Katze kratzt an offenen Türen/Schränken

J

JustJuliaThings

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1
Hi ihr lieben,

wie im Titel steht hab ich seit einiger Zeit schon das Problem das meine Katze nachts an Türen/Schränken kratzt. Dabei ist es ihr vollkommen egal ob offene oder geschlossene Tür. In der Regel haben wir im Haus immer alle Türen offen also hat sie immer und zu jeder Zeit Zugang zu jedem Raum. Tags über ist sie immer total brav und die liebste Katze aber Abends, genau dann wenn alle schlafen, setzt sie sich an irgend eine Tür/Schrank und fängt an zu kratzen. Sie tut es ja auch gar nicht um sich die krallen zu schärfen, sondern einfach um Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber gerade das ist nachts nicht wirklich möglich, da wollen wir ausruhen und schlafen (besonders wenn es ein Arbeits/Schultag ist).

Ich hole mal ein wenig weiter aus damit ihr euch ein Bild machen könnt. Ich wohne noch bei meinen Eltern und wir haben 2 Katzen (Britisch Kurzhaar Kater und Katze). Wir wohnen in einem ein Familien Haus mit eigenem Garten in dem sich die zwei so viel austoben können wie sie wollen. Sie werden von uns sehr geliebt (besonders von mir :) ), kriegen mehr Kuschelstunden als ihnen lieb ist und werden auch über den tag hinweg öfters bespaßt und schlafen dann den Rest des tagen seelenruhig. Beide sind kerngesund, geimpft, entwurmt und werden auch regelmäßig vom Tierarzt gecheckt. Kratz/Schlaf/Spielmöglichkeiten haben sie zuhauf im ganzen Haus und spielen auch immer miteinander (manchmal etwas heftig aber naja sind ja auch Raubkatzen). Fressen und trinken tun beide in gesunden Mengen und auch Trinkmöglichkeiten gibt es mehrere im Haus verstreut. Also kann sich eigentlich keiner beklagen, zwei wunderbare brave kuschlige Katzen.

Aber nun zurück zum eigentlichen Problem. Nur die werte Frau Katzendame fängt dann Abends an, wenn alle schlafen, an irgendwas zu Kratzen was möglichst viel Krach macht, während der Kater seelenruhig weiter schläft. Ich weiß sie will nur Aufmerksamkeit gewinnen und uns dazu zu bewegen sie zu beachten. Ich habe auch gelesen man solle sie dann ignorieren und am besten gar nichts machen damit sie ihren willen nicht bekommt. Jetzt wird es aber leider etwas blöd und zwar drehen meine Eltern immer komplett durch wenn sie mal wieder anfängt alles anzukratzen, weil sie dann mal wieder aus dem Schlaf gerissen werden. Besonders mein Vater brüllt dann immer laut los wenn er dann zum 2ten - 3ten mal aufgeweckt wird, wo ich dann ziemlich angst bekomme das er ihr noch irgendwas antut oder sie aus dem Haus schmeißt oder sonstiges. Ich habe versucht mit meinen Eltern zu reden das sie das alles einfach ignorieren sollen aber mein Vater rastet immer komplett aus wenn der durch das kratzen aufgeweckt wird. Für mich wäre es kein Problem das alles zu ignorieren weil es mich eigentlich kaum stört wenn sie was ankratzt, aber bevor noch irgendwas passiert stehe ich dann auf und gebe ihr die Aufmerksamkeit die sie braucht (was natürlich vollkommen kontraproduktiv ist und die Sache auch verschlimmert).

Hat da jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und eventuell Tipps wie ich das in den Griff kriegen kann? (Ignorieren geht hier leider nicht weil meine Eltern direkt durch die Decke gehen wenn die durch das Kratzen geweckt werden)
 
Werbung:
J

Jessicab91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. November 2016
Beiträge
200
Ort
München
Hallo und willkommen im Forum.
Ich kenne das Problem nicht in dieser Form, könnte mir aber vorstellen, dass ein Fummelbrett vielleicht helfen würde (das kann aber durchaus auch Geräusche machen, wenn auch vermutlich nicht so laut).
Ansonsten wäre tagsüber Clickern eine Beschäftigung, um sie "geistig auszulasten".
Meine Katze kratzt nur am Schrank/Kühlschrank wenn sie wieder einmal eine Ihrer Mäuse darunter geschoben hat und sie nicht wieder bekommt.
Liebe Grüße
Jessica
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Du kannst deinen Eltern ja zu Weihnachten Ohropax schenken und ihnen noch einmal klar machen, dass sie einfach nicht reagieren dürfen. ;)
Anders wird sich das Verhalten vermutlich nicht ändern.

Was mir aber noch eingefallen ist, kann es sein, dass sie Hunger hat? Wie viel Futter bekommen die 2 denn? Steht immer welches bereit oder habt ihr feste Fütterzeiten?
 
Fairy96

Fairy96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
221
Ort
Wien
Ich würde jetzt auch zu Ohropax für deine Eltern raten. Wenn die Katze dann ignoriert wird, könnte es sein, dass sie mit der Zeit damit aufhört, wenn sie merkt, dass ihr kratzen erfolglos ist.

Darf sie auch zu dir ins Schlafzimmer, wenn du schläfst? Kommt sie auch manchmal, weil sie Aufmerksamkeit möchte, oder macht sie das meist in anderen Räumen?
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
wie im Titel steht hab ich seit einiger Zeit schon das Problem das meine Katze nachts an Türen/Schränken kratzt. Dabei ist es ihr vollkommen egal ob offene oder geschlossene Tür. In der Regel haben wir im Haus immer alle Türen offen also hat sie immer und zu jeder Zeit Zugang zu jedem Raum.

Wir wohnen in einem ein Familien Haus mit eigenem Garten in dem sich die zwei so viel austoben können wie sie wollen.
Aber nun zurück zum eigentlichen Problem. Nur die werte Frau Katzendame fängt dann Abends an, wenn alle schlafen, an irgendwas zu Kratzen was möglichst viel Krach macht, während der Kater seelenruhig weiter schläft.
Besonders mein Vater brüllt dann immer laut los wenn er dann zum 2ten - 3ten mal aufgeweckt wird, wo ich dann ziemlich angst bekomme das er ihr noch irgendwas antut oder sie aus dem Haus schmeißt oder sonstiges.

Hat da jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und eventuell Tipps wie ich das in den Griff kriegen kann? (Ignorieren geht hier leider nicht weil meine Eltern direkt durch die Decke gehen wenn die durch das Kratzen geweckt werden)

Hallo
Unsere Katze hat auch gerade wenn wir am Schlafen waren meistens am Schrank oder Tür herumgekratzt.
Wir haben dann Bretter an den Wänden befestigt ,damit sie nach oben zu den Schränken kann .Jede Nacht hat unsere Katze dann oben in einer Schachtel oder Bett am Schrank bei uns im Schlafzimmer mit geschlafen.
Zuerst dachten wir sie möchte in den Schrank,aber sie wollte eben nach oben.:oops:
Inzwischen haben wir das Schlafzimmer mit dem Kinderzimmer gewechselt ,und da auch wieder einen "Zugang " gebaut.So das unsere Katze auch nach oben am Schrank schlafen kann.

Außerdem steht für die Nacht eine ordentliche Portion Nassfutter für sie in der Küche bereit.
Zusätzlich spielen wir am Abend mit ihr(auch nochmal wenn wir kurz vor dem zu Bett gehen sind ),damit sie etwas ausgelastet ist und nachts schläft.

Sie steht halt immer früh mit meinen Mann mit auf ,der leider schon bald wegen der Arbeit aufstehen muss.Da geht sie auch immer kurz mit am Balkon.Und wenn er dann weg ist,schläft sie bis der Rest aufsteht.

(Im Urlaub ist es halt etwas blöd,denn da weckt sie meinen Mann auch zur selben Zeit immer auf.Aber meistens steht er dann mit auf und legt sich dafür Nachmittags eine Stunde etwas hin .:oops:).

Es ist halt bei euch leider so,das euer Kater nachts schläft,sonst hätte sie einen zum Spielen und unterhalten .

Dürfen eure Katzen auch nachts in den Garten ? (Katzenklappe ).
Was und wie viel bekommen denn die beiden am Tag zum Fressen ?

Wie alt sind denn die beiden und seid wann geht denn das Kratzen so ?
Kastriert sind auch beide ?

Wenn dein Vater nachts laut herum schreit,bringt das leider auch nichts und wird dadurch vielleicht für die Katzen schlimmer.

Was heißt in der Regel sind alle Türen offen und welche Zimmer sind jetzt immer zugänglich für die Katzen?
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
16
Aufrufe
8K
tiger_bande
tiger_bande
Himbeere
Antworten
14
Aufrufe
4K
W
Mickey
Antworten
0
Aufrufe
728
Mickey
D
Antworten
4
Aufrufe
2K
Cat Fud
Cat Fud
B
Antworten
11
Aufrufe
2K
visa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben