Katze knurrt Kater an

L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
Guten Tag!
Ich schreibe hier, weil ich hoffe dass ihr mir helfen könnt. Gestern wurde mein 8 Monate alter Kater kastriert. Ich habe auch eine 8 Monate alte Katze. Sie sind Geschwister und waren vorher die dicksten Freunde. Ein Herz und eine Seele kann man schon fast sagen.

Seit gestern wo er wiederkam, knurrt und faucht sie den Kater an, als wäre er ein wildfremder und attackiert ihn dann auch. Er verzieht sich dann immer und man merkt, dass er darunter leidet.

Wie kann das so plötzlich sein? Mir wurde gesagt er habe einen fremden Geruch ansich. Ich habe ihn auch schon mit einem Handtuch abgerubbelt von mir aber sie verhält sich immer noch so. Was kann ich noch tun?

Es tut sehr weh die beiden so zu sehen :-(
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Herzlich willkommen im Forum.

Nach der Kastration hat Dein Kater einen für Deine Katze fremden Geruch, deswegen knurrt sie ihn an.
Das wird sich nach einigen Tagen bestimmt wieder normalisieren.
Wie geht es Deinem Kater, hat er die OP gut überstanden?
 
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
Ich hoffe doch sehr, dass es sich wieder normalisiert. Denn es tut wirklich sehr weh die beiden so zu sehen. Er total ängstlich huscht immer ab wenn sie faucht und versteckt sich in irgendwelchen Ecken und maunzt. Er war sonst immer so resolut und konnte sich gut behaupten. Nun hat die Kleine das Zepter in der Hand.

Dem Kater geht es den Umständen entsprechend gut. Läuft schon wieder gut herum und frisst auch gut. Er scheint nur nicht zu verstehen was seine Schwester hat. Er versucht auch immer wieder Kontakt aufzunehmen, schreckt dann aber wieder zurück. Kann man außer mit einem handtuch abrubbeln nicht irgendwie nachhelfen dass er nicht mehr so fremd riecht?

Wenn ich die beiden so sehe bereue ich es, ihn kastriert haben zu lassen.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Kannst Du heute noch einen Feliway-Stecker besorgen?
Ich würde die beiden auch gemeinsam mit Leckerbissen füttern.
Viel Erfolg.
 
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
1.209
Alter
60
Ort
Kassel
Wenn ich die beiden so sehe bereue ich es, ihn kastriert haben zu lassen.

Neee ... das war schon ganz richtig so.
Wenn der Kater den Wohnungsgeruch wieder hat, dann ist auch sicher wieder alles gut. Dauert eine Weile das, also ... nur Geduld, die Mäuse kriegen sich schon wieder ein.

Feliwaystecker ist immer eine gute Lösung.
Du könntest aber auch ein Räucherstäbchen anzünden, dann riechen danach beide danach und wieder gleich ... so als Idee gerade ... vielleicht hilfts ...
 
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
Gemeinsam gefüttert habe ich sie schon. Zumindest ihre normale Trockennahrung. Sie haben gemeinsam am Napf gegessen ohne Probleme. Was genau ist ein Feliway Stecker und was bewirkt er? Wo bekomme ich ihn her?
 
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
1.209
Alter
60
Ort
Kassel
Feliway Stecker gibt es z.B. in den Fressnapf Filialen.
 
K

Kathikatz

Benutzer
Mitglied seit
30 März 2010
Beiträge
34
Unsere beiden Kätzchen wurden am Donnerstag kastriert (Katze und Kater). Es war die gleiche Situation wie bei dir. Gestern war alles wieder gut und sie kuscheln wieder.
 
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
  • #10
Ich muss zugeben dass mir 25 Euro für so ein Flakon doch zu teuer sind, da es ja noch nicht einmal einen Erfolg garantiert leider wie ich aus verschiedenen Erfahrungsberichten gelesen habe. So bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als einfach zu versuchen die Sache so durchzustehen. Die Katze ist ne richtige Zicke momentan. Ich wunder mich echt, dass damals der Kater nicht ebenso reagiert hat. Der hat sich ja wie eh und je verhalten, als die Katze kastriert wurde. Ich bin einfach zu viel Harmoniemensch als das ich jemanden so leiden sehen kann und das der Kater leidet merkt man ihm an. Sonst geht es ihm körperlich nach der OP sehr gut.
Ich habe gestern auch noch den Transportkorb im Wohnzimmer stehen gelassen, da der Kater darin immer wieder Schutz und Ruhe gesucht hat und er es noch immer tut. Soll ich ihn vielleicht wegnehmen? Denn darin werden ja sicher auch die Tierarztgerüche sein und wenn er da immer wieder reingeht, geht der Geruch doch nie ab oder? Vielleicht mache ich mir auch nur zu viele Gedanken ich weiß es nicht. Ich hab die Tiere sehr gern und fieber immer mit, wenn sie was haben. Ich will sie nie wieder missen. Sie sind eine sehr große Bereicherung für mich.

Wie lange hat es denn bei euch diese "Irritation" so angedauert? Bei Kathi wohl 2 Tage hm?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kathikatz

Benutzer
Mitglied seit
30 März 2010
Beiträge
34
  • #11
Bei Becki war es nur ein Tag (die beiden stehen noch nicht in meiner Signatur). Am Donnerstag wurden beide operiert und gestern war sie wieder friedlich. Wir haben einen gehörigen Schrecken bekommen, weil sie sich dermaßen kriegerisch Billie gegenüber aufgeführt hat - Fauchen, Knurren, Katzenbuckel....
Den Transportkorb würde ich gefühlsmäßig entfernen. Ich hatte erst auch beide stehen lassen, aber dann doch weggetragen. Ich denke, auch bei deinen beiden wird es bald wieder gut sein. Sie haben immerhin schon zusammen aus einem Napf gefressen. Das ist doch schon ein Anfang. Vielleicht sollten beide den gleichen Geruch haben, aber ich weiß nicht, mit was du sie einreiben könntest. Im Fachhandel gibt es schon solche Mittel, aber vielleicht geht es auch einfacher.
 
Werbung:
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
  • #12
Ich muss mich korrigieren. Sie haben nicht aus einem Napf gefressen sondern nebeneinander jeweils aus getrennten Näpfen. Naja aber sie waren eben dicht beieinander ohne dass sie den Kater angeknurrt hat. Sollte ich eigentlich dazwischengehen wenn die beiden sich angiften? Die Katze teilt manchmal schon arg mit der Tatze aus. Bisher wurde zwar der Kater noch nicht stark getroffen aber ich hab schon Angst dass er sich was tut.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #13
Geh im Moment bei Tatzenhieben besser dazwischen, Dein Kater wurde gestern erst operiert.
Du kannst ja Deine Katze sanft abdrängen, wenn sie ihn bedroht.
 
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
  • #14
Nun ist es ja der zweite Tag nach der Kastration meines Katers und zumindest gibt es schon einen Teilerfolg. Es gibt auch schon Situationen, wo sie sich ganz kurz abschlecken, aber auch dann noch andere Situationen wo sie sich noch anfauchen. Sie springen sich auch an, ohne zu knurren und zu fauchen. Das haben sie vor der OP eben auch gemacht, eben spielerisch. heißt es wenn kein Fauchen oder knurren dabei ist das sie wieder miteinander spielen oder ist es kampf?

Ich habe auch das Gefühl als wenn der Kater in so eine Art Schutzrolle geht und gleich die Pfoten hebt, obwohl die Katze einfach nur schnuppern will. Man würde es bei uns wohl als gebranntes Kind scheut das Feuer nennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Reibe beide Katzen immerwieder nacheinander mit einem getragenen T-Shirt von Dir ab, das stellt am ehesten Geruchsparität her und zwar mit einem vertrauten Geruch.
Räucher- oder Duftlampendüfte würde ich nicht verbreiten, es sei denn, diese sind absolut natürlich und auch katzenverträglich.

Zugvogel
 
K

Kathikatz

Benutzer
Mitglied seit
30 März 2010
Beiträge
34
  • #16
Das mit dem T-Shirt finde ich genial. Das würde ich gleich machen. Ich drücke die Daumen, dass schnell wieder alles gut ist.
 
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
  • #17
ja auch ich hoffe, dass schnell wieder Normalität eintritt. Es war so schön die beiden zusammen immer durch die Wohnung flitzen zu sehen. Ich habe sie auch schon 2x mit einem T- Shirt von mir abgerubbelt sozusagen. Ich bin auch ganz froh über jedliche Tips und Ratschläge die mir hier gemacht werden. Danke dafür an alle die sich bisher hier beteiligt haben.
 
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #18
Das ist ne ganz normale Situation, hatten wir auch nachdem unsere kleine kastriert wurde... sie waren vorher ein Herz und eine Seele und sind es immer noch... nach ein paar Tagen wird wieder alles normal sein.
 
K

Kathikatz

Benutzer
Mitglied seit
30 März 2010
Beiträge
34
  • #19
Wie sieht es heute aus?
 
L

Little Mika

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2010
Beiträge
33
  • #20
Die beiden sind wieder ein Herz und eine Seele. Es ist alles fast wieder wie zuvor. Das einzige was sich geändert hat, das die beiden am Tag getrennt schlafen. Sonst haben beide immer gern zusammen auf dem Kratzbaum gelegen oder auf dem Sofa. Nun schläft der Kater meist auf dem Kratzbaum und die Katze sonst wo. Vielleicht leben sich die Katzen ja generell auch mal auseinander, dass es vollkommen normal ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
770
Polayuki
Polayuki
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
Antworten
15
Aufrufe
4K
Lirumlarum
Lirumlarum
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben