Katze klettert Wände hoch

Babsimaus

Babsimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2015
Beiträge
2
Ich brauche dringend Rat.
Meine Katze ist jetzt zwei jahre alt und eine wohnungskatze. Schon eine ganze Ewigkeit klettert sie an den Türrahmen nach oben und zerstört dabei die ganze tappette. Alles was ich bisher versucht habe um ihr das abzugewöhnen ist ihr egal. Ob ich sie mit Wasser bespritze oder sie anmecker oder mich mehr mit ihr beschäftige. Nichts hilft. Auch auf clicker Training springt sie nicht an.
Ich weiß echt nicht mehr weiter. Sie sucht sich auch immer neue Stellen.
Hat einer von euch ne Idee was ich noch tun kann?
 
Werbung:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Hat sie denn genug Kratzbäume und Kratzpappe?

Schimpfen bringt da rein gar nichts..
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wie wird sie denn ausgelastet? Gibt es noch andere Katzen?

Klingt einfach, als wäre ihr sehr, sehr langweilig.
 
Sibirer

Sibirer

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
15.544
Ort
im Hunsrück an der Nahe
Ich meine, sie will raus nach draußen........! Naßspritzen und schimpfen nutzt da gar nichts, sie versteht auch nicht wieso Du das machst.
 
C

Catma

Gast
Katzen lieben es zu klettern :)
Gib deiner Katze Gelegenheit, das zu tun.
Meine klettern auch gern die Wände hoch, habe zwischen Bad und Wohnzimmertür eine Eckwand mit Sisal bespannt, so können sie an der Ecke bequem hochklettern, über der Wohnzimmertür ist ein Regalbrett zur Aussicht.

23202304bs.jpg


sorry, das Foto ist unscharf aber man sieht was gemeint ist, hoffe ich.

Schau auch mal hier gibt es viele Tipps für Klettermöglichkeiten. Kratzmöbel und Co
 
Babsimaus

Babsimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2015
Beiträge
2
Also sie hat nen deckenhohen kratzbaum, zwei kratzmatten und ein kratzbrett.
Ich spiele mit verschiedenen Sachen mit ihr. Mit schnüren, wir toben sie hat auch Spielzeug mit catnip womit wir beide oder sie alleine spielen können..

Das sie raus will hab ich auch schon überlegt. Aber ich wohne im sechsten Stock, das gestaltet sich also schwierig.

Auch das mit nur zweiten Katze habe ich schon überlegt. Da hätte ich nur Angst das sie das Verhalten übernimmt und dann zwei Katzen an meiner wand hängen.
Mit dem sissal an der Wand werd ich mir mal genauer angucken
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Na dann ist ihr ohne Freundin total langweilig..
Tu ihr einen Gefallen und such ihr eine mit gleichem Alter und Charakter :)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Deine Katze geht vor Einsamkeit und Langeweile schon die Wände hoch.
Soll sie noch schreien dabei?

Sie braucht wirklich einen passenden Artgenossen an ihrer Seite!
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht und ähnlicher Charakter, dann sollte es passen :)
In die Zusammenführung kannst du dich hier einlesen.
 
Sibirer

Sibirer

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
15.544
Ort
im Hunsrück an der Nahe
Mein Sohn kennt einen Mann, der geht jeden Nachmittag um die gleiche Zeit 1 Std. mit seiner Katze an der Leine nach draußen, immer auf die selbe Wiese......
Balkon hast Du sicher nicht ?
Ich habe meine Beiden, da waren sie 4 u. 5 J. alt, an ein Geschirr mit Leine gewöhnt....sie wußten dann auch bald wann es soweit war raus zu gehen.
Später bekamen sie Freilauf im gesicherten Garten, seit dem sind sie viel entspannter !
Du kannst zwar Deine Wohnung mit Sisal sichern aber nicht das Bedürfnis der Katze.

Es gibt auch spezielle Katzentreppen für hochgelegene Wohnungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #10
Mein Sohn kennt einen Mann, der geht jeden Nachmittag um die gleiche Zeit 1 Std. mit seiner Katze an der Leine nach draußen, immer auf die selbe Wiese......
Balkon hast Du sicher nicht ?
Ich habe meine Beiden, da waren sie 4 u. 5 J. alt, an ein Geschirr mit Leine gewöhnt....sie wußten dann auch bald wann es soweit war raus zu gehen.
Später bekamen sie Freilauf im gesicherten Garten, seit dem sind sie viel entspannter !
Du kannst zwar Deine Wohnung mit Sisal sichern aber nicht das Bedürfnis der Katze.

Es gibt auch spezielle Katzentreppen für hochgelegene Wohnungen.

Das kann bei der TE aber auch ins Auge gehen. Wenn durch das "Leine gehen" erst mal die große weite Welt gesehen wird, kann es sein, daß sie es drinnen noch weniger aushält. Zumal auch alleine. Das kann zu neuen Problemen führen. Wenn also nicht wirklich dann bald Freigang oder gesicherter Freigang möglich ist, würde ich mit dem Leine gehen nicht anfangen. Zurück nehmen kann man das nämlich nicht mehr....
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.541
Ort
Oberbayern
  • #11
Finde ich auch! Sie braucht unbedingt eine zweite Katze.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass das wunderbar ist.
In jungen Jahren waren meine Ladies auch wild, haben alles mögliche angestellt, bzw. spielerisch sämtliche Winkel erprobt. Das war aber einfach kätzisches Verhalten. Man konnte das so umlenken, das es in Ordung war.

Am Wichtigsten waren aber immer die Rauf- und Fangspiele. Ich wüßte gar nicht, wie man das als Mensch adäquat bieten könnte. Und man erfreut sich daran und kann sich schon mal zurücklegen und braucht nicht jede Minute selbst spielen. Obwohl das natürlich auch zwischendurch sinnvoll und schön ist.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.919
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Die Katze ist alleine in einer Wohnung eingesperrt.
Da fehlt neben der gleichalten Freundin die normale Freiheit.

Nicht jede Katze ist für Wohnungshaltung geeignet und Einzelhaltung ist Tierquälerei .
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #13
Ich brauche dringend Rat.

Hallo und willkommen.

Du kannst in diesem Thread http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/165046-einzelkitten-erfahrungen.html nachlesen, dass es sehr, sehr vielen Menschen genau so geht und ging wie dir.

Lösungsversuche sind auch beschrieben und Happy Ends gibt es auch.

Lass dich nicht verwirren, dass dort oft von "Kitten" die Rede ist.
Auch einzeln gehaltene Kitten werden älter, und die Probleme lösen sich dann noch lange nicht "in Luft auf".

Wichtig: Deine Katze will dich nicht ärgern.
Ihr geht es AUCH schlecht, jedenfalls nicht so gut, wie es sein könnte.
Dir geht es auch nicht gut mit diesem Verhalten, nicht so gut, wie es sein könnte.

Es wäre schön, wenn du dir auf Basis der Erfahrungen vieler anderer Menschen ein eigenes Bild machst.

Weil deine Katze schon lang alleine war, werde dir dann auch Erfahrungen nützen, die in einem anderen Thread gesammelt sind, nämlich, wie man solche Tiere langsam mit einem anderen vergesellschaften kann.

Diesen hier meine ich: http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html
 
Sibirer

Sibirer

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
15.544
Ort
im Hunsrück an der Nahe
  • #14
Das kann bei der TE aber auch ins Auge gehen. Wenn durch das "Leine gehen" erst mal die große weite Welt gesehen wird, kann es sein, daß sie es drinnen noch weniger aushält. Zumal auch alleine. Das kann zu neuen Problemen führen. Wenn also nicht wirklich dann bald Freigang oder gesicherter Freigang möglich ist, würde ich mit dem Leine gehen nicht anfangen. Zurück nehmen kann man das nämlich nicht mehr....

Ja stimmt, das könnte auch passieren ! Bei manchen Katzen geht das - bei manchen nicht.
 
Sibirer

Sibirer

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
15.544
Ort
im Hunsrück an der Nahe
  • #15
@ babsimaus

Hast Du schon mal Feliway (Steckdose) ausprobiert ? Damit fühlen sich Katzen heimischer und geborgener. Ich habe das immer auf Vorrat denn meine Katzen werden dadurch tatsächlich ausgeglichener. Ich nehme es wenn sie sich mal wieder nicht austehen können und sich dauernd in die Wolle kriegen.
ähm...ich nahm es, denn seit sie Freigang haben läuft alles gut zwischen ihnen, also seit April habe ich es nicht mehr verwendet....
Wenn man umzieht soll man es auch verwenden, einfach nur um die Wohnung heimischer zu machen damit die Katzen sich wohler fühlen.
Ist vielleicht keine Endlösung aber es könnte ihr damit besser gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

*Angel*81
Antworten
12
Aufrufe
8K
*Angel*81
*Angel*81
Polayuki
Antworten
23
Aufrufe
4K
Jessica.
Jessica.
M
Antworten
23
Aufrufe
3K
HappyKerky
HappyKerky
tiggerchen
Antworten
3
Aufrufe
1K
JeLiGo
miopeppio
Antworten
6
Aufrufe
1K
miopeppio
miopeppio

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben