Katze kommt so gut wie gar nicht mehr

  • Themenstarter Fitzellurch
  • Beginndatum
  • Stichworte
    abwesenheit weggelaufe
F

Fitzellurch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2016
Beiträge
2
Hallo liebe Community, zu allererst: ich bin neu hier und habe mich heute erst angemeldet, weil ich Rat suche. Seht es mir nach, falls die Problematik, die ich euch gleich beschreibe hier schon diskutiert wurde. Ich habe durch das Forum gestöbert aber aufgrund des riesigen Umfangs war ich etwas erschlagen. Ich schildere euch mal meinen Fall: ich habe vor etwa 4 Jahren einer Katze von der Katzenhilfe ein neues zu Hause gegeben. Mir war damals wichtig, dass sie eine Wohnungskatze ist, da ich damals nicht die Möglichkeit hatte, ihr Freigang zu gewähren. Nur etwas Frischluft auf dem Balkon war möglich. Die kleine war damals 1,5 Jahre alt. Vor 2 Jahren bin ich umgezogen und das Kätzchen durfte auch in der neuen Wohnung auf den Balkon, sie wurde immer neugieriger und da die neue Wohnung eine Dachgeschosswohnung ist und sie auch über den Balkon aufs Dach konnte, da der Balkon leider nicht zu sichern ist, erkundete sie bald auch das Dach und liebte es, auf dem Dachfirst zu sitzen und alles im Blick zu haben. Über das Dach gelangte sie mittels ihrer Kletterkünste nach einiger Zeit auf das Balkondach des unteren Nachbarn, von dort auf eine Hecke und von dort in den Garten. Sie hat enorm schnell Freiheitsdrang entwickelt und nach dem ersten ausbüxen (und wiederkommen) und dem Gespräch mit den Nachbarn zwecks reaktvivierung der vorhandenen katzentüre im Haus ist sie Freigängerin, die problemlos ins Treppenhaus kommt und da auch ihr eigenes Plätzchen hat, falls ich die katzenklingel an der Haustüre mal nicht hören sollte...
So weit so gut, anfangs ging sie nur ein paar Stunden flanieren, dann blieb sie auch mal über Nacht weg. Das war sehr selten und sie kam eigentlich zumindest immer, um "zu Hause" in ihrem lieblingsplatz zu nächtigen. Inzwischen ist es wirklich sehr krass geworden und sie kommt teilweise tagelang nicht. Von Nachbarn haben wir erfahren, dass sie dort sehr häufig ist und es sich auf deren Terrasse gemütlich gemacht hat, ein überdachtes, geschütztes Plätzchen.
Ich mache mir natürlich häufig sorgen und bin auch ein wenig traurig, dass es ihr scheinbar woanders besser gefällt. Ich weiß nicht, was ich tun kann, damit sie wieder häufiger nach Hause kommt... Hat jemand eine Idee? Ich habe es schon mit feliway versucht, ohne Ergebnis. Sie kommt derzeit nur noch gelegentlich zum fressen und will dann sofort wieder raus. Sie rennt dann regelrecht nach draußen, so bald ich die Türe öffne... Als ob sie froh ist raus zu sein und nicht hier "eingesperrt" - ich denke nicht, dass sie damals wirklich eine Wohnungskatze war, sie hat einen ausgeprägten Freiheitsdrang. Bleibt mir etwas anderes, als das so zu akzeptieren? Danke fürs lesen und vielleicht hat ja jemand eine Idee :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.936
Ort
Irland
Kann es sein, dass sie woanders gefüttert wird und das Futter einfach besser schmeckt?
Grundsätzlich kannst Du es nur akzeptieren, so schwer es auch fällt. Ich hab hier einige mit ausgeprägten Freiheitsdrang. Die kommen auch tagelang nicht nach Hause und wenn doch, dann wird nur was gefressen und dann wieder ab ins Gebüsch auf der Suche nach Abenteuern.
Hast Du die Möglichkeit, Deiner Katze einen Unterschlupf zu bieten, so wie es auf Nachbars Terrasse ist? Ein Katzenhaus z.Bsp.?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich denke auch, dass sie woanders gefüttert wird. Verteile doch mal in der Nachbarschaft Zettel mit der Bitte, sie nicht zu füttern. Schreib ruhig dabei, dass ihr nicht jedes Futter bekommt und sie Durchfall kriegt. ;)

Und die Nachbarn, die Du gut kennst, würde ich persönlich ansprechen.

Aber es ist auch so, dass bei dem warmen Wetter gerade die Freiheitsliebenden Mäuse viel unterwegs sind. Auch Nachts. Das wird sich sicher wieder im Spätherbst, wenn die Nächte kalt werden, ändern. Meine sind auch nun hauptsächlich draußen. Allerdings habe ich einen abgesicherten Garten, so dass ich sie zumindest sehen kann. Und zum futtern müssen sie reinkommen.
 
Balou0511

Balou0511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
574
Ort
BaWü
Ich würde auch mal Zettel in der Nachbarschaft verteilen. Das habe ich auch gemacht, als Balou immer weniger gefuttert hat, wenn er dann mal nach Hause kam. Es hat sich herausgestellt, dass er an mehreren Stellen mit TroFu gefüttert wurde und sich dort auch teilweise eingenistet hat. Mit dem einen Nachbarn habe ich ein ernstes Wörtchen gesprochen, für die restlichen Nachbarn gabs eben den Zettel mit einer Info, dass der Kater Spezialfutter benötigt und ein Zuhause hat. Bei uns hat es zumindest gewirkt.

Versuchs mal....viel Erfolg!

LG
Balou
 
F

Fitzellurch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2016
Beiträge
2
Vielen Dank für die Antworten... Das mit dem Futter vermute ich auch. Angeblich geben sie nur ab und zu ein "leckerli", aber vielleicht sollte ich das auch untersagen. Tatsächlich achte ich auf die Ernährung und kaufe nur hochwertiges Futter fürs Miau. Ich möchte nicht, dass sie irgendwo "Whiskas" bekommt, ohne jetzt Whiskas diskreditieren zu wollen :D
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich möchte nicht, dass sie irgendwo "Whiskas" bekommt, ohne jetzt Whiskas diskreditieren zu wollen :D

Das darfst Du hier ;) :D

Ja, sprich noch einmal mit den Nachbarn und erkläre es ihnen freundlich. Hätten sie eine Katze, würden sie es sicher auch nicht wollen.
 

Ähnliche Themen

Streunerin
Antworten
77
Aufrufe
12K
miomio
F
Antworten
16
Aufrufe
561
biveli john
biveli john
G
Antworten
0
Aufrufe
693
Garnele
G
Simba 17
Antworten
3
Aufrufe
3K
maschari
maschari
Paulepau
Antworten
5
Aufrufe
533
Lehmann
Lehmann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben