Katze 'klammert' - was tun?

C

Clessico

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich habe die Suche benutzt, aber nicht so wirklich etwas gefunden. Daher verzeiht es mir bitte, falls ein ähnlicher Beitrag schon existiert.
Kommen wir einfach mal zu meinem Problem:

Ich habe hier zwei Stubentiger rumlaufen, beide weiblich und nicht kastriert. Sie sind reine Wohnungskatzen, die kleine ist jetzt etwa 10 Monate alt, die große ein Jahr älter. Ich habe die Kleine damals dazugeholt, damit die Große nicht so allein ist, und meine Große hat sie auch quasi 'adoptiert', putzt sie und passt auf sie auf - soweit alles gut.
Allerdings klammert die Kleine unheimlich. Ganz egal was ich tue, sie folgt mir auf Schritt und Tritt. Wenn ich Geschirr spüle, sitzt sie neben der Spüle, wenn ich duschen bin und die Tür auflasse, sitzt sie vor der Duschtür, kratzt und miaut als ginge die Welt unter. Ebenso verhält es sich, wenn ich ins Schlafzimmer gehe.
Anfangs hat sie immer vor der Tür gesessen wenn ich schlafen wollte und miaut. Das habe ich ignoriert, weil die Große das Anfangs auch getan hat, und das ja noch normal war. Irgendwann hörte sie dann wirklich damit auf, und ich war zufrieden, doch seit ich einmal ein Wochenende über Besuch hatte und wir im Wohnzimmer auf Matratzen auf dem Boden schliefen, tut sie es wieder.
Zu Beginn nur Tagsüber, und wenn ich zu Bett ging hörte sie auf, das war noch okay. Mittlerweile tut sie es jedoch selbst Nachts und das ist furchtbar, weil ich unter Schlafstörungen leide, und eigentlich jedes bisschen an Ruhe brauche, das ich kriegen kann. Und wenn ich dann schlafe, erwache ich vom kleinsten Geräusch. Deswegen muss das unbedingt aufhören. Nachdem ich letzte Nacht nur 3 Stunden schlaf bekam, ist das Fass einfach voll, und ich muss etwas unternehmen.

Deswegen wäre es sehr nett, wenn jemand einen Tipp hätte. Außerdem werde ich das Land in ein paar Monaten verlassen, und ein halbes Jahr weg sein. Da passt meine Familie dann auf die beiden auf, aber ich will sie ja auch nicht quälen weil sie so an mir hängt. Bitte helft mir.


Liebe Grüße
Clessico
 
Werbung:
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Ich hab auch so eine Klammerkatze, bin ich zuhause folgt mir Miss Kitty auf Schritt und Tritt.

Soll sie, sie hat gelernt die Duschtür geht nicht so schnell wieder auf dernn ich da drin bin und kratzen bringt nichts, ergo sie sitzt nur noch davor und wartet.

Nachts darf sie mit ins Bett, so jammert sie nicht und liegt ganz still neben mir, oder an mir unter der Decke und schnurrt mich in den Schlaf.

Ruhe habe ich nur wenn Jack auf meinem Schoß sitzt, den kann sie nicht leiden und zieht beleidigt von dannen.

Da Miss Kitty blind ist verpaßt sie schonmal, daß ich den Raum verlassen, dann schreit sie auch als gibt die Welt unter.
Aber einmal "bin hier" rufen reicht und sie ist still und läuft zu mir.

Das hat aber alles was gedauert, etwa ein halbes Jahr.
Katzen sind Gewohnheitstiere.
Irgendwann wird sie merken was du willst.

Wenn du nachts Ruhe willst schmeiß sie raus und ignoriere alles was sie macht, nichts sagen, nicht nachgeben, oder du läßt sie rein
und hoffst das sie das gleiche tut wie meine und sich an dich kuschelt und durchschläft.

Kratz sie an der Dusche ignorier sie, hört sie kurz auf, lobe sie.

Viel Glück und gute Nerven.

Achja mit einem Ohropax im Ohr hört man das Gemaunze kaum noch und wird trotzdem vom Wecker wach.
Habe ich lange erprobt.

Meine hat auch kein Problem damit, wenn jemand anders ein paar Tage auf sie aufpaßt.
Sie wartet geduldig das ich wieder komme.
Da ist aber bestimmt jede Katze anders, aber sie wird sich daran gewöhnen das jemand anders sie füttert und beschmust.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Wenn sie nicht kastriert ist, könnte es auch mit einer Rolligkeit zusammenhängen;)

Ich habe hier aucheinen Kandidaten, der unheimlich klammert. Es war soweit kein Problem, doch als ich erfahren musste, dass er regelrecht Stress bekommt, wenn ich Morgens das Haus verlasse, war damit Schluss. Ich habe den "Hundeansatz" versucht: Einfach mehrmals täglich die Räume wechseln und Türe hinter sich zu machen - Katze bleibt draußen. Seitdem ist manisches Klammern Vergangenheit. Hinterhergelaufen wird dennoch auf Schritt und Tritt.

Liebe Grüße
 
C

Clessico

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
5
Danke für die schnellen Antworten.

Ich habe auch schon nachgedacht, sie einfach Nachts mit ins Bett zu nehmen, beziehungsweise es versucht. Doch auch dann weckt sie mich dauernd, weil ich aufwache wenn sie rausläuft aufs Klo, etc.
Bis auf dieses Geschrei Nachts ist das andere auch kein Problem, aber wenn sie merkt, dass sie nicht zu mir darf, dann schwankt sie immer zwischen resigniertem Maunzen und bösen heulen. Ich habe auch einfach Angst, Ärger mit den Nachbarn zu bekommen, da hier alles sehr hellhörig ist. Und je länger ich es ignoriere, desto schlimmer scheint es Tag um Tag zu werden. :(


Sie sind nicht kastriert, weil ich lange sehr krank war und die Wohnung nicht verlassen konnte. Habe Essen usw in geliefert bekommen, aber es konnte sie keiner für mich zum TA fahren. Es geht jetzt aber wieder, und ich werde das nun auch bald erledigen; soviel zu dem Thema.

Ich werde wohl wirklich mal versuchen, ihr das 'beizubringen', in der Hoffnung, dass es funktioniert.
 
Chrissy2010

Chrissy2010

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2011
Beiträge
1.039
Ort
Hamburg
Habe zwei Klammerbacken..... Gismo muss überall in der Nähe sein, und Chrissy auch - Lilly schaut das ganze entspannter zu sehen..... Die ist nur "bei Fuß" wenn sie weiß es gibt Futter....

Anfangs war es auch schwer, dass die Katzen es akzeptieren, dass das Bett meines ist, aber inzwischen wird es gut akzeptiert - Chrissy mautzt manchmal noch 1 - 2 mal, aber wenn ich die Tür dann nicht öffne, dann legt sie sich auch irgendwo hin....
Konsequentheit..... (Zauberwort) und Ignoranz.... Hatte, wie du, die Befürchtung, dass die Nachbarn das stört. Daher habe ich bei denen geklingelt und mein Problem geschildert und bekam von allen zu hören "okay - aber bisher haben wir noch nichts gehört. Sollten wir, ist es okay" :smile:

Wünsche dir viel Glück! :pink-heart:
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Ich werde wohl wirklich mal versuchen, ihr das 'beizubringen', in der Hoffnung, dass es funktioniert.


Bevor Du versuchst, den Katzen irgendwas "beizubringen", lass sie unbedingt kastrieren ! denn an einer schreienden, rolligen Katze wirst Du scheitern ...
 
C

Clessico

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
5
Hey,

ja, das ist mir klar, aber sie macht es ja durchgehend.. seit Monaten schon, selbst wenn sie nicht rollig ist. Die Große ist viel schlimmer wenn sie rollig ist.. Maunzt zwar nicht Nachts vor der Tür, weil sie weiß Tür zu = ist nicht, aber ist sonst halt 'anstrengender' als die Kleine.
Aber kastriert werden sie ja ohnehin nun, und ob mir das die erhoffte Erlösung bringt werde ich ja sehen :)

Danke euch auf jedenfall für die Glückwünsche, und den Rat!
 
Cebu

Cebu

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2011
Beiträge
66
Hey,

ja, das ist mir klar, aber sie macht es ja durchgehend.. seit Monaten schon, selbst wenn sie nicht rollig ist. Die Große ist viel schlimmer wenn sie rollig ist.. Maunzt zwar nicht Nachts vor der Tür, weil sie weiß Tür zu = ist nicht, aber ist sonst halt 'anstrengender' als die Kleine.
Aber kastriert werden sie ja ohnehin nun, und ob mir das die erhoffte Erlösung bringt werde ich ja sehen :)

Danke euch auf jedenfall für die Glückwünsche, und den Rat!

Es gibt auch sowas wie Dauerrolligkeit ;)

Klammert sie denn "nur" oder schreit sie permanent? Auch wenn du in einem anderen Raum bist?
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
15
Aufrufe
1K
Diana233
D
D
Antworten
6
Aufrufe
379
Lil0310
L
Diana7381
Antworten
17
Aufrufe
9K
nandoleo
M
Antworten
41
Aufrufe
2K
Muffinx95
M
N
Antworten
40
Aufrufe
12K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben