Katze kommt verstört und verletzt(?) aus Freigang

S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
Hallo,

meine Katze (ca. 1.5 J.) ging heute gegen 14 Uhr raus und war die meiste Zeit in Hausnähe. Gegen 18 Uhr fing ich an sie zu rufen. Aufgetaucht ist sie gegen 21 Uhr und zwar direkt vor der Wohnungstür, was sehr untypisch ist, denn normalerweise wartet sie vorm Haus und kommt erst auf Zuruf die Treppen hoch.

Sie maunzte beim Reinkommen laut und hatte Schmutzflecken im Fell. Auf dem Rücken und auf dem Hinterkopf. Ich witzelte noch sie hätte eine Schlammschlacht gemacht.

Eine halbe Stunde später nahm ich sie hoch um sie zu untersuchen. Sie knurrte und schrie. Solche Laute gibt sie nie von sich. Sie knurrt sogar ihre Schwester an, wenn die sich nähert.

Sie hat keine Wunden im Fell. Sie läuft geduckt, bewegt aber alle Beine. Sie springt auch auf einen Stuhl hoch, aber sichtbar verhalten (hat wohl Schmerzen?)
Ich hab keine Ahnung was sie hat! Äußerlich ist nichts sichtbar, außer den Schmutzflecken, die sie in dieser Verteilung (auf dem Hinterkopf und Rücken) schon öfter hatte.
Wie läuft das nun am WE mit dem Tierarzt? Wo bekomme ich morgen einen her? Wohne in Augsburg.

Sie schläft jetzt auf einem Schaffell am Boden.
Gefressen hat sie nichts, getrunken auch nicht. Sie lässt sich am Kopf streicheln, sobald man aber Rücken oder Hinterlauf berührt, wird sie aggressiv und faucht sogar.
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Solche Erlebnisse sind äußerst unschön, lassen sich bei Freigängern aber leider nicht vermeiden.

Ich habe zum Glück einen TA, den ich im Notfall auch am Wochenende anrufen kann, bevorzuge ich einer Klinik mit Notbesetzung.

Hier findest du hoffentlich einen TA in deiner Nähe:
http://www.tierklinik.de/notdienstsuche

Alles Gute für deine Katze - und dich! :)
 
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
Ich kann hier wirklich schlecht weg, meine Kinder schlafen schon, die kann ich nicht allein lassen.
Sitzt denn in so einer Klinik immer ein Arzt? Nachts, auch am Feiertag?

Kann sie denn nichts harmloses haben? Habe gelesen Katzen könnten nach einer Klopperei im Schockzustand sein.

Woher soll sie denn innere Verletzungen haben, denn äußerlich hat sie wirklich nichts blutendes.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Kann sie denn nichts harmloses haben?
Doch, natürlich. Aber sind wir Tierärzte und können außerdem noch hellsehen?

Habe gelesen Katzen könnten nach einer Klopperei im Schockzustand sein.
Können sie. Können aber auch ernsthaft verletzt sein.
Meine Nachbarin könnte dir jetzt eine ganz "lustige" Geschichte erzählen...

Woher soll sie denn innere Verletzungen haben, denn äußerlich hat sie wirklich nichts blutendes.
Deshalb heißen die Dinger innere Verletzung.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hier in der Nachbarschaft wurde vor einigen Jahren eine Katze angefahren - sie kam heim, etwas dreckig aber von außen nichts zu sehen.

Es war ähnlich wie bei deiner, zum Glück ist die Familie gleich in die Tierklinik gefahren, die Katze wäre fast innerlich verblutet und hatte einen Milzriss :reallysad:

So konnte sie gerettet werden, wenn es auch Wochen gedauert hat bis alles verheilt war.

Mir wäre es zu riskant zu warten. Hast du denn niemanden der mal nach deinen Kindern sehen könnte? Nachbarn oder jemanden aus der Famile?
 
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
Wie soll ich sie morgen in den Korb schaffen, wenn sie kratzt und beißt? Ein Handtuch überstülpen oder gibt es da andere Techniken?

Sie liegt weiterhin auf dem Fell und ließ sich über den Kopf streicheln.
 
L

lines

Gast
Ich kenne das mit dem Schockzustand von meinen auch. Irgendwas war dann wohl draußen los. Allerdings legt sich das dann auch sehr schnell wieder, wenn sie Zuhause sind. Wenn sich deine Katze auch ne ganze Zeit lang später noch nicht richtig anfassen lässt, scheint ihr etwas weh zu tun. Vielleicht "nur" ne harmlose Prellung, vielleicht aber auch was Inneres. Das kann niemand so beurteilen.
Wenn es noch immer nicht besser ist, solltest du echt zum TA.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
ich würde auf Nummer sicher gehen und sofort in eine Tierklinik fahren.
 
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #10
Sie war in der Nacht wacher, hat auch die Position gewechselt und sich gestreckt. Sie sitzt jetzt in einer Kuschelhöhle. Werde sie nun versuchen in den Transportkorb zu kippen und dann ein Taxi bestellen und zur Klinik fahren.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #11
Na da drücke ich mal die Daumen das sie nichts schlimmes hat.
Berichte bitte was in der Tierklinik rausgekommen ist.
 
Werbung:
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #12
Bin zurück. Sie wurde untersucht und geröngt. Ihre Temp. war 39.4 °C. Der Arzt meinte das wäre noch knapp normal.
Sie hat wohl Schmerzen im Lendenwirbelbereich aber dort nichts angebrochen.
Er gab ihr Schmerzmittel mittels Spritze und 4 Tage soll sie es von mir über Tabletten weiter bekommen.

Sie war ja die ganze Nacht nicht auf dem Klo. Er meinte die Blase sei voll. Im Röntgenbild entdeckte er Kot im Darm und leider auch einen länglichen Gegenstand. Der müsse raus, sei aber schon im Enddarm. Es sah wie ein Geflügelknochen aus, allerdings bin ich mir sicher, dass sie zur Jagd draußen unbeholfen ist und da noch nichts gefangen hat.

Er gab ihr ein Abführmittel anal. Leider wehrte sie sich sehr stark, und ich glaube das kam nicht da an wo es sollte. Denn bis jetzt (2 h her) kam noch kein Kot raus. In die Box gepieselt hat sie allerdings schon bei der Rückfahrt. Gefressen hat sie auch schon und Wasser getrunken auch.

Der TA meinte, wenn sie anfängt zu erbrechen muss sie operiert werden. Ich hab sie jetzt im Bad eingesperrt und warte auf Output. (Angeblich sollte es durchfallartig aus ihr rauschiessen) Seit 2 h ist sie damit beschäftigt sich sauberzuschlecken, sie saß ja in ihrem Urin in der Box.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #13
Gut das du gefahren bist.

Es kann auch nach einen Einlauf schon mal ein bischen dauern bis sie Kot absetzt aber nach 2-3 Stunden sollte sie schon Kot absetzen.
Hat der Tierarzt gesagt was du tun sollst wenn sie keinen Kot absetzt?

Wann hat sie den zuletzt Kot abgesetzt?
 
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #14
Ich glaube gestern morgen war sie das letzte Mal wegen Kot auf dem Klo. Also so vor 30 h.
Auf dem Röntgenbild sah man viel Kot im Enddarm.

Eigentlich ging er davon aus, dass das Abführmittel sehr bald wirken wird. Allerdings hat sie beim Einlauf wirklich ein Riesentheater gemacht.

Der Arzt meinte bei Erbrechen müsse man handeln, was sie aber bis jetzt nicht getan hat. Sie hätte auch keine Schmerzen am Bauch gezeigt, deshalb gehe er nicht von einem Darmproblem aus. Diesen Gegenstand hat man wohl eher zufällig entdeckt?

Sie hat nun auch ca. 100 g Nafu gefressen. Ist jetzt auch schmusiger und präsentiert den Bauch zum Streicheln. Nur am Rücken gestreichelt werden, mag sie nicht.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #15
Wenn sie am Rücken noch immer schmerzempfindlich ist,hat sie dort warscheinlich eine heftige Prellung,das ist sehr schmerzhaft und kann auch lange dauern.

Das mit dem Konochen im Darm scheint wirklich ein Zufallsbefund zu sein.
Aber beobachten solltest du das ganze schon.
Die nähsten Tage sollte sie auch Hausarrest bekommen zumindest solange bis der "Gegenstand"ausgeschieden wurde.
 
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #16
Sie hat nun vollbracht, allerdings normale Würstchen und nicht unkontrollierten Durchfall wie vom Tierarzt prophezeit. Sie liegt noch viel auf der Decke im Bad rum. Nachts werde ich sie ins Wohnzimmer lassen, wenn es bis dahin so wie jetzt läuft und sie stubenrein bleibt.
 
L

lines

Gast
  • #17
Oh je, da habt ihr ja seit gestern einiges an Kummer durch :oops:
Ich drück euch die Daumen, dass es nun bergauf geht!
 
L

lines

Gast
  • #18
Wie sieht es denn bei euch aus?
 
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #19
Meine Katze ist wieder die alte.
Sie hat ungefähr eine Woche gebraucht bis sie wieder fit war. Ihre Prellung war wohl ziemlich schmerzhaft. Ehrlich gesagt glaub ich nicht, dass da irgendein großes Problem in ihrem Verdauungstrakt war, ich konnte nichts entdecken im Katzenklo und auch sonst fraß sie schnell wieder normal. Sie wollte halt nur nicht gestreichelt werden am Rücken.

Mit ihrer Schwester gabs auch keine großen Probleme, die hielt sich im Hintergrund, nachdem sie paarmal angeknurrt wurde. Jetzt raufen sie aber wieder wie vorher und pennen auch nebeneinander.

Seit 3 Tagen darf sie wieder raus, kommt aber nach spätestens einer Stunde wieder rein. Sie ist wohl recht verweichlicht, sobald es draußen etwas feucht ist, mag sie nicht draußen rumlaufen.
 
L

lines

Gast
  • #20
Na das ist doch ganz wunderbar!
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben