Katze kommt nicht nach Hause - bin total verzweifelt

Snuzzieh

Snuzzieh

Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
67
Hallo Zusammen,
ich bin sehr verzweifelt..
Wir sind mit unseren beiden Katzen im November umgezogen. Bisher waren die beiden Wohnungskatzen mit Balkon-Erfahrung, jetzt haben wir einen Garten und somit gehen die Mädels seit Januar raus.:grin:
Sie schauen oft zu Hause vorbei und bleiben nie länger als 1 Stunde weg. Sie lieben es im Garten rumzustreunern sind aber total schmusig und anhänglich.:pink-heart:
Heute waren beide wie jeden Abend draussen, Shiva kam auch nach der obligatorischen Stunde wieder, aber Muffin ist seit 5 Stunden wie vom Erdboden verschluckt.
Ich war schon mehrmals draußen, hab sie gerufen (sie hört nicht wirklich auf ihren Namen) und mit dem Lieblngsspielzeug geklimpert. Nichts.
Jetzt sitze ich quasi neben der Terrassentüre und ihre Schwester Shiva sitzt davor und wartet auch Und bewegt sich nicht von der Stelle.
Ich bin völlig hilflos, ich möchte nun auch nicht mitten in der Nacht auf fremden Grundstücken rumlaufen.
Ich weiss nicht ab wann ich meine Maus bei Tasso vermisst melden soll/kann. Und wo sonst noch..
Sie ist gechipt aber nicht tätowiert.

Ich danke euch jetzt schon für eure Hilfe.
Die verzweifelte Katzenmama
Snuzzieh
 
Werbung:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Und, ist Muffin mittlerweile wieder aufgetaucht?
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.657
Ort
Hessische Bergstraße
Es ist Frühjahr, der Mond scheint nachts hell vom klaren Himmel - da sind viele Kater deutlich öfter und länger unterwegs als normal :rolleyes:
Ich hoffe mal, der Streuner ist inzwischen wieder aufgetaucht!
 
Kitty_89

Kitty_89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
102
Alter
32
Meine süße war heute auch die ganze Nacht draußen und in der Früh vor der Arbeit bin ich nochmal alles abgelaufen, keine Spur von ihr zu sehen :eek:

Und vorhin habe ich eine Meldung von meiner Nachbarin bekommen, dass meine Mimi wieder vor der Haustüre sitzt, da hat sie wohl heute Nacht besseres zu tun gehabt als im Bett zu liegen :D

Ich drück dir die Daumen dass deine Maus auch bald wieder heim kommt :)
 
Snuzzieh

Snuzzieh

Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
67
Leider nein.. sie ist noch nicht zurück.

Ich habe nun Tasso informiert, das Tierheim und den Tierarzt in der Nähe, habe die Nachbarn abgeklappert und eine Suchmeldung in die Briefkästen der Nachbarschaft verteilt. Ich wurde belächelt dafür dass ich meine Katze nach nicht einmal 24 Stunden mit Flyern suche.
sie macht das sonst nie, sie kommt immer nach ca. Einer stunde nach hause und checkt die Lage.
Ist es möglich dass sie aif einmal 'den Drang der Freiheit' verspürt hat und einfach nur unterwegs ist?
Ich bin mir eigentlich sicher dass sie heimkommen würde wenn sie könnte. .

Was habt ihr getan / tut ihr in dieser Situation um nicht völlig durchzudrehen?
An Schlaf war nicht zu denken heute Nacht, und mein leeres Kopfkissen erinnerte mich zudem ständig daran dass Muffin fehlt.

Ihre Schwester frisst nicht und starrt die ganze Zeit nach draussen.

Es gibt hier einen Kater bei dem sich wohl die Miezen abends versammeln :wow: und da hoffe ich natürlich nun drauf.
Heute Abend gehts nochmal mit Taschenlampe bewaffnet raus und zum gefühlt tausendsen Mal die Runde drehen.
Sie ist nicht die Art Katze die rumstreunert.. ich bin sicher dass entweder etwas passiert ist oder sie irgendwo festsitzt..
 
Zuletzt bearbeitet:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Wir haben das auch schon erlebt, dass Willi viel länger weg war als sonst. Haben auch schon mal die halbe Nacht auf der Couch verbracht, mit Taschenlampe und Leckerchentüte bewaffnet im Garten rumgerannt oder sind um die Häuser gelaufen, um ihn zu suchen. Ich kann daher Deine Sorgen sehr gut verstehen!

Momentan ist es auch so, dass er viel mehr und länger unterwegs ist. Das liegt sicher an dem milderen Wetter, da werden die Streifzüge ausgedehnt und es gibt draußen so viel zu erkunden und zu entdecken.

Versuch Dich noch nicht verrückt zu machen, aber gut, dass Du schon Maßnahmen ergriffen hast ihn zu finden!
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Ach so, sind die Beiden denn kastriert? Wenn das nicht der Fall ist, könnte das natürlich auch den längeren Streifzug erklären...
 
Snuzzieh

Snuzzieh

Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
67
Ja meine Mädels sind beide kAstriert
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Versuchs noch mal bei den Nachbarn, vielleicht ist sie versehentlich irgendwo eingesperrt worden!
Ich drück dir so die Daumen!:(
 
tokaroma

tokaroma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2011
Beiträge
765
  • #10
Auch hier sind die Daumen gedrückt, das muss furchtbar sein. Ich bin auch schon wegen meinem Kater hier durch die Nachbarschaft getigert und hab alle verrückt gemacht - er ist dann aber immer irgendwann wieder aufgetaucht, nach spätestens einem Tag. Keine Ahung, wo er jeweils gesteckt hat :confused:
Ich wünsche dir, dass es dir genauso geht!
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #11
Ich drücke dir auch alle Daumen! Wir mussten hier bis jetzt nie sehr lange warten und spätestens wenn ich rufend um den Block laufe sind sie immer noch aufgetaucht..
Ich hoffe sie kommt bald nach Hause und war wirklich nur länger unterwegs!!
 
Werbung:
G

gerrie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2012
Beiträge
143
  • #12
Weiss die Katze wie sie wieder von einem Baum runterkommt?

Wenn nicht, dann kann sie bis zu 72 Stunden auf einem Baum bleiben bis der Hunger und Durst sie runtertreibt.
 
Snuzzieh

Snuzzieh

Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
67
  • #13
Ich habe nun an alle Nachbarn in der unmittelbaren Umgebung Flugblätter verteilt und versucht auch alle anzusprechen.
Mit Freunden haben wir den ganzen Abend gesucht und gelockt..
ich habe nun auf unsere Terrasse einen Korb, Wasser und futter gestellt, auch auf die Gefahr hin ggf.die Nachbarskatze zu füttern..
wir geben die Hoffnung nicht auf und ich hoffe dass sie mich heute Nacht aufweckt.
Dass sie weg ist ist schlimm genug, aber dass ihre Schwester völlig traurig da sitzt und aus dem Fenster starrt..
 
G

gerrie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2012
Beiträge
143
  • #14
Nicht aufregen, Katzen bleiben schon mal 48 oder 72 Stunden weg.
 
Snuzzieh

Snuzzieh

Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
67
  • #15
Ja das hab ich auch schon gelesen, gesagt bekommen etc.
Nur war Muffin bisher eine Wohnungskatze, ihr Radius uns Haus war nicht sehr gross.. und das ist es was mir Angsz macht. .
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #16
Ist Muffin wieder zuhause?
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #17
Ach, ich sehe gerade, dass Deine letzte Antwort ja von heute Morgen ist. Also ist sie wohl immer noch unterwegs?
 
Snuzzieh

Snuzzieh

Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
67
  • #18
leider ist sie nicht aufgetaucht.. wie vom Erdboden verschluckt.
Unsere Nachbarn haben teilweise rieesige Grundstücke, und da kann ich mitten in der Nacht ja nicht einfach mit der Taschenlampe draufspazieren..
Oder wie habt ihr das gemacht mit der nächtlichen Suchaktion?
Danke für eure Unterstützung.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #19
Frag die Nachbarn, ob Du die Grundstücke betreten darfst. Sag dann auch den ungefähren Zeitrahmen.

Noch eine nicht so schöne Frage: Habt Ihr die Straßen und die Büsche in der Umgebung der Straße etc. abgesucht? Ich weiß, schrecklich. Aber wenn eine Katze angefahren wird, verkriecht sie sich manchmal einfach.

Ich drücke die Daumen, dass die Miez nur einen langen Spaziergang macht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #20
Nachts mit einer Taschenlampe unter Sträucher, Büsche und Ecken leuchten. Im Moment ist eh kein Laub dran, so dass man gut sieht. Im Dunkeln leuchten Katzenaugen.
Meine Daumen sind auch fest gedrückt!

Frag Nachbarskinder. Die haben oft eher ein Auge für Katzen als Erwachsene.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Snuzzieh
Antworten
13
Aufrufe
9K
elativ
M
Antworten
13
Aufrufe
2K
Professor
Professor
T
Antworten
7
Aufrufe
1K
K
Junihexe
Antworten
5
Aufrufe
434
Pitufa
Pitufa
S
Antworten
8
Aufrufe
4K
tokaroma
tokaroma

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben