katze in der schwangerschaft rollig und kater will ran!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
Hallo ihr lieben, eine gute Freundin von mir hat leider gerade ein sehr großes Problem. Sie hat sich zwei Katzen zugelegt und die zwei sind reine Wohnungskatzen weshalb der Tierarzt auch eine Frühkastration vermeiden wollte und auch konnte. Es handelt sich hier um einen Kater und einer Kätzin (verschiedene Würfe also keine Blutsverwante). Ihr wurde gesagt dass wenn sich die Katze Anzeichen einer Rolligkeit gibt oder der Kater markiert soll sie sofort zum Arzt und es wird eingegriffen. Sie hat leider nicht mitbekommen dass die kleine rollig war und nun wurde sie leider gedeckt was leider schlecht ist aber nun mal nicht mehr rückgängig ist. Sie ist jetzt schon am 57 Tag und ziemlich am ende und bald ist es auch soweit. Sie war auch schon zwei mal beim Arzt leider nur zum abtasten da kein Ultraschallgerät nicht vorhanden war. Beide haben ein Junges abgetastet und sie ist 100% trächtig. Ich persönlich finde es sehr schade dass es nur ein einziges wird da das kleine leider keine Geschwister zum toben haben wird.
Ihr Problem jetzt ist, dass der Kater etwas am Zahn hatte und Antibiotikum nehmen musste wodurch seine Kastration erst in 6 Wochen stattfinden kann. Jetzt ist aber die kätzin seit gestern rollig und bietet sich dem Kater an. Ich habe aber gelesen dass sie dann totgeburten haben wird da die kleinen unterentwickelt sein werden und das vermieden werden soll. Die zwei wurden jetzt getrennt (Kater hat Wohnzimmer, Flur, Toilette und Küche und die Katze hat zwei Schlafräume) Getrennt wird das ganze mit zwei Lattenrosten und decken damit sie sich nicht sehen. Sie und vor allem der Kater mautzen leider rund um die uhr und versuchen alles um zum Partner zu gelangen und die nacht wird mit geschreie zur qual.

Jetzt ist meine frage.. Wie ist das denn für die kätzin? Das ist doch purer stress für die kleine so kurz vor der geburt? Und der kater schreit und schreit und dreht durch weil er nicht zu ihr darf? Sollen wir den kater für einige tage woanders unter bringen? und habt ihr tipps weil es nur ein kitten wird? Erfahrungen wie man sich verhalten soll? das kitten hat übriges schon jetzt ein neues zuhause. es kommt zu einer die selber schon zwei katzen besitzt in einem großen haus.
 
Werbung:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.651
Es geht nicht rein zufällig um die 2 unkastrierten Katzen deines Freundes, oder.....weil IHR den Kater woanders unterbringen wollt....?:confused::mad:
 
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
Nein die sind schon kastriert worden und die sind übrigens schon 2 Jahre und die zwei erst 7 monate
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

das liest sich m. E. so, als hätte es deine Freundin richtig drauf angelegt, dass die weibl. Katze trächtig wird.

Natürlich ist das alles Stress, für beide, Kater und Kätzin.

Wie alt ist die denn eigentlich? Wahrscheinlich selbst noch ein Kitten? Dann ist die Schwangerschaft lebensgefährlich für sie und ich würde in dem Fall zu einem sofortigen Abbruch raten.

Und einen Tierarzt suchen, der nicht mehr so veraltete Ansichten hat (Kastra erst wenn es evtl. Anzeichen gibt).
 
Rion84

Rion84

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2015
Beiträge
2.277
Ort
Lünen
Ich kenne mich zwar nicht mit Kitten etc. aus, aber spontan würde ich deiner Freund ein paar Sachen empfehlen:

  1. Tierarzt sofort wechseln! Der scheint nicht wirklich kompetent zu sein
  2. Kater sofort kastrieren lassen! Oder will sie noch einen Wurf?!
  3. Katze kastrieren lassen! Wann genau nach der Geburt, weiß ich nicht. Müsste dann der NEUE Tierarzt sagen können.
  4. Katze zu einem anderen Tierarzt JETZT schon bringen. Evtl. sind da mehr drin als nur 1! NUR tasten soll nichts bringen. Nur ein Ultraschall kann genau die Anzahl sagen.

Wie alt ist die Katze denn? Evtl. ist sie viel zu jung und es kann große Probleme bei der Geburt kriegen (https://www.katzen-forum.net/threads/katze-mit-6-monaten-traechtig.153473/)!


EDIT: Oh, 7 Monate...ja toll....
 
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
Hallo,

das liest sich m. E. so, als hätte es deine Freundin richtig drauf angelegt, dass die weibl. Katze trächtig wird.

Natürlich ist das alles Stress, für beide, Kater und Kätzin.

Wie alt ist die denn eigentlich? Wahrscheinlich selbst noch ein Kitten? Dann ist die Schwangerschaft lebensgefährlich für sie und ich würde in dem Fall zu einem sofortigen Abbruch raten.

Und einen Tierarzt suchen, der nicht mehr so veraltete Ansichten hat (Kastra erst wenn es evtl. Anzeichen gibt).

Sie ist in der 57. Da bricht man keine Schwangerschaft ab! Unmenschlich ist sowas. Ich kann das nicht beurteilen. Meine Freundin weiß dass ich einen Account hier habe und hat mich gebeten eine Umfrage zu erstellen. Danke dass dies möglich ist! Sie weiß selber und ich auch dass es nicht schön ist aber was soll sie denn machen wenn der arzt es ihr empflehlt? Das ist das selbe wie manche leute denken das Whiskas das beste futter auf dem markt ist!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Klicke in dem ursprünglichen Thread auf das kleine rote Warndreieck unter Deinem Nick und es öffnet sich ein Fenster, in welchem Du die Mods anschreiben und um Löschung wegen Doppelposting bitten kannst.

Was den Kater betrifft: Wenn es geht, würde ich ihn in der nächsten Zeit woanders hinbringen. Er sollte auch nach der Geburt in den ersten Wochen nicht zur Katzenmama und Baby.

Wenn nur ein Kitten geboren wird, ist das natürlich wirklich nicht schön. Diesem wird auf jeden Fall ein Geschwisterchen zur Sozialisierung fehlen. Ich würde mich diesbezüglich mal mit dem Tierschutz vor Ort in Verbindung setzen. Die Mamakatze ist wahrscheinlich noch sehr jung. Eventuell ist sie selbst mit einem Kitten überfordert. Vielleicht hat der TS eine säugende Mamakatze, wo das Kitten dazu gelegt werden kann. Dann aber unbedingt mit dem TA sprechen bezgl. der Milch, die ja in die Zitzen einschießen wird.

Und dem TA, der die Kastra abgelehnt hat, würde ich ein paar Takte erzählen und ihn wechseln.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Sie ist in der 57. Da bricht man keine Schwangerschaft ab! Unmenschlich ist sowas.

Ich finde es unmenschlich, dass eine kleines 5 Monate altes Kitten gedeckt wird!

Wie alt ist deine Freundin, für die du hier fragst? Wenn man Männlein und Weiblein zusammensteckt, sollte man wissen, was passieren kann!
 
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Den Tierarzt würde ich auf jeden Fall wechseln. Was für ein Stümper.

Deine Freundin soll die Katze auf jeden Fall röntgen lassen, damit sie genau weiß wie viele Kitten es sind. Gerade bei so einer jungen Katze kann es zu komplikationen kommen und dann ist es wichtig zu wissen ob noch ein Kitten feststeckt.

Ich würde die kleine ja sofort kastrieren lassen, aber das ist immer Ansichtssache und möchte ich nicht weiter disskutieren.

Dann soll sie sich Aufzuchtsmilch und eine Spritze zum zufüttern für den schlimmsten Fall besorgen.

Wie man ein gemischtes Pärchen in dem Alter nicht längst kastriert haben kann werde ich nicht verstehen...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Warum kann der Kater nicht umgehend kastriert werden?
Eine Antibiotka-Gabe kann nicht der Grund sein. Bitte sofort einen anderen Tierarzt finden der das umgehend macht.

Allerdings kann ein Kater auch nach der Kastration noch bis zu 6 Wochen zeugungsfähig sein, bitte beachten!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich würde den Kater auch trennen, am besten nicht mit Decken und sonstigem Kram sondern in einen anderen geschlossenen Raum oder wanders so lange unterbringen.
Die Katze nach der Geburt bitte auch zeitnah, nach 4-6 Wochen kastrieren lassen.

Und eine Nummer vom Tierarzt griffbereit haben, bei so einer jungen Katzen kann es schnell zu Komplikationen kommen bei der Geburt. Auch ist fraglich ob sie sich ausreichend um das Junge kümmert.

man man man, Tierärzte die so einen Mist erzählen, da krieg ich das kotzen.


Was ich nicht weiß, werden Katzen rollig die schon trächtig sind???
Ich dachte nein.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #11
Sie ist in der 57. Da bricht man keine Schwangerschaft ab! Unmenschlich ist sowas. Ich kann das nicht beurteilen. Meine Freundin weiß dass ich einen Account hier habe und hat mich gebeten eine Umfrage zu erstellen. Danke dass dies möglich ist! Sie weiß selber und ich auch dass es nicht schön ist aber was soll sie denn machen wenn der arzt es ihr empflehlt? Das ist das selbe wie manche leute denken das Whiskas das beste futter auf dem markt ist!

Was sie machen kann? Sich selber informieren, z.B. mittels diesem Forum und/oder guten Katzenbüchern. Nach der Deckung ging das doch auch.

Die Trächtigkeit einer viel zu jungen Katze abzubrechen, ist nicht "unmenschlich", sondern schlicht ein Zeichen von einem (wenn auch spät einsetzenden) Verantwortungsbewusstsein.
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #12
Welcher Tierarzt ist das?!
Selbst die kleinste "Dorfpraxis" hier hat Ultraschall und Röntgen.
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
Es muss ganz schnell ein Ultarschall gemacht werden ! Mit 7 Monaten ist die Katze noch sehr jung und es kann passieren, dass es bei der Geburt zu Komplikationen kommt, sie die Kitten später nicht annimmt usw.
Und wenn es wirklich mehr Kitten sind, vielleicht überlebt sie die Geburt überhaupt nicht ?

Außerdem muss der Kater direkt kastriert werden.

Ich würde die Katze auch mit Jungen im Bauch kastrieren lassen. Wird im Tierschutz auch häufig noch bis zum Ende gemacht. Was hilft es, wenn die Katze oder Kitten vielleicht unter der Geburt sterben oder die Katze sich später nicht um ihre Babys kümmert ?
Die Kitten sind noch nicht lebensfähig.
Klar ist das mit der Kastration eine moralische Sache, aber dann sollte man mit de Moral erst mal da anfangen, wo zwei potente tiere miteinander in Kontakt gelassen werden ...
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #14
Pst, der Thread ist vom April, ist eh zu spät ... ;)
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
  • #15
Der war bei mir ganz oben :O
ups da war ich ausversehen auf seite 2 oder so
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.267
  • #16
Was ich nicht weiß, werden Katzen rollig die schon trächtig sind???
Ich dachte nein.
Der Frage schließ ich mich an - ich dachte bisher auch dass eine trächtige Katze nicht rollig werden kann...
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
U
Antworten
73
Aufrufe
16K
Rickie
Zwiggl
Antworten
6
Aufrufe
3K
Zwiggl
M
2 3
Antworten
57
Aufrufe
10K
Shelune
Shelune
T
Antworten
35
Aufrufe
1K
Christian89
Christian89

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben