Katze Kratzt an Türe in der Nacht! Was tun?

D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2012
Beiträge
226
Hi,

mein Poki kratzt immer nachts (manchmal am tag wen ich relaxe oder Nickerchen mache) an der Schlafzimmer-Wohnzimmertüre (manchmal als alternative andere Türen Kleiderschranktüren).

Es ist egal ob die Türe zu oder ganz offen oder halb offen oder nur 1/4 offen ist selbst wen ich die geschlossene türe öffne macht er an der offnen weiter ...Es ist kein Krallenschärfen/wetzen sondern eher einfach mit (halb-)eingezogenen krallen und der türe "klopfen"

wen ich sehe das er kratzt gehe ich zu ihm und nehme ihn und sperr ihm aus ich dachte so versteht er das er bestraft wird wen er das macht..jetzt läuft er immer weg wen ich aus dem bett komme...ODER ich rufe ihm lange und dann kommt er ins bett wir kuscheln ich schlafe ein nach 5 min kratzt er wieder ..

Er dürfte ins Schlafzimmer auch in der Nacht wen er das endlich mal sein lassen würde :mad: ich sperre ihm und sein Kumpel immer ins Katzenzimmer (14qm) über nacht weil ich nicht schlafen kann..es gibt in jeden raum eine kratzmöglichkeit und eienn großen kratzbaum im wohnzimmer

Er macht das seit Januar, davor habe ich Schlaf und Wohnzimmer getauscht und ummöbeliert , auch hatte ich weniger zeit wegen prüfungsstress aber selbst wen ich lange mit ihm gespielt habe macht er das mit den kratzen...

Er ist auch verschlossener geworden kommt nicht mehr oder selten ins bett und ist oft untern bett die andere katze haut er auch gerne :sad:

Ich habe versucht viel vorm schlafen gehen zu spielen bringt nix... ich habe doppelseitiges Klebeband auf die Türe ,er sucht sich eine andere ...ich kuschele mit ihm vor dem zu bett gehen wen ich einschlafe macht er es wieder ... ich habe alle Türen offen gelassen im ganzen Wohnung hilft auch nichts...:confused:

ich möchte einfach wieder mit den Mietzen schlafen aber er will mich nicht schlafen lassen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Du hast ihm beigebracht, dass er immer Aufmerksamkeit bekommt, wenn er das macht, also etwas Gutes, scheinbar Erwünschtes.
Nun wird er dafür, dass du ihm das so beigebracht hast, bitter bestraft. Das ist doch sehr unfair... :( Dass er da mit verstörter Zurückhaltung reagiert ist ja völlig klar.

Wie lange hast du denn mal versucht, die Sache einfach und gezielt zu ignorieren und garnicht zu beachten?

Und noch eine Frage: Wie viel Futter steht für die beiden nachts bereit? Viele Katzen machen sowas einfach, weil sie wgn Hunger motzig werden.

Wie lange wird mit den Katzen denn abends gespielt? Wie viel Spielzeug haben sie zur Verfügung?
 
D

darkakii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2012
Beiträge
226
vor dem schlafen gehen werden sie nochmal gefüttert..10 Minuten hab ich mal gewartet und dann hab ich ihm wieder genommen und ausgesperrt.. :(

er könnte nicht ausgelastet sein aber selbst den ich ganzen tag mit ihm spiele macht er das ..ich spiele seit einiger zeit abends mindestens 30 Minuten und mehr mal sehen ob das bald hilft..
dazu will ich die türe irgentwie mit was bekleben das das geräusch dumpfer oder leiser wird
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Da hilft (neben auslasten, genug Futter und genug Aufmerksamkeit tagsüber) nur konsequentes Ignorieren. Und das nicht 10 Minuten, sondern immer. Das wird eine ganze weile dauern, immerhin hast du ihm schon sehr gut beigebracht, dass Kratzen an der Tür zu Aufmerksamkeit führt. Mindestens genauso lange wird es dauern, ihm beizubringen, dass das jetzt nicht mehr klappt. Also einfach wirklich absolut gar nicht reagieren. Wahrscheinlich wird er sich irgendwann anderen Blödsinn einfallen lassen, auch das musst du ignorieren. Und wenn er dann etwas Erwünschtes tut (ins Bett kommen, kuscheln), solltest du das übermäßig belohnen. Er muss ja eine Alternative lernen, was er "Gutes" machen kann, um deine Aufmerksamkeit zu bekommen.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.929
Ort
Berlin
Warum nimmst du nicht Ohropax, anstatt die Tür mit irgendwas zu bekleben?
Und über Nacht wegsperren … das könnte ich mit keiner Katze machen. Es wird schon heftig gekratzt, wenn ich einen kurz aussperren muss, um den anderen in die Transportbox zu bekommen.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
17
Aufrufe
9K
K
S
Antworten
27
Aufrufe
3K
Sunflower82
Sunflower82
L
Antworten
15
Aufrufe
344
Lucy-Jean
L
N
Antworten
23
Aufrufe
23K
Labahn
Labahn
Eisblvme
Antworten
6
Aufrufe
893
Mikesch1
Mikesch1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben