Katze - ja oder nein?

M

Miezpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2011
Beiträge
3
Guten Morgen liebe Chatgemeinde & Katzenforum!
Erstmal wünsche ich ein schönes Fest & besinnliche Feiertage. :)

Ich möchte gerne eine Katze haben, möchte aber natürlich vorbereitet sein und wissen, ob eine Katze (bzw. 2) wirklich das Richtige wäre.
Ich wollte euch ein paar Fakten nennen, und würde mich über Meinungen, ob jetzt ja oder nein, freuen.

Also, ich bin 17 Jahre alt und wohne mit meinen Eltern & meinem Bruder in einer 90qm² großen Wohnung, mit Balkon.
Ich bin in der 11. Klasse , ich bin (außer Mittwochs bis 17Uhr) immer von 7.30 bis 14 Uhr aus dem Haus.
Genauso meine Mutter.
Mein Vater arbeitet schichten, er ist morgens manchmal da - manchmal auch nicht.
In manchen Fällen wäre die Katze(n) also von 7.30-14 Uhr allein zu Hause.
Deswegen möchte ich auch 2. Da ich es 1.besser finde, wenn ein Tier mit "Gleichgesinnten" zusammen lebt und zudem natürlich Beschäftigung während der Abwesenheit hat.
Zudem arbeite ich meistens am Wochenende, da sind meine Eltern aber oftmals zu Hause. ( Arbeit ist von 11-19 Uhr meistens)
Also meine erste Frage : Zu wenig Zeit?
Über die Kosten brauch man nicht reden, mir ist klar, dass eine Katze (bzw. auch 2) auf einmal viel Geld kosten könnte.. dafür wäre in dem Fall vorgesorgt.
Und natürlich sind laufende Kosten auch gedeckt. :)


Habt ihr sonst irgendwelche Tipps, Ideen oder würdet ihr mir ganz von einer Katze abraten?
Bitte ehrliche Antworten, immerhin soll sich das Tier wohlfühlen!!

Liebe Grüße,
Anni
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Katzen können problemlos in dieser Zeit alleine bleiben. Wichtig ist aber, wie du schon erkannt hast, dass es 2 Katzen sind.

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, woher die Katzen kommen sollen? Wenn dir die Rasse nicht so wichtig ist, schau dich doch mal im Tierheim um. Da gibt es sowohl Kitten als auch erwachsene Katzen.

Wie siehts denn aus, wenn du ausziehst? Was hast du nach der Schule vor? Würden die Katzen mit dir kommen oder bei deinen Eltern bleiben?
 
M

Miezpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2011
Beiträge
3
Zu der Katzenwahl :
Ich habe eine tolle Seite gefunden, die Katzen aus den Tötungsstationen aus Spanien rettet & dann vermittelt :)
Da sind wunderschöne Katzen dabei!

Nach der Schule werde ich wahrscheinlich studieren, da muss man gucken, wie die Situation ist.
Wenn es gar nicht geht, würden meine Eltern sie natürlich hier behalten.
Wenn doch, würde ich sie mitnehmen.
Leider kann ich das nicht vorausplanen, aber au jeden Fall bleiben die Katzen dann bei uns.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Zu der Katzenwahl :
Ich habe eine tolle Seite gefunden, die Katzen aus den Tötungsstationen aus Spanien rettet & dann vermittelt :)
Da sind wunderschöne Katzen dabei!

Nach der Schule werde ich wahrscheinlich studieren, da muss man gucken, wie die Situation ist.
Wenn es gar nicht geht, würden meine Eltern sie natürlich hier behalten.
Wenn doch, würde ich sie mitnehmen.
Leider kann ich das nicht vorausplanen, aber au jeden Fall bleiben die Katzen dann bei uns.

Hey, das klingt doch super :)..

Also wenn deine Eltern hinter der Entscheidung stehen und mit 2 Katzen einverstanden sind, sehe ich absolut keinen Grund, warum ihr nicht Katzengeeignet sein solltet ;)

Les dich am besten vorher noch in ein paar Ernährungsthemen hier ein, denn da kann man einiges falsch machen :)..

LG + schöne Weihnachten
Berichte doch, wenn tatsächlich 2 Nasen bei dir einziehen. Würde mich freuen
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Zu der Katzenwahl :
Ich habe eine tolle Seite gefunden, die Katzen aus den Tötungsstationen aus Spanien rettet & dann vermittelt :)
Da sind wunderschöne Katzen dabei!

Nein, die deutschen Tierheime platzen ja nicht aus allen Nähten und wissen nicht mehr wohin mit den ganzen Katzen. Da muss man natürlich anderer Länder Tierprobleme lösen, anstatt mal hier vor Ort 2 kleinen Fellnasen ein Heim zu schenken und wenigstens ein bisschen Druck vom Tierheim wegzunehmen. :grummel:
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Nein, die deutschen Tierheime platzen ja nicht aus allen Nähten und wissen nicht mehr wohin mit den ganzen Katzen. Da muss man natürlich anderer Länder Tierprobleme lösen, anstatt mal hier vor Ort 2 kleinen Fellnasen ein Heim zu schenken und wenigstens ein bisschen Druck vom Tierheim wegzunehmen. :grummel:

Es wird ein Leben (zwei) gerettet. Herkunft sollte da keine Rolle spielen - und in deutschen Tierheimen werden die Tiere wenigstens nicht getötet sondern haben ein warmes Plätzchen und genügend Fressen.

Ist doch schön, dass die TE nicht zum Züchter oder Vermehrer geht.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
@Quicky
Ich komme selbst aus Spanien und kenne das Katzenelend dort. Und ich bin dankbar für jeden, der hilft, Katzen zu retten, denn die Spanier kriegen es nicht auf die Reihe, das Problem zu lösen. Für sowas gibts einfach kein Geld, das ist nicht wie in Deutschland, wo die Tierschutzgesetze und die Subventionen der Tierheime und der Steuerzahler dafür sorgen, dass keine gesunden Katzen eingeschläfert werden müssen, dass die Tiere in TH wenigstens ein halbwegs würdiges Leben führen. Dass sie gefüttert und medizinisch versorgt werden.
Sowas gibt es in Spanien nicht, weil es kein Geld dafür gibt. Sollte man, weil diese Länder finanziell Dinge die in Deutschland normal sind, nicht stemmen können, Katzen deswegen jämmerlich verrecken lassen?
Ich weiß dass das Elend in Deutschland größer wird, aber in Spanien ist der Zustand katastrophal, und diese "sollen sie sich selber um ihr Problem kümmern"-Einstellung geht zulasten der Tiere und das ist nicht fair. Das sind Katzen, keine Spanier "die was dafür können". Jedes Leben, das gerettet werden kann, ist es wert, gerettet zu werden. Und die spanischen Tierschützer sind nunmal auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen, denn anders als in Deutschland ist das Kind dort bereits in den Brunnen gefallen.
Wirklich, diese Einstellung, vor allem die Entrüstung dahinter, ausgedrückt durch deinen Sarkasmus und deinen Smilie, macht mich traurig.
 
M

marieplus2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2011
Beiträge
457
Ort
Nds. Braunschweig
Hallo und herzlich
index.php
hier Anni,

sicher gibt es in Spanien wirklich schöne Katzen, aber in Deutschland auch.
Aber auch wenn das Auge mit ißt, wichtiger ist, das die beiden charakterlich gut zueinander passen. Bei Geschwistern ist das oft der Fall, aber auch bei Katzenpaaren die aus verschiedensten Gründen abgegeben werden.
Das sind eure ersten Katzen?
Dann fände ich es besser sich im Tierheim/ Katzenhilfe in der Nähe umzusehen, denn sollte es irgendwie gar nicht funktionieren ist es leichter die Katzen ggf im Notfall auch wieder abzugeben.

Und wenn ansonsten alles geklärt ist- Platz, Finanzen,Zeit,Zukunft dann wünsche ich viel Freude mit den künftigen Mitbewohnern

Katzen sind einfach tolle Wesen, die einen total bezaubern können und einmal verzaubert hält das meist ein Leben lang und dann geht es gar nicht mehr ohne diese liebenswerten, eigenwilligen, sensiblen, wunderschönen, kleinen Räuber die einen in Nullkommanichts um den Finger wickeln können.

Lies dich hier durchs Forum was Ernährung, Gesundheit und Spiel und Spaß angeht, du wirst viel lernen können.

LG

OT @ all
könnt ihr für eure Grundsatzdiskussionen nicht einen anderen Thread missbrauchen-wie die Kleinkinder!
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Hier haben vier Leute einmal ihre Meinung gesagt, das ist in meinen Augen nun wirklich keine Diskussion. Und die TE hat explizit nach ausländischem Tierschutz gefragt, das Für und Wider zu erläutern hat da wohl nichts mit Mißbrauchen des Threads zu tun. Aber dass WIR uns deswegen als Kleinkinder von dir betiteln lassen sollen finde ich äußerst unhöflich.
Also wenn du schon weißt, dass deine Anmerkung OT ist, dann lass sie doch nächstes Mal einfach weg. :grummel:
 
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
1.461
Alter
41
Ort
in einem Haus
  • #10
OT @ all
könnt ihr für eure Grundsatzdiskussionen nicht einen anderen Thread missbrauchen-wie die Kleinkinder!

Das hier ist schon ziemlich frech, weil gar keiner Diskutiert sondern lediglich seine Meinung sagt/schreibt, und das wird man in einem Forum wohl noch dürfen:rolleyes:


Liebe Anni,

Herlich willkommen ;) Ich finde es super, das du dir davor Gedanken machst und dich informierst, auch finde ich es toll das Du 2 Katzen aus Spanien ein zuhause geben magst:) Katzen können auch alleine bleiben, Sie können sich ja dann zusammen beschäftigen ;)

Lg
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
  • #11
öhm - ich selber habe drei Spanier ... war auch nie im Tierheim, bis auf einmal (da sollte es die dritte sein, hatte aber einen Partner, kam also nicht in Frage, weil ich die zwei nicht trennen wollte)

Ich persönlich, ist halt meine Meinung, würde immer aufs Herz hören ... wenn Du eine Katze siehst (du hast ja noch keine andere, wo man auf Charakter usw. achten muss, wie ich das verstanden habe)

Leichter ist es natürlich, die Katzen auf Pflegestationen schonmal kennenzuelernen - oder eben im TH ... es gibt leider Gottes auch hier sehr sehr viele heimatlose Tiere (ich wusste das früher nicht)

Wichtig ist, dass es zwei sind, damit eine/r nicht alleien ist :)
 
Werbung:
M

marieplus2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2011
Beiträge
457
Ort
Nds. Braunschweig
  • #12
@ Nai / Streunerchen

es wird nicht diskutiert? Statt einem neuen Forenmitglied erstmal hallo zu sagen antwortet du nur auf Quiki.

Ihr seit hier oft seitenlang mit Diskussionen beschäftigt, dass ( nicht explizit dir) euch oft gar nicht mehr auffällt, dass der TE schon nicht mehr antwortet weil er längst abgeschreckt ist.
Der Thread -Katze aus dem Ausland oder lieber aus Deutschland- erstreckt sich über 36 Seiten und die TE entschuldigt sich schon fast dafür überhaupt gefragt zu haben weil sie keinen Krieg anzetteln wollte..
soviel zu "nur mal die Meinung sagen dürfen"..
bin hier raus..

LG
 
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
1.461
Alter
41
Ort
in einem Haus
  • #13
Marie, ich habe auch der TE Hallo gesagt:rolleyes:
Übrigens ist es normal in einem Forum, das man seine meinung dazu schreibt;) Bei mir braucht sich auch keiner zu Entschuldigen, jeder hat eine andere Meinung und das ist auch vollkommen okay.
Manchmal gibts hier wirklich lange Diskusionen und der/die TE meldet sich dann nicht mehr, aber dieses Thema ist 2 Seiten voll, da wird man wohl mal seine Meinung dazu sagen dürfen.
Liebe grüße
Bea
 
Zuletzt bearbeitet:
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
  • #14
... aber um die Frage, ob eine Katzen aus Spanien, Türkei, Ukraine oder einem örtlichen Tierheim ging es doch gar nicht. Die Ausgangsfrage war, ob bei den Gegebenheiten/Familienverhältnissen eine verantwortungsvolle Katzenhaltung möglich ist. Das ist das Thema.

Weil die TE im Nebensatz verriet, dass sie sich für Katzen aus Spanien interessiert, entspinnt sich eine Diskussion pro und contra. Das empfinde auch ich als abschreckend. Und das wäre in meinen Augen auch ein Fall für die Moderation.
 
Alminada

Alminada

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
2.919
Alter
37
Ort
Traunstein
  • #15
Danke Resi
:verschmitzt:

so und jetz wieder zum Thema


erstmal Hallo Miezpfote

ich find es erstmal super dass sich jemand in deinem doch noch jungen alter schon so expizit informieren möchte.

super is auch dass du dich von vorne herrein für 2 katzen entschieden hast. der zeitliche aspekt is lt deiner erklärung nicht tragisch und auch dass du dir für die zukunft und ein evtl. studium schon gedanken gemacht hast zeit dass du die reife besitzt ein tier zu beherbergen.

zwei sachen find ich noch wichtig anzumerken: zum einen eben die fütterung, da kannst du dich hier im forum gut informieren und ob du lieber kitten oder erwachsene katzen aufnehmen willlst. wenn es kitten sein sollen, sind ein paar sachen zu beachten. ich würd das in den ferien machen, damit du genug zeit hast sie einzugewöhnen (das wär bei erwachsenen auch nicht schlecht) und ich möchte noch einen weitverbreiteten irrglauben ausräumen: viele züchter, hobbyzüchter/vermehrer geben kitten mit 8 wochen schon ab!! das is grundlegend falsch! die kitten brauchen ihre mutter minimum bis zur 12. woche davor solltest du kein tier annehmen, das kann schwere verhaltensstörungen verursachen!

ich schreib dir mal ein paar links von orgas aus in - und ausland wo du mal kucken kannst ob du dich "verliebst" ;)

wär super wenn du kurz schreibst aus welcher region du kommst, dann kann man besser suchen... wär ja doof wenn ich dir ne bayrische tierschutzorga empfehle und du kommst aus schleswig holstein ;)

Merry Christmeow und viel glück bei der suche.... wenn du noch hilfe brauchst kuck doch mal im chat vorbei od schreib jemand via privatnachricht an, so geht man den streithähnen etwas aus dem weg (kleiner tipp :aetschbaetsch1:)
 
M

mio&minchen

Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2009
Beiträge
60
  • #16
Hallo Miezpfote,

erstmal fröhliche Weihnachten!

Zu deiner Frage: die räumlichen und zeitlichen Bedingungen bei euch finde ich für zwei Katzen völlig okay. Was mir eher ein bisschen Bauchschmerzen macht: Wenn du schon in der 11. Klasse bist, sind Abi und Studium ja nicht mehr allzu weit weg. Im Studium und (vielleicht) in einer anderen Stadt wird dein Leben sich erheblich verändern, wer weiß, ob du dann noch genug Zeit für zwei Tiere hast. Und falls du von zu Hause ausziehst, wirst du dich auch räumlich sicher verkleinern.

Sollen die Katzen also eher "deine" sein, die mit dir umziehen, oder "Familienkatzen", die bei deinen Eltern bleiben? Und stehen deine Eltern wirklich dahinter, im Fall des Falles die Katzen bei sich zu behalten und noch viele Jahre lang zu versorgen? Das würde ich zuerst mal klären.

Hast du übrigens auch schon mal daran gedacht, zwei älteren Katzen ein Zuhause zu geben? Die haben es immer ganz besonders schwer.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #17
... aber um die Frage, ob eine Katzen aus Spanien, Türkei, Ukraine oder einem örtlichen Tierheim ging es doch gar nicht. Die Ausgangsfrage war, ob bei den Gegebenheiten/Familienverhältnissen eine verantwortungsvolle Katzenhaltung möglich ist. Das ist das Thema.

Weil die TE im Nebensatz verriet, dass sie sich für Katzen aus Spanien interessiert, entspinnt sich eine Diskussion pro und contra. Das empfinde auch ich als abschreckend. Und das wäre in meinen Augen auch ein Fall für die Moderation.

Ohne auf die vermeintliche Grundsatzdiskussion eingehen zu wollen, sondern ich möchte nur sachlich erklären was da auf der vorigen Seite passiert ist: Die TE hat diese Frage im zweiten Post gestellt und wurde daraufhin angerumpelt - dazu wird man dann doch seine Meinung sagen dürfen, oder? Das unkommentiert stehen zu lassen fände ich nämlich viel mehr einen Fall für die Moderation als die vier folgenden Posts.
Mich hätte marieplus2' Einwand auch nicht weiter gestört, wenn er sachlich gekommen wäre - und nicht frech und gleich die betreffenden Leute beleidigend. Zu pauschalisieren, dass man hier in vier Posts eine Diskussion vom Zaun bricht, mit der man "mal wieder" einen Thread totdiskutiert (das wird ja in ihrem anderen Post impliziert) finde ich unfair. Und ich glaube tatsächlich, dass wir das Geplänkel jetzt nicht gehabt hätten, wenn sie sich diesen Post gespart hätte ;) Mir ging es auf keinen Fall darum, jemanden mit einer Diskussion zu vergraulen, ich wollte die Idee der TE verteidigen, die ich sehr gut finde, bis auf einen Aspekt: Man bekommt ein Überraschungspaket, das Anfänger evtl überfordern kann. Je nach Orga..

Der Grund, warum ich auf den ersten Post des Threads nicht Bezug genommen habe ist übrigens der, dass die TE sich mehr Gedanken macht als viele andere vor der Anschaffung und ich finde dass Amy die relevanten Fragen bereits gestellt hatte. :D


Alles wieder gut? Ich hoffe ja. Weitermachen. :)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
13
Aufrufe
2K
Margitsina
Margitsina
M
Antworten
13
Aufrufe
12K
D
S
3 4 5
Antworten
89
Aufrufe
9K
Tigerlilly94
Tigerlilly94
Sarii
2
Antworten
29
Aufrufe
4K
Richscot
M
Antworten
48
Aufrufe
5K
Miss Kitty
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben