Katze kratzt Türdichtung kaputt

C

cousipha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2015
Beiträge
4
Hallo zusammen,

wenn mein Freund und ich abends ins Bett gehen, schließen wir die Wohnzimmertür zu, da meine Katzen Türen öffnen können und sonst die Ledercouch zerkratzen und Pflanzen anfressen (das Wohnzimmer ist Verbindungszimmer).

Doch die eine Katze lässt sich das nicht gefallen und kratzt dann gefühlt die ganze Nacht an der Dichtung der Tür die mittlerweile auch schon Löcher hat. Wenn wir nicht Zuhause sind macht sie das nicht.

Wir haben schon viel versucht sie davon abzuhalten. Essig hinschmieren, Pfeffer, Zitrone, Parfüm, Klebeband, doppelseitiges Klebeband, Panzertape, Alufolie. Nichts interessiert sie und sie kriegt alles kaputt.

Wenn die Wohnzimmertür zu ist haben sie noch richtig viel Platz zum toben, an Platzmangel liegt es also nicht. Zudem wollen sie ja nur rein, wenn wir da sind. Wir beschäftigen uns auch den ganzen Tag mit ihnen.

Und wenn sie dann im Wohnzimmer ist kratzt sie an der Schlafzimmertür weiter.

Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Sie reinzulassen ist keine Option..

Liebe Grüße,
cousipha
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Nur damit man sich ein Bild machen kann: Wieviel ist dann bei geschlossener Wohnzimmertür richtig viel Platz zum toben?

Wenn die Wohnzimmertür zu ist haben sie noch richtig viel Platz zum toben, an Platzmangel liegt es also nicht. Zudem wollen sie ja nur rein, wenn wir da sind. Wir beschäftigen uns auch den ganzen Tag mit ihnen.

Und wenn sie dann im Wohnzimmer ist kratzt sie an der Schlafzimmertür weiter.

Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Sie reinzulassen ist keine Option..

Liebe Grüße,
cousipha
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
Ich schließe mich Brickparachute's Frage an.
Verstehe ich das richtig: das Wohnzimmer ist ein Durchgangszimmer, wenn sie ins Wohnzimmer geht, dann macht sie am Schlafzimmer weiter, heißt also, sie kann nachts weder ins Wohnzimmer noch ins Schlafzimmer?
Wieviel Raum bleibt dann übrig? :confused:
 
A

Apfelsternchen

Forenprofi
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
1.296
Ort
Burgdorf
Unser Katz hat anfangs auch die halbe Schlafzimmertür durchgekratzt, weil ich ihn nicht im Schlafzimmer haben wollte.
Eines Nachts war ich aber so genervt, das ich ihn doch einfach reinließ.
Was geschah? Er legte sich nur auf die Überdecke, die ich auf den Fußboden gelegt hatte und schlief ein.
Er wollte einfach nur bei uns sein :)
Wenn wir nun ins Bett gehn, kommt er mit und legt sich auf seine Decke.
Kein Gekratze mehr an der Tür und eine glückliche Katze :)
Vielleicht möchte eure Miez auch einfach nur in eurer Nähe sein?
 
K

KarinK

Gast
Sie nicht in´s Schlafzimmer zu lassen ist keine Option ;)

Katzen wollen doch nur bei ihren Menschen sein. Ich persönlich kann ohne Katz garnicht mehr richtig schlafen.:oops:

Sollten sie Euch Nachts terrorisieren, sprich um den Schlaf bringen, dann sind sie nicht ausgelastet und sollten tagsüber (noch) mehr beschäftigt werden.
 
C

cousipha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2015
Beiträge
4
Wir hätten ja kein Problem damit sie ins Schlafzimmer zu lassen, aus Erfahrung wissen wir aber, dass sie sobald sie unbeobachtet sind, die Ledercouch zerkratzen, die Pflanzen anfressen und die dünnen Kabel durchknabbern.

Sie haben nachts 2 Zimmer, Küche und Flur. Allesamt recht große Zimmer.
 
C

cousipha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2015
Beiträge
4
Außerdem wollen die beiden auch ins Schlafzimmer wenn wir im Wohnzimmer sind :D
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Gegen das Kratzen an der Couch kann man doch einiges unternehmen. Man kann zum Beispiel Hussen aus richtig dickem, groben Stoff machen und die Couch nachts darunter verschwinden lassen.

Man kann in der Nähe der Couch interessantere Katzmöbel aufstellen. Gut geeignet sind dafür die billigen Korbstühle von Ikea.

Pflanzen kann man wegstellen oder verschenken. Man kann auch Katzenpflanzen wie Zyperngras oder Katzengras aufstellen, damit die anderen Pflanzen verschont bleiben. Und Kabel kann man sichern.

Katzen mögen keine geschlossenen Türen und sind, wie Karin schon schreibt, nachts gerne in der Nähe ihrer Menschen.
 
L

Lena06

Gast
Ich habe meine Pflanzen auch alle in der Höhe:
entweder in schicken Blumenampeln (gibts bei Ikea für wenig Geld) oder auf einem Blumengestell das bis unter die Decke geht (wie ein Deckenspannerkratzbaum) und bei dem man die Höhen der Teller für die Blumen selbst verstellen kann.

Gut eignen sich auch Bücherschränke, eine Seite mit Bücher voll machen, ab einem Meter Höhe kann man dann Pflanzen aufstellen, oder man bohrt Regalbretter an die Wände.

Für die Couch hat Maiglöckchen schon die festen Hussen angesprochen.

Kabelkanäle als Schutz gibt es auch günstig bei Ikea oder in jedem Baumarkt.

Ein wenig Arbeit ist es schon, aber damit wäre dann Ruhe und die Tür nicht kaputt.
 
C

cousipha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2015
Beiträge
4
  • #10
Unsere Pflanzen stehen schon in der Höhe, die Katzen kommen aber dennoch hin.

Und die Kabel sind alle hinter den Leisten, aber die dünnen gehen dann halt auch mal von leiste ein Stück über dem Boden bis hin zum Lautsprecher. Und eine Kabelleiste mitten im Raum stellt eine Stolperfalle dar :D
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #11
Unsere Pflanzen stehen schon in der Höhe, die Katzen kommen aber dennoch hin.

Und die Kabel sind alle hinter den Leisten, aber die dünnen gehen dann halt auch mal von leiste ein Stück über dem Boden bis hin zum Lautsprecher. Und eine Kabelleiste mitten im Raum stellt eine Stolperfalle dar :D

Dann sind sie wohl nicht hoch genug :)

Schau', es ist doch nun mal so: wenn man mit Katzen stressfrei zusammen leben möchte ohne die ganze Zeit hinterher zu sein oder sie auszusperren, kommt man ums richtige sichern nicht rum.

Also Pflanzen weg, sichern oder ungiftige Pflanzen haben die sie anknabbern dürfen. Kabel definitiv sichern, das kann für die süßen gefährlich sein und so ein Kabelkanal oder ein Röhrchen oder ein Schlauch ist auch nicht so dick wie eine Leiste und sichert wunderbar bis zum Ende durch.

Zur Not habe ich gehört man kann Möbel sogar umstellen damit die Kabel nicht durch die ganze Wohnung müssen. Aber psst, ist geheim ;)

Nein, ernsthaft, ihr könnt doch den Süßen nachts nicht gleich 2 Räume vorenthalten oder habt ihr ein 100qm Haus wo sie dann noch locker mehr als 40qm zur Verfügung haben?
 
Werbung:
L

Lena06

Gast
  • #12
Unsere Pflanzen stehen schon in der Höhe, die Katzen kommen aber dennoch hin.

Und die Kabel sind alle hinter den Leisten, aber die dünnen gehen dann halt auch mal von leiste ein Stück über dem Boden bis hin zum Lautsprecher. Und eine Kabelleiste mitten im Raum stellt eine Stolperfalle dar :D

Na also ich glaube nun nicht, dass ihr eure Kabel mitten durch die Wohnung verlegt habt ...
Für diese kurzen Kabelstückchen gibts flexible Kabelschutze.

Wenn ihr die Pflanzen schon in der Höhe habt, dann halt noch nicht richtig.

Manchmal muss man eben etwas Fantasie haben.

Ihr seid nicht der einzigste Katzenhaushalt und jeder von uns muss sich was einfallen lassen, so, dass alle MITEINANDER in der Bude leben können.

Ich lade grade mal Bilder hoch, dann siehst Du was ich mit den Blumen beispielsweise meine:

Der Blumenständer ist von Ikea, den meinte ich auch in meinem letzten Post. Ich habe ihn erst nach Weinachten gekauft, deshalb steht ein Teil der Blumen noch im zweiten Bild.
20639804ng.jpg


So wie die Sachen im Bücherregal stehen hatte keine der Kater eine Chance, and ie Pflanzen zu kommen:

20639805zn.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KarinK

Gast
  • #13
Unsere Pflanzen stehen schon in der Höhe, die Katzen kommen aber dennoch hin.

Und die Kabel sind alle hinter den Leisten, aber die dünnen gehen dann halt auch mal von leiste ein Stück über dem Boden bis hin zum Lautsprecher. Und eine Kabelleiste mitten im Raum stellt eine Stolperfalle dar :D

Och für die Kabel hab ich eine Idee: Umwickel die Stücke mit Alufolie.
Hast Du selbst schon mal auf Alufolie gebissen? :eek:

Dann stell doch die Pflanzen in einen anderen Raum. Zuviel Grünzeug im Schlafzimmer verbraucht nachts eh zuviel Sauerstoff ;)

Für das Ledersofa gab´s ja schon Vorschläge. Vielleicht auch einfach noch ein paar mehr Kratzbäumchen aufstellen, so daß das Sofa nicht mehr so interessant ist.

Katzen machen Unsinn, sie machen Dinge und Möbel kaputt. Sie zerkratzen Tapeten, schmeißen was runter ..... Man wird ihnen das nicht wirklich abgewöhnen können. Am Allerwenigsten, daß sie bei ihren Menschen sein wollen und vor allen Dingen nicht unbekanntes Territorium in ihrem eigenen Revier erkunden zu wollen.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.541
Ort
Oberbayern
  • #14
Sollten sie Euch Nachts terrorisieren, sprich um den Schlaf bringen, dann sind sie nicht ausgelastet und sollten tagsüber (noch) mehr beschäftigt werden.
So einfach kann man das nicht sagen. Meine waren mit 10 Monaten (als sie zu mir gekommen sind) und länger sicher den ganzen Tag am Spielen und nachts, zumindest immer wieder. Dazwischen gab es mal kurze Schlafphasen.

So wie die Sachen im Bücherregal stehen hatte keine der Kater eine Chance, and ie Pflanzen zu kommen:

20639805zn.jpg

:yeah::grin: Solche Regale waren für meine überhaupt kein Problem rein und hoch zu kommen. Zumindest in die mittleren Regalbretter.
 
L

Lena06

Gast
  • #15
:yeah::grin: Solche Regale waren für meine überhaupt kein Problem rein und hoch zu kommen. Zumindest in die mittleren Regalbretter.

:wow:
Die unteren zwei Pflanzen lassen sie in Ruhe, da würden sie auch ran kommen.
Aber die Regalbretter mit den Grünlilien schaffen sie nicht, und glaub mir, sie haben es versucht :alien:
Wochenlang (ich habs an den Büchern gesehen, die verschoben waren) und irgendwann haben sie es aufgegeben.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.541
Ort
Oberbayern
  • #16
Was hast Du mit den Katzen gemacht, dass die so brav sind. Wie alt sind die und was für welche hast Du? Meine springen ja jetzt noch manchmal 1.50 m hoch und das sind ältere Ladies. Ich fand es ja früher toll, als die immer gespielt haben, manchmal habe ich mir aber auch gewünscht, dass sie nun doch mal Ruhe geben!
Sind die Kerzen da auf dem Boden echt? Das ist schon gefährlich. Cindy ist mal nur mit dem Schwanz fast an die Flamme einer Kerze auf dem Tisch gekommen, als sie hoch gehüpft ist und das ging so schnell, so schnell kann man gar nicht schauen. Meine hätten auch das Kabel, das da so locker hängt schon hundertmal im Spiel rausgerissen.:D. Jetzt sind sie natürlich nur noch brav!;)
 
L

Lena06

Gast
  • #17
Meine zwei Großen werden im Sommer 6 und der Kleine 3
Hier gibts seit ca. 1,5 Jahren keine Probleme mehr mit Deko, Pflanzen oder echten Kerzen.
 
K

KarinK

Gast
  • #18
Wär mal interessant zu wissen, seit wann die TE die Katzen hat, wie alt diese sind und wie groß die Wohnung insgesamt, oder?

Bei Kitten, die ihre Welt erkunden, und wenn diese nur aus einer 70 qm Wohnung besteht, wäre es ein Frevel die Kätzchen auch noch in diesem, für Katzen; "winzigen" Freiraum zu beschränken.

So einfach kann man das nicht sagen. Meine waren mit 10 Monaten (als sie zu mir gekommen sind) und länger sicher den ganzen Tag am Spielen und nachts, zumindest immer wieder. Dazwischen gab es mal kurze Schlafphasen.

Doch, denn sie sind alle Individuen und der eine braucht mehr Beschäftigung, der andere weniger. Wenn sie so berechenbar wären, dann gäbe es dieses Forum nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
866
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben