Katze kotzt sich durch die Wohnung

  • Themenstarter BCD
  • Beginndatum
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
Zu Hülfe! :reallysad:
Meine Chiara entwickelt eine Eigenart die wirklich ekelig ist.
Wenn meine Kleine mal wieder kotzen muss, erschrickt sie wohl derart das sie anfängt loszulaufen. Sie schüttelt sich und läuft. Dabei verteilt sie aber alles im Wohnzimmer, Flur und wenn sie sich schüttelt auch auf die Möbel! Das ist dann eine Spurensuche. :stumm:
Früher blieb sie einfach sitzen und hat auf eine Stelle gekotzt. Inzwischen läuft sie einfach los.
Kann ich das irgendwie wieder aus ihr rauskriegen?:confused:
Hat irgendwer einen Rat für mich? Das sie sich übergibt ist das kleinere Übel das man eben als Katzenbesitzer auch mal hinnehmen muss. Aber das loslaufen und überall verteilen? :confused::confused:
 
Werbung:
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
warum kotzt sie denn so viel?
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Vielleicht kommt das 'Erschrecken' ja von Schmerzen :confused:
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
Jetzt dachte ich, alles geschrieben zu haben und doch kommen Fragen auf, weil Erklärungen fehlten. Mein Fehler, sorry. :)
Sie kotzt eben, wie manche Katzen, ihre Fellknäuel aus. Das kommt nun nicht dauernd vor, aber 1 bis 3Mal im Monat nun doch.
Sonst war sie auch so "schlau" sich vorzubeugen um nicht sich selbst zu treffen beim rauswürgen.:confused:
Zurückweichen tut sie ja nicht, sie läuft nach vorne los.
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
Malzpaste vin Gimpet mag sie nicht, so Malzzeug von Miamor begünstigt nur das rausbringen vorne. :rolleyes:
Mit Butter kann ich es noch versuchen.
Sie kotzt danach auch noch paar Mal nur schaumiges. :confused:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, versuche es ruhig mal mit Butter..


Dennoch solltst Du überlegen, mal eine Probe zum TA zu bringen.
Viele Tiere haben Probleme mit dem Magen, da kann geholfen werden.:smile:

Alles Gute
und LG
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
Naja, an die hier rumstehenden Pflanzen geht sie gelegentlich. Aber scheint ihr auch nicht sooo wichtig. Ich werde morgen mal Butter in Angriff nehmen. Wobei ich immer noch denke: So paar Mal kotzen ist eben bei meiner Birma normal und muss ich mit leben. Und ..toi toi toi... bisher übergeben sich meine Katzen brav auf Laminat. Ausser Diego..Diego geht zum Kotzen aufs Katzenklo.:zufrieden:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Welche Pflanzen?

Versuchs mal mit Butter.

Wenn man von einer normalen Ursache vom Kotzen ausgeht, wirst du wohl damit leben müssen das Katz notfalls auch im Kreis örgst.
 
R

Red_Charly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2011
Beiträge
1
"Kotzen" im Katzenklo

Hallo alle :)

dieser Thread ist zwar schon älter, aber über Google wurde ich hierher geführt.

Möchte eigentlich nur meine Erfahrung bei über 30 Jahren Katzenhaltung berichten.
Nachdem wir unseren letzten Kater einschläfern lassen mussten, wollten wir eigentlich nicht noch einen Nachfolger, da wir im Rentenalter auch ein wenig die Welt erkunden wollten.
Die Kinder aus dem Haus (auch alles stolze Katzenhalter) war eine gewisse Leere zu spüren. So sind wir doch noch einmal ins Tierheim, um einen Schmusetiger zu ordern.

Mit einer ca 9 Monate alten Katze sind wir dann zu Hause eingetroffen. Nach ca 6 Stunden war das Eis gebrochen das Versteck wurde vorsichtig verlassen und die kleine (Elli) rekelte sich auf unserem Schoß.
Dies war vor ca. 5 Monaten.
Inzwischen wurde dann auch mal das erschleckte Fell wieder hervorgewürgt und an unpassender Stelle erblickte dies zusammen mit der letzten Mahlzeit das Licht des Tages. Natürlich kannten wir dies von unseren früheren Katzen, ist halt so, kannst nichts machen, nur wegputzen und gut.

Aber hier war etwas anders. Unsere "Elli" hatte die Angewohnheit vor solchen Aktionen wie eine Sirene zu heulen. In an und abschwellenden Tönen kündigte sie ihr Unwohlsein an.
Dann habe ich sie mir beim nächsten mal schnell genommen und in ihr Katzenklo gesetzt.
Ich habe es nicht für möglich gehalten, aber es ist so, dies hat sie sich wohl gemerkt und seitdem ist es für "Elli" normal, diese Geschichte dort zu erledigen.
Die Sirene hat sie fortan nicht mehr gebracht, aber den Weg schnell zu Entsorgung gefunden. Einmal, hatte sie es wohl nicht mehr geschafft, aber was ist einmal???

Wir sind stolz auf sie, wird auch immer gelobt und mit Leckerlie animiert dies Verhalten beizubehalten.

Viel Erfolg wünsche ich allen, die evtl. ähnliches versuchen zu erreichen.

Red_Charly
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben