Katze ist respektlos und andere Probleme

  • Themenstarter cocolorez
  • Beginndatum
C

cocolorez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
10
Hallo :)

in meinem Vorstellungsthread habe ich bereits erwähnt , dass mein Freund zwei Katzen hat.
Einmal Yoshi ein Kater und die Lucy eine Katze.

kurzes Profil:
Yoshi (kastiert) :
ca. 3 Jahre alt. Dominant und absolut unglaublich menschenbezogen. Ist schon immer eine Hauskatze gewesen. Eigensinnig, charakterstark. Er hat, meiner Meinung, null Respekt vor dem Mensch. Sehr intelligent!
Einfach sehr dreister Charakter. Andererseits tut er mir manchmal sehr leid.
Er übergibt sich nach wirklich J e d e r Mahlzeit bzw. mindestens einmal am Tag. (dazu später mehr)

Lucy (etwas älter als Yoshi..ca. 5 Jahre) schüchtern und vorsichtig gegenüber Menschen. Taut aber auf. Mitläuferin im Bezug auf's Verhalten von Yoshi. Zurückhaltend. Ausgeglichener als Yoshi.

Nun zu der Problematik:

1 )
Mit meinem Freund bin ich nun ein Jahr zusammen . Beim ersten Besuch von ihm habe ich bereits bei der "Fütterung" erlebt wie rauh es unter den dreien zugeht. Ich versuche es so gut wie es geht zu schildern.
Mein Freund geht in die Küche. Zugleich rasen die zwei Katzen hinter ihm her und wissen das es nun was gibt.
Yoshi springt auf die Platte. Mein Freund schubst ihn runter. immer wieder. Yoshi aktzeptiert es nicht. Mauzt extrem (!) laut. Stemmt sich mit den Vorderpfoten auf die Theke und versucht sich hochzuziehen. Freund versucht ihn davon abzuhalten , da er aber das essen zubereitet hat er keine hand frei.
wirres schauspiel.

Lucy ist dabei im Hintergrund versucht sich allerdings zu behaupten.

Beim Hinstellen der Schälchen schlingt (!) Yoshi das futter in sich rein . Innerhalb von 30 sekunden ist das schälchen leer und er stürzt sich auf das essen von Lucy. Davon halten wir ihn natürlich ab.
Aber es ist eine unglaubliche unruhe drin . Das habe ich wirklich noch nie erlebt. Bei meinen zwei Katzen damals herrschte ebenfalls etwas Futterneid und auch das gemauze. Aber nicht in dem Ausmaß!
Mein Freund hat "anti-schling"Fressnäpfe für Katzen geholt diese helfen beim Fressen etwas aber nicht bei dem Zenario was sich davor abspielt.

2)

Yoshi Kotzt! Und zwar nicht nur einmal im Monat und auch nicht zum Magensäubern sondern mindestens einmal am Tag.
Er ist für ein Kater eher kleiner (was wohl an der Wohnungshaltung liegt!?) und auch irgendwie dünn . Wenn er sich übergibt dann kommt entweder Galle raus mit Futter (vllt vom schlingen?) oder eine Art braune Masse aber in so einer rauhen Menge... echt ekelhaft.

Mein Freund , ich habe deswegen schon oft streit gehabt mit ihm, hat es auch schon zugelassen das die es wieder auffressen, weswegen ich es nun immer aufwische. Lucy übergibt sich garnicht. Nur Yoshi.

3)
Yoshi Räumt in der Küche alles aus! Eine dreistigkeit! Er springt auf die Küchentheke und hangelt sich an die Küchenschränke hoch. Dort räumt er alles aus. Dabei frisst er das Mehl und alles was er eben wärend seines Ausräum-aktion so findet. Er bekommt sogar den Kühlschrank auf! Mein Freund hat dort extra schon ein schloss angebracht damit wenigstens dieser vor ihm sicher ist.
Zwischen Wohnzimmer und Küche ist keine Tür sonst könnte man diese ja einfach zu machen :(

4)
Yoshi klaut das Menschenessen aus der Hand! Wenn wir auf dem Sofa essen kommt yoshi dreist her und reißt einem mit der pfote das essen aus der Hand! Unglaublich! Er springt nicht erst hoch und versucht sich einzuschleimen (so kannte ichs von meinen zwei Katzen damals) sondern er läfut an einem vorbei und krallt sich -mir nix dir nix- das was man grad essen will.

So!
Und nun zu meinen Fragen ;)

zu Problem 1 (Die Fütterung)
- ist es lediglich Futterneid und ich bin zu zart beseitet oder kann man gegen die Situation was machen? Wie kann man Yoshi davon abhalten das er nicht mit den vorderpfoten auf die theke soll und das alles was über dem Fußboden ist für den Menschen ist ?!

Problem 2 (Yoshis Magenproblem)
- kann es von Stress kommen? Was kostet ein Tierarzt besuch ungefähr? Hat das Jemand schon mal erlebt das eine Katze 1x am Tag sich übergibt? Und was kann man vorbeugend tun bis ich wieder bei meinem freund bin? (wohne 300 km von ihm entfernt - mache mir aber dennoch sorgen)

Problem 3 (Yoshi macht Chaos)
- Wie im gottes Namen kann man einer Katze beibringen das er nicht die Schränke ausräumen soll? Ist er unterfordert? Was kann man machen, damit er garnicht mehr auf die idee kommt an die schränke zu gehen?

Problem 4 (Yoshi der essensdieb)
-er ist gegenüber dem Menschen wirklich respektlos finde ich. Vllt hat man ihm das nie wirklich beigebracht und ist einfach unerzogen. Aber welche Schritte sollte man einleiten um es in eine andere richtung wieder zu lenken? Wie bringt man einer Katze die wirklich unerzogen ist bei sich doch mal bitte anders zu benehmen?


Ja, egtl ist es die Aufgabe meines Freundes sich um das wohl seiner katzen zu kümmern. Aber ich glaube das es ihm einerseits unangenehm ist und andererseits weiß er nicht wo man anfangen soll. Und ich bin leider nur selten bei ihm aufgrund meiner Ausbildung. Aber ich würde ihm gerne mit Ratschlägen Mut machen und ihn dazu bewegen etwas zu unternehmen .

Ach ja:
Es sind reine Wohnungskatzen. Ich habe schon oft gedacht das Yoshi eine Freigangskatze ist. Aber mein Freund wohnt im 1. OG eines Mehrfamilienhauses . Die Katzen könnten nicht selbstständig rein und raus. Zwar haben diese den Zugang zum Balkon aber ich glaube beide brauchen Freigang! Müssen Wohnungskatzen lernen sich draußen zurecht zu finden? Was haltet ihr (zum test?) von Katzenleinen?

Er ist so unausgeglichen, sitzt den ganzen Tag auf einem rum und will Aufmerksamkeit bzw. fressen. Er will egtl immer nur fressen!
Macht er das vllt. um aufmerksamkeit zu bekommen?
Hat er immer hunger weil er ständig alles wieder auskotzt?

Ich habe mal vom Clicker training gehört - wie fängt man damit an wenn eine katze null respekt vor einem hat?
Darf man egtl mit einer katze kuscheln wenn die mit einem egtl macht was sie will?

...vllt kann mir Jemand ratschläge geben und evtl paar Anregungen. Mir ist bewusst das ein Gang zum Tierarzt aufjedenfall nötig ist . Aber auch das unerzogene, dreiste verhalten von yoshi würde ich gerne irgendwie in den griff bekommen.
(mir ist übrigens klar das alles missverhalten von tieren menschen gemacht ist ;) - meine meinung zumindest ^^ ich seh die fehler bei meinem freund ziemlich klar. aber ich möchte schauen was man tun kann bevor zwei wirklich interessante katzen im TH landen)

was mir noch eingefallen ist gerade :
Yoshi gibt auffällig viele Kopfstöße bei Besuchern. Vorallem bei mir und er will auch immer auf mir liegen. Aber so langsam weiß ich nicht ob ich das überhaupt zulassen soll!?
Wieso gibt er so viele Kopfstöße?

Liebe grüße
Vanessa
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Wie viel bekommen sie zu fressen und welche Marke(n)?

Es kann durchaus sein, dass diese Problematik durch viel zu geringe Futtermengen entstanden ist.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Hört sich an als hätte er unglaublichen Hunger.
Stellt den Kater beim Tierarzt vor. Tãgliches Kotzem ost definitiv nicht normal oder gesund. Ob das Kotzen vom Schlingen kommt, kann man jetzt aus der Ferne auch nicht sagen.Was das kostet hängt davon ab, was er hat. Ihr solltet die Entscheidung für oder gegen Tierarztbesuch nicht vom Finanziellen abhängig machen.
Du scheinst die Tiere zu vermenschlichen, oder? " Respekt" Ist nichts, was Tiere oder Katzen kennen, nicht in dem Sinn wie wir das verstehen. Der Kater scheint unterfordert.
 
C

cocolorez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
10
hallo, und vielen dank für die schnelle Antwort :)

Also Trockenfutter steht den ganzen Tag zur Verfügung und Wasser auch. Nassfutter bekommen sie dann , glaube ich, nur abends um ca. 21 Uhr und manchmal auch morgends aber eher seltener.

Ich mische mich beim Füttern bislang nicht ein ,würde es aber mal meinem freund ans Herz legen wenn es daran liegen würde.

Welche Marke kann ich garnicht sagen...aber ich weiß das er immer zum Edeka geht für's Katzenfutter.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Bitte um folgende Infos:
Futtersorte?
Futtermenge pro Tag?
Wie alt war Yoshi, als er von der Mutter getrennt wurde?
Wie groß ist die Whg?
Wie viele Kratzbäume, Klettermöglichkeiten und Spielzeug ist vorhanden?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Für mich klingt das nach enormen Hunger!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Wie ist das Gewicht? Ist er normalgewichtig?

Solch regelmäßiges Erbrechen ist nicht normal und sollte vom Tierarzt abgeklärt werden.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
hallo, und vielen dank für die schnelle Antwort :)

Also Trockenfutter steht den ganzen Tag zur Verfügung und Wasser auch. Nassfutter bekommen sie dann , glaube ich, nur abends um ca. 21 Uhr und manchmal auch morgends aber eher seltener.

Ich mische mich beim Füttern bislang nicht ein ,würde es aber mal meinem freund ans Herz legen wenn es daran liegen würde.

Welche Marke kann ich garnicht sagen...aber ich weiß das er immer zum Edeka geht für's Katzenfutter.

Wann tritt das Kotzen auf - nach dem Nassfutter ?
Generell ist Trockenfutter kein artgerechtes Futter für Katzen, du kannst dich hier im Forum sehr gut zu artgerechter Fütterung einlesen ( oder auch deinen Freund dazu bringen, was noch sinnvoller wäre ;) )
 
C

cocolorez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
10
Mir scheint der kater auch komplett unterfordert! Aber was kann man dagegen tun?

vermenschlichen tu ich ihn garnicht. Aber meine Katzen damals haben "gewusst" das ein "nein" nicht bedeutet etwas weiter zu machen sondern mal lieber weg zu gehen ;)
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #10
ui, da ist aber einiges an Nachhilfe in Sachen Katzen-Ernährung von Nöten ;)

Trockenfutter ist gar nicht gut, höchstens als Leckerchen, aber nicht als Hauptfutter und dann bitte hochwertiges Nassfutter füttern - am besten hier im Nassfutter-Bereich einlesen
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #11
Also Trockenfutter steht den ganzen Tag zur Verfügung und Wasser auch. Nassfutter bekommen sie dann , glaube ich, nur abends um ca. 21 Uhr und manchmal auch morgends aber eher seltener.
.

Trockenfutter ist nicht gesund. Das sollte eigentlich GAR NICHT zur Verfügung stehen.

Es sollte ausschließlich Nassfutter gefüttert werden, zudem auch mittel-hochwertiges Nassfutter! Die Menge sollte je nachdem welche Sorte man füttert zwischen 200 und 300g pro Tag PRO KATZE sein. Je hochwertiger das Futter, desto mehr sättigt es.
Hochwertiges Futter ist nicht unbedingt teuer, dass sei dazu auch mal gesagt ;)

Ich glaube, wenn ihr die Katzen komplett auf NaFu umstellt und ihnen genug davon bereit stellt (zwischendurch Leckerlies wie Trockenfleisch, oder auch 1 EL Trockenfutter am Tag ist okay), dann dürfte das Problem vllt. schon behoben sein!
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #12
vermenschlichen tu ich ihn garnicht. Aber meine Katzen damals haben "gewusst" das ein "nein" nicht bedeutet etwas weiter zu machen sondern mal lieber weg zu gehen ;)

Wenn ich "Kohldampf" habe akzeptiere ich gar nichts.
Der Kater hat Hunger bis zum abwinken.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #13
Mir scheint der kater auch komplett unterfordert! Aber was kann man dagegen tun?

vermenschlichen tu ich ihn garnicht. Aber meine Katzen damals haben "gewusst" das ein "nein" nicht bedeutet etwas weiter zu machen sondern mal lieber weg zu gehen ;)

Das hat dann aber weniger mit Respekt zu tun, eventuell hast du die Wortwahl einfach etwas falsch getroffen.

Nun, bei der Beschäftigung der Katzen ist natürlich dein Freund gefragt - aus der Ferne kannst du selbst da ja leider nicht viel machen ausser positiv auf ihn einwirken.
wie beschäftigt er sich denn mit den Katzen?

Der Kater sollte aber auf jeden Fall zum Tierarzt, das tägliche Kotzen sollte eigentlich deutlicher Grund zur Sorge sein.
Anmerkung: Kater meines Freundes hat anfangs auch sehr oft gekotzt - bei ihm lag es am Trockenfutter.
 
C

cocolorez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
10
  • #14
Die futtersorte kann ich gerade nicht sagen. Nur das es vom Edeka ist. Werde beim nächsten besuch mal einen Blick drauf werfen.

Die Menge... es sind zwei Schälchen Trockenfutter . Ungefähr jeweils zwei Hände voll. Und dann nimmt er eine Dose Nassfutter teilt diese in zwei Schälchen auf. Dubioser weise mischt mein Freund manchmal Wasser mit rein (habe ich selbst noch nie mitbekommen, das man des so macht).

Habe Yoshi noch nie wiegen können. Aber, ich möchte hier niemanden verschrecken...also.. ich habe den wassertest mit dem fell mal gemacht. An wasser mangelt es ihm nicht. Allerdings wenn man über den Rücken streichelt kann man wirklich deutlich die Wirbelsäule fühlen. Er ist , würde ich sagen, etwas größer als ein Dackel.

Mein Freund meint, das er Yoshi gefunden hat auf der Straße und er seitdem bei ihm ist. Also weiß ich nichts von einer Katzenmutter :/

die wohnung is ca 60 qm² groß mit 3 zimmern. zum spielen haben die einen kratzbaum. seit es mich bei denen gibt eine kiste voller spielzeug (katzenfedern, rennende mäuse etc...bälle...kisten mit zeitungen und so) und ein katzensofa ^^

so...hoffe das hilft evtl etwas weiter.

werd mich aufjedenfall mal ins Thema katzenfutter einlesen :)
danke danke danke !
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #15
Bitte im Ernährungsbereich einlesen.
Das Futter ist nicht hochwertig und vor allen Dingen zu wenig.
Trofu gehört nicht in die Katzenernährung.
Der Kater hat HUNGER!!!!!!
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #16
Die Menge sollte je nachdem welche Sorte man füttert zwischen 200 und 300g pro Tag PRO KATZE sein. Je hochwertiger das Futter, desto mehr sättigt es.
Bitte keine Mengenangaben. Auch wenn du unterschiedliche Qualitäten erwähnst, kann und sollte man die Menge trotzdem nicht eingrenzen bzw. festlegen.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #17
Das Thema Katzenfutter ist erst einmal das WICHTIGSTE womit ihr euch evtl. BEIDE beschäftigen solltet.

Damit könnt ihr sicher viele der genannten "Probleme" lösen bzw. in den Griff bekommen. Bestimmt auch die Kotzerei von Yoshi :rolleyes: Dennoch sollte das einmal beim TA abgeklärt werden!

Also das Trockenfutter solltet ihr wirklich komplett weglassen - wirklich nur mittel-hochwertiges Nassfutter geben und natürlich auch ausreichend.

Man muss kein Nassfutter kaufen, welches 2,50€ pro 80g kostet.
Die 400g Dosen sind bei 2 Katzen eigentlich immer ideal. Zudem sind sie günstiger, als 100 oder 200g Dosen.
Es gibt so viele verschiedene Sorten in versch. Preisklassen. Aber die meisten 400g Dosen kosten mit Rabatten und Co. (aus den Onlineshops) meistens um die 0,80 - 1,30€ pro Dose.
Wenn man sich das mal ausrechnet, so für einen Monat, dann kostet das Trockenfutter genauso viel. Abgesehen davon ist Trockenfutter wirklich schädlich für Katzen - Nierenschäden, Nierensteine etc.

Setzt euch doch morgen, an einem regnerischen Sonntag zusammen auf die Couch und lest euch in Ruhe in das Thema Katzenernährung ein :)
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #18
Ich finds schön dass du dir Gedanken machst.

Die Idee mit dem Wasser über dem Nassfutter ist gar nicht dumm, eigentlich sehr gut und auch nötig wenn die Katzen auch Trockenfutter oder vor allem dieses Fressen. (Der Faltentest wird im Übrigen auch erst auffällig, wenn die Tiere deutlichst dehydriert sind, auch bei normalem Hautfaltentest kann schon ein ordentliches Flüssigkeitsdefizit vorliegen, das nur noch als zusätzliche Info)

Was mich aber wirklich noch interessiert: Wann tritt das Kotzen auf, steht das im zeitlichen Zusammenhang zur Nassfuttergabe? ( Gedanke: Kater schlingt dabei extrem, was du ja auch beschreibst, und kotzt deshalb)

Beschäftigt sich dein Freund denn auch aktiv mit den Katzen ? Also spielt er mit ihnen gemeinsam?
 
C

cocolorez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
10
  • #19
woher bekomme ich denn die gewährleistung das dann Lucy genug futter bekommt. wenn der Kater nicht nur seins sondern auch das von seiner KOllegin frisst?

Tierarzt ist sowieso logisch. :( mir tun die zwei halt schon irgendwie leid.

Mein Freund arbeitet den Tag über... ganz ehrlich.. ich glaube er macht nicht viel mit den zwei. Wenn ich da bin spiel ich sehr viel mit der federboa und mit ganz einfachen Fäden. Da gehen die zwei richtig ab ^^
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #20
Das Thema Katzenfutter ist erst einmal das WICHTIGSTE womit ihr euch evtl. BEIDE beschäftigen solltet.

Sehe ich auch so.

Die futtersorte kann ich gerade nicht sagen. Nur das es vom Edeka ist. Werde beim nächsten besuch mal einen Blick drauf werfen.

Die Menge... es sind zwei Schälchen Trockenfutter . Ungefähr jeweils zwei Hände voll. Und dann nimmt er eine Dose Nassfutter teilt diese in zwei Schälchen auf. Dubioser weise mischt mein Freund manchmal Wasser mit rein (habe ich selbst noch nie mitbekommen, das man des so macht).

Wieviel wird von dem Trockenfutter gefuttert? Sind die Schälchen dann leer?:confused: ( Mal davon abgesehen, dass ich Trockenfutter als Hauptfutter zur ständigen Verfügung für nicht gut halte).

Dann gibt es einmal pro Tag jeweils pro Katze 200 gr. Nassfutter in den Napf?
Der Kater verputzt dann diese 200 gr. Nassfutter ruckzuck und erbricht danach?
Wundert mich nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
E
Antworten
4
Aufrufe
321
EmilieLee
E
L
Antworten
12
Aufrufe
777
Neol
A
Antworten
111
Aufrufe
3K
Motzfussel
M
kuschi
Antworten
18
Aufrufe
1K
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben