Katze krank? Seit Wochen suchen wir (mit TÄ) und finden nichts...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Ludmilla77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
24
Ort
Luzern, Schweiz
Liebe Katzenfreunde

Die grosse Sorge um meine Katze treibt mich dazu hier im Forum nachzufragen. Es geht um meine Katze Tia, weiblich, kastriert, 9 jährig, reine Wohnungskatze (lebt seit 2014 mit Missi zusammen, auch weiblich, 7 jährig, kastriert). Ich habe es extra nicht unter einem anderen Titel publiziert, da ich Fecher weit aufmachen möchte.

Tia ist grundsätzlich eine gesunde Katze, hat immer mal wieder mit den Zähnen zu kämpfen (einige wurden bereits entfernt) und reagiert schnell auf äussere Einflüsse (Putzmittel, Desinfektionsmittel, etc.), dies dann mit Augenentzündung. Keine chronische Krankheiten, keine Medikamente.

Zu unserem Problem: Angefangen hat es irgendwann ende April...sie hat sich im Verhalten verändert. Zog sich viel zurück, hockte oft unter dem Bett, typische Schmerzhaltung (zusammengezogen, zugekniffene Augen). Tagsüber immer mehr, nach dem Eindämmern stehts besser, kam ins Bett schmusen, morgens meist gut drauf bis der Tag da war und dann ging es wieder los. Wenn irgendwo der Fernseher läuft, meidet sie diesen Raum. Hatte dann das Gefühl dass es wieder ein übler Zahn sein könnte und ging zur TÄ. Sie hat erst Blut genommen und alle nötigen Tests gemacht. Keine Auffälligkeiten, Nieren, Drüsen etc. alles i.o.

Da ein Zahn etwas auffällig war, haben wir entschieden diesen raus zu nehmen. Leider brachte das nichts.

(Vielleicht sollte ich hier noch erwähnen, dass in der Zeit meine Mama überraschend verstorben ist und es mir nicht gut ging, dachte erst sie reagiert auf mich, aber mittlerweile geht es mir wieder etwas besser und ihr immer schlechter...)

Sie ist weiterhin letargisch, liegt viel rum, sucht keinen Kontakt, spielt nicht mehr (was vorher immer der Fall war)...sie sieht einfach so unglücklich und traurig aus. Hat dann plötzlich mit stressigem Lecken angefangen, also haben wir auf Allergie getippt. Wir haben sicherheitshalber gegen Ungeziefer behandelt, sie bekommt seit 4 Wochen Spezialfutter.
Futter / Streu / Guddis etc. hat sie seit Jahren das gleiche, nicht gewechselt. Wohnsituation gleich, keine neuen Möbel, keine Pflanzen nichts....ich möchte ihr helfen, Tierärztin sagt wir müssen Geduld haben, die Futterumstellung braucht zeit. Sie bekommt aktuell Cortison, welches ich immer wieder ausschleichen lasse. Wenn sie dann 1-2 Tage bei 0 ist und sie wieder anfängt zu lecken, und sie eine halbe Tablette bekommt, geht es ihr sichtlich besser - wenn ich bei einer halben Tablette bleibe, wird es aber wieder schlechter....ich verstehe es nicht.

Sie frisst gut, trinkt gut, hat ein schönes Fell (trotz lecken), hat guten Kot, Pipi auch gut. Einzig etwas mehr Augensekret (und wenn es hell ist, ist sie etwas empfindich) aber auch die Augen, klar, Pupillen reagieren etc. Wo soll ich bloss anfangen zu suchen?

Vielleicht hat jemand noch einen Ansatz ausserhalb des 08/15 Schema? Danke für alle die bis hierher gelesen haben.
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.883
Ort
Düsseldorf
Wurden die Zähne dental geröntgt? Also nicht digital, sondern mit einem digitalen Dentalröntgengerät? Wenn nein, dann wäre das etwas, was ich unbedingt und sehr zeitnahe machen würde.

Außerdem würde ich das Mäuschen mal kpl. durchchecken lassen bei solchen Auffälligkeiten, dh. Abdomen-Ultraschall und Herz-Ultraschall.

Und beim nächsten Blutbild den fPLI für die Pankreas bestimmen lassen. In Deutschland ist dieser Wert in keinem Blutprofil automatisch mit dabei - ich weiß nicht, wie das in der Schweiz ist - man muss ihn immer extra in Auftrag geben. Und auch der T4 für die Schilddrüse sollte überprüft werden - zwar sind die meisten klassischen SD-Symptome eher gegenteilig, aber es gibt auch asymptomatische Katzen.
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.069
Hallo,

mal eine Frage - wurde sie jemals digital geröntgt im Maulbereich?

Dann die nächste Frage bezüglich der Augen - wurde da ein Abstrich genommen und untersucht?

Meine Vermutung (im Internet und aus der Entfernung, also du kannst darauf nicht viel geben) beim Lesen war, dass sie massive Probleme mit den Zähnen bzw Wurzeln hat und die Entzündung vielleicht bis zu den Augen hoch gegangen ist. Es gibt eine Erkrankung namens FORL bei der die Zahnwurzeln sich auflösen. Von außen sieht man nicht viel oder erstmal sogar garnichts (Kronen können super aussehen, Zahnfleisch auch) aber unten drunter ist die Hölle los.
Was das für Schmerzen sind, kann man sich ausmalen. Und dass diese Schmerzen immer wieder dazu führen, dass sie so extrem empfindlich reagiert auf alles mögliche.
Aber das ist nun nur eine Theorie.
Ich denke aber wirklich, dass ihr bei den Zähnen anfangen solltet, wenn wirklich noch nie digital gerönnt wurde.

Zu dem Futter - wurde eine Unverträglichkeit vermutet? Was wurde vorher gefüttert und was genau jetzt?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.883
Ort
Düsseldorf
Hallo,

mal eine Frage - wurde sie jemals digital geröntgt im Maulbereich?

Dann die nächste Frage bezüglich der Augen - wurde da ein Abstrich genommen und untersucht?

Meine Vermutung (im Internet und aus der Entfernung, also du kannst darauf nicht viel geben) beim Lesen war, dass sie massive Probleme mit den Zähnen bzw Wurzeln hat und die Entzündung vielleicht bis zu den Augen hoch gegangen ist. Es gibt eine Erkrankung namens FORL bei der die Zahnwurzeln sich auflösen. Von außen sieht man nicht viel oder erstmal sogar garnichts (Kronen können super aussehen, Zahnfleisch auch) aber unten drunter ist die Hölle los.
Was das für Schmerzen sind, kann man sich ausmalen. Und dass diese Schmerzen immer wieder dazu führen, dass sie so extrem empfindlich reagiert auf alles mögliche.
Aber das ist nun nur eine Theorie.
Ich denke aber wirklich, dass ihr bei den Zähnen anfangen solltet, wenn wirklich noch nie digital gerönnt wurde.

Zu dem Futter - wurde eine Unverträglichkeit vermutet? Was wurde vorher gefüttert und was genau jetzt?

Nicht das digital ist das wichtige Merkmal, sondern das digitale DENTALröntgen, sprich intraoral. :)
 
L

Ludmilla77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
24
Ort
Luzern, Schweiz
Vielen Dank für die Antworten. Werde morgen einen Termin in der Klinik machen und sicher Dentalröntgen, Augenabstrich und Blut T4 fPLI Wert kontrollieren lassen.

Fütterung: sie bekommen von Trainer und Royal Canin Trockenfutter (beide Hühnchen), das schon lange Zeit. Leider sind beide mäkelig und fressen kein Nassfutter. Probiere immer mal wieder Nassfutter (welche als gut bewertet sind, also über 80% Fleischanteil) zu füttern, aber sie fressen es nicht. Auch Frischfleisch etc. wird verschmäht. Tia liebt den Gel von Vitakraft, diesen bekam sie ab und zu als Leckerli, aber das ist jetzt auch gestrichen. Aktuell bekommt sie ein Hypoallergen Futter (auch von Royal Canin) vom Tierarzt. Sie mag es nicht sehr gerne. Jetzt hab ich ihr irgendwie noch die letzte Freude genommen mit dem Futterwechsel und ohne Guddis.

Ich denke jedoch nicht, dass sie effektiv eine Allergie hat, sondern dass sie Schmerzen hat und dies eine Übersprungshandlung ist. Was ich nicht verstehe, ihr geht es nach dem Eindunkeln besser (trotz Licht in der Wohnung) und warum hat sie plötzlich Angst vor dem Fernseher? Aber wenn sie so weh hat, ist ihr vielleicht einfach alles zu viel. Fühlt sich richtig an, jetzt in die Klinik zu fahren.

Selbstverständlich werde ich auch auf die Tierärzte hören und wenn die noch eine andere "Idee" haben, dann lassen wir das machen. Ich will jetzt Klarheit!

Liebe Grüsse
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.069
Sorry ich achte in Zukunft darauf, also ich meinte das gleiche was du meinst.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.883
Ort
Düsseldorf
Als mein "ich-liebe-die-Sonne-über-alles-Kater" sich zurückgezogen hat, hatte er massive Herzprobleme. Leider habe ich das erst im Nachhinein verstanden. Deshalb auch mein dringender Rat, diese Ultraschall-Untersuchungen machen zu lassen. Für's Herz wäre es gut, wenn du einen zertifizierten Kardiologen aufsuchen würdest, vielleicht findest du hier jemanden in der Nähe file:///C:/Users/quarc/AppData/Local/Temp/CC_Untersucherliste_off_24_06_2021.pdf

Dentalröntgen bieten nur wenige Tierärzte an, auch da musst du bitte suchen, ein normaler TA hat diese Geräte nicht, weil die sehr teuer sind.

Alles Gute, ich drück die Daumen, dass sich was gut Behandelbares findet :)
 
L

Ludmilla77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
24
Ort
Luzern, Schweiz
Als mein "ich-liebe-die-Sonne-über-alles-Kater" sich zurückgezogen hat, hatte er massive Herzprobleme. Leider habe ich das erst im Nachhinein verstanden. Deshalb auch mein dringender Rat, diese Ultraschall-Untersuchungen machen zu lassen. Für's Herz wäre es gut, wenn du einen zertifizierten Kardiologen aufsuchen würdest, vielleicht findest du hier jemanden in der Nähe file:///C:/Users/quarc/AppData/Local/Temp/CC_Untersucherliste_off_24_06_2021.pdf

Dentalröntgen bieten nur wenige Tierärzte an, auch da musst du bitte suchen, ein normaler TA hat diese Geräte nicht, weil die sehr teuer sind.

Alles Gute, ich drück die Daumen, dass sich was gut Behandelbares findet :)
danke für den hinweis. hier in der region gibt es nur zwei kliniken und ich werde meine tä fragen, wo ich hin soll und sie soll doch bitte auch eine saubere überweisung mit bb und so machen, damit alle informationen da sind. das herz werde ich auch ansprechen, wenn wir schon da sind, soll gemacht werden was nötig ist.

je mehr ich darüber grüble, glaube ich an ein zahnproblem, da schlummert was, was wir nicht sehen...

melde mich sicher nochmals wenn wir mehr wissen...Danke Euch!!!
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.883
Ort
Düsseldorf
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Wenn Du schon in die Klinik fährst und das Katzerl eine Narkose bekommt (nötig für Dentalröntgen, wenn dann was gefunden wird machen sie die OP gleich auch), dann leiste Dir noch ein paar Röntgenaufnahmen. Evtl. hat sie irgendwo Arthrose oder einen angeknackten Knochen oder irgendsowas Blödes...
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.765
  • #11
Genau. Wenn die Zähne eh nochmal gemacht werden, bitte gleich das Rundumsorglospaket buchen. Eventuell noch mal Labor, wenn noch Werte fehlen, auf jeden Fall röntgen (deutliche Herzvergrößerung ist auch da schon sichtbar und kann mit weiteren Untersuchungen eingegrenzt werden) sowie Ultraschall vom Bauch (Ausschluss Entzündung / Raumforderungung).
 
Werbung:
Käfer

Käfer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.101
  • #12
Und sollten es Zähne sein - die raus komme- bestehe bloß darauf - dass sie hinterher Bilder machen - dass man sieht das alles raus ist. Da wird bei Katzen wohl nicht so leicht und diese großen wurzelreste können wohl auch dann trotzdem noch schmerzen verursachen.
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.566
Ort
Hamburg
  • #13
Vor dem Dentalröntgen wird meistens ein Blutbild gemacht , dann hast du schon mal 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen . Ich sag bei meiner Tierärztin immer , wenn sich im verlauf der OP Anhaltspunkte für irgendwas ergeben , dann bitte weiter suchen z.B. in form von Röntgenbildern , da die Katze ja sowieso in Narkose ist .
 
L

Ludmilla77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
24
Ort
Luzern, Schweiz
  • #14
kurzes Update:

Habe einen Termin vereinbart, frühestens 5. August 2021 für Dentalröntgen (wenn nötig Zahnentnahme). Sollte das Dentalröntgen nichts bringen, wird noch ein Bauchultraschall durchgeführt und ggf. auch noch weitere Untersuchungen.

T4 wurde bereits untersucht - im Normbereich

Aufgrund der Allergieanzeichen habe ich mehrere Dinge in der Wohnung optimiert. Allergiefutter, Katzensand für Allergiker etc. Unter anderem haben wir den Balkonboden entfernt. Es hat sich bei der Entnahme herausgestellt, dass es zwei übereinanderliegende Rasenteppiche waren. Es war feucht, grüslig (ein Teppich löste sich schon fast auf) und es hatte viele kleine Viecher dabei. Ich weiss jetzt nicht ob das einen Zusammenhang hat, aber meiner Tia geht es seither sichtlich besser. Sie ist viel munterer, spielt sogar wieder ein wenig, und bettelt ohne ende. Von Tag zu Tag kommt mehr leben in die Katze. Lecken tut sie noch immer, aber ich bin wohl auch etwas Paranoid - schliesslich sind Katzen auch sehr reinlich. Ist ja noch ein bisschen hin bis zum Termin, mal schauen wie sich das Ganze entwickelt.

By the way: Dentalröntgen & Bauchultraschall (ohne Zahnentnahme) kostet CHF 700-800
 
L

Ludmilla77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
24
Ort
Luzern, Schweiz
  • #16
Das finde ich selbst für die Schweiz ganz schön teuer... wo geht ihr da hin?
Tierklinik Hünenberg, mit Zahnentnahme müsse ich schon 1000-1200 rechnen, je nachdem wie viel raus muss. dabei ist noch kein blutbild oder sonstwas...ich finde es auch sehr teuer.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Tierklinik Hünenberg, mit Zahnentnahme müsse ich schon 1000-1200 rechnen, je nachdem wie viel raus muss. dabei ist noch kein blutbild oder sonstwas...ich finde es auch sehr teuer.
Also bei so einem Betrag würd ich nochmal weiterschauen...
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.342
  • #18
Bei meinem Tierzahnarzt (Kt.AG) zahle ich rund CHF 450.00 für Zahnreinigung und Dentalröntgen (ohne Extraktion).

Ansonsten war ich in der Tierklinik Marigin in Feusisberg sehr zufrieden, kenne mich da aber nicht mit den Preisen bzgl. Zähnen aus.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Also nicht falsch verstehen, man sollte natürlich bei der Gesundheit der Tiere nicht geizen, aber bei solchen Preisen wäre es völlig legitim zu schauen ob man die gleiche Leistung nicht irgendwie zu einem normalen Preis bekommt.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.342
  • #20
Ich würde bei der von tiha genannten Tierklinik noch einmal nachfragen, die scheint ja direkt an eurem Wohnort zu sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
12
Aufrufe
648
Cuddlecat
C
S
Antworten
52
Aufrufe
7K
balulutiti
balulutiti
FranzLeopold
Antworten
14
Aufrufe
654
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
14
Aufrufe
22K
mietze123
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben