorsichtig und langsam vorgehen. Keine großartigen Änderungen von heute auf morgen.
 
M

mietzematze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2012
Beiträge
26
  • #11
Hat er jetzt keine mehr?
Beschäftgung in der Nacht (Leckerlisuchen, Intelligenzspeile, die sie allein schafft und die länger beschäftigen).QUOTE]

Ich hab das gleiche Problem mit meinem Kater Giacomo. Der weckt mich auch immer in der Nacht und will kuscheln oder spielen. Das mit der NAchtbeschäftigung hab ich auch eingeführt und wenn das nicht Hilfthab ich manchmal ein paar Spielzeugbälle in der Nähe liegen. Die nehm ich dann einfach und schmeiß sie ins Zimmer. Da ist Giacomo dann erstmal beschäfftigt. Ich schlaf auch Nachts immer mit offenen Fenster. Das ist auch Katzensicher gemacht, damit Giacomo nicht mal rausfällt (der kleien Tollpatsch würde das nämlich hinbekommen). Wenn dann früh die Vögel drausen zwitschern sitzt er immer am Fenster und beobachtet sie und Frauchen darf ganz in Ruhe schlafen. Das wäre vielleicht auch ein Option für dich.
 
Werbung:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #12
Die Probleme die Ihr habt sind das normalste der Welt in der Katzenwelt beginnt um 2 bis 6 die Zeit der Jagt.Da sind sie am wachsamsten um Beute zu machen.
gebt Ihnen was zu Tun dann klappt es auch mit dem Schlafen.Leckere Suchspiele sind da ratsam.Kennt Ihr die Heukisten da Trockenfutter wie Dauerwürste vom Hund verstecken oder richtige Mäuse.Am besten machen sich da Speckys.Ist wie Barfen.Und Natürlich.Leere Klorollen eine Seite zustopfen Maus rein und verschließen.Ihr glaubt nicht wie lange die dazu brauchen und wie fertig die danach sind.

Ach so Ihr wisst nicht wo Ihr Mäuse bekommt schaut mal auf Kleinanzeigen.de


Frostfutter Mäuse und Ratten zum Dauertiefpreis

Frost Mäuse...........................10stk.... 50Stk........100St Baby 1-3 tage...

1 EUR
12161
Steglitz
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Suchspiele sind da ratsam.Kennt Ihr die Heukisten da Trockenfutter wie Dauerwürste vom Hund verstecken oder richtige Mäuse.Am besten machen sich da Speckys.Ist wie Barfen.Und Natürlich.Leere Klorollen eine Seite zustopfen Maus rein und verschließen.Ihr glaubt nicht wie lange die dazu brauchen und wie fertig die danach sind.
Meinst du? :D
Du kennst die Ns aber schlecht. Die sind ratzfatz damit durch und von fertig keine Spur.
Oder sie befinden es als zu doof und ignorieren es einfach.
Nicht, daß sie mich stören, ich hab einen gesegneten Schlaf.

Aber ob das bei einer Katze etwas bringt, kommt primär auf die Katze an. ;)
Ich kenne keine Rezepte mit Garantie .. man muß sich einfach durchprobieren.

P.S. Was sind Speckys?
 
J

Jassi2

Gast
  • #14
Heute Nacht ist sie 2x aufgestanden, hat aber keine Anstalten zum Spielen gemacht:D Das war cool!!! Ich wache da zwar immer auf, da ich einen recht unruhigen Schlaf schon immer habe. Aber sie hat sich einfach wieder hingelegt und blieb solange ist ich aufgestanden bin, um 7:00Uhr !!! Danke Catty!!

Hab sie gestern Abend noch beclickert und versucht, ihr das Körbchen, das am Bett steht schmackhaft zu machen. Funktionierte im Spiel auch, doch wieso sollte sie da rein gehen wenn ich sie nicht durch clickern und Leckerlies dazu auffordere?
Hat jemand von euch Erfahrungen noch mit dem Clickertraining?
Im Internet finde ich irgendwie nicht so das Passende!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Funktionierte im Spiel auch, doch wieso sollte sie da rein gehen wenn ich sie nicht durch clickern und Leckerlies dazu auffordere?
Hat jemand von euch Erfahrungen noch mit dem Clickertraining?
Im Internet finde ich irgendwie nicht so das Passende!
Das Körbchen soll ihr zuerst einfach mal mit "angenehm" assoziert werden.

Außerdem ist Clickern Beschäftigung und das allein ist schon lohnend genug.

Erfahrungen haben hier viele und es gibt ganze Threads dazu - was genau ist deine Frage?
 
Bumble

Bumble

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2011
Beiträge
670
Ort
Niedersachsen
  • #16
Wow 15 Jahre ist eine lange Zeit.

Ich wünsche dir und deiner Katze für die Zeit der Trauer viel Kraft. Es ist wichtig, dass du dir dabei Zeit lässt und dich von niemanden unter Druck setzen lässt.

Ich habe aufgrund von meiner Ausbildung zur Altenpflegerin ein dreitägiges Sterbeseminar mitgemacht, wo die Trauer eine wichtige Rolle gespielt hat.
Der Verlust setzt sich sonst tief in der Psyche fest. Habe ich bei mir gemerkt, als wir für jmd eine Kerze anzünden sollten und den Namen sprechen sollten. Habe das für meine verstorbene Katze Gina gemacht, die von einem Auto überfahren wurde. Der Verlust war für mich sehr hart und meine Familie hat mir durch Sätze wie "wein doch nicht" die Trauer erschwert bis quasi unmöglich gemacht.

Es gibt natürlich noch viel schlimmere Sätze (ich denke jeder der ein geliebtes Tier verloren hat hat diese schon mal gehört) aber die werde ich hier nicht nennen.

Wie gesagt, viel Kraft für dich/ andere Betroffene und deine Katze!:)
 
J

Jassi2

Gast
  • #17
@Gwion
Ich möchte nur wissen, wie eine Katze, mit der geclickert wird und die mit Leckerlies belohnt wird, irgendwann das macht was gelernt wurde OHNE das sie mit Kekschen belohnt wird.
Weiß denn niemand eine gut erklärte Internetseite rund ums clickern?

@Bumble
Ich danke dir für deine Anteilnahme.
Ich habe unter der Rubrik "Seelsorge" von meiner momentanen Situation berichtet. Wenn du magst, schau mal rein, vielleicht könnten wir uns ein bisschen über das Thema Trauerarbeit unterhalten. Würde mich freuen und mir vielleicht auch helfen!
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #18
Wieso soll die Katze beim Clickern irgendwann nicht mehr belohnt werden? Das leuchtet mir nicht ein. Ich fange sicher auch nicht eines Tages an, ohne Gehalt zu arbeiten. Da kann mein Chef machen, was er will:aetschbaetsch1:

Zum Clickertraining: Ich habe dazu bei Frau Hauschild ein Seminar gemacht - Katzenschule Happy Miez, einfach mal googeln. Ich fand's sehr gut.

Zum Problem Wecken: Katzen sind Dämmerjäger und ich bin durchaus täglich voller Dankbarkeit, dass ich selbst im Hochsommer bis 4.30 Uhr schlafen darf. Ich glaube, da muss man durch. Wer sich Katzen hält sollte sich schon ein wenig unterordnen können. :grin:
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #19
Wieso soll die Katze beim Clickern irgendwann nicht mehr belohnt werden? Das leuchtet mir nicht ein. Ich fange sicher auch nicht eines Tages an, ohne Gehalt zu arbeiten. Da kann mein Chef machen, was er will:aetschbaetsch1:

Damit die Katze nicht dick wird von den ganzen Leckerchen... :D
Ne also im Ernst, ich dachte auch, das mit den Leckerchen macht man nur in der Konditionierungsphase und eigentlich soll der Click alleine der Katze irgendwann sagen "Das hast du gut gemacht." und das sollte dann als Belohnung/Bestätigung ausreichen? Bzw. gibt es dann am Ende der Übung schon nochmal ein Leckerchen, aber zwischendurch soll der Click als Bestätigung dienen. Korrigiert mich gerne, wenn ich da falsch liege.
 
J

Jassi2

Gast
  • #20
@CleverCat, so hab ich das gemeint! Danke!
@Annemone:
Ich kann ihr ja nicht jedesmal, wenn sie sich in ihr Körbchen legen soll ein Keks geben. Zum Einen soll sie ja nachts da drinnen schlafen und zum anderen, wie CleverCat schon sagte, geht das mit der Zeit aufs Gewicht.
Aber ich schau mal auf die Internetseite. Danke!

Meine Miezen haben schon fast immer separat von mir geschlafen. Nur in den ersten Jahren waren sie bei mir im Bett, dann konnte ich garnicht mehr schlafen und habe sie dadurch in einen Raum einquartiert. Sie haben das auch immer gleich kapiert wenns abends hieß " kommt, jetzt geh ma Betti" und sie liefen schon dorthin. Natürlich immer mit mit nem "BettiKeks" :D!
Doch durch meinen Freund und seine Allergie haben sie von da an, also seit gut 8 Jahren ein eigenes Schlafzimmer. Daher kannte ich das nicht mehr, das ich nachts von ihnen geweckt werde. Bzw von ihr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
1K
Ninuciouse
N
M
Antworten
11
Aufrufe
2K
Bea
*cat*2008
Antworten
32
Aufrufe
4K
*cat*2008
*cat*2008
Djarsu
Antworten
3
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Merlelilou
Antworten
3
Aufrufe
1K
Merlelilou
Merlelilou

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben