Katze kotet 2x auf Klovorleger

merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
301
Hallo ihr lieben,

meine Mietzen machen mir heute etwas Sorge. Achtung viel Text, aber ich bin jedem sehr dankbar der sich die Zeit nimmt und alles durchliest.

Ich bin aufgestanden und mich erwartete in einem der Klos eine stinkende Überraschung. Einer von beiden (ich vermute Lilly wegen dem was später noch passierte) hat groß vor das Katzenklo gemacht statt hinein. Auf den Sieb-Vorleger. Ich habe mir nichts dabei gedacht und ihn gleich sauber gemacht (heißes Wasser und etwas Spüli), dachte vielleicht Protest Aktion weil ich zu lange geschlafen habe?! Man weiß ja nie was sich die Kleinen so denken.

Dann um 12 Uhr circa beobachte ich Lilly wie sie auf ein anderes Klo geht und höre sie stark miauen und als ich nachgucken gehe steht sie da und versucht gerade den Vorleger irgendwie zu wenden um ihre Hinterlassenschaft zu verstecken, weil sie (wieder?) auf den Vorleger gemacht hat statt ins Klo.

Als ich mich gerade umdrehen wollte um etwas zum Wegmachen zu holen kommt Merlin, guckt den Haufen ganz verdutzt an, steigt vorsichtig darüber ins Katzenklo, macht selbst ein großes Geschäft, verbuddelt es gut, steigt aus, guckt nochmal auf Lillys Haufen und scharrt aus dem Klo Streu auf ihren Haufen, als wolle er ihr zeigen "Schau, so geht das, das kann man nicht einfach liegen lassen."

Habe es dann natürlich wieder weg gemacht und die beiden schmutzigen Vorleger sind heiß ausgespült und trocknen jetzt erstmal.

1. Frage - Enzymreiniger benutzen ja oder nein?

Ich habe Enzymreiniger, aber musste ihn noch nie benutzen. Eigentlich nimmt man den ja damit es an der Stelle nicht mehr nach Klo riecht. Ich möchte ja nicht, dass sie nochmal auf die Vorleger machen. Aber die Vorleger kommen direkt wieder vor die Klos. Akzeptieren sie die Klos dann noch oder beschränkt sich der Duft des Reinigers wirklich nur auf die Vorleger?

2. Frage - Ursache?

Die Haufen auf den Vorlegern waren heller als normal und auch weicher. Seit sie bei mir sind haben sie immer schön festen dunkelbraunen Stuhlgang. Das starke Miauen von Lilly gab es sonst auch noch nie beim Klogang. Hat sie Schmerzen beim Absetzen gehabt? Bauchweh?
Dadurch ich Merlin ja auch direkt beim Kot absetzen beobachten konnte sah ich, dass sein Kot auch so aussieht heute. Also betrifft es wohl beide, auch wenn sich Merlin nichts anmerken lässt.

Da ich noch nie Katzen hatte und meine beiden seit dem ersten Tag bei mir komplett stubenrein waren, mache ich mir nun natürlich Sorge.

Sie sind jetzt fast 15 Wochen alt, reine Wohnungskatzen, 3x entwurmt, 2x geimpft, morgen in einer Woche sollen die Kastrationen stattfinden.

Gegessen haben sie vorgestern:
Reste von Mjamjam Kulinarischer Hirsch und Truthahn
Feringa Lamm & Kaninchen mit Cranberries und Brunnenkresse

Gestern:
Feringa Lachs & Pute mit Zucchini und Brunnenkresse und nachts habe ich zusätzlich noch ein Schälchen dm Reich an Huhn in Sauce ins Schälchen daneben gestellt weil ich nicht wusste ob die Menge reicht und ich nicht nachts eine neue Dose öffnen wollte.
Aber das haben sie sonst auch vertragen.

Das einzige was neu dazu kam waren einige Leckerli die mein Papa ihnen verfüttert hat. Die waren mit Käse und gab's zum ersten Mal. Können sie die Übeltäter sein? Das wären 18 Stunden gewesen bis Reaktion.

Ansonsten ist Appetit da. Nach dem Vorfall haben beide ne halbe 400er Dose Mac's Rind mit Hühnerherzen auf einmal verdrückt, ein bisschen gespielt (wenn auch langsamer als sonst) und nun schlafen sie.

Ich weiß halt nicht was ich nun noch tun kann, ob es ihnen wieder gut geht oder sie Schmerzen haben. Ob ich morgen zum Tierarzt soll oder das übertrieben ist usw...?
 
Werbung:
Captain Meow

Captain Meow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2021
Beiträge
168
Es kann sicher nicht schaden, wenn du morgen beim TA anrufst und nachfragst, ob eine mögliche Infektion der Kastration im Wege steht.

Ansonsten schon mal eine Sammelkotprobe anlegen, die kann auch ohne Katzen zum Tierarzt.

Zusätzliche Klos aufstellen kann bei Kitten nicht schaden.

Bitte Fragebogen ausfüllen:
Fragebogen Unsauberkeit
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.508
Sie wollte ihr Geschäft nicht verstecken, sonder zuscharren (geht natürlich mit einem Vorleger nicht) - okay, kann man natürlich auch als verstecken bezeichnen ;)

Wenn sie beim Kot absetzen miaut hat, hat sie irgendwo Schmerzen. Bauchschmerzen wäre möglich.
Ich würde auf jeden Fall mit beideen Tieren am Montag zum Tierarzt gehen. Kotprobe sammeln ist auch nicht verkehrt, allerdings braucht man im Allgemeinenn die Proben von 3 aufeinanderfolgenden Tagen.

Ob es an den neuen Leckerlis gelegen haben könnte kannst du nur rausfinden wenn du ihnen, nachdem der Kot wieder normal ist, nochmal welche anbietest.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
301
Es kann sicher nicht schaden, wenn du morgen beim TA anrufst und nachfragst, ob eine mögliche Infektion der Kastration im Wege steht.

Ansonsten schon mal eine Sammelkotprobe anlegen, die kann auch ohne Katzen zum Tierarzt.

Welche Infektion wäre denn möglich und woher kann die kommen? Sie haben ja keinen Kontakt zu anderen Katzen oder kann ich ihnen etwas an den Straßenschuhen angeschleppt haben? Ich bin aber im Home Office und war seit paar Tagen nicht draußen.

Wie sammel ich Kot am besten? Also jetzt hab ichs dooferweise ja schon entsorgt und ich habe noch keine von diesen extra Röhrchen. Einfach in ner Tüte und in den Kühlschrank bis morgen oder wie?


Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Lilly definitiv (vielleicht auch Merlin)
- Geschlecht: weiblich (männlich)
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: nein, morgen in einer Woche ist Termin
- Alter: fast 15 Wochen
- im Haushalt seit: fast 5 Wochen
- Gewicht (ca.): vor einer Woche 1,7 kg (Merlin 1,8 kg)
- Größe und Körperbau: zierlich (Merlin kräftiger bzw. flauschiger)

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Letzter Dienstag
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: noch nie
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): privat (Ups-Wurf weil schlecht vom Tierarzt beraten, Mama mittlerweile kastriert)
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): können nicht ohne einander, spielen viel zusammen und auch getrennt, putzen sich gegenseitig, halten oft zusammen Nickerchen

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen im Schrank (siehe Fotos)
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 2 bis 3x am Tag die Klumpen raus, Streuwechsel bisher einmal nach 3 Wochen.
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): dm Ultra Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 8 bis 10cm, fülle immer frisches nach
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Premiere Odor Stop mit Aktivkohle (geruchlos)

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Schlafzimmer und Arbeitszimmer, jeweils in einer Ikea Schubladen Kommode

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: nur heißes Wasser und etwas parfümfreies Spüli
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Küche und Wohnzimmer

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: heute, 2x
- wie oft wird die Katze unsauber: bisher 2x
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: nein
- wo wird die Katze unsauber: Sieb Vorleger vor dem Klo
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: nichts
 

Anhänge

  • IMG_20210724_110942_compress25.jpg
    IMG_20210724_110942_compress25.jpg
    76,2 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_20210724_110950_compress28.jpg
    IMG_20210724_110950_compress28.jpg
    198,7 KB · Aufrufe: 36
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.508
Ich sammele Kot in einem Mareladenglas (ich würde von beiden Katzen getrennt sammeln).

Ich könnte mir vorstellen, das du durchaus was mit deinen Schuhen in die wohnung geschleppt haben könnest.

Könnte es aber auch sein, das Lilly irgendetwas gefressen hat, irgendwo drann geknabbert, Blumen, ect?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.739
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Du kannst Sammelkotproben von beiden Katzen abgeben, 3 Tage sammeln.
Bei diversen Erkrankungen, Giardien und Würmer zB., müssen beide Katzen behandelt werden.
Zudem sollte es noch ein drittes Klo geben, viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften. Kot in einem Klo, Urin in einem anderen Klo.
Haben die Schränke oben Belüftungslöcher? Ansonsten gibt es dort drin den gleichen Geruch wie in Haubenklos, oder wie für uns Menschen in Dixieklos.
Katzen brauchen eine gute Rundumsicht, um beim Geschäft potentielle Feinde früh genug zu sehen.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
301
Könnte es aber auch sein, das Lilly irgendetwas gefressen hat, irgendwo drann geknabbert, Blumen, ect?
Ne, ich habe nur noch ein paar Kunstpflanzen. Aber selbst die sind mittlerweile in der Vitrine, weil sie in den ersten Tagen Kleinteile abgeknabbert hatten und ich Angst hatte, dass sie sie verschlucken.
Zudem sollte es noch ein drittes Klo geben, viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften. Kot in einem Klo, Urin in einem anderen Klo.
Haben die Schränke oben Belüftungslöcher? Ansonsten gibt es dort drin den gleichen Geruch wie in Haubenklos, oder wie für uns Menschen in Dixieklos.
Katzen brauchen eine gute Rundumsicht, um beim Geschäft potentielle Feinde früh genug zu sehen.
Ich hatte ein drittes Klo zu Beginn, aber das war wohl nicht der richtige Platz für die beiden. Meine Wohnung ist ja nicht so groß. Das wurde überhaupt nicht benutzt leider.

Lüftungsschlitze habe ich keine in die Schränke gemacht, aber die Tür der Katzenklappe lasse ich extra raus und nach dem Reinigen lasse ich die Klos noch mindestens 10 bis 15min offen. Bisher ist mir noch nie beim Öffnen warme oder abgestandene Luft entgegen gekommen.

Das mit den lieber offenen Klos habe ich auch gelesen und hab das mit den Schränken einfach versucht, weil sie von den Vorbesitzern auch Haubenklos kannten. Ich dachte entweder sie nehmen es an oder ich verkaufe die Schränke wieder. Wurde wider Erwarten vom ersten Tag an angenommen, ich brauchte überhaupt nie nachhelfen mit Reinheben, Leckerli o.ä. Hat mich auch gewundert und natürlich sehr gefreut. Umso erstaunter war ich heute dann.

Könnte Lilly einfach von heute auf morgen eine Abneigung entwickeln gegen das Klo oder die Vorleger?

Zuletzt entwurmt habe ich sie vor 26 Tagen.

Kann ich ihnen auch Giardien reinschleppen? Ich dachte das können sie nur von infizierten Katzen bekommen?

Dann werde ich mal vorsichtshalber Kot sammeln.

Was mache ich mit den Vorlegern? Momentan sind sie ja noch draußen und die beiden gehen auch ohne aufs Klo. War aber schöner, weil viel Streu dadurch hängen blieb. Mit Enzymreiniger behandeln oder lieber nicht?

Mittlerweile haben sich beide noch 2x am Macs bedient, es gibt ja all you can eat. Zwar nicht mehr wirklich viel, nur wenige Bissen immer, aber die mit viel Geschmatze und zum Wasserspender gehen sie auch regelmäßig. Vom Allgemeinzustand scheinen sie mir also fit, wenn auch ein bisschen müde und geschafft.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.508
Könnte Lilly einfach von heute auf morgen eine Abneigung entwickeln gegen das Klo oder die Vorleger?


Glaub ich nicht. Bei unseren Katzen kommt das auch mal vor wenn sie Durchfall haben, das sie statt die Toilette denn Badezimmerläufer benutzen. Der wird anschließend eben gewaschen.

Warum sie dann aber neben das Klo statt rein machen, weiß ich auch nicht. Ich könnte mir vorstellen, das sie vielleicht Bauchweh hatten als sie das letzte Mal im Klo ihr Geschäft machten und das nun mit dem Klo verbunden haben (Klo ist Schuld an meinen Schmerzen) und sich desshalb einen anderen Platz suchen.
 
Captain Meow

Captain Meow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2021
Beiträge
168
Also ich habe auch nur 2 Haubenklos (Klappen sind aber raus). Meine sind allerdings erst mit 14,5 Wochen eingezogen und haben damit eine wesentlich längere Erziehung durch Mamakatz genossen. Bei Bauchweh und Giradien sind sie zuverlässig in die Klos gegangen. Nur hatte die Katze im Alter von 10 Wochen eine Blasenentzündung und da hat sie zum Urinieren das Klo gemieden. War nach der Behandlung mit AB sofort wieder gut.

Krankheitserreger können durch den Menschen in die Wohnung getragen werden. Dein Vater war ja auch noch da.

Kann schon sein, dass das Schrankklo jetzt abgelehnt wird. Ist ja quasi nach allen Seiten geschlossen. Kannst du nur herausfinden, indem du die Schränke entfernst. Zusätzliche(s) Klo(s) würde ich dennoch versuchen.
Die Ikea Hol Kommoden finde ich nicht schlecht. Haben so einen Gebüschcharakter, Schutz und Katz kann von innen noch nach außen sehen.

Den Vorleger würde ich so wieder davor legen. Das Deo würde ich weglassen, ein Klo darf für die Katze ruhig nach Klo riechen. Deshalb reinige ich hier nur mit heißem Wasser ohne Spüli. Über ganz neuem Streu eine handvoll gebrauchtes streuen, damit der Duft für die Katze wieder da ist.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
301
  • #10
Warum sie dann aber neben das Klo statt rein machen, weiß ich auch nicht. Ich könnte mir vorstellen, das sie vielleicht Bauchweh hatten als sie das letzte Mal im Klo ihr Geschäft machten und das nun mit dem Klo verbunden haben (Klo ist Schuld an meinen Schmerzen) und sich desshalb einen anderen Platz suchen.
Kann schon sein, dass das Schrankklo jetzt abgelehnt wird. Ist ja quasi nach allen Seiten geschlossen. Kannst du nur herausfinden, indem du die Schränke entfernst. Zusätzliche(s) Klo(s) würde ich dennoch versuchen.
Die Ikea Hol Kommoden finde ich nicht schlecht. Haben so einen Gebüschcharakter, Schutz und Katz kann von innen noch nach außen sehen.
Ja, mal sehen wie es funktioniert wenn sie das nächste mal ein großes Geschäft verrichten muss oder der Vorleger wieder da liegt. Generell verweigern tut sie es nicht, denn Pippi war sie eben schon 2x und ohne Unfälle direkt ins Katzenklo.

Krankheitserreger können durch den Menschen in die Wohnung getragen werden. Dein Vater war ja auch noch da.
Ohje dann hoffe ich wirklich mal, dass wir nichts angeschleppt haben, aber das wäre dann wirklich eine sehr lange Inkubationszeit gewesen. Keine Ahnung wie lange da normal ist, aber ich war wie gesagt seit Tagen nicht draußen.
Mein Vater wohnt im gleichen Haus, eine Etage tiefer und hat Krebs und darf sich nicht gegen Corona impfen lassen. Er verlässt das Haus also noch seltener als ich mit meinem Home Office aktuell.
Vorleger würde ich so wieder davor legen. Das Deo würde ich weglassen, ein Klo darf für die Katze ruhig nach Klo riechen. Deshalb reinige ich hier nur mit heißem Wasser ohne Spüli. Über ganz neuem Streu eine handvoll gebrauchtes streuen, damit der Duft für die Katze wieder da ist.
Meinst du den Enzymreiniger?

Weil ich benutze ja kein Deo, nur dieses Aktivkohle. Das wird als Deo bezeichnet, aber hat nichts drin außer der Kohle und ist komplett geruchslos. Trotzdem weglassen? Dann müsste ich das Streu komplett wechseln, habe ich noch nicht gemacht, weils Klo ja sauber war. Sie hatten keinen Durchfall, der Stuhl war noch geformt, sowohl Lillys als auch Merlins nur eben etwas weicher als sonst und heller. Nicht dunkelbraun wie sonst sondern mehr normal braun. Merlins weichen Kot konnte ich gut entfernen nach paar Minuten im Streu und Lillys war auf dem Vorleger.

Wegen dem dritten Klo überlege ich mir dann nochmal ob ich einen Platz finde der ihnen doch noch zusagt. Das letzte dritte Klo war wahrscheinlich zu dicht am Futterplatz.
 
Captain Meow

Captain Meow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2021
Beiträge
168
  • #11
Ich meine, das, was du im Fragebogen unter Klo-Deo geschrieben hast. Die Aktivkohle soll doch Gerüche aufnehmen. mMn überflüssig, hier wird Kot durch das Streu ausreichend getrocknet, so dass nichts mehr riecht. Urin wird eh im Streu gebunden. Dass es in meiner Wohnung nicht nach Katzenklo riecht, wurde von Besuch mehrfach bestätigt.
Wegwerfen würde ich das vorhandene Streu deswegen nicht, das „Deo“ wird ja durch das Nachfüllen von frischem Streu verdünnt.

Giardien z.B. können sie auch schon mitgebracht haben. Sammel mal Kot, sprech dich mit dem TA ab, biete ein oder zwei Klos mehr an und beobachte, ob Merlin nicht doch für das andere Malheur in Frage kommt. Mach nicht so ein großes Bohei um die Sache, das spüren die Katzen.

Für deinen Vater alles Gute, ich habe letztes Jahr einen Freund an diese heimtückische Krankheit verloren und einen Kollegen hat es auch erwischt.
 
Werbung:
Captain Meow

Captain Meow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2021
Beiträge
168
  • #12
Wegen dem dritten Klo überlege ich mir dann nochmal ob ich einen Platz finde der ihnen doch noch zusagt. Das letzte dritte Klo war wahrscheinlich zu dicht am Futterplatz.
Laut Jackson Galaxy mitten im Wohnzimmer, Katzen wollen beim Geschäft keine Diskretion sondern den Überblick.
Ist aber auch nicht meins, hier steht ein Klo im Bad und eins im Abstellraum, beide mit freiem Blick auf den Flur.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.975
Ort
Berlin
  • #13
Ich könnte mir vorstellen, dass dein Futterangebot zu unbeständig ist, dazu kommt, dass es alles keine Monoproteinsorten sind: Hirsch und Truthahn, Lamm und Kaninchen, Lachs und Pute, Huhn mit Soße ... Vielleicht war das heute mal zu viel. Ich würde Monoproteinsorten dazunehmen und weniger oft wechseln. Und möglicherweise hat dein Vater es mit den Leckerlis auch etwas zu gut gemeint ;)
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.416
Ort
Alpenrand
  • #14
Könnte Lilly einfach von heute auf morgen eine Abneigung entwickeln gegen das Klo oder die Vorleger?
..ja, auch sowas kann vorkommen.

Also das eine Katze sich eine ganze Weile mit einem Klo arrangiert, auch wenn es ihr nicht behagt solange, bis sie sich dann eben nicht mehr arrangieren mag und sich von einem Tag auf den Anderen einen Ausweichsplatz sucht.

Den Vorleger würde ich in so einem Fall nicht als Auslöser sehen, aber Klogröße, das Streu, der Ort des Klo's die Beschaffenheit (z.B Haubenklo) können manchmal zur Abneigung führen.

In deinem Fall, würde ich aber zuerst auch eher an Gesundheitliches denken, weil laut Maunzen beim Klogang und so direkt vor das Klo machen eher darauf hindeutet, dass sie zwar eigentlich im Klo machen wollte, aber aufgrund von ggf. Schmerzen oder weil sie es einfach nicht mehr halten konnte die janze Geschichte vor dem Klo landete...

Sollte gesundheitlich alles O.K sein, würde ich aber ggf. die Klo's auf den Prüfstand stellen. Z.B dass man mal versucht was passiert, wenn ein Klo nicht in so einer Truhe steht, oder was passiert wenn man eine größere Schale anbietet oder ein anderes Einstreu..
 
Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
1.025
  • #15
Ich glaube, die Frage nach dem Vorleger und ob du ihn mit Enzymreiniger säubern kannst, wurde noch nicht so recht beantwortet. Nach meinem Verständnis beseitigt der Enzymreiniger das, was die Katze noch riechen kann, der Mensch aber nicht mehr wahrnimmt. Der Vorleger nimmt dadurch aber m. W. keinen Geruch an, der die Katzen vom Klo abhalten würde. Hab mal eine Zeit lang die Klos selber mit Enzymreiniger gereinigt (jetzt nicht mehr), war kein Problem.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
301
  • #16
Ich meine, das, was du im Fragebogen unter Klo-Deo geschrieben hast. Die Aktivkohle soll doch Gerüche aufnehmen. mMn überflüssig, hier wird Kot durch das Streu ausreichend getrocknet, so dass nichts mehr riecht. Urin wird eh im Streu gebunden. Dass es in meiner Wohnung nicht nach Katzenklo riecht, wurde von Besuch mehrfach bestätigt.
Wegwerfen würde ich das vorhandene Streu deswegen nicht, das „Deo“ wird ja durch das Nachfüllen von frischem Streu verdünnt.
Oki doki, dann mache ich das so. Danke!
Giardien z.B. können sie auch schon mitgebracht haben. Sammel mal Kot, sprech dich mit dem TA ab, biete ein oder zwei Klos mehr an und beobachte, ob Merlin nicht doch für das andere Malheur in Frage kommt. Mach nicht so ein großes Bohei um die Sache, das spüren die Katzen.
Ja, das mache ich auf jeden Fall und ich bin ja schon seeeehr beruhigt, dass sich die beiden momentan wieder wie jeden Abend benehmen. Spielen fangen, gleich wenn Merlin genug hat irgendwann wird Lilly wahrscheinlich noch alleine mit ihrem Glöckchenball rumspielen und die 400er Dose Mac's ist auch fast leer.

Ich habe auch gerade die Klos für die Nacht sauber gemacht, im einen waren 4 Pippi Klumpen, zwei riesige so groß wie die Schaufel und zwei kleine.
Im anderen Klo immerhin ein Pippi Klumpen. Also fast wie immer. Leider noch kein Kot, aber sie gehen meistens nachts, dann wird es natürlich schwer morgen nachzuvollziehen von wem es war, aber wenn sie ja eh beide behandelt werden müssen falls sie einen Infekt haben ist es auch egal.

Ich könnte mir vorstellen, dass dein Futterangebot zu unbeständig ist, dazu kommt, dass es alles keine Monoproteinsorten sind: Hirsch und Truthahn, Lamm und Kaninchen, Lachs und Pute, Huhn mit Soße ... Vielleicht war das heute mal zu viel. Ich würde Monoproteinsorten dazunehmen und weniger oft wechseln. Und möglicherweise hat dein Vater es mit den Leckerlis auch etwas zu gut gemeint ;)
Das kann natürlich auch sein. Ich wechsel immer nach 24 Stunden die Sorten, es sei denn es ist sehr schnell weg dann gibt's entweder direkt nochmal die gleiche Sorte oder eben ein Schälchen oder Tütchen wenn ich abends keine frische Dose mehr anbrechen möchte.

Wie oft wechseln ist denn besser? Ich hatte das so aus diversen Threads hier übernommen, weil ich ja keine Mäkelkatzen erziehen wollte und auch herausfinden wollte was sie mögen und was nicht.

Ich bin einfach mal gespannt wie der Kot morgen aussieht und was die TÄ sagt und hoffe immernoch dass es nur sie neuen Leckerli waren...
Ich glaube, die Frage nach dem Vorleger und ob du ihn mit Enzymreiniger säubern kannst, wurde noch nicht so recht beantwortet. Nach meinem Verständnis beseitigt der Enzymreiniger das, was die Katze noch riechen kann, der Mensch aber nicht mehr wahrnimmt. Der Vorleger nimmt dadurch aber m. W. keinen Geruch an, der die Katzen vom Klo abhalten würde. Hab mal eine Zeit lang die Klos selber mit Enzymreiniger gereinigt (jetzt nicht mehr), war kein Problem.
Danke dir! Dann kann ich damit nochmal drüber gehen evtl.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.508
  • #17
Das mit dem Futter wechseln oder nicht muß man wirklich mal ausprobieren. Ich habe das getan, weil ich hier gelesen habe, man soll immer eine zeitlang eine Sorte füttern und dann wechseln anstatt täglich zu wechseln. Nun, unsere Katzen akzeptieren das gerade mal für 2 Tage, ab den 3. Tag wird nicht mehr alles aufgefressen stattdessen die Wohnung nach fressbarem durchsucht (das kann nerven, besonders nachts.....). Es funktioniert allso nicht in jedem Fall (auch nicht wenn man die vermeintliche Lieblingssorte nimmt. Nach ein paar Tagen hintereinander wird sie abgelehnt).
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.417
Ort
S-H
  • #18
Wie oft wechseln ist denn besser? Ich hatte das so aus diversen Threads hier übernommen, weil ich ja keine Mäkelkatzen erziehen wollte und auch herausfinden wollte was sie mögen und was nicht.
Wenn du keine Mäkelkatzen erziehen möchtest, die es aussitzen und darauf warten, dass es morgen nicht vll doch was besseres gibt wie heute, solltest du das Futter weniger oft wechseln.
Wir füttern immer 6 Dosen einer Marke und Sorte am Stück und wechseln dann zu einer anderen Marke und Sorte. Es kann passieren, dass die ersten 3 Dosen das Futter voll der Renner ist und die letzten 3 Dosen dann eher schleppend weggehen, aber es wird ja gefressen, also bleib ich da standhaft. Wenn ich uns mal durch neue Marken probieren, dann kann es auch vorkommen, dass es mal 6 Testdosen einer neuen Marke mit unterschiedlichen Sorten gibt, aber danach gibts wieder bekanntes Futter mit dem bekannten Schema: 6 Dosen einer Marke und Sorte am Stück.

Wenn deine Katzen einen sensiblen Magen-Darmtrakt haben ist es eh weniger sinnvoll täglich eine andere Dose zu öffnen und zwischendurch dann mal nur nen Tütchen.
Ich würd auch mal gucken dort etwas Ruhe rein zu bringen.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.975
Ort
Berlin
  • #19
Wie oft wechseln ist denn besser? Ich hatte das so aus diversen Threads hier übernommen, weil ich ja keine Mäkelkatzen erziehen wollte und auch herausfinden wollte was sie mögen und was nicht.
Meistens gebe ich vier bis sechs 400-g-Dosen hintereinander dasselbe Futter (für zwei erwachsene Kater). Solange nicht gemeckert wird, können es aber auch neun Dosen werden. Wie viel das in Tagen ist, weiß ich gar nicht so recht ...
(Ausnahmen gibt es natürlich, z.B. ist nach 200 g Lachs der gute Katerwillen schon erschöpft.)
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
301
  • #20
Danke euch @Wildflower @GiMaLu und @Cat Fud dann bleibt es erstmal bei dem was es gestern auch gab: Mac's Rind mit Hühnerherzen, heute Nacht haben sie den Rest gegessen und heute morgen habe ich dann die 2. Dose aufgemacht. Leckerlis gab es seit gestern erstmal gar nicht, was denkt ihr wann kann ich ihnen wieder etwas geben? Also Leckerli die sie definitiv vertragen haben?

Der Kot ist zum Glück wieder normal!!! In beiden Klos war etwas drin, dunkelbraun und fest. Und keine Unfälle davor und scheinbar auch keine Schmerzen mehr beim Absetzen, weil wenn Lilly nochmal so kläglich miaut hätte wie gestern wäre ich definitiv davon wach geworden. Das ging gestern ja durch Mark und Bein!!! TÄ meint Untersuchung sei daher unnötig, ich soll weiter beobachten falls es nochmal vorkommt und wahrscheinlich waren es wirklich diese Käse Leckerli von dm. Die bekommen sie nicht mehr. Pippi Klumpen waren auch wieder zahlreich und riesige drin, also klappt es auch mit dem Trinken sehr gut.

Oh man was bin ich erleichtert, dass es den beiden wieder gut geht!!!

Ich warte ja nur immer noch darauf, dass sie mir mal die Haare vom Kopf fressen, wie einige hier berichten, aber obwohl es seit dem ersten Tag bei mir all you can eat gibt essen sie trotzdem nur 200 bis 300g Nassfutter pro Katze und Tag. Ist das in Ordnung oder zu wenig? Oder kommt das vielleicht vom ständigen Wechseln?
Hatte das beim letzten Tierarzt Besuch schon angesprochen gehabt, da meinte sie Hauptsache sie nehmen zu, alles gut.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

merlilly
Antworten
62
Aufrufe
1K
Verosch
Fellmaus123
2 3
Antworten
48
Aufrufe
3K
LiZ1989
S
Antworten
6
Aufrufe
832
Starfairy
S
P
Antworten
11
Aufrufe
3K
Gwion
G
B
Antworten
3
Aufrufe
753
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben